Grad 2 Adenoide bei Kindern: Behandlung, Ursachen, Symptome

Adenoide 2. Grades bei Kindern haben ausgeprägte Symptome. Da das erste Stadium der Krankheit praktisch keine äußeren Manifestationen aufweist (es kann von einem HNO-Arzt während der Untersuchung festgestellt werden), wird die Krankheit normalerweise erkannt, wenn das Adenoidwachstum das nächste Stadium erreicht hat..

Adenoide Vegetationen treten normalerweise bei Kindern im Alter von etwa 2 Jahren auf, und das erhöhte Risiko ihres Auftretens bleibt bis zu 8 Jahren bestehen. Dies ist eine chronisch fortschreitende Krankheit, die sich im Anfangsstadium der Entwicklung praktisch nicht manifestiert und zu einem späteren Zeitpunkt erhebliche Beschwerden verursacht und schwerwiegende Komplikationen verursachen kann, einschließlich irreversibler Komplikationen. Daher suchen Eltern von Kindern mit Adenoiden zweiten Grades meistens medizinische Hilfe..

Warum entstehen Adenoide?

Adenoide sind signifikant vergrößerte Mandeln im Nasopharynx. Mandeln sind große Knoten des lymphoiden Gewebes, eines peripheren Organs des Immunsystems, in dem das Wachstum und die Proliferation von Zellen stattfinden, die Immunität bieten, dh die Abwehr des Körpers. Die nasopharyngealen Mandeln sind die erste Barriere gegen Infektionen in der Luft. Eine geschwächte Immunität, häufige Entzündungen, Allergien und Überempfindlichkeit führen zu einer signifikanten Proliferation des Lymphgewebes. Dann sprechen sie über eine kompensatorische Hypertrophie der Mandeln..

Die meisten Experten, einschließlich des berühmten Arztes Komarovsky, sind sich einig, dass die chirurgische Entfernung von Adenoidwachstum nur dann erforderlich ist, wenn die konservative Behandlung nicht mehr funktioniert.

Ein weiterer Grund für die Vergrößerung der Mandeln ist ihre Entzündung - Adenoiditis. Dieser Zustand unterscheidet sich von gewöhnlichen Adenoiden durch das Vorhandensein einer systemischen Reaktion des Körpers, einer Temperaturerhöhung, einer Abnahme des Widerstands und der Beteiligung der Schleimhaut der Nasengänge und des Rachens am Entzündungsprozess. Diese Pathologie erfordert die Behandlung mit entzündungshemmenden Medikamenten, aber die Therapie selbst mit einem angemessenen Ansatz dauert viel weniger Zeit als die Behandlung der persistierenden Hypertrophie..

Wenn sich die Adenoide so stark vergrößern, dass sie mehr als die Hälfte des Lumens der Atemwege blockieren, treten die ersten klinischen Manifestationen auf. Auf dem Foto füllen Adenoide 2. Grades bei Kindern 1/3 bis 2/3 des Lumens der Nasengänge.

Symptome der Adenoide

Das klinische Bild hängt vom Grad der Adenoide ab, es gibt drei davon:

  1. Die Vegetation bedeckt etwa 1/3 des Öffners (ungepaarte Knochen der hinteren Teile der Nase). Klinische Manifestationen in diesem Stadium der Krankheit sind selten oder fehlen insgesamt. Durch häufige Erkrankungen der oberen Atemwege, nächtliches Schnarchen und lautes Atmen gekennzeichnet. Die Symptome treten meist im Liegen auf. Durchgängigkeit der Atemwege erhalten.
  2. Die Adenoide bedecken mehr als die Hälfte des Öffners, etwa 2/3. Seltenes Schnarchen in der Nacht wird durch ständiges Schnarchen ersetzt. Bei körperlicher Anstrengung wird die Atmung laut und es kommt zu Puffen. Das Kind leidet häufig an akuten Infektionen der Atemwege, einer laufenden Nase. Der Ausfluss aus der Nase kann fast dauerhaft werden. Ihr Fluss über den Rücken des Pharynx verursacht einen Reflexhusten.
  3. Adenoide blockieren fast vollständig das Lumen der Atemwege, die Nasenatmung fehlt, der Patient muss fast die ganze Zeit durch den Mund atmen. Das Timbre der Stimme ändert sich - Nasalität erscheint. Ein Mangel an Nasenatmung führt zu einer chronischen Hypoxie des Gehirns, die das Verhalten des Kindes beeinflusst und zu geistiger und körperlicher Behinderung führen kann. Der Patient ist anfällig für Infektionen der Atemwege sowie für Eustachitis und Mittelohrentzündung. Das Gehör kann sich verschlechtern.

In den Stadien 1 und 2 der Adenoide liefert eine konservative Therapie nach Ansicht von Experten eine gute Wirkung, die es ermöglicht, auf eine Operation zu verzichten.

Eine anhaltende Hypoxie ist in jungen Jahren äußerst gefährlich. Das Nervensystem des Kindes entwickelt sich aktiv und wird komplexer, während es eine große Menge Sauerstoff benötigt. Wenn das Gehirn es nicht erhält, verlangsamt sich die Entwicklung - das Kind lernt schlechter, leidet an Aufmerksamkeitsdefizit, konzentriert sich schlecht und erinnert sich schlecht. Chronische Hypoxie nach 3 Jahren und weniger ist mit irreversiblen Folgen behaftet.

Wenn ein Kind gezwungen ist, den Mund ständig offen zu halten (Erwachsene sagen, "die Nase ist verstopft"), bildet sich der sogenannte adenoide Gesichtstyp, der durch einen ständig offenen Mund, Veränderungen der Knorpelstrukturen und der Nase, eine Verlängerung des Unterkiefers und einen pathologischen Biss gekennzeichnet ist.

Wie Sie sehen können, ist der 2. Grad der Adenoide mittelschwer. Dies ist der Zeitraum, in dem die Behandlung so aktiv wie möglich sein sollte..

Diagnostik der Adenoide 2. Grades

Das Vorhandensein von Adenoidwachstum wird durch Rhinoskopie bestimmt. Dies reicht in der Regel aus, um den Wachstumsgrad zu bestimmen. In einigen Fällen ist jedoch eine klärende Diagnose erforderlich, zu diesem Zweck wird Folgendes durchgeführt:

  • Die endoskopische Untersuchung ist eine Methode, mit der Sie die Adenoide und das umgebende Gewebe so genau wie möglich visualisieren können. Das Endoskop dringt leicht in jede Höhle ein, wodurch Sie auch die Pathologie der Hörschläuche identifizieren können, falls vorhanden.
  • Radiographie - selten verwendet, kann zusätzliche Informationen über den Grad der Verstopfung der Atemwege liefern.

Wie man Adenoide 2. Grades bei einem Kind behandelt

Was tun, wenn ein Kind Adenoide zweiten Grades hat? Benötigen Sie eine Operation? Die meisten Experten, einschließlich des berühmten Arztes Komarovsky, sind sich einig, dass eine chirurgische Entfernung von Adenoidwachstum nur dann erforderlich ist, wenn die konservative Behandlung nicht mehr funktioniert. In den Stadien 1 und 2 liefert die konservative Therapie nach Ansicht von Experten einen guten Effekt, der es ermöglicht, auf eine Operation zu verzichten..

Wenn sich die Adenoide so stark vergrößern, dass sie mehr als die Hälfte des Lumens der Atemwege blockieren, treten die ersten klinischen Manifestationen auf.

Die Behandlung sollte umfassend sein, dh sowohl eine pathogenetische Therapie (zur Beseitigung der Ursache der Pathologie) als auch eine symptomatische (zur Beseitigung klinischer Manifestationen) umfassen..

Außerhalb der Adenoiditis, dh eines aktiven Entzündungsprozesses, wird hauptsächlich eine lokale Behandlung angewendet. Die Ausnahme ist, wenn Adenoide durch Allergien verursacht werden, müssen Antihistaminika oral eingenommen werden.

Im Behandlungsschema für Adenoide 2. Grades bei Kindern werden hauptsächlich Salzwaschmittel verwendet. Dies ermöglicht es Ihnen, den Inhalt der Nase zu evakuieren, hat eine trocknende, antimikrobielle Wirkung. Pharmazeutische Kochsalzlösungen (Kochsalzlösung), Sprays mit Meerwasser sind zum Waschen geeignet, hausgemachte Kochsalzlösung, die durch Auflösen von ½ Teelöffel Salz in einem auf Raumtemperatur abgekühlten Glas kochendem Wasser hergestellt wird, ist nicht weniger wirksam.

Zum Waschen können Sie auch Volksheilmittel in Form von Abkochungen von Heilpflanzen mit antiseptischer Wirkung (Eichenrinde, Johanniskraut, Anis, Himbeerblätter usw.) verwenden. Ihre Verwendung muss jedoch mit Vorsicht angegangen werden, da sie im Gegensatz zu Kochsalzlösung eine allergische Reaktion hervorrufen können.

Zusätzlich zum regelmäßigen Spülen können Vasokonstriktor- oder entzündungshemmende Nasentropfen verschrieben werden. Manchmal wird empfohlen, eine Zubereitung aus Thujaöl in die Nase zu geben..

Ein wichtiger Bestandteil der Behandlung von Adenoiden ist die Physiotherapie - UV-Bestrahlung, UHF-Therapie, therapeutische Elektrophorese, Besuch eines Salzraums, Inhalation mit Medikamenten.

In etwa der Hälfte der Fälle bleiben Adenoide des Grades 2 zu diesem Zeitpunkt unbehandelt und gelangen allmählich zum Grad 3, wenn eine Operation erforderlich wird.

Atemübungen bieten eine gute therapeutische Wirkung. Es hilft, Ödeme zu reduzieren, stellt die Nasenatmung wieder her und kann, wenn es regelmäßig (mehrere Monate) durchgeführt wird, insbesondere in Kombination mit Salzwaschungen, zur Involution von Adenoidvegetationen führen. Der Vorteil dieser Methode ist das Fehlen von Kontraindikationen und jeglicher Arzneimittelbelastung des Körpers..

Bei Adenoiditis werden systemische entzündungshemmende und antibakterielle Mittel verschrieben. Es versteht sich, dass diese Medikamente keine Adenoide vom Grad 2-3 heilen, sondern nur den Entzündungsprozess eliminieren und die lokale Therapie nicht ersetzen können..

Wenn eine Operation erforderlich ist

Adenotomie - chirurgische Entfernung der Adenoide, durchgeführt nach medizinischen Indikationen und der außergewöhnlichen Unwirksamkeit einer konservativen Behandlung. In etwa der Hälfte der Fälle bleiben Adenoide des Grades 2 zu diesem Zeitpunkt unbehandelt und gelangen allmählich zum Grad 3, wenn eine Operation erforderlich wird. Indikationen für eine Operation sind Schlafapnoe (vorübergehende Unterbrechung der Atmung während des Schlafes), anhaltende Hypoxie des Gehirns, vollständige Verstopfung der Nasenwege, anhaltende Infektionskrankheiten der Atemwege, Bildung eines adenoiden Gesichtstyps.

Die Entfernung von Adenoiden ist eine einfache und schnelle Operation, die nicht länger als 15 Minuten dauert. Es wird normalerweise unter örtlicher Betäubung durchgeführt (falls angezeigt, kann eine Vollnarkose angewendet werden). Die Rehabilitationszeit ist kurz und dauert etwa eine Woche. In der modernen Version wird dieser Eingriff unter endoskopischer Aufsicht durchgeführt, wodurch die Wirksamkeit (geringeres Rezidivrisiko) erheblich erhöht und die Wahrscheinlichkeit postoperativer Komplikationen verringert wird..

Atemgymnastik bietet eine gute therapeutische Wirkung. Es hilft, Ödeme zu reduzieren, stellt die Nasenatmung wieder her und kann bei regelmäßiger Durchführung zur Involution von Adenoidvegetationen führen.

Eine neue, effektivere und sicherere Methode ist die Entfernung von Adenoiden mit einem Laser. Das schmerzfreie Verfahren garantiert eine vollständige Entfernung der Mandel, minimalen Blutverlust und absolute Sterilität.

Video

Wir bieten zum Ansehen eines Videos zum Thema des Artikels an.

Grad 2 Adenoide bei Kindern: Entfernung durch Operation

Medizinische Fachartikel

  • ICD-10-Code
  • Ursachen
  • Risikofaktoren
  • Symptome
  • Komplikationen und Folgen
  • Diagnose
  • Differenzialdiagnose
  • Behandlung
  • An wen kann man sich wenden??
  • Zusätzliche Behandlung
  • Medikamente
  • Verhütung

Adenoide 2. Grades bei Kindern sind eine pathologische Hypertrophie des nasopharyngealen Lymphgewebes, die tagsüber zu Atemnot und nachts zu Puffen führt. Laut Statistik manifestiert sich die Krankheit im Alter von 3 bis 7 Jahren und ist eine Folge des fortgeschrittenen Stadiums 1.

Die Pathogenese und Etymologie von Adenoiden ist derzeit nicht vollständig geklärt. Von 5 bis 7 Jahren bietet sich die morphofunktionelle Organisation der Mandeln für zahlreiche Veränderungen an. Fehlfunktionen des Immunsystems können durch verschiedene Faktoren verursacht werden: genetisch, infektiös, umweltbedingt.

ICD-10-Code

Ursachen von Adenoiden 2. Grades bei einem Kind

Die Rachenmandeln sind eine Art Barriere, die den Körper vor Infektionen schützt, die beim Atmen durch die Nase eindringen. Häufige Krankheiten führen zu einer Verletzung der Schutzfunktion und Viren vermehren sich im lymphoiden Gewebe.

Die Ursache für Adenoide 2. Grades von Adenoiden bei Kindern kann eine chronische Erkrankung der Atemwege oder eine fortgeschrittene Entzündung sein. Infolgedessen tritt im Nasopharynx eine Lymph- und Blutstagnation auf..

Risikofaktoren

  • Vererbung;
  • fetale Hypoxie;
  • häufige Erkältungen;
  • kritische ökologische Situation;
  • Allergie.

Der Körper eines geschwächten Kindes kann eine Infektion nicht bewältigen und reagiert auf Viren durch Vergrößerung der Mandel. Wenn milde Adenoide nicht rechtzeitig geheilt werden, tritt die Krankheit in das zweite Stadium ein. Dies bedeutet, dass das Überwachsen den Öffner um die Hälfte bedeckt..

Symptome von Adenoiden 2. Grades bei einem Kind

Die ersten Anzeichen der Krankheit können bereits bei einjährigen Babys auftreten. Der Höhepunkt der Krankheit tritt im Alter von 3-5 Jahren auf. In diesem Alter gehen Kinder in den Kindergarten und kommen mit fremden Bakterien in Kontakt, was zu häufigen Krankheiten führen kann.

Symptome von Adenoiden 2. Grades bei Kindern:

  • Schlafstörung. Das Wachstum behindert den Luftstrom und das Baby beginnt durch den Mund zu atmen, was von Puffen und Schnarchen begleitet wird. Das Kind schläft unruhig, hat Albträume;
  • Kopfschmerzen;
  • auch tagsüber durch den Mund atmen;
  • anhaltende laufende Nase;
  • trockener Husten am Morgen;
  • schwerhörig.

Während des Entwicklungsprozesses können Eltern feststellen, dass das Kind an Sprachstörungen leidet und in der Nase zu sprechen beginnt. Auch vergrößerte Mandeln können die körperliche und neuropsychische Entwicklung des Kindes negativ beeinflussen..

Komplikationen und Folgen

Die vernachlässigte Pathologie 2. Grades führt zu schwerwiegenderen Folgen und Komplikationen. Die Hypertrophie der Adenoide 2 und 3 Grad hat identische Symptome. Der einzige Unterschied ist der Schweregrad. Das dritte Stadium der Krankheit hat einen ausgeprägten Charakter.

Diagnose von Adenoiden 2. Grades bei einem Kind

Es ist unmöglich, Adenoide 2. Grades in der Nase eines Kindes unabhängig voneinander zu betrachten. Wenn daher die ersten Anzeichen auftreten, muss dringend ein Arzt konsultiert werden. Um die Diagnose zu ermitteln, sollten Sie eine Untersuchung durchführen und Tests bestehen.

Die Diagnose von Adenoiden 2. Grades bei Kindern basiert auf:

  1. Sammlung von Beschwerden. Der Arzt führt eine Konsultation durch und findet heraus, was die Eltern beunruhigt und welche Behandlung zu Hause durchgeführt wurde.
  2. Detaillierte Untersuchung des Nasopharynx;
  3. Untersuchung der Nasenwege.

Heutzutage gibt es verschiedene Arten von Diagnosen, die helfen, eine genaue Diagnose zu erstellen und sofort mit der Behandlung zu beginnen: instrumentell und differenziell.

Die instrumentelle Diagnose umfasst:

  • Endoskopie. Die Studie hilft, die nasopharyngeale Mandel im Detail zu untersuchen und den Zustand der Schleimhaut zu beurteilen. Durch Endoskopie können Sie auch das Vorhandensein von Polypen, Stacheln oder die Krümmung des Septums bestimmen. Diese Methode ist sehr effektiv und schmerzlos;
  • Die Computertomographie ist eine ebenso informative Methode, mit der die Struktur und Form der Amygdala sowie benachbarter Organe und Strukturen analysiert werden können. Mit CT können Sie ein dreidimensionales Bild erstellen.
  • Ultraschallmethode. Mit Ultraschallwellen können Sie die Dicke der Nasopharyngealschleimhaut und der vergrößerten Mandeln bestimmen. Die Methode ist absolut harmlos, verursacht keine Beschwerden.

Differenzialdiagnose

Die Symptome, die für entzündete Adenoide charakteristisch sind, weisen nicht immer auf die Entwicklung dieser bestimmten Krankheit hin. Die Differentialdiagnose ist ein sehr wichtiges Stadium bei der Untersuchung eines Patienten. Tatsache ist, dass sich im Nasopharynx verschiedene Pathologien entwickeln können, die sich grundlegend von Adenoiden unterscheiden..

Um keinen Schaden zu verursachen, muss der Arzt eine Reihe von Krankheiten mit ähnlichen Symptomen ausschließen: Krümmung des Septums, Polypen, Leukämie, Atrophie der hinteren Wände der unteren Schalen.

An wen kann man sich wenden??

Behandlung von Adenoiden 2. Grades bei einem Kind

Eine Entzündung der Adenoide 2. Grades bei Kindern erfordert eine sofortige Behandlung. Andernfalls kann die Krankheit eine komplexere Form annehmen. Die moderne Medizin unterscheidet zwei Hauptmethoden: chirurgische und konservative.

Wenn kein dringender chirurgischer Eingriff erforderlich ist, tendieren Ärzte zur konservativen Behandlung von Adenoiden 2. Grades bei Kindern:

  • die Nase ausspülen. Sie können eine Lösung aus Meersalz oder Drogen wie Humer oder Aquamaris verwenden (3-4 mal täglich, 2 Tropfen in jedes Nasenloch). Die Dauer der Behandlung wird vom Arzt festgelegt;
  • Inhalation;
  • Nasensprays und Tropfen;
  • Immunkorrektoren.

Die moderne Medizin bietet eine große Auswahl an Antiseptika zur Bekämpfung von Adenoiden. Die wirksamsten Medikamente:

  1. Protargol. Antiseptikum, das Entzündungen lindert, desinfiziert und das Immunsystem stärkt. Vor dem Eintropfen sollte die Nase gründlich mit Kochsalzlösung gespült werden. Die Behandlung dauert 7 bis 14 Tage. Nebenwirkungen sind Juckreiz und Brennen in der Nase. Gegenanzeigen - individuelle Unverträglichkeit gegenüber der Komponente in der Zubereitung;
  2. Miramistin. Das Antiseptikum wird nur zur äußerlichen Anwendung verwendet. Hilft bei der Reduzierung der Bakterienkonzentration. Lang - 4-7 Tage. Nach dem Gebrauch kann ein Brennen im Nasopharynx auftreten. Nach 5-10 Minuten vergeht;
  3. Isofra ist ein Antibiotikum mit bakterizider Wirkung. Zerstört Viren, die nasopharyngeale Infektionen verursachen. Sie sollten kein Antibiotikum verwenden, wenn Sie überempfindlich gegen seine Bestandteile sind. Der Behandlungsverlauf beträgt 3-4 Tage;
  4. Nazonex. Form freigeben - Tropfen oder Spray. Das Medikament hat eine antiallergene Wirkung. Nebenwirkungen sind: Nasenbluten, Brennen und Trockenheit im Nasopharynx, starke Kopfschmerzen. Nicht anwenden bei Kindern unter 2 Jahren in der postoperativen Phase mit Tuberkulose oder Pilzinfektionen.

Um den Heilungsprozess zu beschleunigen, empfehlen Experten häufig die Einnahme von Medikamenten in Verbindung mit Physiotherapie. Physiotherapie wirkt sich positiv auf das Immunsystem aus, reduziert Entzündungen.

Es gibt viele Behandlungen, aber nicht alle sind wirksam. Zunächst müssen die gewählten Methoden für Kinder absolut sicher sein. Die gebräuchlichsten Methoden der Physiotherapie: Arzneimittelelektrophorese, Darsonvalisierung (Exposition gegenüber Schleimhäuten und Haut mit Hochfrequenzstrom), Ultrahochfrequenztherapie (Ultrahochfrequenzstrom).

Homöopathische Mittel

In letzter Zeit ist die Behandlung von Adenoiden mit Homöopathie sehr beliebt geworden. Unter den Arzneimitteln der homöopathischen Reihe sind die wirksamsten:

  • Lymphomyosot. Es hat eine antihomotoxische, immunmodulierende und entzündungshemmende Wirkung und lindert Schwellungen. Art der Anwendung: Kinder von der Geburt bis zum Alter von 2 Jahren - 2-mal täglich 3-5 Tropfen, 2 bis 6 Jahre alt, 7-8 Tropfen (2/3 mal täglich) verschrieben, nach sechs Jahren kann dem Kind eine Erwachsenendosis des Arzneimittels verabreicht werden - 10 Tropfen. Es gibt keine Informationen über Nebenwirkungen;
  • Sinupret. Das Medikament wird auf pflanzlicher Basis entwickelt. Fördert die Entfernung von Schleimformationen aus der Nase, hilft bei Erkältung und Komplikationen durch Adenoide. Die Dosierung hängt vom Alter des Kindes ab: 2-6 Jahre alt - 15 Tropfen, von 6 bis 12 - 25 Tropfen, über 12 - eine Erwachsenendosis (50 Tropfen) pro Tag. Die Zusammensetzung enthält eine kleine Menge Alkohol, daher ist es für Kinder besser, sie mit Wasser zu verdünnen.
  • Job das Baby. Der Hauptvorteil dieses homöopathischen Mittels besteht darin, den Entzündungsprozess zu beseitigen. Form freigeben - Granulat. Das Präparat enthält nur natürliche Inhaltsstoffe, die keine allergischen Reaktionen hervorrufen und für Kinder unbedenklich sind. Befeuchtet entzündete Nasenschleimhaut. Das Medikament wird einmal täglich in 8-10 Granulaten eingenommen. Machen Sie nach 4 Tagen eine 3-tägige Pause.
  • Thujaöl. Besitzt antimikrobielle Wirkung. Wird zum Einatmen oder zur Instillation der Nase verwendet.

Operativer Eingriff

Die Entfernung von Adenoiden 2. Grades bei Kindern ist erforderlich, wenn:

  • Nachts hört das Kind auf zu atmen.
  • Störungen der geistigen oder körperlichen Entwicklung treten auf;
  • mit Sinusitis diagnostiziert;
  • Die Krankheit provozierte die Entwicklung von Asthma, Enuresis, Mittelohrentzündung.

Nach der Untersuchung entscheidet der Arzt, ob die Adenoide ganz oder teilweise entfernt werden sollen. Wenn sie häufig verschlimmert werden oder ein entzündlicher Prozess festgestellt wird, werden die Adenoide vollständig entfernt.

Nach einer einwöchigen chirurgischen Behandlung ist es ratsam, dass das Kind im Bett bleibt. Sie können nur flüssiges leichtes Essen ohne Gewürze essen. Es ist sehr wichtig, die Körpertemperatur zu kontrollieren, um den Beginn des Entzündungsprozesses nicht zu verpassen. Wenn die Operation nicht korrekt durchgeführt wurde, können die Adenoide nachwachsen.

Behandlung von Adenoiden mit Volksheilmitteln

Oft stehen Ärzte der alternativen Behandlung von Adenoiden sehr skeptisch gegenüber. Trotzdem gibt es wirksame Rezepte, um den Krankheitsverlauf zu lindern und die Atmung zu verbessern:

  1. Kalanchoe-Saft. Es hilft, Schleim aus der Nase zu entfernen und Schwellungen zu reduzieren. Zum Kochen benötigen Sie Pflanzensaft und gekochtes Wasser (1: 1). Die Lösung sollte dreimal täglich in 1-2 Tropfen getropft werden.
  2. Rübensaft. Das Mittel wird nach dem gleichen Prinzip hergestellt. Rübensaft wird mit Wasser verdünnt und zweimal täglich 2 Tropfen geträufelt. Die Lösung trocknet die Schleimhaut und lindert Entzündungen;
  3. Sanddorn fällt. Sanddornöl wird empfohlen, 3 mal täglich 2 Tropfen einzutropfen. Das Produkt hilft, die Funktionen der Nasenschleimhaut wiederherzustellen.

Kräuterbehandlung ist ebenfalls weit verbreitet. Zur Herstellung des Produkts müssen Sie eine Mischung aus Eukalyptus (2 Teile), Kamillenblüten (2 Teile) und Birkenblättern (1 Teil) herstellen. Für einen Esslöffel Sammlung benötigen Sie ein Glas gekochtes Wasser. Wenn die Lösung abgekühlt ist, können Sie mit der Behandlung beginnen. Innerhalb von zwei Wochen wird das Produkt 2 mal täglich mit 2 Tropfen getropft.

Die Sammlung von Minze (1 Teil), Johanniskraut (1 Teil) und Eichenrinde (2 Teile) ist im Kampf gegen Adenoide nicht weniger wirksam. Das Prinzip der Vorbereitung und Anwendung ist identisch.

Zum Waschen können Sie eine Infusion von Blättern vorbereiten: Wegerich, Salbei, Ringelblume und Huflattich. Alle Komponenten werden zu gleichen Teilen übernommen. Ein Glas Wasser reicht für einen Esslöffel Sammlung. Innerhalb einer Stunde wird die Brühe infundieren und abkühlen. Nachdem es gefiltert werden muss.

Sollten Adenoide für ein Kind entfernt werden? Der Grad der Adenoide bei Kindern: Was bedeuten sie??

Wie man Adenoide bei einem Kind behandelt. Indikationen zur Entfernung von Adenoiden

Welcher Grad an Adenoiden sollte bei Kindern entfernt werden? Oder ist es nicht der Grad (die Größe) der Adenoide, sondern etwas anderes? Warum wurden früher massiv und ambulant Adenoide entfernt, heute werden Adenoide immer häufiger unter Vollnarkose entfernt? Was sind die tatsächlichen Indikationen für die Entfernung von Adenoiden? Und können Adenoide ohne Operation behandelt werden? Alle diese Fragen werden vom HNO-Arzt Ivan Leskov beantwortet.

Die Diagnose von Adenoiden klingt notwendigerweise so: Adenoide von einem solchen Grad. Die Grade der Adenoide wurden von Radiologen erfunden. Sie und ich wissen jedoch, dass das Röntgenbild lügt und dass der Schatten im Nasopharynx nicht unbedingt nur Adenoide sind. Trotzdem ist der Grad der Adenoide die Größe des Schattens im Nasopharynx, den die meisten Ärzte aus irgendeinem Grund weiterhin hartnäckig als Adenoide betrachten.

Es gibt jedoch noch ein weiteres Kriterium für die Diagnose: die sehr klinischen Manifestationen. Sie und ich können sie sehen, ohne eine Röntgenaufnahme zu machen oder in den Nasopharynx zu schauen. Ich scherze nicht - Sie und ich können selbst den Grad der Adenoide bei einem Kind bestimmen, und zwar genauer als bei einer Röntgenaufnahme. Und dafür reicht eine einfache Beobachtung - was Eltern können und was kein Arzt kann. Testen Sie den Grad der Adenoide bei einem Kind - hier.

Erster Grad an Adenoiden

Im Röntgenbild nimmt der Schatten der Adenoide das Lumen des Nasopharynx um 1/3 ein. Während der Endoskopie sieht der Arzt, wie die Adenoide kaum aus dem Rand der Choana herausschauen. Wenn der Arzt den Nasopharynx mit einem Spiegel betrachtet, sieht er, dass das lymphoide Gewebe (es ist in diesem Grad sogar schwierig, es als Adenoide zu bezeichnen) das Gewölbe des Nasopharynx auskleidet.

Joanas sind umgekehrte Nasenlöcher. Wenn der Anfang der Nasenhöhle die Nasenlöcher sind, zwei Röhren, durch die Luft in die Nase gelangt, dann sind die Choans die anderen Enden dieser Röhren, die in den Nasopharynx führen. Adenoide sind eng an sie angrenzend, und auch die Mündungen der Östachischen Röhren, daher überlappen sich die Eustachischen Röhren bei Ödemen der Nasenschleimhaut teilweise auf die gleiche Weise wie bei einer Zunahme der Adenoide und mit genau den gleichen Folgen - das Kind beginnt über Beschwerden in den Ohren zu klagen. Und Eltern - um das Kind noch einmal zu fragen.

Was Eltern sehen. Ein Kind mit dem ersten Grad an Adenoiden hört perfekt, atmet sowohl tagsüber als auch im Schlaf durch die Nase, schnarcht nicht und fragt nicht erneut. Das heißt, Schnarchen, Atembeschwerden und Fragen sind bereits im ersten Grad möglich (weshalb es immer noch besser ist, einen Arztbesuch nicht abzulehnen), aber sie werden nicht durch eine Zunahme der Adenoide verursacht, sondern durch etwas anderes - Rotz, Schwellung der Nasenschleimhaut, Vergrößerung der Mandeln und so weiter.

Was zu tun ist? Wenn der Arzt sagte, dass das Kind den ersten Grad der Vergrößerung der Adenoide hat, muss nichts mit ihnen getan werden. Darüber hinaus ist es nicht notwendig, solche Adenoide zu entfernen..

Adenoide zweiten Grades

Auf dem Röntgenbild nimmt der Schatten der Adenoide ein? Lumen des Nasopharynx. Wenn ein Arzt eine Endoskopie der Nase durchführt, schreibt er, dass die Adenoide besetzt sind? Choanallumen. Bei Betrachtung mit einem Spiegel ist ungefähr dasselbe zu sehen - die Adenoide bedecken das Choanallumen zur Hälfte.

Was Eltern sehen. In dieser Situation kann das Kind im Wachzustand frei durch die Nase atmen, aber im Schlaf wird das Schnarchen zu seinem ständigen Begleiter. Und Adenoide zweiten Grades können den Mund der Eustachischen Röhren überlappen, und dann bemerken Sie, dass das Kind häufig fragt und von Zeit zu Zeit über Beschwerden in den Ohren klagt, weil die Adenoide beginnen, die Eustachische Röhre ganz oder teilweise zu blockieren

AUSGABE. Adenoide zweiten Grades müssen definitiv behandelt werden, aber ob es chirurgisch sein wird oder ob es möglich ist, auf eine Operation zu verzichten, hängt nur davon ab, wie die Adenoide zugenommen haben.

Die Eustachische Röhre ist der Kanal, der den Nasopharynx und die Mittelohrhöhle verbindet. Sie benötigen so etwas für zwei Dinge: Erstens, um den Druck zwischen der Mittelohrhöhle und der äußeren Umgebung auszugleichen, damit der atmosphärische Druck das Trommelfell nicht nach innen drückt, und zweitens, um Flüssigkeit aus der Mittelohrhöhle abzulassen.

Die Eustachische Röhre mündet direkt hinter den Choanas in den Nasopharynx, sodass jede Schwellung der Nasenschleimhaut die Eustachische Röhre ganz oder teilweise zu blockieren droht.

Und die Eustachische Röhre ist bei Kindern viel breiter und kürzer als bei Erwachsenen - weshalb bei Kindern Entzündungen der Adenoide oder häufige Rhinitis so oft durch Mittelohrentzündung kompliziert werden.

Der Eingang zur Eustachischen Röhre ist vor Infektionen durch die röhrenförmige Mandel geschützt, aber bei Entzündungen der Adenoide entzündet er sich häufig auch und kann daher die Eustachische Röhre zusätzlich blockieren.

Adenoide dritten Grades

Dies ist der größte Vergrößerungsgrad der Adenoide. Auf einem Röntgenbild nimmt der Schatten der Adenoide das gesamte Lumen des Nasopharynx ein. Bei der Durchführung einer Endoskopie kann der Arzt das Endoskop einfach nicht aus der Nasenhöhle in den Nasopharynx führen - trotzdem stören Adenoide. Nun, wenn man den Nasopharynx mit einem Spiegel untersucht, ist nur das Adenoidgewebe sichtbar, aber weder die Choanas noch die Münder der Eustachischen Röhren sind sichtbar.

Was Eltern sehen. Äußerlich ist der dritte Grad an Adenoiden sehr gut sichtbar. Ein Kind dritten Grades atmet weder Tag noch Nacht durch die Nase. Wenn der dritte Grad eines Kindes länger als ein Jahr beobachtet wird, hat es ein sogenanntes "Adenoidgesicht" - einen halboffenen Mund (etwas muss geatmet werden), ein längliches Oval des Gesichts, halb geschlossene Augen.

Aufgrund dieses Gesichtsausdrucks ging der Mythos übrigens dahin, dass Adenoide die geistige Entwicklung eines Kindes hemmen. Tatsächlich werden jedoch die schulischen Leistungen von Kindern mit Adenoiden dritten Grades und ihr Kontakt mit der Außenwelt aufgrund des vollständigen Verschlusses der Eustachischen Röhren und einer anhaltenden Abnahme der Sprachverständlichkeit verringert - das Kind versteht einfach nicht mehr die Hälfte der an ihn gerichteten Wörter.

Was zu tun ist? Adenoide dritten Grades können auch ohne Operation behandelt werden (wir erinnern uns, dass nicht der Grad der Vergrößerung der Adenoide wichtig ist, sondern was sie vergrößert). Beim dritten Grad ist es jedoch sehr wichtig, unverzüglich mit der Behandlung zu beginnen. Wenn die Verformung des Gesichtsskeletts wie ein "Adenoidgesicht" beginnt, wird die Operation nicht länger vermieden.

Aber der vierte Grad an Adenoiden existiert einfach nicht. Dies ist sozusagen eine poetische Übertreibung von nicht sehr gebildeten Ärzten..

Muss ich Adenoide entfernen?

Ärzte, die die Adenoide bei einem Kind kaum sehen, erklären normalerweise einstimmig: Entfernen (einige Ärzte fügen auch „dringend!“ Hinzu). Ihr Motiv ist im Allgemeinen einfach: keine Adenoide, kein Problem.

Das Problem ist jedoch, dass die Entfernung von Adenoiden eine vollwertige Operation ist, mit eigenen Risiken (übrigens ziemlich schwerwiegend), Komplikationen (und einigen anderen). In den letzten 20 Jahren wurde diese Operation nur in einem Krankenhaus und immer häufiger unter Vollnarkose durchgeführt. Das heißt, unter Narkose. Was übrigens ein ernstes Risiko für sich ist.

Dies bedeutet, dass der Arzt in der Klinik (er selbst wird sie nicht entfernen) die Vor- und Nachteile sowie medizinisch alle Indikationen und Kontraindikationen für diese Operation abwägen muss, bevor er sagt, dass die Adenoide dringend entfernt werden müssen dein Kind.

Bereits vor 20 Jahren (als Adenoide in Polikliniken oder Tageskliniken häufig entfernt wurden) schrieben die Ärzte in der Spalte "Indikationen für eine Operation": "Adenoide zweiten Grades". Und das war genug!

Tatsächlich gibt es absolute Indikationen für eine Operation - das heißt, Situationen, in denen Sie nur operieren können und das Problem der Adenoide in keiner Weise mehr gelöst werden kann, und es gibt relative Indikationen, in denen Sie versuchen können, Adenoide konservativ zu behandeln und die Operation als eine der Behandlungsoptionen zu betrachten.

Nach Entfernung der Adenoide vor 20 Jahren.

In Kliniken werden Indikationen für eine Operation normalerweise als Adenoidhypertrophie zweiten Grades, häufige Mittelohrentzündung, häufige Infektionen der Atemwege (damit das Kind nicht krank wird, die Adenoide müssen entfernt werden), exsudative Mittelohrentzündung und nächtliches Schnarchen angesehen. Von mir selbst werde ich hinzufügen - trotzdem war es vor 20 bis 25 Jahren in der Reihenfolge der Dinge, Adenoide bei Kindern direkt vor dem Hintergrund einer akuten Sinusitis zu entfernen. Es wurde angenommen, dass dies die Behandlung erleichtert und die Ursache der Sinusitis beseitigt - nicht mehr und nicht weniger.

Infolgedessen wurden die Adenoide für eine sehr lange Zeit rechts und links entfernt, wobei kaum ein verdächtiger Schatten im Nasopharynx auf dem Röntgenbild bemerkt wurde. Auf der ganzen Welt war es nicht besser - in den 90er Jahren wurden in den USA jährlich bis zu 2,5 Millionen Adenotonsillektomien (dh gleichzeitige Entfernung von Mandeln und Adenoiden) bei Kindern durchgeführt, und das jüngste Kind, das sich einer solchen Operation unterzog, war. 1 Jahr 8 Monate.

Bei Operationen (insbesondere wenn sie in großen Mengen durchgeführt werden) treten jedoch häufig Komplikationen und nach Operationen Rückfälle auf. Und was charakteristisch ist, am häufigsten traten diese Rückfälle auf:

  • Erstens bei Kindern, die vor dem 3. Lebensjahr operiert wurden.
  • zweitens bei Kindern oder oft krank oder mit chronischen Infektionen der Nasenschleimhaut oder der Mandeln;
  • und an dritter Stelle in Bezug auf die Häufigkeit von Rückfällen standen Kinder, die neben Adenoiden auch vergrößerte Mandeln hatten.

Das Rückfallrisiko ist übrigens bei Mädchen immer höher als bei Jungen. Warum - niemand hat sich die Mühe gemacht, diese Frage zu beantworten.

Das Spektrum der Indikationen zur Entfernung von Adenoiden hat sich nun verengt und ist sehr bedeutend.

Indikationen zur Entfernung von Adenoiden

Es gibt nur drei absolute Indikationen für die Entfernung von Adenoiden (dies ist übrigens genau die Welterfahrung, auf die sich unsere medizinischen Leuchten in letzter Zeit so gern bezogen haben):

  • obstruktives Schlafapnoe-Syndrom (dh Anhalten des Atems während des Schlafes, verursacht durch überwachsene Adenoide);
  • eine ausgeprägte Verletzung der Entwicklung des Gesichtsskeletts (dh des gleichen "adenoiden Gesichts" aus den Lehrbüchern der Vergangenheit und des vorletzten Jahrhunderts);
  • Verdacht auf eine bösartige Formation im Nasopharynx (sorry, hier werde ich ohne Kommentar auskommen)

Alle anderen Indikationen - rezidivierende Sinusitis, rezidivierende Mittelohrentzündung, Vorhandensein einer Entzündung im Nasopharynx - sind relative Indikationen. Das heißt, in diesen Situationen kann die Option mit der Entfernung der Adenoide nur in Betracht gezogen werden, wenn eine konservative Behandlung keine Wirkung zeigte. In den allermeisten Fällen können Sie also zumindest versuchen, auf eine Operation zu verzichten..

Die Informationen auf der Website dienen nur als Referenz und sind keine Empfehlung für die Selbstdiagnose und -behandlung. Konsultieren Sie bei medizinischen Fragen unbedingt einen Arzt.

Merkmale der Behandlung von Adenoiden 2. Grades bei Kindern

Wenn Ihr Kind oft schnüffelt, sein Mund leicht geöffnet ist und die Nasenatmung schwierig ist, sollten Sie auf jeden Fall einen HNO-Arzt konsultieren, um den Zustand der Adenoide zu überprüfen. Wird eine Ansammlung von Lymphgewebe festgestellt, diagnostiziert der Arzt "Adenoiditis" oder "Hypertrophie der Rachenmandel"..

Adenoide haben 1,2 und 3 Grad. Wenn der Arzt Adenoide 2. Grades diagnostiziert hat, ist es für Sie zu früh, um Alarm zu schlagen, da dieses Stadium meistens leicht einer konservativen Behandlung zugänglich ist und die Adenoide mit zunehmendem Alter von selbst verschwinden.

Grade von Adenoiden

Wie bereits erwähnt, gibt es 3 Krankheitsgrade:

  1. Grad 1 - Die Adenoide bedecken 1/3 des Nasopharynx. Dies reicht aus, damit das Kind tagsüber normal durch die Nase atmen kann. Nachts vergrößern sich die Mandeln und blockieren teilweise die Nasenatmung.
  2. Grad 2 - es gibt eine signifikantere Zunahme des Gewebes. Mandeln nehmen die Hälfte des freien Platzes ein.
  3. Grad 3 - es gibt eine fast vollständige Überlappung des Nasenraums. Das Kind atmet überhaupt nicht durch die Nase.

Formen der Adenoiditis

  • Akute Form - gekennzeichnet durch einen Temperaturanstieg nach einer viralen oder bakteriellen Infektion.
  • Chronische Form - Die Körpertemperatur ist normal, aber die Nasenatmung ist schwierig und wird von Schleimsekreten begleitet.

Ursachen des Auftretens

Am häufigsten tritt eine Pathologie bei Kindern im Alter von 3 bis 7 Jahren auf. Adenoide der Klasse 1-2 vergehen leicht um 12-13 Jahre.

Adenoide 2. Grades sind meist die fortgeschrittene Form 1. Grades.

Merken! Es wird nicht empfohlen, den Krankheitsverlauf zu beginnen, um die Situation vor einem chirurgischen Eingriff nicht zu verschlechtern.

Adenoide sind das Ergebnis eines entzündlichen Prozesses in der nasopharyngealen Mandel. Infolgedessen nimmt die Amygdala an Größe zu und blockiert die freie Nasenatmung. Oft geht dieser Zustand mit einem Ausfluss aus den Nasengängen sowie entlang der Rückseite des Pharynx einher.

Kinder mit vergrößerten Adenoiden erkranken häufiger und leichter an Infektionen, was zu einem signifikanten Anstieg der Mandeln führt. Die Mandeln haben nach einer früheren Krankheit keine Zeit, sich wieder zu normalisieren, da sie bereits wieder mit einer neuen Infektion konfrontiert sind.

Adenoide zweiten Grades sind die Quelle verschiedener chronischer Krankheiten. Es ist notwendig, die Nasenhöhle regelmäßig zu desinfizieren, um die Ausbreitung einer Infektion in die Atemwege zu verhindern.

Wir können also zusammenfassen: Die Ursache für die Proliferation von Lymphgewebe sind chronische Erkrankungen der Atemwege oder unbehandelte Entzündungen, die zu einer Stagnation von Lymphe und Blut im Nasopharynx führen.

Symptome zweiten Grades

Im Normalzustand helfen die Adenoide dem Körper, mit der pathogenen Mikroflora umzugehen. Sie nehmen den ganzen "Schlag" auf sich. Wenn jedoch das Immunsystem schwächer wird und das Lymphgewebe zu wachsen beginnt, nehmen die Adenoide an Größe zu und sind nicht mehr in der Lage, die Anfälle zu bewältigen. Mikroorganismen beginnen sich im Körper niederzulassen, zu vermehren und zu verbreiten.

Das grundlegendste Symptom des zweiten Grades von Adenoiden ist die Schwierigkeit der Nasenatmung. Entzündete Mandeln blockieren 2/3 des Nasengangs. Im ersten Grad ist die Nasenatmung nur nachts beeinträchtigt, und im zweiten und dritten Grad ist die Atmung tagsüber schwierig.

Andere Zeichen sind:

  • schlechter Schlaf;
  • trockener Husten am Morgen;
  • verlängerte laufende Nase;
  • häufige Erkältungen;
  • Nasenstimme;
  • Schwerhörigkeit;
  • Nachtschnarchen;
  • Atemstörung ohne laufende Nase.

Diagnose

Um das richtige und wirksame Behandlungsschema zu verschreiben, muss eine genaue Diagnose durchgeführt werden. Wählen Sie dazu eine der folgenden Methoden:

  1. Digitale Untersuchung des Nasopharynx. Leider verfügen nicht alle Krankenhäuser über spezielle Geräte, so dass der Arzt den Nasopharynx schmerzlos mit der Hand untersucht.
  2. Hintere Rhinoskopie. Der Arzt untersucht durch den Mund mit einem Spiegel. Das Verfahren ist schmerzlos.
  3. Vordere Rhinoskopie. Der Arzt untersucht die Nasenwege.
  4. Radiographie. Die Studie wird dazu beitragen, eine Sinusitis auszuschließen. Wenn die Adenoide jedoch mit Plaque bedeckt sind, sehen sie im Bild vergrößert aus.
  5. Laborforschung der Mikroflora. Es wird mit häufigem ARVI durchgeführt
  6. Endoskopische Untersuchung. Die Diagnose wird mit einem flexiblen oder starren Endoskop durchgeführt. Mit dieser Methode können Sie den Grad der Entzündung und das Vorhandensein einer Entladung bestimmen.

Wichtig! Versuchen Sie nicht, die Rachenmandel unabhängig mit Ihren Fingern zu untersuchen, geschweige denn zu untersuchen. Sie werden nicht nur nichts sehen, sondern auch das Kind verletzen..

Wie können Adenoide vom Grad II geheilt werden?

Die Behandlung kann sowohl konservativ als auch chirurgisch sein, wenn Komplikationen auftreten.

Konservative Behandlung

Das erste, was mit einer Verschlimmerung der Adenoiditis zu tun hat, ist, die Nase häufiger zu spülen. Es kann sich entweder um eine selbst zubereitete Kochsalzlösung (1 TL Salz pro 1 Liter Wasser), eine Apotheken-Kochsalzlösung oder Meerwasser (Aquamaris usw.) handeln..

Zuerst müssen Sie die Nase vom Schleim abspülen und erst dann Vasokonstriktortropfen (Nazivin, Naphtizin usw.) einfließen lassen. Sie helfen, Schwellungen zu lindern und die Nasenatmung zu verbessern. Die Tropfen müssen dreimal täglich und nicht länger als 5 Tage getropft werden.

Nach 30 Minuten muss die Nase mit einem Medikament getropft werden. Es kann eines von folgenden sein:

  • 2% ige Protargollösung;
  • Nazonex;
  • Eichenrinde;
  • Isofra;
  • 20% ige Albucidlösung;
  • Polydexa.

Wenn die Krankheit schwerwiegend ist, kann der Arzt ein Antibiotikum verschreiben..

Wichtig! Das Arzneimittel muss vom Arzt streng verschrieben werden. Nicht selbst behandeln.

Sehr nützlich in der Behandlung und Physiotherapie.

Die Lasertherapie ist sehr effektiv bei der Reduzierung von überwachsenem Gewebe um 1 und 2 Grad Adenoiditis. Es verbessert die Immunität und die Durchblutung.

Mit Hilfe des Elektrophoreseverfahrens werden Arzneimittel in die Nasengänge injiziert - Diphenhydramin und Calciumchlorid. Das Medizinprodukt hilft, tief in das Gewebe einzudringen und wirkt sich positiv aus.

Die Behandlung von Adenoiden 2. Grades ohne Exazerbation erfordert keine medikamentöse Therapie und besteht nur aus:

  1. Härten;
  2. ein jährlicher Aufenthalt am Meer für mindestens 2 Wochen;
  3. Einnahme immunmodulatorischer Medikamente zur Vorbeugung von viralen und bakteriellen Infektionen.

Operative Behandlung

Die Indikation für die Entfernung von Adenoiden ist nicht der Grad der Proliferation, sondern welche Komplikationen sie mit sich bringen.

Zu den häufigsten Komplikationen gehören:

  • häufiges Atmen stoppt während des Schlafes;
  • Schwerhörigkeit, häufige Mittelohrentzündung und andere Erkrankungen des Mittelohrs;
  • Verformung der Knochen des Gesichtsschädels, Bildung eines "adenoiden Gesichts";
  • Verzögerung in der geistigen und körperlichen Entwicklung;
  • häufiger ARVI (mehr als 10 pro Jahr);
  • Mangel an Nasenatmung nach konservativer Behandlung.

Der Vorgang zum Entfernen der Adenoide erfolgt mit vollständiger oder teilweiser Entfernung von Wucherungen.

Die chirurgische Behandlung von Adenoiden umfasst:

  1. Entfernung mit einem Endoskop. Das gesamte überwachsene Gewebe wird sehr schnell und genau entfernt
  2. traditioneller Betrieb. Die Mandel wird mit einem Adenotom (Spezialmesser) entfernt. Eine solche Operation ist für ein Kind psychologisch schwieriger.

Normalerweise werden Adenoide 6-7 Jahre alt und erst dann nimmt ihre Größe ab. Wenn sich herausstellt, dass mit Hilfe einer konservativen Therapie dieses Alter erreicht wird, ist dies großartig. Wenn nicht, haben Sie keine Angst vor einer Operation!

Merken! Wenn die konservative Behandlung nicht funktioniert, haben Sie keine Angst und verschieben Sie die Operation. Es ist besser, pathologisch überwachsenes Gewebe so schnell wie möglich zu entfernen und Ihrem Baby zu ermöglichen, vollständig durch die Nase zu atmen..

Verhütung

Verwenden Sie als vorbeugende Maßnahme alle Maßnahmen, die darauf abzielen, die Immunität des Kindes zu stärken und die Resistenz des Körpers gegen Viren zu erhöhen, nämlich:

  • beobachte die Diät und schlafe;
  • so viel Zeit wie möglich an der frischen Luft verbringen;
  • Nehmen Sie ein tägliches Bad und senken Sie allmählich die Wassertemperatur.
  • besuche den Pool;
  • nicht zu viel essen;
  • Befolgen Sie alle Regeln der persönlichen Hygiene.
  • sofortige Behandlung von viralen und bakteriellen Infektionen;
  • Aufrechterhaltung optimaler Raumluftbedingungen: Temperatur 18-20 Grad und Luftfeuchtigkeit 50-70%.

Grad 2 Adenoide: Symptome und Behandlungen

Die Hypertrophie der nasopharyngealen Mandel nennt man Adenoide. Diese Krankheit entwickelt sich bei Kindern im Alter von 3 bis 7 Jahren und ist die Ursache für Mittelohrentzündung und Sinusitis. Adenoide 2. Grades sind durch eine signifikante Verschlechterung der Nasenatmung gekennzeichnet und erfordern eine rechtzeitige komplexe Behandlung, andernfalls schreitet die Krankheit zu Grad 3 fort, der ohne Operation nicht behandelt werden kann.

Entwicklungsgründe

Der Körper des Kindes kann durch schlechte Ernährung, häufige Erkältungen und Ökologie geschwächt werden

Adenoide sind ein Überwachsen des lymphoiden Gewebes der nasopharyngealen Mandel. Aufgrund der Zunahme der Größe überlappt diese Amygdala den Öffner und einen Teil des Nasopharynx, wodurch eine vollständige Nasenatmung unmöglich wird. Adenoide sind an sich keine Krankheit, sondern ein Merkmal der Funktion der Mandeln, sondern gefährliche Komplikationen, die sich aus einer Verletzung der Atmung durch die Nase ergeben.

Der Hauptgrund für die Entwicklung von Adenoiden sind die Besonderheiten der Funktion des Immunsystems der Kinder. Die nasopharyngeale Mandel ist ein wichtiges Schutzorgan, in dem die Reifung von Immunzellen stattfindet, die notwendig sind, um Infektionen und dem Virus zu widerstehen.

Das Immunsystem von Kindern ist schwach, Babys sind oft krank, daher vergrößert sich die Amygdala, um ihre Funktionen besser erfüllen zu können. Dies hat jedoch den gegenteiligen Effekt: Der Bereich der Amygdala wird größer, ein Teil des Öffners wird blockiert (Bildung im Nasopharynx), die Luftbewegung beim Atmen durch die Nase wird gestört und verschiedene Erkrankungen der HNO-Organe entwickeln sich.

Unter den Faktoren, die der Entwicklung dieser Krankheit förderlich sind:

  • Mund atmen;
  • häufige Infektionen und verminderte Immunität;
  • Stagnation der Flüssigkeit im Nasopharynx (mit Sinusitis, ARVI);
  • genetische Veranlagung.

Sehr oft haben auch Kinder von Eltern, die in ihrer Kindheit auf Adenoide gestoßen sind, diese Pathologie.

Eine indirekte Ursache für die Entwicklung der Krankheit ist die Gewohnheit, durch den Mund zu atmen. Bei kleinen Kindern bildet es sich nach Erkältungen, begleitet von einer schweren laufenden Nase..

Anzeichen von Adenoiden 2. Grades

Das Kind kann nicht normal durch die Nase atmen

Adenoide 2. Grades können durch endoskopische Rhinoskopie oder Röntgen des Nasopharynx gesehen werden. Die Krankheit ist durch eine signifikante Proliferation von Lymphgewebe gekennzeichnet, wodurch die Amygdala stark an Größe zunimmt und den größten Teil des Erbrechers und den Mund der Eustachischen Röhre verschließt. Diese Veränderungen sind für die Symptome von Adenoiden 2. Grades bei einem Kind verantwortlich..

Adenoide der zweiten Stufe oder des zweiten Grades weisen die folgenden Merkmale auf:

  • komplizierte Nasenatmung, aufgrund derer das Kind ständig durch den Mund atmet;
  • Nachtschnarchen;
  • periodische Unterbrechung der Atmung während des Schlafes (Apnoe);
  • anhaltende verstopfte Nase;
  • ein Gefühl von verstopften Ohren;
  • häufige Infektionskrankheiten.

Bei Adenoiden steigt die Häufigkeit von Erkrankungen der HNO-Organe, insbesondere der Mittelohrentzündung und der Sinusitis, signifikant an.

Die Krankheit muss rechtzeitig erkannt werden. Andernfalls setzt sich der Prozess der Gewebehypertrophie fort, es entstehen Adenoide 3. Grades, für deren Behandlung eine Operation erforderlich ist.

Warum sind Adenoide gefährlich??

Beim Atmen durch den Mund erhält der Körper weniger Sauerstoff als beim natürlichen Nasenatmen

Die Hypertrophie der nasopharyngealen Mandel geht mit folgenden Komplikationen einher:

  • Entzündung der Nebenhöhlen;
  • Entzündung des Mittelohrs;
  • Apnoe;
  • Hypoxie.

Otitis ist ein ernstes Problem bei Adenoiden. Am häufigsten entwickelt es sich aufgrund einer Verletzung der Funktionen der Eustachischen Röhre aufgrund der Verengung des Mundes durch eine hypertrophierte Mandel. Aus diesem Grund tritt eine Schwellung des Nasopharynx auf, Schleim tritt nicht aus und sammelt sich in den Nasengängen an oder tritt in das Ohr ein. Es entwickelt sich eine Entzündung des Mittelohrs, meistens handelt es sich um eine bakterielle Erkrankung, die von akuten Schmerzen, hohem Fieber und eitrigem Ausfluss aus dem Ohr begleitet wird.

Eine weitere gefährliche Komplikation ist eine Sinusentzündung oder eine akute Sinusitis. Aufgrund des Drucks der Mandeln findet der in den Nebenhöhlen angesammelte Schleim keinen Ausweg. Die Krankheit muss durch Spülen der Nase mit speziellen Instrumenten behandelt werden, da sich sonst bakterielles Exsudat in den Nebenhöhlen ausbreiten kann. Laufende bakterielle Sinusitis ist gefährlich für Meningitis und Gehirnabszess.

Apnoe ist eine weitere schwerwiegende Komplikation für Kinder. Kurzzeitige Erstickungsattacken treten aufgrund von Atemstörungen im Schlaf auf.

Beim Atmen durch den Mund wird ein Sauerstoffmangel im Gewebe beobachtet. Hypoxie ist auf eine Abnahme des Sauerstoffvolumens im Vergleich zur natürlichen Nasenatmung zurückzuführen. Dies wirkt sich negativ auf das allgemeine Wohlbefinden des Kindes aus, das Baby wird träge, es herrscht ständige Schläfrigkeit, die Aufmerksamkeitskonzentration nimmt ab.

Diagnosemaßnahmen

Die Diagnose einer Adenoidhypertrophie 2. Grades erfolgt mittels endoskopischer Rhinoskopie. Der Arzt führt ein spezielles Gerät durch die Nase in den Nasopharynx ein, um die Rachenmandel zu sehen. Eine routinemäßige Sichtprüfung ist unwirksam, da die Amygdala im Nasopharynx versteckt ist. Das Untersuchungsverfahren ist unangenehm, dauert aber nicht lange, so dass das Kind ertragen muss.

Wenn die Methode aus irgendeinem Grund nicht zur genauen Diagnose beitrug, wird ein Röntgen- oder CT-Scan des Nasopharynx verschrieben. Röntgenstrahlen werden schnell durchgeführt, dies ist eine billige Untersuchung, jedoch ist eine Person während des Verfahrens Röntgenstrahlen ausgesetzt. Viele Eltern sind mit dieser Methode nicht einverstanden, daher wird die Computertomographie (CT) als alternativer Test zur Diagnose von Adenoiden gewählt. Diese Methode hat auch ihre Nachteile und kann ein sehr kleines Kind erschrecken. Darüber hinaus sind die Kosten für CT im Durchschnitt fünf- bis siebenmal höher als die Kosten für Röntgenstrahlen.

Beide Untersuchungen ermöglichen jedoch eine genaue Visualisierung des Zustands der nasopharyngealen Tonsille und des Überlappungsgrades des Öffners, der für eine genaue Diagnose erforderlich ist. Basierend auf den Ergebnissen der Untersuchung wird der Arzt das optimale Therapieschema auswählen.

Wie behandelt man Grad 2 Adenoide?

Sportliche Aktivitäten und damit ein starker Körper reduzieren die Wahrscheinlichkeit einer Krankheit auf ein Minimum

Die Behandlung von Adenoiden 2. Grades ist ein langer und mühsamer Prozess, der mehrere Monate dauern kann. Behandlungsziele:

  • das Fortschreiten der Hypertrophie stoppen;
  • Nasenatmung normalisieren;
  • Immunität stärken;
  • die Entwicklung von Adenoiden 3. Grades verhindern;
  • die Inzidenz von Infektionskrankheiten reduzieren.

All dies wird mit Hilfe einer konservativen Therapie erreicht. Wenn die medikamentöse Behandlung unwirksam ist und die Adenoide 2. Grades bei Kindern weiter voranschreiten, wird eine Entscheidung über die chirurgische Behandlung getroffen.

Drogen Therapie

Wie Adenoide 2. Grades am besten behandelt werden können, hängt von den begleitenden Symptomen ab. Einige Kinder mit dieser Diagnose haben eine dauerhaft verstopfte Nase und entwickeln eine chronische Sinusitis, andere haben Ohrenprobleme. Dies hängt von der Größe der Eustachischen Röhre ab, die sich aufgrund des Drucks einer vergrößerten Mandel verengen kann.

Die Hauptrichtung der medikamentösen Behandlung ist die symptomatische Therapie zur Wiederherstellung der Atmungsfähigkeit durch die Nase. Ernennen Sie zu diesem Zweck:

  • verschiedene Arten von Nasentropfen: entzündungshemmend, vasokonstriktorisch, antibakteriell;
  • Spülen des Nasopharynx mit einem Antiseptikum oder speziellen Nasensprays;
  • homöopathische Arzneimittel;
  • Antihistaminika.

Die Wahl der Tropfen hängt von der Schwere der Atemstörung ab. Bei schweren Entzündungen und Ödemen werden spezielle Medikamente mit Kortikosteroiden eingesetzt. Solche Medikamente sollten nur von einem Arzt verschrieben werden, da Selbstmedikation zu gefährlichen Nebenwirkungen führen kann..

Bei bakterieller Entzündung, begleitet von einer Verstopfung der Nebenhöhlen mit dickem eitrigem Ausfluss, werden topische Antibiotika in Form von Tropfen verschrieben. Dies sind Medikamente zur Behandlung von Sinusitis..

Zusätzlich zur Haupttherapie werden Vasokonstriktor-Tropfen verwendet. Kleine Kinder können solche Mittel nicht missbrauchen, daher wird das Medikament in der Mindestdosis ausgewählt und nur nachts verwendet, um die Atmung während des Schlafes zu normalisieren.

Zusätzlich wird eine Homöopathie empfohlen, beispielsweise die Medikamente Cinnabsin oder Sinupret. Sie reduzieren Schleimhautödeme und wirken mild entzündungshemmend..

Die Therapie kann durch Allergiemedikamente ergänzt werden, da sie die Schwellung des Nasopharynx verringern.

Auf ärztliche Verschreibung können Sie Immunstimulanzien oder Vitaminkomplexe einnehmen. Es ist unbedingt erforderlich, die Nase zu Hause zu spülen und Meerwassersprays zu verwenden, z. B. Aquamaris.

Bei Komplikationen werden antibakterielle Ohrentropfen auf die Ohren aufgetragen - Sofradex, Normax und Analoga. In schweren Fällen ist es möglich, Antibiotika in Tabletten zu verschreiben, beispielsweise bei akuter bakterieller Mittelohrentzündung. In diesen Fällen werden auch Nasentropfen verwendet, da die Mittelohrentzündung immer von einer laufenden Nase begleitet wird..

Physiotherapie

Das Verfahren ist völlig schmerzfrei und verursacht bei Babys währenddessen keine Angst

Adenoide 2. Grades bei einem Kind werden in der Abteilung für Kinderphysiotherapie mit Hilfe eines sanften Aufwärmens oder einer UV-Bestrahlung des „Sonnen“ -Geräts behandelt. Diese physikalische Therapie erhöht die lokale Immunität und reduziert die Schwellung des Nasopharynx und der Rachenmandel..

Zusätzlich wird eine professionelle Nasenspülung durchgeführt. Die Methode ist wie folgt: Der Arzt injiziert eine antibakterielle Lösung in ein Nasenloch und entfernt sie durch Vakuumabsaugung aus dem anderen Nasenloch, während die Nebenhöhlen unter Wasserdruck gereinigt werden. Normalerweise wird das Waschen in 5-10 Prozeduren vorgeschrieben.

Bei akuter Mittelohrentzündung wird das Waschen der Ohren praktiziert. Das Verfahren wird durchgeführt, nachdem der Eiter ausgebrochen ist oder das Trommelfell durchstochen wurde, um angesammelte Flüssigkeit zu entfernen.

Chirurgische Methoden

Nachdem Sie herausgefunden haben, wie Adenoide bei einem Kind behandelt werden sollen, sollten Sie auf die Möglichkeit einer Operation bei Hypertrophie 2. Grades achten. Im Allgemeinen ist die Entfernung von Adenoiden 2. Grades keine obligatorische Behandlungsmethode, da in den meisten Fällen eine konservative Therapie ausreicht, um eine therapeutische Wirkung zu erzielen und das Risiko von Exazerbationen zu verringern..

Die Eltern sind sich oft nicht sicher, ob Adenoide der Klasse 2 entfernt werden und ob diese Operation erforderlich ist. Im Allgemeinen versuchen Ärzte, das Organ bis zuletzt zu erhalten, daher ist die chirurgische Behandlung von mittelschweren Adenoiden eine extreme Maßnahme..

Die Operation kann unter Verwendung der klassischen Methode unter Verwendung eines Lasers, einer Funkwellenausrüstung oder einer Kaltplasmamethode durchgeführt werden. Die Wahl einer Methode zur Behandlung von Adenoiden 2. Grades ist Aufgabe des behandelnden Arztes.

Prävention und Prognose

Nachdem Sie herausgefunden haben, wie Adenoide zu heilen sind und was zu tun ist, wenn ein Kind an einer Mandelhypertrophie 2. Grades leidet, sollten Sie die Anweisungen Ihres Arztes genau befolgen und sich nicht selbst behandeln. Alle Volksmethoden sind auf Adenoide nicht anwendbar und können nur schaden.

Die Prävention reduziert sich auf die Verhinderung der Entwicklung von 3 Grad Pathologie. Dazu müssen Sie sich regelmäßig einer Physiotherapie unterziehen, das Immunsystem stärken und Infektionskrankheiten rechtzeitig behandeln..

Die Prognose in diesem Stadium der Krankheit ist im Allgemeinen günstig. Eine rechtzeitige Behandlung stoppt den pathologischen Prozess und mit zunehmendem Alter hört die Tonsillenhypertrophie auf und sie nimmt an Größe ab. In der Regel stören die Adenoide Kinder unter 8 Jahren, und dann wird das Immunsystem stärker und das Problem verschwindet. Die Hauptaufgabe besteht darin, Komplikationen bei der primären Manifestation der Krankheit zu verhindern, da Adenoide 3. Grades bereits operiert werden müssen.

Für Weitere Informationen Über Bronchitis