Adenoide 1, 2 und 3 Grad

Adenoide 1, 2 und 3 Grad - was sind sie, Symptome, Behandlung bei Kindern. Ist es möglich, auf eine Operation zu verzichten??
Adenoide bei Kindern sind die häufigste Diagnose, die von pädiatrischen HNO-Ärzten gestellt wird. Am häufigsten treten Probleme bei einem Kind im Alter von 2-10 Jahren auf.

Diese Krankheit geht mit einem entzündlichen Prozess im Nasopharynx einher, einer Hypertrophie des Adenoidgewebes, die eine ständige Infektionsquelle im Körper darstellt. Eine rechtzeitige Behandlung oder Operation hilft dabei, viele der Probleme zu beseitigen, die Adenoide verursachen können.

Was ist das?

Adenoide bei Kindern sind nichts anderes als ein Überwachsen des Gewebes der Rachenmandel. Es ist eine anatomische Formation, die normalerweise Teil des Immunsystems ist. Die nasopharyngeale Mandel bildet die erste Verteidigungslinie gegen verschiedene Mikroorganismen, die mit eingeatmeter Luft in den Körper eindringen wollen.

Ursachen des Auftretens

Die pathologische Vegetation von Lymphgewebe bei Kindern tritt aus folgenden Gründen auf:

  • chronische Mandelentzündung;
  • Infektionen im Kindesalter (Keuchhusten, Diphtherie, Scharlach);
  • häufige Viruserkrankungen (Grippe, ARVI);
  • allergische Stimmung des Körpers (das Baby reagiert auf Lebensmittel mit Chemikalien und übermäßigem Verzehr von Süßigkeiten);
  • Immunversagen (Schwäche der Abwehr);
  • künstliche Fütterung (mit Muttermilch erhält das Baby die Immunzellen der Mutter);
  • Impfungen (eine unzureichende Reaktion auf die Impfung führt häufig zu Adenoiden in der Nase);
  • erbliche Veranlagung (abnorme Funktion des Lymphsystems, normalerweise kombiniert mit endokriner Pathologie);
  • äußere Umgebung (Staub, gasförmige Luft, giftiger Kunststoff, Haushaltschemikalien);
  • pathologische Schwangerschaft / Geburt (Virusinfektion einer schwangeren Frau im 1. Trimester, fetale Hypoxie, Erstickungsgefahr bei der Geburt).

Abhängig von der Größe des Wachstums ist es üblich, bei Kindern drei Grade von Adenoiden zu unterscheiden. Diese Aufteilung ist sehr zweckmäßig und wichtig für die Taktik des Patientenmanagements. Insbesondere große Wucherungen erfordern die aktivste Intervention, da sie die Lebensqualität erheblich verschlechtern und schnell zu Komplikationen führen können.

Symptome

Probleme mit einer Entzündung der Adenoide sollten in Fällen vermutet werden, in denen das Kind die folgenden Symptome hat:

  • hat oft einen leicht offenen Mund;
  • atmet durch den Mund statt durch die Nase;
  • Anzeichen von Adenoid bei Kindern leiden häufig an Infektionen des Ohrs und der oberen Atemwege;
  • schläfrig, lethargisch und weinerlich (dies ist auf Hypoxie zurückzuführen);
  • hat Schwierigkeiten sich zu konzentrieren;
  • klagt über Kopfschmerzen;
  • spricht vage;
  • hört schlimmer.

Alle Anzeichen einer Adenoiditis, die während einer Entzündung auftreten, hängen davon ab, was die Entzündung verursacht, umfassen jedoch:

  • Schmerzen im Kehlkopf;
  • Atembeschwerden aufgrund einer verstopften Nase
  • geschwollene Lymphknoten im Nacken;
  • Mittelohrschmerzen und andere Hörprobleme.

Bei verstopfter Nase wird das Durchatmen zum Problem. Andere Symptome einer Entzündung der Adenoide, die mit Nasenproblemen verbunden sind, umfassen das Atmen durch den Mund, Schlafprobleme und Resonanzeffekte beim Sprechen.

Grad 1 Adenoide

Die Adenoide ersten Grades schließen nur ein Drittel des Lumens des Nasopharynx und verursachen keine schwerwiegenden Komplikationen, wodurch das Kind einen aktiven Lebensstil führen und tagsüber ruhig atmen kann. Schwierigkeiten beim Nasenatmen treten am häufigsten während des Schlafes in horizontaler Position auf, da dies die Position der Adenoide verändert. Sie beginnen den größten Teil des Lumens des Nasopharynx zu schließen und zwingen das Kind, durch den Mund zu atmen..

Ein wichtiges Zeichen für Eltern, das den Beginn der Proliferation von Adenoiden signalisiert, kann ein schlechter Schlaf des Kindes und häufige Albträume aufgrund von Sauerstoffmangel sein. Vor diesem Hintergrund entwickeln sich chronische Tagesmüdigkeit und Müdigkeit. Das Kind kann auch eine verstopfte Nase und einen serösen Ausfluss haben..

Grad 2 Adenoide

Adenoide wachsen nicht nur, sie können sich von Zeit zu Zeit entzünden. In diesem Fall tritt eine akute Erkrankung namens Adenoiditis auf. Seine Zeichen:

  • das Thermometer überwindet souverän die 38-Grad-Marke;
  • das Auftreten von Flüssigkeit mit einer möglichen Beimischung von Blut, Ausfluss, der sich in mukopurulent verwandelt;
  • Es ist schwierig für das Baby einzuschlafen, es schnarcht nachts, es gibt kurzfristige Atemstillstände - Apnoe.

Der Arzt verschreibt eine Behandlung, für die sich die Krankheit eignet, aber bei wiederholten Verschlimmerungen der Krankheit müssen die Adenoide entfernt werden.

Adenoide zweiten Grades äußern sich in erheblichen Atembeschwerden, die nachts zunehmen. Der ständige Sauerstoffmangel erklärt die Schwäche und Lethargie des Babys, Schläfrigkeit, Entwicklungsverzögerung, Schwäche und Kopfschmerzen. Mögliches Auftreten von Asthma bronchiale, Bettnässen, Hör- und Sprachstörungen.

Grad 3 Adenoide

Mit einem signifikanten Anstieg der Adenoide wird ihre Wirkung auf den Körper des Kindes immer zerstörerischer. Ständige Entzündungen tragen zur reibungslosen Produktion von Schleim und Eiter bei, die leicht in die Atemwege gelangen können. Laryngitis, Pharyngitis, Tracheitis und Bronchitis werden häufige Gäste, zu denen eitrige Mittelohrentzündungen gehören..

Der Prozess der normalen Entwicklung der Knochen des Gesichtsskeletts ist gestört, und dies beeinflusst die Entwicklung der Sprache des Babys auf ungünstigste Weise. Unaufmerksame Eltern bemerken nicht immer die auftretende Nasalität, und die Unfähigkeit, viele Buchstaben auszusprechen, wird auf andere Gründe zurückgeführt.

Ein ständig offener Mund verändert das Aussehen eines bisher attraktiven Kindes, er beginnt aufgrund der Lächerlichkeit seiner Altersgenossen psychische Probleme zu haben. Es besteht kein Grund zu hoffen, dass das Kind herauswächst. In diesem Stadium wird eine Berufung an den Arzt zur Notwendigkeit. [adsen]

Wie Adenoide aussehen: Foto

Das Foto unten zeigt, wie sich die Krankheit bei Kindern manifestiert..

Diagnose

Umfassende Diagnostik besteht in der Durchführung einer vollständigen Untersuchung, die aus mehreren Phasen besteht:

  1. Feststellung von Beschwerden und Krankengeschichte.
  2. Digitale Untersuchung des Nasopharynx.
  3. Rhinoskopie (anterior und posterior) - Untersuchung der oberen Teile des Nasopharynx mit einem Spiegel.
  4. Röntgenaufnahme des Nasopharynx (derzeit selten verwendet).
  5. Endoskopie (Untersuchung mit einer Sonde mit einer Kamera).
  6. CT-Scan.

Die endoskopische Untersuchung und die Computertomographie gelten als die informativsten Diagnosetechniken, mit denen der Wachstumsgrad von Adenoidvegetationen, die Gründe für ihre Zunahme und Gewebestruktur sowie das Vorhandensein von Ödemen mit hoher Genauigkeit bestimmt werden können. Und auch den Zustand benachbarter Organe herauszufinden, die Möglichkeiten konservativer Therapiemethoden (lokale Behandlung, Lasertherapie, Therapie mit Volksheilmitteln und Homöopathie, Physiotherapie) oder die Notwendigkeit einer Operation und die Technik der Adenotomie zu bestimmen. [adsen1]

Wie man Adenoide bei Kindern behandelt?

Ärzte kennen verschiedene Möglichkeiten zur Behandlung von Adenoiden - ohne Operation und mit Hilfe der chirurgischen Platzierung. Aber in letzter Zeit ist der neueste Weg, die Krankheit loszuwerden, in den Vordergrund getreten - ein Laser.

Allgemeine Therapien basieren auf Folgendem:

  • Lasertherapie - heute wird diese Methode als sehr effektiv angesehen, und die meisten Ärzte halten sie für sicher, obwohl niemand die Langzeiteffekte der Laserexposition kennt, wurden Langzeitstudien auf dem Gebiet ihrer Anwendung nicht durchgeführt. Die Lasertherapie reduziert Ödeme des Lymphgewebes, erhöht die lokale Immunität und reduziert Entzündungen im Adenoidgewebe.
  • Die medikamentöse Therapie von Adenoiden besteht hauptsächlich in der sorgfältigen Entfernung von Schleim, Nasen- und Nasopharynxausfluss. Erst nach der Reinigung können lokale Arzneimittel angewendet werden, da der Schleimreichtum die Wirksamkeit der Therapie erheblich verringert.
  • Physiotherapie ist UFO, Elektrophorese, UHF - Verfahren, die der Arzt endonasal verschreibt, in der Regel 10 Verfahren.
  • Klimatherapie - Die Behandlung in den Sanatorien der Krim im Gebiet Stawropol in Sotschi wirkt sich positiv auf den gesamten Körper aus, erhöht die Immunität und trägt zur Verringerung der Proliferation von Adenoiden bei.
  • Die Massage der Kragenzone, des Gesichts und der Atemübungen sind Teil der komplexen Behandlung von Adenoiden bei Kindern.
  • Homöopathische Mittel sind die sicherste Behandlungsmethode, deren Wirksamkeit sehr individuell ist. Die Homöopathie hilft einigen Kindern sehr gut, andere erweisen sich als schlecht wirksam. In jedem Fall sollte es verwendet werden, da es sicher und möglich ist, es mit einer herkömmlichen Behandlung zu kombinieren. Es wird besonders empfohlen, Lymphomyosot - ein komplexes homöopathisches Präparat, dessen Hersteller das bekannte deutsche Unternehmen Heel ist, sowie Thujaöl für Adenoide als sehr wirksames Mittel einzunehmen.

Die Ernährung des Kindes sollte mit Vitaminen gesättigt sein. Milchsäureprodukte sind notwendig, wenn Sie allergisches Obst und Gemüse essen.

Optionen zur Entfernung von Adenoiden

Die Entfernung von Adenoiden bei Kindern kann auf klassische Weise erfolgen - ein Adenotom mit einem Lasermesser und endoskopisch mit einem Mikrodebrider-Rasierer.

Laserentfernung ist beliebter. Diese Methode gilt als am wenigsten traumatisch, ermöglicht die Entfernung von Adenoiden bei Kindern ohne Anästhesie und verursacht die geringste Anzahl von Komplikationen. Die Rehabilitationszeit nach einer solchen Operation beträgt nicht mehr als 10-14 Tage..

Gegenanzeigen zur Entfernung von Adenoiden:

  • angeborene Fehlbildungen des harten und weichen Gaumens;
  • Krankheiten, die mit einer erhöhten Blutungsneigung einhergehen;
  • Blutkrankheiten;
  • Infektionskrankheiten;
  • schwere Herz-Kreislauf-Erkrankung;
  • Hautkrankheiten;
  • Bronchialasthma;
  • Entzündung der Adenoide - Adenoiditis;
  • schwere Allergien;
  • Alter bis zu 3 Jahren (nur für strenge Indikationen).

Indikationen zur Adenotomie:

  • Unwirksamkeit einer konservativen Behandlung;
  • häufige Rückfälle (bis zu 4 Mal pro Jahr);
  • die Entwicklung von Komplikationen - Arthritis, Glomerulonephritis, Vaskulitis oder Rheuma;
  • Schwierigkeiten bei der Nasenatmung, die ständig zur Entwicklung von Sinusitis, Sinusitis und Mittelohrentzündung führen, während eine konservative Behandlung nicht zu den gewünschten Ergebnissen führte;
  • Schlafstörungen;
  • Atemstillstand nachts;
  • anhaltende Mittelohrentzündung und schwere Schwerhörigkeit;
  • Verformung des maxillofazialen Skeletts ("Adenoidgesicht") und der Brust.

Der Lieblingsarzt Komarovsky beantwortete die Fragen besorgter Mütter und erklärte, dass der Grund für die Entfernung von Adenoiden nicht in ihrer Anwesenheit liege, sondern in spezifischen Indikationen für chirurgische Eingriffe. Die Beseitigung vergrößerter Adenoide im Alter von drei bis vier Jahren ist mit ihrem erneuten Auftreten behaftet. Wenn jedoch Hörprobleme auftreten, gibt es bei konservativer Behandlung keine positive Dynamik und das Kind atmet ständig durch den Mund, es gibt zweifellos Hinweise auf eine Operation, und das Alter des Babys ist kein Hindernis für dessen Umsetzung..

Verhütung

In Anbetracht all dessen stellt sich eine logische Frage: Welche vorbeugenden Maßnahmen sollten ergriffen werden, damit Adenoide nicht wachsen, was zu tun ist, um das Kind vor dieser Krankheit zu schützen?

Das vielleicht wichtigste in diesem Fall ist die Aufrechterhaltung der Immunität des Kindes auf dem richtigen Niveau sowie die Einhaltung der Diät und der Ernährungsregeln. Eine rechtzeitige Behandlung von Erkrankungen der Mundhöhle und der oberen Atemwege ist ebenfalls von großer Bedeutung. Darüber hinaus ergibt das Härten eine gute Wirkung..

Grad 2 Adenoide: Symptome und Behandlungen

Die Hypertrophie der nasopharyngealen Mandel nennt man Adenoide. Diese Krankheit entwickelt sich bei Kindern im Alter von 3 bis 7 Jahren und ist die Ursache für Mittelohrentzündung und Sinusitis. Adenoide 2. Grades sind durch eine signifikante Verschlechterung der Nasenatmung gekennzeichnet und erfordern eine rechtzeitige komplexe Behandlung, andernfalls schreitet die Krankheit zu Grad 3 fort, der ohne Operation nicht behandelt werden kann.

Entwicklungsgründe

Der Körper des Kindes kann durch schlechte Ernährung, häufige Erkältungen und Ökologie geschwächt werden

Adenoide sind ein Überwachsen des lymphoiden Gewebes der nasopharyngealen Mandel. Aufgrund der Zunahme der Größe überlappt diese Amygdala den Öffner und einen Teil des Nasopharynx, wodurch eine vollständige Nasenatmung unmöglich wird. Adenoide sind an sich keine Krankheit, sondern ein Merkmal der Funktion der Mandeln, sondern gefährliche Komplikationen, die sich aus einer Verletzung der Atmung durch die Nase ergeben.

Der Hauptgrund für die Entwicklung von Adenoiden sind die Besonderheiten der Funktion des Immunsystems der Kinder. Die nasopharyngeale Mandel ist ein wichtiges Schutzorgan, in dem die Reifung von Immunzellen stattfindet, die notwendig sind, um Infektionen und dem Virus zu widerstehen.

Das Immunsystem von Kindern ist schwach, Babys sind oft krank, daher vergrößert sich die Amygdala, um ihre Funktionen besser erfüllen zu können. Dies hat jedoch den gegenteiligen Effekt: Der Bereich der Amygdala wird größer, ein Teil des Öffners wird blockiert (Bildung im Nasopharynx), die Luftbewegung beim Atmen durch die Nase wird gestört und verschiedene Erkrankungen der HNO-Organe entwickeln sich.

Unter den Faktoren, die der Entwicklung dieser Krankheit förderlich sind:

  • Mund atmen;
  • häufige Infektionen und verminderte Immunität;
  • Stagnation der Flüssigkeit im Nasopharynx (mit Sinusitis, ARVI);
  • genetische Veranlagung.

Sehr oft haben auch Kinder von Eltern, die in ihrer Kindheit auf Adenoide gestoßen sind, diese Pathologie.

Eine indirekte Ursache für die Entwicklung der Krankheit ist die Gewohnheit, durch den Mund zu atmen. Bei kleinen Kindern bildet es sich nach Erkältungen, begleitet von einer schweren laufenden Nase..

Anzeichen von Adenoiden 2. Grades

Das Kind kann nicht normal durch die Nase atmen

Adenoide 2. Grades können durch endoskopische Rhinoskopie oder Röntgen des Nasopharynx gesehen werden. Die Krankheit ist durch eine signifikante Proliferation von Lymphgewebe gekennzeichnet, wodurch die Amygdala stark an Größe zunimmt und den größten Teil des Erbrechers und den Mund der Eustachischen Röhre verschließt. Diese Veränderungen sind für die Symptome von Adenoiden 2. Grades bei einem Kind verantwortlich..

Adenoide der zweiten Stufe oder des zweiten Grades weisen die folgenden Merkmale auf:

  • komplizierte Nasenatmung, aufgrund derer das Kind ständig durch den Mund atmet;
  • Nachtschnarchen;
  • periodische Unterbrechung der Atmung während des Schlafes (Apnoe);
  • anhaltende verstopfte Nase;
  • ein Gefühl von verstopften Ohren;
  • häufige Infektionskrankheiten.

Bei Adenoiden steigt die Häufigkeit von Erkrankungen der HNO-Organe, insbesondere der Mittelohrentzündung und der Sinusitis, signifikant an.

Die Krankheit muss rechtzeitig erkannt werden. Andernfalls setzt sich der Prozess der Gewebehypertrophie fort, es entstehen Adenoide 3. Grades, für deren Behandlung eine Operation erforderlich ist.

Warum sind Adenoide gefährlich??

Beim Atmen durch den Mund erhält der Körper weniger Sauerstoff als beim natürlichen Nasenatmen

Die Hypertrophie der nasopharyngealen Mandel geht mit folgenden Komplikationen einher:

  • Entzündung der Nebenhöhlen;
  • Entzündung des Mittelohrs;
  • Apnoe;
  • Hypoxie.

Otitis ist ein ernstes Problem bei Adenoiden. Am häufigsten entwickelt es sich aufgrund einer Verletzung der Funktionen der Eustachischen Röhre aufgrund der Verengung des Mundes durch eine hypertrophierte Mandel. Aus diesem Grund tritt eine Schwellung des Nasopharynx auf, Schleim tritt nicht aus und sammelt sich in den Nasengängen an oder tritt in das Ohr ein. Es entwickelt sich eine Entzündung des Mittelohrs, meistens handelt es sich um eine bakterielle Erkrankung, die von akuten Schmerzen, hohem Fieber und eitrigem Ausfluss aus dem Ohr begleitet wird.

Eine weitere gefährliche Komplikation ist eine Sinusentzündung oder eine akute Sinusitis. Aufgrund des Drucks der Mandeln findet der in den Nebenhöhlen angesammelte Schleim keinen Ausweg. Die Krankheit muss durch Spülen der Nase mit speziellen Instrumenten behandelt werden, da sich sonst bakterielles Exsudat in den Nebenhöhlen ausbreiten kann. Laufende bakterielle Sinusitis ist gefährlich für Meningitis und Gehirnabszess.

Apnoe ist eine weitere schwerwiegende Komplikation für Kinder. Kurzzeitige Erstickungsattacken treten aufgrund von Atemstörungen im Schlaf auf.

Beim Atmen durch den Mund wird ein Sauerstoffmangel im Gewebe beobachtet. Hypoxie ist auf eine Abnahme des Sauerstoffvolumens im Vergleich zur natürlichen Nasenatmung zurückzuführen. Dies wirkt sich negativ auf das allgemeine Wohlbefinden des Kindes aus, das Baby wird träge, es herrscht ständige Schläfrigkeit, die Aufmerksamkeitskonzentration nimmt ab.

Diagnosemaßnahmen

Die Diagnose einer Adenoidhypertrophie 2. Grades erfolgt mittels endoskopischer Rhinoskopie. Der Arzt führt ein spezielles Gerät durch die Nase in den Nasopharynx ein, um die Rachenmandel zu sehen. Eine routinemäßige Sichtprüfung ist unwirksam, da die Amygdala im Nasopharynx versteckt ist. Das Untersuchungsverfahren ist unangenehm, dauert aber nicht lange, so dass das Kind ertragen muss.

Wenn die Methode aus irgendeinem Grund nicht zur genauen Diagnose beitrug, wird ein Röntgen- oder CT-Scan des Nasopharynx verschrieben. Röntgenstrahlen werden schnell durchgeführt, dies ist eine billige Untersuchung, jedoch ist eine Person während des Verfahrens Röntgenstrahlen ausgesetzt. Viele Eltern sind mit dieser Methode nicht einverstanden, daher wird die Computertomographie (CT) als alternativer Test zur Diagnose von Adenoiden gewählt. Diese Methode hat auch ihre Nachteile und kann ein sehr kleines Kind erschrecken. Darüber hinaus sind die Kosten für CT im Durchschnitt fünf- bis siebenmal höher als die Kosten für Röntgenstrahlen.

Beide Untersuchungen ermöglichen jedoch eine genaue Visualisierung des Zustands der nasopharyngealen Tonsille und des Überlappungsgrades des Öffners, der für eine genaue Diagnose erforderlich ist. Basierend auf den Ergebnissen der Untersuchung wird der Arzt das optimale Therapieschema auswählen.

Wie behandelt man Grad 2 Adenoide?

Sportliche Aktivitäten und damit ein starker Körper reduzieren die Wahrscheinlichkeit einer Krankheit auf ein Minimum

Die Behandlung von Adenoiden 2. Grades ist ein langer und mühsamer Prozess, der mehrere Monate dauern kann. Behandlungsziele:

  • das Fortschreiten der Hypertrophie stoppen;
  • Nasenatmung normalisieren;
  • Immunität stärken;
  • die Entwicklung von Adenoiden 3. Grades verhindern;
  • die Inzidenz von Infektionskrankheiten reduzieren.

All dies wird mit Hilfe einer konservativen Therapie erreicht. Wenn die medikamentöse Behandlung unwirksam ist und die Adenoide 2. Grades bei Kindern weiter voranschreiten, wird eine Entscheidung über die chirurgische Behandlung getroffen.

Drogen Therapie

Wie Adenoide 2. Grades am besten behandelt werden können, hängt von den begleitenden Symptomen ab. Einige Kinder mit dieser Diagnose haben eine dauerhaft verstopfte Nase und entwickeln eine chronische Sinusitis, andere haben Ohrenprobleme. Dies hängt von der Größe der Eustachischen Röhre ab, die sich aufgrund des Drucks einer vergrößerten Mandel verengen kann.

Die Hauptrichtung der medikamentösen Behandlung ist die symptomatische Therapie zur Wiederherstellung der Atmungsfähigkeit durch die Nase. Ernennen Sie zu diesem Zweck:

  • verschiedene Arten von Nasentropfen: entzündungshemmend, vasokonstriktorisch, antibakteriell;
  • Spülen des Nasopharynx mit einem Antiseptikum oder speziellen Nasensprays;
  • homöopathische Arzneimittel;
  • Antihistaminika.

Die Wahl der Tropfen hängt von der Schwere der Atemstörung ab. Bei schweren Entzündungen und Ödemen werden spezielle Medikamente mit Kortikosteroiden eingesetzt. Solche Medikamente sollten nur von einem Arzt verschrieben werden, da Selbstmedikation zu gefährlichen Nebenwirkungen führen kann..

Bei bakterieller Entzündung, begleitet von einer Verstopfung der Nebenhöhlen mit dickem eitrigem Ausfluss, werden topische Antibiotika in Form von Tropfen verschrieben. Dies sind Medikamente zur Behandlung von Sinusitis..

Zusätzlich zur Haupttherapie werden Vasokonstriktor-Tropfen verwendet. Kleine Kinder können solche Mittel nicht missbrauchen, daher wird das Medikament in der Mindestdosis ausgewählt und nur nachts verwendet, um die Atmung während des Schlafes zu normalisieren.

Zusätzlich wird eine Homöopathie empfohlen, beispielsweise die Medikamente Cinnabsin oder Sinupret. Sie reduzieren Schleimhautödeme und wirken mild entzündungshemmend..

Die Therapie kann durch Allergiemedikamente ergänzt werden, da sie die Schwellung des Nasopharynx verringern.

Auf ärztliche Verschreibung können Sie Immunstimulanzien oder Vitaminkomplexe einnehmen. Es ist unbedingt erforderlich, die Nase zu Hause zu spülen und Meerwassersprays zu verwenden, z. B. Aquamaris.

Bei Komplikationen werden antibakterielle Ohrentropfen auf die Ohren aufgetragen - Sofradex, Normax und Analoga. In schweren Fällen ist es möglich, Antibiotika in Tabletten zu verschreiben, beispielsweise bei akuter bakterieller Mittelohrentzündung. In diesen Fällen werden auch Nasentropfen verwendet, da die Mittelohrentzündung immer von einer laufenden Nase begleitet wird..

Physiotherapie

Das Verfahren ist völlig schmerzfrei und verursacht bei Babys währenddessen keine Angst

Adenoide 2. Grades bei einem Kind werden in der Abteilung für Kinderphysiotherapie mit Hilfe eines sanften Aufwärmens oder einer UV-Bestrahlung des „Sonnen“ -Geräts behandelt. Diese physikalische Therapie erhöht die lokale Immunität und reduziert die Schwellung des Nasopharynx und der Rachenmandel..

Zusätzlich wird eine professionelle Nasenspülung durchgeführt. Die Methode ist wie folgt: Der Arzt injiziert eine antibakterielle Lösung in ein Nasenloch und entfernt sie durch Vakuumabsaugung aus dem anderen Nasenloch, während die Nebenhöhlen unter Wasserdruck gereinigt werden. Normalerweise wird das Waschen in 5-10 Prozeduren vorgeschrieben.

Bei akuter Mittelohrentzündung wird das Waschen der Ohren praktiziert. Das Verfahren wird durchgeführt, nachdem der Eiter ausgebrochen ist oder das Trommelfell durchstochen wurde, um angesammelte Flüssigkeit zu entfernen.

Chirurgische Methoden

Nachdem Sie herausgefunden haben, wie Adenoide bei einem Kind behandelt werden sollen, sollten Sie auf die Möglichkeit einer Operation bei Hypertrophie 2. Grades achten. Im Allgemeinen ist die Entfernung von Adenoiden 2. Grades keine obligatorische Behandlungsmethode, da in den meisten Fällen eine konservative Therapie ausreicht, um eine therapeutische Wirkung zu erzielen und das Risiko von Exazerbationen zu verringern..

Die Eltern sind sich oft nicht sicher, ob Adenoide der Klasse 2 entfernt werden und ob diese Operation erforderlich ist. Im Allgemeinen versuchen Ärzte, das Organ bis zuletzt zu erhalten, daher ist die chirurgische Behandlung von mittelschweren Adenoiden eine extreme Maßnahme..

Die Operation kann unter Verwendung der klassischen Methode unter Verwendung eines Lasers, einer Funkwellenausrüstung oder einer Kaltplasmamethode durchgeführt werden. Die Wahl einer Methode zur Behandlung von Adenoiden 2. Grades ist Aufgabe des behandelnden Arztes.

Prävention und Prognose

Nachdem Sie herausgefunden haben, wie Adenoide zu heilen sind und was zu tun ist, wenn ein Kind an einer Mandelhypertrophie 2. Grades leidet, sollten Sie die Anweisungen Ihres Arztes genau befolgen und sich nicht selbst behandeln. Alle Volksmethoden sind auf Adenoide nicht anwendbar und können nur schaden.

Die Prävention reduziert sich auf die Verhinderung der Entwicklung von 3 Grad Pathologie. Dazu müssen Sie sich regelmäßig einer Physiotherapie unterziehen, das Immunsystem stärken und Infektionskrankheiten rechtzeitig behandeln..

Die Prognose in diesem Stadium der Krankheit ist im Allgemeinen günstig. Eine rechtzeitige Behandlung stoppt den pathologischen Prozess und mit zunehmendem Alter hört die Tonsillenhypertrophie auf und sie nimmt an Größe ab. In der Regel stören die Adenoide Kinder unter 8 Jahren, und dann wird das Immunsystem stärker und das Problem verschwindet. Die Hauptaufgabe besteht darin, Komplikationen bei der primären Manifestation der Krankheit zu verhindern, da Adenoide 3. Grades bereits operiert werden müssen.

Grad 2 Adenoide bei Kindern: Behandlung, Ursachen, Symptome

Adenoide 2. Grades bei Kindern haben ausgeprägte Symptome. Da das erste Stadium der Krankheit praktisch keine äußeren Manifestationen aufweist (es kann von einem HNO-Arzt während der Untersuchung festgestellt werden), wird die Krankheit normalerweise erkannt, wenn das Adenoidwachstum das nächste Stadium erreicht hat..

Adenoide Vegetationen treten normalerweise bei Kindern im Alter von etwa 2 Jahren auf, und das erhöhte Risiko ihres Auftretens bleibt bis zu 8 Jahren bestehen. Dies ist eine chronisch fortschreitende Krankheit, die sich im Anfangsstadium der Entwicklung praktisch nicht manifestiert und zu einem späteren Zeitpunkt erhebliche Beschwerden verursacht und schwerwiegende Komplikationen verursachen kann, einschließlich irreversibler Komplikationen. Daher suchen Eltern von Kindern mit Adenoiden zweiten Grades meistens medizinische Hilfe..

Warum entstehen Adenoide?

Adenoide sind signifikant vergrößerte Mandeln im Nasopharynx. Mandeln sind große Knoten des lymphoiden Gewebes, eines peripheren Organs des Immunsystems, in dem das Wachstum und die Proliferation von Zellen stattfinden, die Immunität bieten, dh die Abwehr des Körpers. Die nasopharyngealen Mandeln sind die erste Barriere gegen Infektionen in der Luft. Eine geschwächte Immunität, häufige Entzündungen, Allergien und Überempfindlichkeit führen zu einer signifikanten Proliferation des Lymphgewebes. Dann sprechen sie über eine kompensatorische Hypertrophie der Mandeln..

Die meisten Experten, einschließlich des berühmten Arztes Komarovsky, sind sich einig, dass die chirurgische Entfernung von Adenoidwachstum nur dann erforderlich ist, wenn die konservative Behandlung nicht mehr funktioniert.

Ein weiterer Grund für die Vergrößerung der Mandeln ist ihre Entzündung - Adenoiditis. Dieser Zustand unterscheidet sich von gewöhnlichen Adenoiden durch das Vorhandensein einer systemischen Reaktion des Körpers, einer Temperaturerhöhung, einer Abnahme des Widerstands und der Beteiligung der Schleimhaut der Nasengänge und des Rachens am Entzündungsprozess. Diese Pathologie erfordert die Behandlung mit entzündungshemmenden Medikamenten, aber die Therapie selbst mit einem angemessenen Ansatz dauert viel weniger Zeit als die Behandlung der persistierenden Hypertrophie..

Wenn sich die Adenoide so stark vergrößern, dass sie mehr als die Hälfte des Lumens der Atemwege blockieren, treten die ersten klinischen Manifestationen auf. Auf dem Foto füllen Adenoide 2. Grades bei Kindern 1/3 bis 2/3 des Lumens der Nasengänge.

Symptome der Adenoide

Das klinische Bild hängt vom Grad der Adenoide ab, es gibt drei davon:

  1. Die Vegetation bedeckt etwa 1/3 des Öffners (ungepaarte Knochen der hinteren Teile der Nase). Klinische Manifestationen in diesem Stadium der Krankheit sind selten oder fehlen insgesamt. Durch häufige Erkrankungen der oberen Atemwege, nächtliches Schnarchen und lautes Atmen gekennzeichnet. Die Symptome treten meist im Liegen auf. Durchgängigkeit der Atemwege erhalten.
  2. Die Adenoide bedecken mehr als die Hälfte des Öffners, etwa 2/3. Seltenes Schnarchen in der Nacht wird durch ständiges Schnarchen ersetzt. Bei körperlicher Anstrengung wird die Atmung laut und es kommt zu Puffen. Das Kind leidet häufig an akuten Infektionen der Atemwege, einer laufenden Nase. Der Ausfluss aus der Nase kann fast dauerhaft werden. Ihr Fluss über den Rücken des Pharynx verursacht einen Reflexhusten.
  3. Adenoide blockieren fast vollständig das Lumen der Atemwege, die Nasenatmung fehlt, der Patient muss fast die ganze Zeit durch den Mund atmen. Das Timbre der Stimme ändert sich - Nasalität erscheint. Ein Mangel an Nasenatmung führt zu einer chronischen Hypoxie des Gehirns, die das Verhalten des Kindes beeinflusst und zu geistiger und körperlicher Behinderung führen kann. Der Patient ist anfällig für Infektionen der Atemwege sowie für Eustachitis und Mittelohrentzündung. Das Gehör kann sich verschlechtern.

In den Stadien 1 und 2 der Adenoide liefert eine konservative Therapie nach Ansicht von Experten eine gute Wirkung, die es ermöglicht, auf eine Operation zu verzichten.

Eine anhaltende Hypoxie ist in jungen Jahren äußerst gefährlich. Das Nervensystem des Kindes entwickelt sich aktiv und wird komplexer, während es eine große Menge Sauerstoff benötigt. Wenn das Gehirn es nicht erhält, verlangsamt sich die Entwicklung - das Kind lernt schlechter, leidet an Aufmerksamkeitsdefizit, konzentriert sich schlecht und erinnert sich schlecht. Chronische Hypoxie nach 3 Jahren und weniger ist mit irreversiblen Folgen behaftet.

Wenn ein Kind gezwungen ist, den Mund ständig offen zu halten (Erwachsene sagen, "die Nase ist verstopft"), bildet sich der sogenannte adenoide Gesichtstyp, der durch einen ständig offenen Mund, Veränderungen der Knorpelstrukturen und der Nase, eine Verlängerung des Unterkiefers und einen pathologischen Biss gekennzeichnet ist.

Wie Sie sehen können, ist der 2. Grad der Adenoide mittelschwer. Dies ist der Zeitraum, in dem die Behandlung so aktiv wie möglich sein sollte..

Diagnostik der Adenoide 2. Grades

Das Vorhandensein von Adenoidwachstum wird durch Rhinoskopie bestimmt. Dies reicht in der Regel aus, um den Wachstumsgrad zu bestimmen. In einigen Fällen ist jedoch eine klärende Diagnose erforderlich, zu diesem Zweck wird Folgendes durchgeführt:

  • Die endoskopische Untersuchung ist eine Methode, mit der Sie die Adenoide und das umgebende Gewebe so genau wie möglich visualisieren können. Das Endoskop dringt leicht in jede Höhle ein, wodurch Sie auch die Pathologie der Hörschläuche identifizieren können, falls vorhanden.
  • Radiographie - selten verwendet, kann zusätzliche Informationen über den Grad der Verstopfung der Atemwege liefern.

Wie man Adenoide 2. Grades bei einem Kind behandelt

Was tun, wenn ein Kind Adenoide zweiten Grades hat? Benötigen Sie eine Operation? Die meisten Experten, einschließlich des berühmten Arztes Komarovsky, sind sich einig, dass eine chirurgische Entfernung von Adenoidwachstum nur dann erforderlich ist, wenn die konservative Behandlung nicht mehr funktioniert. In den Stadien 1 und 2 liefert die konservative Therapie nach Ansicht von Experten einen guten Effekt, der es ermöglicht, auf eine Operation zu verzichten..

Wenn sich die Adenoide so stark vergrößern, dass sie mehr als die Hälfte des Lumens der Atemwege blockieren, treten die ersten klinischen Manifestationen auf.

Die Behandlung sollte umfassend sein, dh sowohl eine pathogenetische Therapie (zur Beseitigung der Ursache der Pathologie) als auch eine symptomatische (zur Beseitigung klinischer Manifestationen) umfassen..

Außerhalb der Adenoiditis, dh eines aktiven Entzündungsprozesses, wird hauptsächlich eine lokale Behandlung angewendet. Die Ausnahme ist, wenn Adenoide durch Allergien verursacht werden, müssen Antihistaminika oral eingenommen werden.

Im Behandlungsschema für Adenoide 2. Grades bei Kindern werden hauptsächlich Salzwaschmittel verwendet. Dies ermöglicht es Ihnen, den Inhalt der Nase zu evakuieren, hat eine trocknende, antimikrobielle Wirkung. Pharmazeutische Kochsalzlösungen (Kochsalzlösung), Sprays mit Meerwasser sind zum Waschen geeignet, hausgemachte Kochsalzlösung, die durch Auflösen von ½ Teelöffel Salz in einem auf Raumtemperatur abgekühlten Glas kochendem Wasser hergestellt wird, ist nicht weniger wirksam.

Zum Waschen können Sie auch Volksheilmittel in Form von Abkochungen von Heilpflanzen mit antiseptischer Wirkung (Eichenrinde, Johanniskraut, Anis, Himbeerblätter usw.) verwenden. Ihre Verwendung muss jedoch mit Vorsicht angegangen werden, da sie im Gegensatz zu Kochsalzlösung eine allergische Reaktion hervorrufen können.

Zusätzlich zum regelmäßigen Spülen können Vasokonstriktor- oder entzündungshemmende Nasentropfen verschrieben werden. Manchmal wird empfohlen, eine Zubereitung aus Thujaöl in die Nase zu geben..

Ein wichtiger Bestandteil der Behandlung von Adenoiden ist die Physiotherapie - UV-Bestrahlung, UHF-Therapie, therapeutische Elektrophorese, Besuch eines Salzraums, Inhalation mit Medikamenten.

In etwa der Hälfte der Fälle bleiben Adenoide des Grades 2 zu diesem Zeitpunkt unbehandelt und gelangen allmählich zum Grad 3, wenn eine Operation erforderlich wird.

Atemübungen bieten eine gute therapeutische Wirkung. Es hilft, Ödeme zu reduzieren, stellt die Nasenatmung wieder her und kann, wenn es regelmäßig (mehrere Monate) durchgeführt wird, insbesondere in Kombination mit Salzwaschungen, zur Involution von Adenoidvegetationen führen. Der Vorteil dieser Methode ist das Fehlen von Kontraindikationen und jeglicher Arzneimittelbelastung des Körpers..

Bei Adenoiditis werden systemische entzündungshemmende und antibakterielle Mittel verschrieben. Es versteht sich, dass diese Medikamente keine Adenoide vom Grad 2-3 heilen, sondern nur den Entzündungsprozess eliminieren und die lokale Therapie nicht ersetzen können..

Wenn eine Operation erforderlich ist

Adenotomie - chirurgische Entfernung der Adenoide, durchgeführt nach medizinischen Indikationen und der außergewöhnlichen Unwirksamkeit einer konservativen Behandlung. In etwa der Hälfte der Fälle bleiben Adenoide des Grades 2 zu diesem Zeitpunkt unbehandelt und gelangen allmählich zum Grad 3, wenn eine Operation erforderlich wird. Indikationen für eine Operation sind Schlafapnoe (vorübergehende Unterbrechung der Atmung während des Schlafes), anhaltende Hypoxie des Gehirns, vollständige Verstopfung der Nasenwege, anhaltende Infektionskrankheiten der Atemwege, Bildung eines adenoiden Gesichtstyps.

Die Entfernung von Adenoiden ist eine einfache und schnelle Operation, die nicht länger als 15 Minuten dauert. Es wird normalerweise unter örtlicher Betäubung durchgeführt (falls angezeigt, kann eine Vollnarkose angewendet werden). Die Rehabilitationszeit ist kurz und dauert etwa eine Woche. In der modernen Version wird dieser Eingriff unter endoskopischer Aufsicht durchgeführt, wodurch die Wirksamkeit (geringeres Rezidivrisiko) erheblich erhöht und die Wahrscheinlichkeit postoperativer Komplikationen verringert wird..

Atemübungen bieten eine gute therapeutische Wirkung. Es hilft, Ödeme zu reduzieren, stellt die Nasenatmung wieder her und kann bei regelmäßiger Durchführung zur Involution von Adenoidvegetationen führen.

Eine neue, effektivere und sicherere Methode ist die Entfernung von Adenoiden mit einem Laser. Das schmerzfreie Verfahren garantiert eine vollständige Entfernung der Mandel, minimalen Blutverlust und absolute Sterilität.

Video

Wir bieten zum Ansehen eines Videos zum Thema des Artikels an.

Grad 2 Adenoide bei Kindern: Behandlung, Ursachen, Symptome

Anhaltende Atemprobleme bei Kindern deuten häufig auf eine Proliferation der nasopharyngealen Mandel hin, die die Kommunikation zwischen Nasenhöhle und Pharynx blockiert. Pathologisch vergrößerte Rachenmandeln werden Adenoide genannt. Die Pathologie hat unterschiedliche Entwicklungsgrade, aber heute werden wir uns speziell auf die zweite Stufe konzentrieren. Was führt im Kindesalter zu Adenoiditis und durch welche Symptome ist diese Pathologie gekennzeichnet? Welche Behandlungsmethoden am effektivsten sind und was Dr. Komarovsky in diesem Fall empfehlen wird?

Grad 2 Adenoide bei Kindern - was ist das??

Adenoide sind überwachsene Gaumenmandeln, die beim Kind Beschwerden verursachen und zu Atembeschwerden führen. Diese Pathologie ist meist bakterieller Natur und manifestiert sich bei Kindern im Alter von 3-7 Jahren, aber auch Babys bis zu einem Jahr sind gefährdet. Bei Adenoiden zweiten Grades überlappt das lymphoide Gewebe etwa 50% der Nasengänge und erfordert daher dringend einen medizinischen Eingriff.

Ohne rechtzeitige Behandlung kann das Kind an Hypoxie leiden, die sich negativ auf die Funktion des Gehirns auswirkt und die geistigen Fähigkeiten beeinträchtigt. Und da das Kind nicht durch die Nase atmen kann (oder es nur schwer gelingt), muss es Sauerstoff durch den Mund einatmen. Und im Traum kann es sogar ersticken.

Komplexe für Atemübungen

Variante 1

  • Gehen Sie ruhig mit längerem Ein- und Ausatmen durch den Mund..
  • Gehen Sie weiter und atmen Sie wie folgt durch die Nase: einige Zeit - ein Schritt - einatmen, zwei Schritte - ausatmen. Dann zwei Schritte - einatmen, drei - vier - ausatmen.
  • Laufen Sie an Ort und Stelle und hocken Sie und atmen Sie tief durch die Nase..
  • Joggen, wie folgt atmen: zwei oder drei Schritte - einatmen, vier - ausatmen.
  • Machen Sie mit Ihren Händen scharfe Rucke, drehen Sie den Körper in verschiedene Richtungen und atmen Sie sanft durch die Nase.
  • Neigen Sie Ihren Oberkörper in verschiedene Richtungen, während Sie beim Ausatmen die Töne "M" und "H" aussprechen.
  • Atme ein und blase durch deine Nase aus..

Option 2

Bitten Sie Ihr Kind, sich so zu positionieren, dass Brust, Kopf und Hals in einer geraden Linie liegen. Fühlen Sie mit Ihrer rechten Hand den Puls des Kindes an Ihrer linken Hand und führen Sie die Übungen gemäß dem Diagramm durch, wobei Sie die Pulsschläge zählen.

  • Atme durch die Nase mit 5 - 9 (allmählich auf 10 - 12) Pulsschlägen ein. Halten Sie die Luft für die gleiche Anzahl von Pulsschlägen in der Lunge und atmen Sie langsam durch die Nase aus, wobei Sie so viele Pulsschläge zählen, wie der Atem angehalten wurde. Es ist notwendig, so viele Herzschläge zu überspringen, wie der Atem angehalten wurde, und den nächsten Atemzug zu beginnen. Wiederholen Sie die Übung 4 - 5 Mal und machen Sie 4 Mal am Tag, jedes Mal mit dem sogenannten reinigenden, belüftenden und reinigenden Atem.
  • Ziehen Sie mit vollem Mund Luft ein, falten Sie die Lippen wie zum Pfeifen (ohne die Wangen aufzublähen), atmen Sie mit Kraft ein wenig Luft aus, halten Sie an und halten Sie die Ausatmung an, und atmen Sie dann ein wenig aus, bis die Luft die Lunge verlässt. Atemgymnastik wird vor dem Schlafengehen nicht empfohlen..

Option 3

Heben Sie rhythmisch mit Ihrem Mund auf und schließen Sie dann Ihren Mund. Wiederholen Sie in Abständen die Konsonantentöne "b", "c", "m", "p", "t", "g", "u", "f" und drücken Sie Luft durch die Nase.

Dann steh auf und richte dich auf und schaue geradeaus. Schließen Sie das rechte Nasenloch und atmen Sie die Luft langsam durch das linke ein. Dann umgekehrt.

Nehmen Sie ein Glas warmes Wasser und fangen Sie an zu gurgeln mit dem Geräusch "ah-ah", dann "oh-oh-oh". Verwenden Sie das gesamte Wasser im Glas. Diese Übung wird am besten vor dem Schlafengehen durchgeführt..

Option 4

Schließen Sie Ihr linkes Nasenloch mit Ihrem Finger und atmen Sie mit Ihrem rechten scharf ein. Atme durch deinen Mund aus. Wiederholen Sie diesen Vorgang 8 Mal und schließen Sie dann das rechte Nasenloch. Wiederholen Sie die gleichen Schritte 8 Mal mit jedem Nasenloch. Die Übung muss 8 Tage lang 8 Mal am Tag durchgeführt werden.

Adenoide zweiten Grades - die Hauptursachen

Adenoide bei Kindern nehmen unter dem Einfluss folgender Faktoren zu:

  • Infektionskrankheiten (Diphtherie, Röteln, Masern, Scharlach, Keuchhusten usw.).
  • Häufige Erkältungen und Virusinfektionen (Grippe, SARS, Mandelentzündung, Rhinitis).
  • Komplikationen während der Schwangerschaft und Geburt. Wenn die Mutter in der 6. bis 9. Schwangerschaftswoche eine Virusinfektion erlitten oder starke Medikamente eingenommen hat, kann das Baby anschließend eine Adenoiditis entwickeln. Das Auftreten von Adenoiden kann auch mit einer abnormalen Entwicklung des Fötus oder einem Geburtstrauma verbunden sein..
  • Genetische Veranlagung. Eine Vergrößerung der nasopharyngealen Mandel bei Kindern tritt manchmal als Folge einer erblichen Anomalie auf, die mit einer Funktionsstörung der Schilddrüse verbunden ist.
  • Im Säuglingsalter übertragene Krankheiten und Impfungen.
  • Unsachgemäße Ernährung (wenn das Kind große Mengen an Süßigkeiten, Pommes, Fast Food, kohlensäurehaltigen Getränken usw. konsumiert).
  • Geschwächte Immunität (zum Beispiel nach einer kürzlichen Krankheit).
  • Allergische Reaktionen.
  • Schlechte Umweltsituation in einer Stadt.
  • Verwendung von Spielzeug und Haushaltsgegenständen aus giftigen Materialien.

Um die wahre Ursache für den Anstieg der Adenoide herauszufinden, ist jedoch eine professionelle Diagnostik erforderlich..

Merkmale der Krankheit

Die Hypertrophie der Mandeln mit der Hypertrophie der Adenoide ist eine ziemlich weit verbreitete Krankheit, die im Kindesalter häufiger auftritt. Hypertrophie ist eine Zunahme der Größe der nasopharyngealen Mandeln und Adenoide. Diese Organe sind eine der Komponenten des menschlichen Immunsystems und verhindern, dass pathogene Mikroflora in den Körper gelangen..

Bei Vorhandensein eines entzündlichen Prozesses beginnt das Lymphgewebe abnormal zu wachsen, wodurch eine Hypertrophie verursacht wird. Bei der Proliferation von Lymphgewebe sind Adenoide betroffen.

Symptome

Adenoide 2. Grades sind durch folgende Symptome gekennzeichnet:

  • Schnarchen im Schlaf und lautes, nerviges Schnarchen.
  • Chronische Rhinitis.
  • Ändern des Timbres der Stimme (Heiserkeit und heisere Noten sind in der Stimme zu hören).
  • Lethargie und ständige Müdigkeit.
  • Schlafstörung und Ablenkung.
  • Verschlechterung oder völliger Appetitlosigkeit.
  • Hörgeschädigt.

Adenoide 2. Grades bedrohen das Kind mit einer allmählichen Verformung des Kiefers (da die Atmung meist über den Mund erfolgt) und der Entwicklung einer Mittelohrentzündung infolge einer Blockade der Höröffnung durch eine überwachsene Mandel.

Kontraindikationen

Das Medikament enthält eine kleine Liste von Kontraindikationen für die Anwendung, die bei der Verschreibung eines Medikaments zur Behandlung von Adenoiden berücksichtigt werden müssen. Diese schließen ein:

  • das Vorhandensein einer Unverträglichkeit gegenüber dem aktiven Wirkstoff oder einem der Bestandteile des Arzneimittels;
  • das Vorhandensein einer unbehandelten lokalen Infektion, vorausgesetzt, die Nasenschleimhaut ist am pathologischen Prozess beteiligt;
  • der Patient hat eine aktive oder latente Tuberkulose-Infektion der Atemwege;
  • das Vorhandensein einer bakteriellen, systemischen viralen oder mykotischen Infektion im Körper sowie einer durch das Herpes-simplex-Virus mit Augenschädigung hervorgerufenen Infektion.

Im letzteren Fall kann das Medikament ausnahmsweise nach Absprache mit dem behandelnden Arzt verschrieben werden..

Wenn der Patient in diesem Bereich eine Nasenverletzung oder Operation erlitten hat, ist die Verwendung des Sprays verboten, bis die Wunde vollständig geheilt ist..

Behandlung

Adenoiditis wird mit Medikamenten, Physiotherapie und Volksheilmitteln behandelt. Als letztes Mittel wird dem Kind ein chirurgischer Eingriff gezeigt.

Drogen Therapie

Die konservative Behandlungsmethode beinhaltet die Verwendung der folgenden Gruppen von Arzneimitteln:

  • Kochsalzlösungen - empfohlen zum Spülen der Nase und Entfernen von angesammeltem Schleim. Bei kleinen Kindern (unter 2-3 Jahren) werden Lösungen in jeden Nasengang getropft und nach einer gewissen Zeit wird Schleim abgesaugt. Diese Medikamente umfassen Aqua Maris, Humer, Dolphin usw..
  • Entzündungshemmende Medikamente - helfen, den Entzündungsprozess zu reduzieren, Schwellungen zu lindern und das Wohlbefinden des Kindes zu verbessern. Dazu gehören Euphorbium compositum (Spray für die Nase), Derinat (Spray) usw..
  • Antiseptika - wirken antimikrobiell, trocknen die Schleimhautoberfläche leicht ab. Unter diesen sind Miramistin (eine vorgefertigte antiseptische Lösung, die mit gekochtem Wasser 1: 1 verdünnt werden sollte), Protargol (ein Desinfektionsspray zum Waschen der Nase) und ein Sud aus Eichenrinde (1 EL pro Glas kochendem Wasser, das Produkt muss gekühlt und durch ein Käsetuch gefiltert werden) am wirksamsten..
  • Vasokonstriktor-Mittel zur topischen Anwendung - verengen die Gefäße der Nasenschleimhaut, reduzieren Schwellungen und erleichtern die Nasenatmung (so weit wie möglich). Dazu gehören Naphtizin (Nasentropfen), Sanorin (Spray und Tropfen), Galazolin (Nasentropfen) usw..

Bei schwerer Entzündung werden Kindern zusätzlich Antipyretika und Antibiotika verschrieben. Die Spülung sollte von einem pädiatrischen HNO-Arzt durchgeführt werden, da geringfügige Fehler während des Eingriffs einen entzündlichen Prozess im Ohr verursachen können (z. B. wenn Flüssigkeit in den Gehörgang gelangt)..

Physiotherapie

Als Physiotherapie wird dem Kind Folgendes gezeigt:

  • Lasertherapie (mit Laserstrahlung).
  • Elektrophorese (Verabreichung von Arzneimitteln durch die Schleimhäute unter Verwendung von elektrischem Gleichstrom).
  • Hochfrequenz-Magnetotherapie (therapeutische Wirkung von hoch- und ultrahochfrequenten Magnetfeldern).

Gleichzeitig ist es wünschenswert, Physiotherapie in Kombination mit einer medikamentösen Behandlung anzuwenden..

Hausmittel

Verwenden Sie als Volksheilmittel zum Spülen der Nase:

  • Eine Lösung von Meersalz (ein halber Teelöffel in einem Glas kochendem Wasser).
  • Infusion von Kamillenapotheke. Das Gras (1 EL L.) wird mit einem Glas kochendem Wasser gegossen, auf Raumtemperatur abgekühlt und durch ein Käsetuch filtriert.
  • Infusion von Eichenrinde. Das Produkt wird gebraut (1 TL pro Glas kochendes Wasser), gekühlt und filtriert (alles analog zum vorherigen Rezept)..
  • Sanddornöl. Es wird empfohlen, 2 Tropfen in jedes Nasenloch zu geben. Anwendungshäufigkeit: 2-3 mal täglich.

Das Waschen mit Meersalz und Kräutertees sollte 5-6 mal täglich über einen allgemeinen Verlauf von 2 Wochen durchgeführt werden. Die chirurgische Behandlung wird in der Regel bei Adenoiditis im Stadium 3 angewendet, wenn alle anderen Methoden nicht zu den gewünschten Ergebnissen geführt haben. Die Operation beinhaltet die Entfernung der Adenoide und dauert durchschnittlich 15 Minuten.

Diagnose

Die Entzündung der Adenoide ist nicht die einzige Ursache für nächtliches Schnarchen und verstopfte Nase. Um die Behandlung richtig zu verschreiben, müssen Sie eine Diagnose stellen. Wählen Sie bei Adenoiditis eine der folgenden Methoden:

  • Hintere Rhinoskopie. Die Untersuchung erfolgt mit einem Spiegel durch den Mund. Der Prozess für ein Kind ist unangenehm, aber schmerzlos, wenn der Eingriff von einem erfahrenen Arzt durchgeführt wird.
  • Vordere Rhinoskopie. Der Arzt untersucht die Nasengänge des Babys. Hierzu werden Vasokonstriktor-Tropfen eingeflößt.
  • Digitale Untersuchung des Nasopharynx. Das Verfahren ist schmerzhaft, es wird in Kliniken durchgeführt, in denen Ärzte die Technologie der Untersuchung mit einem Spiegel nicht kennen und es keine spezielle Ausrüstung gibt.
  • Endoskopische Untersuchung. Es wird mit einem starren oder flexiblen Endoskop (Fiberscope) durchgeführt. Kleine Kinder brauchen eine Lokalanästhesie. Mit dieser Methode können Sie den Grad der Entzündung und das Vorhandensein einer Entladung bestimmen.
  • Radiographie. Eine Momentaufnahme des Nasopharynx hilft, eine Sinusitis auszuschließen. Es wird jedoch nicht das vollständige Bild angezeigt. Wenn sich auf den Adenoiden eine Plakette befindet, sieht das Bild wie vergrößerte Adenoide aus.
  • Laborbestimmung der Mikroflora. Die Methode wird für häufiges ARVI verwendet.

Eine Liste der antibiotischen Nasentropfen gegen Sinusitis finden Sie unter dem vorgeschlagenen Link.

Doktor Komarovskys Rat

Dr. Komarovsky empfiehlt Folgendes:

  • Bettruhe während der Behandlung beobachten (zumindest nicht zur Schule oder in den Kindergarten gehen).
  • Erhöhen Sie das Trinkregime im Vergleich zum normalen Alltag um das Zweifache.
  • Nicht selbst behandeln und Medikamente nur nach Rücksprache mit einem Arzt einnehmen.
  • Haben Sie keine Angst vor einer Operation, wenn Sie nicht darauf verzichten können.

Es ist auch notwendig, die Immunität durch den Verzehr von frischem Obst sowie Vitamin- und Mineralkomplexen aufrechtzuerhalten..

Wenn benutzt?

Die Hauptindikationen für die Anwendung von Nasonex sind:

  • allergische Rhinitis (saisonal oder ganzjährig) bei Patienten jeden Alters;
  • Verschlimmerung der chronischen Sinusitis (das Medikament wird im Rahmen einer komplexen Therapie zusammen mit einer Antibiotikatherapie bei Jugendlichen und Erwachsenen verschrieben);
  • Prävention von mittelschwerer und schwerer saisonaler allergischer Rhinitis.

Es wird als optimal angesehen, die prophylaktische Anwendung des Sprays spätestens 2 Wochen vor dem erwarteten Beginn der Staubperiode zu beginnen.

Für Kinder wird Nasonex gegen allergische Manifestationen ab 2 Jahren verschrieben. Bei der Behandlung von Sinusitis bei Kindern kann das Medikament ab dem 12. Lebensjahr angewendet werden.

Verhütung

Um die Entwicklung einer Adenoiditis zu verhindern, müssen die folgenden vorbeugenden Empfehlungen beachtet werden:

  • Führen Sie regelmäßig Härtungsvorgänge durch (Kontrastdusche, Spaziergänge an der frischen Luft usw.)..
  • Sorgen Sie für eine ausgewogene Ernährung Ihres Kindes.
  • Behandeln Sie ARI und ARVI rechtzeitig.
  • Nehmen Sie Vitaminpräparate.
  • Unterkühlung vermeiden.

Adenoide 2. Grades bei Kindern sind eine der häufigsten HNO-Erkrankungen (insbesondere in der kalten Jahreszeit), die häufig zu Komplikationen führen. Daher ist es bei den ersten Symptomen der Pathologie erforderlich, einen Arzt aufzusuchen und sich einer Untersuchung zu unterziehen. Nasentropfen und Sprays werden zur Behandlung sowie als Physiotherapie und Volksheilmittel eingesetzt. Wenn die Situation völlig traurig ist und konservative Methoden nicht funktionieren, gibt es nur einen Ausweg - eine Operation. In anderen Fällen hat die Krankheit immer einen positiven Ausgang..

Wie geht das??

Die aktive Komponente des Arzneimittels ist ein synthetisches Glucocorticosteroid, das zur topischen Verabreichung in Form einer Inhalation bestimmt ist.

Ein Merkmal von Mometason ist, dass es die Intensität des Entzündungsprozesses verringern und das Fortschreiten einer allergischen Reaktion hemmen kann, selbst wenn es in minimalen Mengen angewendet wird, bei denen die Entwicklung systemischer Wirkungen auf den Körper nicht beobachtet wird.

Bei Verwendung des Arzneimittels in Dosierungen, die in der Gebrauchsanweisung empfohlen werden, beträgt seine Absorption in den Blutkreislauf weniger als 1%.

Einmal auf der Schleimhaut, hemmt die aktive Komponente des Arzneimittels die Freisetzung von Entzündungsmediatoren und beeinflusst die Stoffwechselprozesse der Umwandlung von Arachidonsäure, was zur Linderung des Entzündungsprozesses beiträgt.

Unter dem Einfluss des Hormons wird die Bildung von Clustern von Neutrophilen verhindert, wodurch die Exsudation und Infiltration des Entzündungsherdes beseitigt werden kann.

Das Vorhandensein von Glycerin in der Zusammensetzung des Arzneimittels verhindert das Auftreten eines Austrocknens der Schleimhaut während des Zeitraums der Arzneimitteltherapie; Dieser Effekt wirkt sich positiv auf das Epithelgewebe und dessen Regeneration aus.

Kann einem Kind schaden?

Nasonex hat einen geringen Absorptionsgrad, kann daher die Arbeit der Nebennieren nicht beeinflussen, verursacht keine Wachstumsverzögerung und die Entwicklung einer mykotischen Infektion sowie andere systemische Nebenwirkungen, die für Glukokortikoide charakteristisch sind.

Theoretisch ist das Auftreten dieser Probleme während einer Langzeittherapie mit Nasonex möglich, aber die klinischen Studien haben das Auftreten dieser Abweichungen nicht gezeigt.

Bei der Durchführung einer medikamentösen Therapie bei einem Kind können in seltenen Fällen Niesen, Kopfschmerzen und Nasenbluten auftreten. Bei der Anwendung von Nasonex kann es zu einer Reizung der Nasenschleimhaut kommen..

Die daraus resultierenden Nasenbluten hören von selbst auf und sind nicht schwerwiegend. In seltenen Fällen kann das Medikament allergische Reaktionen hervorrufen.

Eine Überdosis Mometason kann sich während einer Langzeittherapie mit Nasonex in hohen Dosierungen und in Kombination mit anderen GCS entwickeln. Infolge dieser Kombination kann der Patient eine Hemmung der Funktion des Hypothalamus-Hypophysen-Nebennieren-Systems erfahren.

Mometason weist einen minimalen Grad an Bioverfügbarkeit auf, daher ist die Entwicklung systemischer Nebenwirkungen unwahrscheinlich, weshalb therapeutische Maßnahmen ergriffen werden müssen, um die negativen Folgen einer Überdosierung zu stoppen.

Hormonelles Spray kann die lokale Immunität während der medikamentösen Therapie unterdrücken. Dieser Effekt kann die Wiederaufnahme des Wachstums von Adenoiden nach dem Absetzen des Arzneimittels provozieren. Die äußeren Manifestationen dieses Zustands sind das Auftreten von Schleim, der über den Rücken des Pharynx fließt..

Um die Entwicklung dieser Erkrankung zu verhindern, empfehlen die Ärzte eine entzündungshemmende Behandlung der adenoiden Vegetation. Am effektivsten in einer solchen Situation sind Inhalationen mit einem Vernebler mit Cycloferon, die durch Spülen des Nasopharynx mit der Nasopharyngeal-Duschtechnik ergänzt werden. Solche Verfahren sollten in der Praxis eines HNO-Arztes durchgeführt werden.

Nach Beendigung des Entzündungsprozesses ist keine zweite Einnahme von Nasonex erforderlich.

Merkmale des Kaufs und der Lagerung

Das Medikament wird in einer Apotheke nur auf ärztliche Verschreibung abgegeben. Die Sprühflasche muss bei einer Umgebungstemperatur von 2… 25 ° C gelagert werden. Das Einfrieren des Arzneimittels ist nicht akzeptabel. Die Haltbarkeit des Arzneimittels beträgt 3 Jahre..

Die Kosten für das Medikament hängen vom Volumen der Flasche ab. Wenn 60 Dosen enthalten sind, beträgt der Preis 440 Rubel, und wenn 120 Dosen des Arzneimittels in der Flasche sind, betragen die Kosten 780 Rubel.

Nasonex-Nasentropfen werden nicht vom Hersteller hergestellt, daher ist die einzige Darreichungsform ein Nasenspray, das in einer Flasche mit Spender verkauft wird.

Für Weitere Informationen Über Bronchitis