Azithromycin (500 mg)

Die Behandlung von durch bakterielle Infektionen verursachten Krankheiten erfolgt mit Antibiotika in natürlicher, halbsynthetischer und synthetischer Form. Breitbandantibiotika der neuen Generation, deren Liste Arzneimittel mit unterschiedlichen chemischen Strukturen enthält, unterscheiden sich in Wirksamkeit, Behandlungsdauer und Nebenwirkungen.

Einstufung


Das Wirkprinzip von Antibiotika basiert auf biologischen Wirkungen unter Bedingungen, bei denen eine Art von Organismus oder Stoffwechselsubstanzen das Leben einer anderen Spezies unterdrückt (Antibiose), während die Wirkung nicht auf menschliches Gewebe, sondern auf die Zellen pathogener Mikroorganismen gerichtet ist.

Abhängig von der Art des Einflusses des Wirkstoffs des Arzneimittels auf die Zellen pathogener Mikroorganismen werden zwei Arten von Antibiotika unterschieden:

  • bakterizid - zerstörende Bakterien durch Störung der Synthese von Bestandteilen der mikrobiellen Wand, Struktur und Funktionen von Membranen;
  • bakteriostatisch - hemmt das Wachstum und die Vermehrung pathogener Mikroorganismen, wodurch das menschliche Immunsystem in der Lage ist, die Infektion selbst zu bewältigen.

Antimikrobielle Darreichungsformen wirken sich auch auf die Gesamtwirksamkeit der Behandlung aus, zum Beispiel:

  • Tabletten - die Absorption des Arzneimittels hängt von den Eigenschaften des Magen-Darm-Trakts ab, die Aufnahme ist schmerzfrei, die Dosierung wird in der Regel für Erwachsene berechnet;
  • Sirupe - ermöglichen es, das Produkt individuell zu dosieren, einen unangenehmen Geschmack zu maskieren, werden in der Kindheit verwendet;
  • Lösungen - verwendet in Form von Injektionen, die von schmerzhaften Empfindungen begleitet werden, werden vollständig absorbiert, erzeugen schnell eine maximale Konzentration im Blut;
  • Kerzen, Tropfen, Salben - haben eine lokale Wirkung, so dass Sie systemische Auswirkungen auf den Körper vermeiden können.

Liste der Breitbandantibiotika der neuen Generation

In der Übersicht werden Antibiotika der neuen Generation vorgestellt, die bei den meisten Infektionen eine antimikrobielle Wirkung haben und zur Behandlung und Vorbeugung von bakteriellen Erkrankungen eingesetzt werden.

Levomycetin


Levomycetin ist ein Antibiotikum der Amphenicolgruppe. Es ist nicht nur hochwirksam gegen gegen Penicillin und Streptomycin resistente Mikroorganismen, sondern auch gegen einige Arten großer Viren (Krankheitserreger des Trachoms und des Geschlechtslymphogranulomatoms)..

Levomycetin kann oral bei Lungenentzündung, Keuchhusten, Desinfektion, Paratyphus, Trachom usw. und äußerlich bei Verbrennungen, Rissen, Abszessen sowie bei Bindehautentzündung, Blepharitis, Keratitis in Form von Tropfen oder unter Verwendung von Liniment verabreicht werden.

Die Verwendung von Chloramphenicol ist bei Schwangerschaft und Stillzeit, Psoriasis, Ekzemen, hämatopoetischen Störungen kontraindiziert, wenn Sulfonamide (Streptocid, Sulfalen) und Tolbutamid (Butamol) verwendet werden, die einen Insulinschock verursachen können.

Dalacinphosphat


Dalacinphosphat ist ein wirksames Mittel in Form von Tabletten, Salben und Vaginalapplikatoren. Es wird zur Entwicklung einer Bakterienresistenz gegen schwächere Antibiotika verschrieben. Dalacin wird schnell resorbiert und dringt in infizierte Gewebe des Körpers ein, wo es die Entwicklung von Bakterien wie Pneumokokken, Staphylokokken und Streptokokken hemmt.

Indikationen für die Anwendung von Dalacin sind Infektionen der Atemwege (Lungenabszess, Lungenentzündung, Bronchitis, Mittelohrentzündung, Pharyngitis, Sinusitis, Scharlach), Vaginalpathologien, Akne sowie bakterielle Komplikationen wie Peritonitis und Bauchabszess.

Antibiotika können bei Kindern ab einem Monat angewendet werden, sind jedoch bei Schwangerschaft, Myasthenia gravis, Nieren- und Leberversagen kontraindiziert. Es ist verboten, Dalacin zusammen mit Arzneimitteln wie Calciumgluconat, Barbituraten, Magnesiumsulfat, Erythromycin, Ampicillin und B-Vitaminen zu verwenden.

Azithromycin


Azithromycin ist eines der wirksamsten Antibiotika, das antibakterielle und bakteriostatische Wirkungen gegen Staphylokokken, Streptokokken, Moraxellen, Chemophilis, Chlamydien, Mykobakterien, Mykoplasmen und Ureplasma hat.

Der Vorteil von Azithromycin ist die schnelle Absorption und das leichte Eindringen durch die histohämatogenen Barrieren und Membranen von Körperzellen. 5 Tage nach Beginn des Behandlungsverlaufs wird ein stabiler therapeutischer Azithromycinspiegel im Blut erzeugt, der eine Woche nach der letzten Dosis des Arzneimittels verbleibt.

Azithromycin wird bei Bronchitis, Lungenentzündung, Laryngitis, Mittelohrentzündung, Sinusitis, Mandelentzündung, sekundär infizierter Dermatose, Erysipel, Erythem, Urethritis und Zervizitis verschrieben. Die Anwendung von Azithromycin kann mit Bauchschmerzen, Blähungen, Übelkeit, Stuhlverstimmung und Candidiasis einhergehen.

Amoxiclav


Amoxiclav ist ein antibakterielles Medikament der dritten Generation der Penicillin-Gruppe, das Wirkstoffe wie Amoxicillin-Trihydrat und Clavulansäure enthält und gegen eine Reihe von Pathologien wirksam ist, die durch Kokken, Corynebakterien, Mykobakterien, Proteine, Salmonellen usw. verursacht werden..

Es wird bei Bronchitis, gynäkologischen und urologischen Erkrankungen, Erkrankungen der Haut, Knochen und Gelenke sowie bei Mischinfektionen (Aspirationspneumonie, Abszess, Cholezystitis, chronische Sinusitis und Mittelohrentzündung, Osteomyelitis) verschrieben..

Die Behandlung mit Amoxiclav kann von Durchfall, Übelkeit, Erbrechen und Erythem begleitet sein. Das Medikament verstärkt die Wirkung von Blutverdünnern und wird bei infektiöser Mononukleose oder Leukämie nicht verschrieben.

Cefixim


Cefixim - Antibiotika in Form von Tabletten und Suspensionen, die Streptokokken, Protea, Moscarella, Salmonellen, Klebsiella zerstören. Es wird für Kinder (ab sechs Monaten) und Erwachsene mit Bronchitis, Mittelohrentzündung, Pharyngitis, Sinusitis, Mandelentzündung sowie bei Erkrankungen der Harnwege verschrieben.

Nebenwirkungen während der Cefiximtherapie können Kopfschmerzen, Übelkeit, Magenverstimmung, Soorentwicklung, niedrige Anzahl weißer Blutkörperchen und Thrombozyten sein.

Kontraindikationen für die Anwendung von Cefixim - Schwangerschaft, Stillzeit und Allergie gegen den Wirkstoff.

Flemoxin Solutab


Flemoxin Solutab ist ein Medikament in Tabletten mit dem Wirkstoff in Form von Ammoxicillin-Trihydrat, das grampositive und gramnegative Mikroorganismen zerstört. Indikationen für die Ernennung von Flemoxin können Funktionsstörungen der Atemwege, des Urogenitalsystems und des Verdauungssystems sein, die durch auf den Wirkstoff empfindliche Bakterien verursacht werden.

Nehmen Sie bei Überempfindlichkeit gegen Penicilline und Cephalosporine mit infektiöser Mononukleose keine Antibiotika mit Amoxicillin ein. In einigen Fällen geht die Amoxicillin-Therapie mit Übelkeit, Durchfall, Juckreiz und Hautausschlägen einher.

Falls erforderlich, kann Flemoxin Frauen während der Schwangerschaft und Stillzeit verschrieben werden, da es in geringen Mengen die Plazenta und die Muttermilch passiert und keinen Schaden anrichtet (vorausgesetzt, das Kind ist nicht allergisch)..

Sumamed


Sumamed ist ein antibakterielles Mittel auf Basis von Azithromycin. In einer niedrigen Dosierung hemmen Antibiotika die Fortpflanzung und in hohen Dosierungen zerstören sie Bakterien, einschließlich anaerober, Chlamydien, Mykoplasmen.

Sumamed wird bei der Entwicklung von Erkrankungen der Atemwege verschrieben, z. B. Mandelentzündung, Sinusitis, Pharyngitis, Lungenentzündung, bakterielle Bronchitis, sexuell übertragbare Krankheiten (Zervizitis, Urethritis), Infektion der Haut und des Gewebes, bei Störungen des Verdauungstrakts durch Helicobacter pylori.

Unter den Nebenwirkungen der Einnahme von Sumamed sind am häufigsten die Entwicklung von Durchfall, Erbrechen und Bauchschmerzen, Candidiasis der äußeren Geschlechtsorgane, Kopfschmerzen und erhöhte Müdigkeit. Das Medikament ist bei Kindern mit einem Gewicht von weniger als 5 kg, Personen mit Phenylketonurie, Nieren- und Leberinsuffizienz kontraindiziert.

Suprax Solutab


Suprax Solutab ist ein Antibiotikum der neuen Generation der Cephalosporin-Gruppe mit dem Wirkstoff Cefixim. Das Tool zerstört die meisten Arten von Bakterien, indem es die Synthese von Zellmembranen hemmt.

Suprax wird effektiv bei Pharyngitis, Mandelentzündung, Sinusitis, akuter und chronischer Bronchitis, Mittelohrentzündung und Erkrankungen des Harnsystems eingesetzt. Während der Therapie mit Cephalosporinen können in einigen Fällen Übelkeit, Erbrechen, Durchfall und Dysbiose auftreten.

Im Gegensatz zu anderen Arzneimitteln kann Suprax bei Nierenversagen angewendet werden, indem die Standarddosis des Arzneimittels reduziert wird und bei Überempfindlichkeit gegen Penicilline und Cephalosporine. Im Alter von 6 Monaten ist das Arzneimittel kontraindiziert.

Wilprafen Solutab


Vilprafen Solutab ist ein Antibiotikum auf der Basis von Josamycinpropionat der Makrolidgruppe. Das Medikament ist wirksam gegen grampositive, gramnegative, anaerobe und intrazelluläre Bakterien sowie im Falle einer Resistenz gegen Erythromycin.

Die Vilprafen-Therapie kann bei Angina, Pharyngitis, Mittelohrentzündung, Sinusitis, Diphtherie, Bronchitis, Keuchhusten, Lungenentzündung, Prostatitis, Urethritis, Lymphadenitis angewendet werden und wird auch in der Augenheilkunde (bei Blepharitis und Dacryocystitis) und in der Dermatologie (bei Akne und Erysipel) angewendet.

Die häufigsten Nebenwirkungen sind Sodbrennen, Übelkeit und Appetitlosigkeit. Verwenden Sie das Produkt nicht bei Allergien, bei schweren Lebererkrankungen sowie zusammen mit anderen antimikrobiellen Arzneimitteln (Penicilline, Cephalosporine)..

Zinnat


Zinnat ist ein Antibiotikum, das zu einer neuen Generation von Cephalosporinen gehört und in Form von Tabletten und Suspensionen erhältlich ist. Der Wirkstoff Cefixim wirkt gegen eine Vielzahl von Bakterien (grampositive Aerobier und Anaerobier, gramnegative Aerobier), auch wenn Resistenzen gegen Ampicillin und Amoxicillin auftreten.

Zinnats Ernennung ist angezeigt für Infektionen der Lunge (Lungenentzündung, akute bakterielle Bronchitis), der HNO-Organe (Mandelentzündung, Mittelohrentzündung, Pharyngitis), des Urogenitalsystems (Blasenentzündung, Urethritis) sowie für bakterielle Entzündungen von Weichteilen und Haut (Furunkulose, Pyodermie)..

Nebenwirkungen der Behandlung mit Zinnat sind die Entwicklung von Candida-Pilzen, Urtikaria, Schwindel, Verdauungsstörungen, Übelkeit und Bauchschmerzen. Bei allergischen Reaktionen auf Beta-Lactam-Antibiotika (Penicilline, Cephalosporine, Carbapeneme, Monobactame) ist die Anwendung von Zinnat verboten.

Wie man Antibiotika abhängig von der Krankheit wählt


Bei der Auswahl eines Antibiotikums müssen drei Gruppen von Faktoren berücksichtigt werden, die die Dauer, Wirksamkeit und mögliche Nebenwirkungen beeinflussen:

  • Merkmale des pathogenen Mikroorganismus (Vielfalt, Empfindlichkeit gegenüber bestimmten Arten von Arzneimitteln, erworbene Resistenz, Lokalisation im Körper);
  • den Zustand der menschlichen Gesundheit (Alter, physiologische Eigenschaften des Magen-Darm-Trakts, Zustand des Immun- und Ausscheidungssystems, Wahrscheinlichkeit von Allergien);
  • Eigenschaften von Antibiotika (Resorption, Mindestkonzentration für die Therapie, Verteilung im Körper und Auswirkungen auf den Erreger).

HNO-Erkrankungen

Die meisten akuten Erkrankungen der HNO-Organe werden durch eine Virusinfektion verursacht, für deren Behandlung keine Antibiotika erforderlich sind. Wenn sich die bakterielle Mikroflora dem pathologischen Prozess anschließt, der häufig bei Mittelohrentzündung, Mandelentzündung und Sinusitis auftritt, müssen zur oralen Verabreichung unter Berücksichtigung der wahrscheinlichen Krankheitserregerstämme antibakterielle Arzneimittel mit einem breiten Wirkungsspektrum verwendet werden.

KrankheitAntibiotika-Namen
Akute SinusitisAmoxicillin, Clavulanat, Levofloxacin
Subakute und wiederkehrende SinusitisAmoxicillin, Ceftriaxon, Moxifloxacin
SinusitisCeftazidim, Cefepim, Ticarcillin
OtitisClavulanat, Ceftazidim, Moxifloxacin
Mandelentzündung (Mandelentzündung)Amoxicillin, Erythromycin, Ceftriaxon, Ciprofloxacin
PharyngitisCefuroxim, Azithromycin

Infektionen der Atemwege

Wirksame Antibiotika zur Behandlung von Erkrankungen der Atemwege bakterieller Natur sind Makrolide der neuesten Generation (Azithromycin, Clarithromycin), die eine immunmodulatorische und entzündungshemmende Wirkung haben sowie die Fähigkeit, sich so weit wie möglich im Lungengewebe und in den Bronchialsekreten zu konzentrieren..

Wenn die Krankheit durch Viren verursacht wird, z. B. akute Atemwegserkrankungen (ARI), Grippe, Erkältungen, Bronchitis, ist die Verwendung von Antibiotika nicht ratsam, da sie die Symptome nicht beseitigt, Husten und hohes Fieber nicht heilt.

Infektionen des Urogenitaltrakts

Im Falle einer bakteriellen Infektion des Urogenitalsystems (akute und rezidivierende Blasenentzündung, Urethritis) wird eine neue Generation von Breitbandantibiotika wie Pivmecillinam, Nitrofurcntoin, Co-Trimoxazol verschrieben, und alternative Wirkstoffe sind Ciprofloxacin, Levofloxacin, Norfloxacin - stärkere Medikamente, die zur Entwicklung von Resistenzen eingesetzt werden oder eine allergische Reaktion.

Wenn der Krankheitsverlauf schwerwiegend ist und akute Pyelonephritis vorliegt, werden stärkere Antibiotika Fluorchinolone verschrieben, und beim Nachweis von grampositiven Mikroorganismen sollten Cefotaxim, Gentamicin und Amikacin verwendet werden.

Augenkrankheiten

Die Liste der Augenkrankheiten, die sich durch das Eindringen von Bakterien entwickeln können, umfasst Keratitis, Dakryozystitis, Bindehautentzündung, Blepharitis, Hornhautgeschwür, Gerste.

Zur Behandlung von Augenkrankheiten bakterieller Natur sowie zur Vorbeugung von postoperativen Infektionen der Augen werden Antibiotika in Form von Tropfen und Salben eingesetzt, die direkt im Infektionsherd lokal wirken.

Aktive SubstanzMedikamentennamen
FluorchinoloneFloxal, Ciprolet, Norfloxacin, L-Optik, Uniflox, Signicef
SulfonamideSulfacil-Natrium
ErythromycinErythromycin-Salbe
TetracyclineTetracyclin-Salbe
FusidinsäureFutsitalmik
Gentamicin und DexamethasonDexa-Gentamicin (Tropfen, Salbe)

Wenn innerhalb von 3 Tagen nach Verwendung von antibakteriellen Tropfen oder Salben keine Besserung eintritt, sollte ein Arzneimittel mit einem anderen Wirkstoff gewählt werden.

Zahnheilkunde

Der Einsatz von Antibiotika in der Zahnmedizin erfolgt bei akuten eitrig-entzündlichen Prozessen im Kiefer und im Gesicht (Perikoronitis, Periostitis, infizierte radikale Zyste, Abszess, Parodontitis) sowie nach chirurgischen Eingriffen, beispielsweise Zahnextraktion.

In der Zahnmedizin werden Antibiotika am häufigsten in Tabletten oder Kapseln verwendet, die eine systemische Wirkung auf den Körper haben:

  • Amoxiclav;
  • sumamed;
  • Metronidazol;
  • Doxycyclin.

Wie man es richtig macht

Während der Behandlung müssen die Regeln für die Verwendung von Antibiotika eingehalten werden, mit denen Sie die therapeutische Wirkung verbessern und die Nebenwirkungen von Arzneimitteln reduzieren können:

  • Die Mittel werden ausschließlich von einem Arzt aufgrund von Symptomen oder einer Mikroflora-Analyse verschrieben.
  • Die Dosierung hängt vom Medikament, dem Körpergewicht und der Schwere der Erkrankung ab. Eine Reduzierung der Dosierung oder ein früherer Abbruch der Behandlung als die vorgeschriebene Zeit kann zur Bildung einer bakteriellen Resistenz gegen diese Art von Arzneimittel und zum Übergang der Krankheit in eine chronische Form führen.
  • Medikamente sollten zur gleichen Tageszeit eingenommen werden, um die Konzentration des Wirkstoffs im Blut aufrechtzuerhalten.
  • Einige Antibiotika (Cefotetan, Metronidazol, Tinidazol, Linezolid, Erythromycin) sind mit alkoholischen Getränken nicht kompatibel, da sie den Abbau von Alkohol verlangsamen, was Übelkeit, Erbrechen, Schwindel und Brustschmerzen verursacht.

Kapseln Azithromycin 500 mg: Gebrauchsanweisung

Kapseln Azithromycin 500 mg ist ein Antibiotikum aus der Makrolidgruppe. Zur Behandlung verschiedener Krankheiten, die durch Bakterien verursacht werden, die gegenüber dem Wirkstoff des Arzneimittels empfindlich sind.

Komposition

Zusammensetzung für eine Kapsel:

  • Wirkstoff: Azithromycindihydrat (in Azithromycin) - 500 mg
  • Hilfsstoffe: mikrokristalline Cellulose, Magnesiumstearat

Zusammensetzung einer Hartgelatinekapsel:

  • Körper: Titandioxid 2,00%, Gelatine bis zu 100%
  • Kappe: Titandioxid, Gelatine bis zu 100%

Beschreibung

Kapseln 500 mg: Hartgelatinekapseln Nr. 00. Der Kapselkörper ist weiß, die Kapselkappe ist orange.

Der Inhalt der Kapseln ist weißes oder weißes Pulver mit einem leicht gelblichen Schimmer.

Pharmakodynamik

Azithromycin ist ein bakteriostatisches Breitbandantibiotikum aus der Gruppe der Makrolid-Azalide. Besitzt ein breites Spektrum an antimikrobieller Wirkung. Der Wirkungsmechanismus von Azithromycin ist mit der Unterdrückung der Proteinsynthese der mikrobiellen Zelle verbunden. Durch die Bindung an die 50S-Untereinheit von Ribosomen hemmt es die Peptidtranslokase im Translationsstadium und die Proteinsynthese, wodurch das Wachstum und die Reproduktion von Bakterien verlangsamt werden. Wirkt in hohen Konzentrationen bakterizid.

Wirkt gegen eine Reihe von grampositiven, gramnegativen, anaeroben, intrazellulären und anderen Mikroorganismen.

Mikroorganismen können anfänglich gegen Antibiotika resistent sein oder Resistenzen gegen diese entwickeln.

Empfindlich gegen Azithromycin:

  • grampositive Kokken: Streptococcus pneumoniae, Streptococcus pyogenes, Streptococcus agalactiae, Streptococcus-Gruppen C, F und G, Staphylococcus aureus, Staphylococcus viridans;
  • gramnegative Bakterien: Haemophilus influenzae, Moraxella catarrhalis, Bordetella pertussis, B. parapertussis, Legionella pneumophila, Haemophilus ducreyi, Campylobacter jejuni, Neisseria gonorrhoeae und Gardnerella vaginalis;
  • einige anaerobe Mikroorganismen: Bacteroides bivius, Clostridium perfringens, Peptostreptococcus spp.; sowie Chlamydia trachomatis, Mycoplasma pneumoniae, Ureaplasma urealyticum, Treponema pallidum, Borrelia burgdorferi.

Azithromycin ist gegen Erythromycin-resistente grampositive Bakterien inaktiv.

Pharmakokinetik

Azithromycin wird aufgrund seiner Stabilität in einer sauren Umgebung und seiner Lipophilie schnell aus dem Magen-Darm-Trakt resorbiert. Nach oraler Verabreichung von 500 mg ist die maximale Azithromycinkonzentration im Blutplasma nach 2,5 - 2,96 Stunden erreicht und beträgt 0,4 mg / l. Die Bioverfügbarkeit beträgt 37%.

Azithromycin dringt gut in die Atemwege, Organe und Gewebe des Urogenitaltrakts (insbesondere in die Prostata), in die Haut und die Weichteile ein. Die hohe Konzentration in Geweben (10-50-mal höher als im Blutplasma) und eine lange Halbwertszeit sind auf die geringe Bindung von Azithromycin an Blutplasmaproteine ​​sowie auf seine Fähigkeit zurückzuführen, in eukaryotische Zellen einzudringen und sich in einer Umgebung mit niedrigem pH-Wert um Lysosomen zu konzentrieren. Dies bestimmt wiederum ein großes scheinbares Verteilungsvolumen (31,1 l / kg) und eine hohe Plasma-Clearance. Die Fähigkeit von Azithromycin, sich hauptsächlich in Lysosomen anzureichern, ist besonders wichtig für die Eliminierung intrazellulärer Pathogene. Es wurde nachgewiesen, dass Phagozyten Azithromycin an die Infektionsstellen abgeben, wo es während der Phagozytose freigesetzt wird. Die Konzentration von Azithromycin in den Infektionsherden ist signifikant höher als in gesunden Geweben (durchschnittlich um 24-34%) und korreliert mit dem Grad des entzündlichen Ödems. Trotz der hohen Konzentration in Phagozyten beeinflusst Azithromycin ihre Funktion nicht signifikant. Azithromycin bleibt nach der letzten Dosis 5-7 Tage lang in bakteriziden Konzentrationen im Entzündungsherd, was die Entwicklung kurzer (3-tägiger und 5-tägiger) Behandlungszyklen ermöglichte.

In der Leber demethyliert, sind die resultierenden Metaboliten inaktiv.

Die Elimination von Azithromycin aus dem Blutplasma erfolgt in zwei Stufen: Die Halbwertszeit beträgt 14 bis 20 Stunden im Intervall von 8 bis 24 Stunden nach Einnahme des Arzneimittels und 41 Stunden im Abstand von 24 bis 72 Stunden, wodurch das Arzneimittel 1 Mal pro Tag angewendet werden kann.

Indikationen

Infektions- und Entzündungskrankheiten, die durch drogenempfindliche Mikroorganismen verursacht werden:

  • Infektionen der oberen Atemwege und der HNO-Organe: Pharyngitis, Mandelentzündung, Sinusitis, Mittelohrentzündung;
  • Infektionen der unteren Atemwege: akute Bronchitis, Verschlimmerung der chronischen Bronchitis, Lungenentzündung, inkl. verursacht durch atypische Krankheitserreger;
  • Infektionen der Haut und der Weichteile: häufige Akne mittlerer Schwere, Erysipel, Impetigo, sekundär infizierte Dermatosen;
  • das Anfangsstadium der Lyme-Borreliose (Borreliose) - Erythema migrans (Erythema migrans);
  • Harnwegsinfektionen durch Chlamydia trachomatis (Urethritis, Zervizitis).

Kontraindikationen

Gegenanzeigen für die Verwendung von Azithromycin 500 mg Kapseln sind:

  • Überempfindlichkeit gegen Antibiotika der Makrolidgruppe;
  • schwere Leber- und / oder Nierenfunktionsstörung;
  • Kinder unter 12 Jahren mit einem Körpergewicht von weniger als 45 kg (für diese Darreichungsform);
  • Stillen;
  • gleichzeitiger Empfang mit Ergotamin und Dihydroergotamin.

Vorsichtig

  • mäßige Beeinträchtigung der Leber- und Nierenfunktion;
  • mit Arrhythmien oder einer Veranlagung zu Arrhythmien und Verlängerung des QT-Intervalls;
  • mit der kombinierten Verwendung von Terfenadin, Warfarin, Digoxin.

Schwangerschaft und Stillzeit

Es wird empfohlen, Azithromycin während der Schwangerschaft nur in Fällen anzuwenden, in denen der erwartete Nutzen einer Einnahme zur Mutter das potenzielle Risiko für den Fötus überwiegt.

Während der Behandlung mit Azithromycin wird das Stillen unterbrochen.

Art der Verabreichung und Dosierung

Azithromycin wird einmal täglich 500 mg oral eingenommen, unabhängig von der Nahrungsaufnahme. Erwachsene (einschließlich älterer Menschen) und Kinder über 12 Jahre mit einem Gewicht von über 45 kg.

Bei Infektionen der oberen und unteren Atemwege, der HNO-Organe, der Haut und der Weichteile: 500 mg einmal täglich für 3 Tage (Kursdosis -1,5 g).

Bei häufiger Akne mittlerer Schwere: 2 Kapseln 250 mg einmal täglich für 3 Tage, dann 250 mg zweimal pro Woche für 9 Tage. Kopfdosis 6,0 g.

Bei Erythema migrans: am ersten Tag gleichzeitig 2 Kapseln zu je 500 mg, dann vom 2. bis zum 5. Tag 500 mg täglich. Kopfdosis 3,0 g.

Bei Harnwegsinfektionen durch Chlamydia trachomatis (Urethritis, Zervizitis): 2 Kapseln à 500 mg.

Verschreibung für Patienten mit eingeschränkter Nierenfunktion: Bei Patienten mit mäßiger Beeinträchtigung der Nierenfunktion (Kreatinin-Clearance> 40 ml / min) ist keine Korrektur erforderlich.

Nebenwirkungen

Während der Einnahme von Azithromycin-Kapseln mit unterschiedlichen Frequenzen können Nebenreaktionen aus verschiedenen Organen und Systemen auftreten:

  • Aus dem Verdauungssystem: Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Bauchschmerzen, loser Stuhl, Blähungen, Verdauungsstörungen, Anorexie, Verstopfung, Verfärbung der Zunge, pseudomembranöse Kolitis, cholestatischer Ikterus, Hepatitis, Veränderungen der Laborparameter Leberfunktion, Leberversagen, Lebernekrose (möglicherweise tödlich).
  • Allergische Reaktionen: Juckreiz, Hautausschläge, Angioödem, Urtikaria, Lichtempfindlichkeit, anaphylaktische Reaktion (selten tödlich), Erythema multiforme, Stevens-Johnson-Syndrom, toxische epidermale Nekrolyse.
  • Aus dem Herz-Kreislauf-System: Herzklopfen, Arrhythmie, ventrikuläre Tachykardie, erhöhtes QT-Intervall, bidirektionale ventrikuläre Tachykardie.
  • Vom Nervensystem: Schwindel / Schwindel, Kopfschmerzen, Krämpfe, Schläfrigkeit, Parästhesien, Asthenie, Schlaflosigkeit, Hyperaktivität, Aggressivität, Angstzustände, Nervosität.
  • Von den Sinnen: Tinnitus, reversible Schwerhörigkeit bis hin zu Taubheit (bei längerer Einnahme hoher Dosen), beeinträchtigte Wahrnehmung von Geschmack und Geruch.
  • Aus dem Kreislauf- und Lymphsystem: Thrombozytopenie, Neutropenie, Eosinophilie.
  • Aus dem Bewegungsapparat: Arthralgie.
  • Aus dem Urogenitalsystem: interstitielle Nephritis, akutes Nierenversagen.
  • Andere: Vaginitis, Candidiasis.

Überdosis

Das Überschreiten der empfohlenen therapeutischen Dosierung von Azithromycin-Kapseln führt zum Auftreten oder zur Intensivierung von Anzeichen für die Entwicklung negativer Reaktionen aus verschiedenen Organen und Systemen. Die ersten Symptome sind Übelkeit, Erbrechen und Hörverlust. Die Behandlung einer Überdosis wird von einem Facharzt durchgeführt. Dazu gehören das Waschen des Magens, des Darms, die Verschreibung von Darmsorbentien (Aktivkohle) sowie die symptomatische Therapie. Es gibt heute kein spezifisches Gegenmittel für Azithromycin-Kapseln.

Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten

Antazida beeinträchtigen die Bioverfügbarkeit von Azithromycin nicht, verringern jedoch die maximale Konzentration im Blut um 30%. Daher sollte das Arzneimittel mindestens eine Stunde vor oder zwei Stunden nach der Einnahme dieser Arzneimittel und Lebensmittel eingenommen werden.

Bei parenteraler Verabreichung beeinflusst Azithromycin die Konzentration von Cimetidin, Efavirenz, Fluconazol, Indinavir, Midazolam, Triazolam, Co-Trimoxazol [Sulfamethoxazol + Trimethoprim] im Plasma bei gemeinsamer Anwendung nicht. Die Möglichkeit solcher Wechselwirkungen sollte jedoch nicht ausgeschlossen werden, wenn Azithromycin verabreicht wird.

Falls erforderlich, wird in Kombination mit Cyclosporin empfohlen, den Gehalt an Cyclosporin im Blut zu kontrollieren.

Wenn Digoxin und Azithromycin zusammen eingenommen werden, ist es notwendig, die Digoxinkonzentration im Blut zu kontrollieren, weil Viele Makrolide erhöhen die Absorption von Digoxin im Darm und damit die Konzentration im Blutplasma.

Wenn es zusammen mit Warfarin eingenommen werden muss, wird empfohlen, die Prothrombinzeit sorgfältig zu überwachen.

Die gleichzeitige Verabreichung von Terfenadin und Antibiotika der Makrolidklasse führt zu Arrhythmien und einer Verlängerung des QT-Intervalls. Aufgrund dessen können die oben genannten Komplikationen bei gleichzeitiger Einnahme von Terfenadin und Azithromycin nicht ausgeschlossen werden. Da die Möglichkeit einer Hemmung des CYP3A4-Isoenzyms durch Azithromycin in parenteraler Form besteht, wenn es zusammen mit Cyclosporin, Terfenadin, Mutterkornalkaloiden, Cisaprid, Pimozid, Chinidin, Astemizol und anderen Arzneimitteln verwendet wird, deren Metabolismus unter Beteiligung dieses Isoenzyms in Betracht gezogen werden sollte, sollte die Möglichkeit einer solchen Wechselwirkung in Betracht gezogen werden Innerhalb.

Bei der kombinierten Anwendung von Azithromycin und Zidovudin beeinflusst Azithromycin weder die pharmakokinetischen Parameter von Zidovudin im Blutplasma noch dessen Ausscheidung durch die Nieren und seinen glucuronidierten Metaboliten. Die Konzentration des aktiven Metaboliten, phosphoryliertes Zidovudin, steigt jedoch in mononukleären Zellen peripherer Gefäße an. Die klinische Bedeutung dieses Befundes ist unklar..

Bei gleichzeitiger Verabreichung von Makroliden mit Ergotaminen und Dihydroergotamin ist deren toxische Wirkung möglich.

spezielle Anweisungen

Wenn eine Dosis vergessen wird, sollte die vergessene Dosis so früh wie möglich eingenommen werden, und die nachfolgende Dosis sollte in Intervallen von 24 Stunden eingenommen werden.

Bei der Verwendung von Antazida ist eine Pause von 2 Stunden einzuhalten.

Nach Absetzen der Behandlung können bei einigen Patienten Überempfindlichkeitsreaktionen bestehen bleiben, die eine spezifische Therapie unter ärztlicher Aufsicht erfordern.

Das Medikament Azithromycin sollte bei Patienten mit leichter bis mittelschwerer Leberfunktionsstörung aufgrund der Möglichkeit einer fulminanten Hepatitis und eines schweren Leberversagens mit Vorsicht eingenommen werden.

Bei Vorliegen von Symptomen einer Leberfunktionsstörung wie schnell zunehmender Asthenie, Gelbsucht, dunklem Urin, Blutungsneigung, hepatischer Enzephalopathie sollte die Therapie mit Azithromycin abgebrochen und der Funktionszustand der Leber untersucht werden.

Bei einer leichten und mittelschweren Nierenfunktionsstörung (CC über 40 ml / min) sollte die Therapie mit Azithromycin unter Kontrolle des Nierenfunktionszustands mit Vorsicht durchgeführt werden.

Verpackung

3 Kapseln (500 mg) in einer Blisterstreifenverpackung. 1 Blisterstreifenverpackung mit Gebrauchsanweisung in einem Karton.

Lagerbedingungen

An einem trockenen, dunklen Ort mit einer Temperatur von nicht mehr als 25 ° C. Außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren.

Verfallsdatum

Nicht nach Ablaufdatum verwenden.

Abgabebedingungen von Apotheken

Analoga

Analoga von Azithromycin-Kapseln hinsichtlich der therapeutischen Wirkung sind Arzneimittel:

  • Azimycin
  • Azitrox
  • Azizid
  • Azimed.
  • Sumamed
  • Azitral
  • Zitrolid

Die durchschnittlichen Kosten für 3 Kapseln Azithromycin 500 mg in Apotheken in Moskau variieren zwischen 50 und 70 Rubel.

20 besten Antibiotika

Feature in der Bewertung

1Fluimucil Antibiotikum ITDas wirksamste Antibiotikum gegen Husten
2MakropenDas beste Antibiotikum in Pillenform
3AzithromycinBezahlbarer Preis
4SumamedSchnelle Aktion und einfacher Empfang
1IsofraBestes topisches Antibiotikum
2Polydex mit PhenylephrinAntibakterielle und vasokonstriktorische Wirkung
3Wilprafen® SolutabDas sicherste Medikament während der Schwangerschaft
4EcoClaveGroße Liste von Indikationen
1AmoxicillinDas harmloseste universelle Antibiotikum
2AveloxBeste Wirksamkeit bei akuten und chronischen Erkrankungen
3TetracyclinDas breiteste Aktionsspektrum
4KlabaksMinimum an Kontraindikationen und Nebenwirkungen
1AmoxiclavMaximaler Nutzen - minimale Kontraindikationen
2AugmentinDas beste komplexe Antibiotikum
3OspamoxDie günstigsten Kosten
4MeronemEin wirksames Antibiotikum für schwere Krankheiten

1RulidDas beste Antibiotikum gegen schwere Entzündungen
2Unidox SolutabEines der häufigsten Antibiotika in der Gynäkologie
3CefotaximDie beste Kombination aus Preis und Leistung
4TsiproletEinfache Verabreichung und schnelle Entfernung von Entzündungen

Oft bemerken wir kaum einen Husten oder einen leichten Temperaturanstieg und beginnen, alle möglichen Pillen und Tränke zu untersuchen. Zweifellos wird das Wissen über gute Medikamente immer nützlich sein. Daher ist die Suche nach Informationen über sie im Internet ein sehr nützlicher Zeitvertreib. Jede Krankheit muss jedoch sorgfältig behandelt werden, nachdem alles gründlich untersucht wurde und natürlich in Absprache mit einem Arzt. Besonders wenn es um Antibiotika geht.

Antibiotika sind bei vielen Krankheiten wirksam und wirksam. Diese antibakteriellen Substanzen synthetischen, halbsynthetischen oder natürlichen Ursprungs können das Wachstum schädlicher Mikroorganismen ziemlich schnell stoppen oder vollständig zerstören. Sie werden besonders häufig bei der Behandlung von häufigen Krankheiten wie Mandelentzündung, Bronchitis, Sinusitis, Darminfektionen, Mittelohrentzündung und Lungenentzündung eingesetzt..

Daher haben wir zur Überprüfung eine Bewertung der besten Antibiotika gegen bestimmte Krankheiten, insbesondere Halsschmerzen, Husten und einige andere, zusammengestellt. Bei der Auswahl der Mittel wurden wir von den Empfehlungen von Spezialisten, Patientenbewertungen und einer Beschreibung der pharmakologischen Wirkung der Arzneimittel geleitet. Antibiotika sollten jedoch streng nach Anweisung eines Arztes eingenommen werden.!

Die besten Antibiotika gegen Angina, Bronchitis und Husten

Die meisten Antibiotika sind so konzipiert, dass sie mehrere verschiedene Arten von Mikroben gleichzeitig bekämpfen und ein ziemlich breites Wirkungsspektrum aufweisen. Allerdings sind nur wenige wirklich wirksam bei Husten und Infektionen der Atemwege..

4 Sumamed

Ein sehr wirksames bakteriostatisches Breitbandantibiotikum auf Basis von Azithromycin. Es wirkt gegen eine Vielzahl von Mikroorganismen, die Halsschmerzen, Bronchitis und andere Erkrankungen der oberen Atemwege verursachen können. Sumamed kommt auch bei fortgeschrittenen Fällen von eitriger Mandelentzündung leicht zurecht. Otitis media mit mittelschwerer Krankheit beseitigt alle Symptome akuter Infektionen der Atemwege innerhalb eines Tages. Es funktioniert sehr schnell, so dass normalerweise nur drei Tabletten für die Behandlung ausreichen. Benutzerfreundlichkeit ist einer der Hauptvorteile dieses Arzneimittels..

Es gibt Kontraindikationen und Nebenwirkungen, aber sie sind weniger als die meisten billigeren Antibiotika. Ärzte lieben dieses Medikament sehr, geben ihm gute Noten und stellen in den meisten Fällen seine hohe Wirksamkeit fest. Der Eintritt ist für Kinder ab drei Jahren gestattet. Für Kinder ist es jedoch besser, es in Form einer Suspension zu geben, nicht in Form von Tabletten..

3 Azithromycin

Ein kostengünstiges Hausarzneimittel mit einem breiten Wirkungsspektrum ist das häufigste Medikament gegen Erkältungen. Trotz seines niedrigen Preises kommt es gut mit einer Vielzahl von Infektionen der Atemwege zurecht, darunter Bronchitis, Laryngitis und Lungenentzündung.

In der Gebrauchsanweisung finden Sie jedoch eine Vielzahl von Nebenwirkungen und Kontraindikationen, die leider den meisten dieser Medikamente eigen sind. Darüber hinaus wird es nicht für Kinder unter 16 Jahren sowie für Erwachsene mit Arrhythmien, Nieren- oder Leberversagen empfohlen..

2 Makropen

Slowenisch beschichtete Tabletten sind ein gutes Mittel gegen pathogene intrazelluläre Mikroorganismen. Dieses Antibiotikum wird hauptsächlich bei Bronchitis, Stomatitis, Lungenentzündung und anderen Infektionen eingesetzt, die durch bestimmte Krankheitserreger verursacht werden. Das Medikament kann auch zur Behandlung und Vorbeugung von Keuchhusten und Diphtherie eingenommen werden..

Zu den Vorteilen dieses Antibiotikums gehören Wirksamkeit, wenige Kontraindikationen und minimale Nebenwirkungen. Außerdem ist es ziemlich einfach zu nehmen. Normalerweise wird es dreimal täglich verschrieben, eine Tablette vor den Mahlzeiten. Die Standardform der Antibiotika-Freisetzung sind 16 Tabletten. Das Medikament liegt jedoch auch in Form einer Suspension vor, die auch den kleinsten Kindern verabreicht wird..

1 Fluimucil Antibiotikum IT

Fluimucil ist eines der wenigen wirklich wirksamen Antibiotika, die sowohl zur Injektion als auch zur Inhalation geeignet sind. Dieses Antibiotikum wird hauptsächlich zur Inhalation bei feuchtem Husten, Bronchitis, Halsschmerzen, Tracheitis und einer Reihe anderer Atemwegserkrankungen eingesetzt. Diese Lösung kann auch als eines der besten Mittel zum Waschen oder Instillieren bei Sinusitis, einschließlich Sinusitis und Mittelohrentzündung, bezeichnet werden..

Dank der erfolgreichen Kombination eines Antibiotikums und eines Mukolytikums beseitigt Fluimucil nicht nur die pathogene Mikroflora, sondern hilft auch, den Problembereich zu reinigen. Beispielsweise beschleunigt das Medikament bei Bronchitis den Prozess der Ausscheidung von Schleim. Das Fluimucil-Antibiotikum IT ist in Form einer 500-mg-Lösung zum Einatmen und Injizieren erhältlich. Es sollte nicht mit den gleichnamigen Brausetabletten und Granulaten verwechselt werden, um eine Lösung herzustellen, die intern eingenommen wird.

Die besten Antibiotika gegen Sinusitis

Die Behandlung der Sinusitis wird nach verschiedenen Schemata durchgeführt, in den meisten Fällen werden jedoch Antibiotika verschrieben. Dies können Tabletten, Lösungen für die intramuskuläre Verabreichung und die lokale Anwendung sein. Manchmal wird ein kombiniertes Behandlungsschema angewendet.

4 EcoClave

Bei dieser Zubereitung wird die Wirkung von Amoxicillin durch Clavulansäure verstärkt. Das Antibiotikum hat eine bakterizide Wirkung, und die Säure hält sie aufrecht, wodurch das Medikament wirksamer wird. Das Werkzeug verfügt über ein breites Wirkungsspektrum und hilft daher bei fast allen Halsschmerzen und Bronchitis, unabhängig davon, durch welche Mikroorganismen sie verursacht werden. Aufgrund seiner hohen Wirksamkeit wird das Medikament häufig bei Erkrankungen der oberen und unteren Atemwege, Hautinfektionen, Osteomyelitis und anderen schwerwiegenden Erkrankungen verschrieben.

Kontraindikationen für die Anwendung sind Kinder unter 12 Jahren, Nierenversagen, schwere Lebererkrankungen, Cephalosporin-Intoleranz. Das Medikament darf während des Stillens angewendet werden. Es gibt Nebenwirkungen, aber in geringeren Mengen im Vergleich zu vielen anderen Antibiotika.

3 Wilprafen® Solutab

Vilprofen Solutab ist eine ziemlich große Tablette mit einem süßen Geschmack und einem angenehmen Erdbeeraroma. Der Hauptwirkstoff ist Josamycin, das gegen bakterielle Infektionen wirkt, die durch eine Vielzahl von Krankheitserregern verursacht werden. Das Medikament wird häufig bei Angina pectoris, Bronchitis, Mittelohrentzündung, Lungenentzündung sowie Zahninfektionen, Furunkulose und Erkrankungen des Urogenitalsystems verschrieben.

Das Hauptmerkmal des Antibiotikums ist, dass es während der Schwangerschaft und Stillzeit eingenommen werden kann, ohne ernsthafte Konsequenzen für das Kind zu befürchten. Im Allgemeinen kann dieses Medikament als eines der sichersten bezeichnet werden. Gegenanzeigen führen zu einer Makrolid-Antibiotika-Intoleranz und einer schweren Lebererkrankung. Nebenwirkungen sind minimal. Der einzige Nachteil des Arzneimittels, Ärzte und Patienten nennen seine hohen Kosten.

2 Polydex mit Phenylephrin

Polidexa-Spray ist ein komplexes Mittel, das bei anhaltender Erkältung mit eitrigem Nasenausfluss verschrieben wird. Dank der Kombination von zwei Antibiotika und der Vasokonstriktorsubstanz Phenylephrin zeichnet sich dieses Antibiotikum durch ein breites Wirkungs- und Wirksamkeitsspektrum im Kampf gegen Sinusitis und andere Sinusitis, Rhinitis und eine Reihe verschiedener Bakterien aus. Diese Tropfen können als das beste Medikament bezeichnet werden, das eine antibakterielle und entzündungshemmende Wirkung hat und zur Verbesserung der Atmung beiträgt. Die Wirkung ihrer Anwendung macht sich in der Regel nach 3 - 5 Tagen bemerkbar. Die gesamte Behandlung dauert nicht länger als 10 Tage.

Es ist wichtig zu bedenken, dass dies nicht nur ein Nasenspray ist, sondern auch ein starkes Antibiotikum, das eine Reihe von Kontraindikationen aufweist. Neben schwangeren Frauen und Kindern unter 2,5 Jahren ist Polydex nicht für Erwachsene geeignet, die an Glaukom, Nierenversagen und Nierenerkrankungen leiden. Daher wird es oft durch ein sanfteres Analogon ersetzt.

1 Isofra

Der erste Platz unter den besten Mitteln gegen Sinusitis ist ein ziemlich starkes lokales Antibiotikum in Form eines Nasensprays. Obwohl dieses französische Medikament recht kostengünstig ist und nicht das breiteste Wirkungsspektrum aufweist, ist es bei der Behandlung von Erkältungen mit Rhinitis, Sinusitis oder Rhinopharyngitis buchstäblich unverzichtbar. Darüber hinaus wird dieses Antibiotikum zur Behandlung von Erwachsenen und Kindern eingesetzt..

Das Medikament gilt als eines der harmlosesten Antibiotika, es lässt sich gut mit anderen Medikamenten kombinieren, hat praktisch keine Kontraindikationen. Mögliche Nebenwirkungen sind nur eine Allergie gegen einzelne Komponenten und eine gewisse Verschlechterung der Mikroflora des Nasopharynx bei längerer Anwendung. Es ist jedoch wichtig zu bedenken, dass dies immer noch ein Antibiotikum ist und gemäß den Anweisungen eines Arztes angewendet werden sollte. Darüber hinaus wird es kategorisch nicht zur Anwendung bei allergischer Rhinitis oder als Heilmittel gegen Allergien empfohlen..

Die besten Breitbandantibiotika

Obwohl in den meisten Fällen die Verwendung von zielgerichteten Antibiotika bevorzugt wird, weil sie weniger Nebenwirkungen haben, ist eine Erholung ohne ein Breitbandantibiotikum oft nicht möglich. Beispielsweise können einige Krankheiten durch mehrere Arten von Bakterien gleichzeitig verursacht werden. Darüber hinaus können nicht alle pathogenen Mikroflora durch Einnahme eines speziellen Antibiotikums beseitigt werden.

4 Clubax

Ein wirksames Medikament auf Clarithromycin-Basis mit hoher Aktivität gegen eine Vielzahl von Mikroorganismen. Klabax ist säurebeständig, sodass Sie es unabhängig von der Mahlzeit jederzeit trinken können. Die langfristige postantibiotische Wirkung durch Aufrechterhaltung der Substanz im Körper gewährleistet die vollständige Zerstörung von Bakterien.

Ärzte empfehlen die Einnahme dieses Arzneimittels bei verschiedenen HNO-Erkrankungen, Infektionen des Magen-Darm-Trakts, des Urogenitalsystems und der Haut. Vorausgesetzt, die Dosierung ist korrekt berechnet, dürfen Kinder ab sechs Monaten aufgenommen werden. Die einzige Kontraindikation ist eine Unverträglichkeit gegenüber Antibiotika aus der Makrolidgruppe - Clarithromycin, Erythromycin und andere. Die Sicherheit des Arzneimittels wurde durch zahlreiche Tests nachgewiesen - es verursacht die minimale Anzahl von Nebenwirkungen für Antibiotika.

3 Tetracyclin

Dieses oft verschriebene Medikament ist wahrscheinlich fast jedem Erwachsenen bekannt. Das in verschiedenen Formen freigesetzte Antibiotikum ist nahezu universell. In den meisten Fällen wird Tetracyclin in Pillenform eingenommen, einschließlich Bronchitis, Mandelentzündung, Pharyngitis, Prostatitis, Ekzem und verschiedenen Infektionen des Magen-Darm-Trakts und der Weichteile. In einem Komplex wirkt dieses Antibiotikum schnell mit den meisten infektiösen Ursachen von Husten, Fieber und anderen Krankheiten. Das Antibiotikum ist auch in Form einer Salbe zur äußerlichen Anwendung und einer Augensalbe erhältlich, die dazu beiträgt, einige Probleme lokal zu beseitigen.

Das Antibiotikum hat jedoch viele Kontraindikationen und ist nicht für Kinder unter 8 Jahren sowie für Frauen während der Schwangerschaft oder Stillzeit geeignet. Darüber hinaus kann es wie viele andere starke Arzneimittel schwerwiegende Nebenwirkungen verursachen..

2 Avelox

Avelox-Tabletten des bekannten deutschen Unternehmens Bayer sind eines der schwerwiegendsten Antibiotika, das hauptsächlich zur Bekämpfung von akuten und chronischen Krankheiten eingesetzt wird, die mit den meisten anderen Mitteln nicht geheilt werden können. Daher wurde es seit 2012 von der russischen Regierung in die Liste der unentbehrlichen Arzneimittel aufgenommen..

Es ist auch eines der besten Medikamente für Erwachsene, da es hochwirksam und bequem und einfach einzunehmen ist, sodass es nicht von den Mahlzeiten abhängt und keine zusätzlichen Maßnahmen erfordert. Darüber hinaus ist das Antibiotikum recht gut untersucht und verursacht nach zahlreichen Studien selten Nebenwirkungen. Das Antibiotikum liegt auch in Form einer Injektionslösung vor, die häufig zur Verschlimmerung der chronischen Bronchitis eingesetzt wird. In einigen Fällen geht der Verlauf der Injektionen Avelox dem Verlauf des gleichen Antibiotikums in Tabletten voraus.

1 Amoxicillin

Ein Breitbandantibiotikum, ein bewährtes beliebtes Medikament, ist recht kostengünstig, wirkt aber recht effektiv. Es kann bei einer Vielzahl von Krankheiten mit und ohne Fieber angewendet werden - von Angina und Mittelohrentzündung bis hin zu Lyme-Borreliose, Meningitis und Sepsis..

Amoxicillin ist vielleicht eines der gefragtesten Antibiotika für Erwachsene und Kinder. Das Vorhandensein verschiedener Freisetzungsformen, einschließlich Tabletten und Suspensionen, sowie eine relativ kleine Liste möglicher Nebenwirkungen ermöglichen es sogar schwangeren Frauen und Babys ab einem Monat, das Arzneimittel einzunehmen.

Beste Antibiotika für Kinder

Die Krankheit eines Kindes an sich ist kein einfacher Test. Die Situation wird jedoch oft durch die Tatsache kompliziert, dass Kinder kein Antibiotikum einnehmen möchten, oder es hat viele Nebenwirkungen, die für den Körper des Kindes äußerst schädlich sind. Aus diesem Grund haben wir einige der harmlosesten und geschmacklich angenehmsten Medikamente gegen Angina, Bronchitis und andere häufige Krankheiten ausgewählt..

4 Meronem

In Fällen, in denen preiswerte Standardantibiotika machtlos sind, ist es unangemessen, die Gesundheit des Kindes zu gefährden. Erwägen Sie die Verwendung eines Arzneimittels wie Meronem. Es hat eine starke antibakterielle Wirkung gegen eine Vielzahl von Krankheitserregern und wird bei schweren Krankheiten verschrieben - Lungenentzündung, Infektionen der Bauchhöhle, Septikämie, Meningitis.

Das Medikament ist offiziell für die Anwendung bei Kindern ab einem Alter von drei Monaten zugelassen. Seine Wirksamkeit wurde durch zahlreiche Laborstudien bestätigt. Es gibt jedoch eine Reihe von Kontraindikationen. Das Medikament ist sehr ernst, es wird in extremen Fällen verschrieben, es wird normalerweise in einem Krankenhaus angewendet, da es nicht getrunken, sondern intravenös verabreicht werden sollte. Das große Minus des Antibiotikums sind die sehr hohen Kosten.

3 Ospamox

Das auf Amoxicillin basierende Arzneimittel ist in verschiedenen Dosierungsformen erhältlich, wird jedoch in der Pädiatrie hauptsächlich in Form von Granulaten zur Herstellung einer Suspension verwendet. Neben der bewährten Effizienz zeichnet es sich durch geringe Kosten aus. Bezieht sich auf antibakterielle Arzneimittel mit einem breiten Wirkungsspektrum und ist wirksam bei Angina pectoris, Bronchitis sowie Infektionskrankheiten des Magen-Darm-Trakts, der Weichteile und der Haut.

Das Medikament ist stark genug. Wenn Sie Kinder damit behandeln, müssen Sie die Dosierung streng auswählen, damit Sie es nicht ohne ärztliche Verschreibung trinken können. Es gibt auch eine Reihe von Nebenwirkungen und Unverträglichkeiten mit einigen anderen Medikamenten..

2 Augmentin

Augmentin ist eines der wenigen Antibiotika, die sicher genug sind, um kleinen Kindern, sogar Babys, verabreicht zu werden. Trotz der relativ geringen Anzahl von Nebenwirkungen kann das Medikament im Gegensatz zu einigen Analoga immer noch negative Auswirkungen auf Nieren und Darm haben. Daher muss besonders in jungen Jahren mit Vorsicht vorgegangen werden..

Im Allgemeinen ist das Antibiotikum wirksam und gut formuliert. Besonders häufig wird dieses antibakterielle Mittel bei der Behandlung von Bronchitis, Mandelentzündung, Sinusitis sowie verschiedenen Infektionen der Atemwege verschrieben. Darüber hinaus ist dieses Antibiotikum aufgrund seiner erweiterten komplexen Wirkung auch im Kampf gegen verschiedene Mischinfektionen wirksam. Neben der Suspension ist Augmentin auch in Form von Tabletten erhältlich, die von Kindern und Erwachsenen im schulpflichtigen Alter eingenommen werden können.

1 Amoxiclav

Der Marktführer unter den besten Antibiotika für Kinder kann mit Sicherheit als universelles Breitbandmedikament bezeichnet werden, das sowohl für Erwachsene als auch für Kinder geeignet ist. Die beliebteste Form von Amoxiclav sind Tabletten. In Apotheken finden Sie jedoch leicht eine Suspension, die normalerweise kleinen Kindern und sogar Neugeborenen mit schwerer Erkältung, Husten und Fieber, die durch verschiedene Infektionen verursacht werden, verabreicht wird..

Neben der bequemen Form der Freisetzung und Vielseitigkeit gehören zu den Vorteilen des Arzneimittels die minimale Anzahl von Kontraindikationen und Nebenwirkungen, erschwingliche Kosten und eine schnelle Wirkung bei der Aufnahme. Aufgrund seines angenehmen Geschmacks ist es für Kinder leicht zu trinken. Trotz der milden Wirkung des Arzneimittels kann es wie andere Antibiotika nur nach Anweisung eines Arztes eingenommen werden. Darüber hinaus kann Amoxiclav nicht mit bestimmten anderen Arzneimitteln kombiniert werden..

Die besten Antibiotika für gynäkologische Erkrankungen

Frauen müssen sich häufig mit gynäkologischen Erkrankungen auseinandersetzen, und die Behandlung wird normalerweise spezifisch verschrieben, anders als bei anderen entzündlichen Prozessen. Viele Medikamente sind ziemlich teuer, kommen aber schnell mit häufigen "weiblichen" Krankheiten zurecht - Endometritis, Adnexitis und anderen entzündlichen Prozessen.

4 Tsiprolet

Ein weit verbreitetes Medikament nicht nur in der Gynäkologie, sondern auch in anderen Bereichen der Medizin. Ein Breitbandantibiotikum hat trotz sehr erschwinglicher Kosten viele Vorteile - es muss zweimal täglich eingenommen werden, die durchschnittliche Dauer des Kurses beträgt 5 Tage, die Wirkung der Einnahme ist recht schnell zu spüren. Ein zusätzliches Plus des Arzneimittels - es hat fast keine Wirkung auf die Darmflora.

Das Antibiotikum wird bei Infektionen der Beckenorgane, einschließlich Adnexitis, sowie bei entzündlichen "weiblichen" Erkrankungen verschrieben. Es gibt nur wenige Kontraindikationen - dies sind Kinder und Jugendliche, Schwangerschaft und Stillzeit, Überempfindlichkeit gegen Medikamente der Chinolon-Gruppe. Das Medikament wird normalerweise von Patienten gut vertragen, aber die Entwicklung von Nebenwirkungen, die in den Anweisungen angegeben sind, ist nicht ausgeschlossen.

3 Cefotaxim

Bei entzündlichen und infektiösen Erkrankungen wird ein Cephalosporin-Antibiotikum der dritten Generation in der Gynäkologie verschrieben. Da das Medikament ein breites Wirkungsspektrum aufweist, zeigt es Wirksamkeit im Kampf gegen eine Vielzahl von Krankheitserregern. Zusätzlich zur Behandlung wird es nach geburtshilflichen und gynäkologischen Operationen angewendet, um eine Infektion zu verhindern.

Das Medikament ist nicht zur selbständigen Anwendung bestimmt - es wird intravenös oder intramuskulär verabreicht. Es wird normalerweise in schweren Fällen verschrieben, in denen die Antibiotika-Tabletten möglicherweise nicht wirksam genug sind. Die Hauptkontraindikation ist die Überempfindlichkeit gegen Penicilline. Sie müssen auch bei schweren Leber- und Nierenerkrankungen vorsichtig sein. Trotz seiner geringen Kosten ist das Medikament bei Gynäkologen beliebt, sie verwenden es häufig in ihrer medizinischen Praxis.

2 Unidox Solutab

Bakteriostatisches, antibakterielles Mittel auf Doxycyclinbasis. Das Antibiotikum hat ein breites Wirkungsspektrum, wirkt auf die häufigsten Erreger von Erkrankungen der Beckenorgane bei Frauen. In der Gynäkologie wird das Medikament gegen Endometritis, Endozervitis, Chlamydien und Mykoplasmose verschrieben. Es wird auch bei Krankheiten anderer Art angewendet, die bei entzündlichen Prozessen auftreten..

Es gibt nur wenige Kontraindikationen, sie laufen auf Porphyrie, Überempfindlichkeit gegen Tetracycline, schwere Leber- und Nierenerkrankungen hinaus. Es gibt jedoch genügend Möglichkeiten für Nebenwirkungen. Daher müssen Sie wie bei allen Antibiotika das Medikament mit Vorsicht und nur auf Empfehlung eines Arztes einnehmen. Die Behandlungsdauer beträgt in der Regel 5 bis 10 Tage, je nach Art und Schwere der Erkrankung.

1 Rulid

Ein halbsynthetisches Antibiotikum der Makrolidgruppe ist in der sauren Umgebung des Magens stabiler als andere Antibiotika des gleichen Typs, daher hat es eine stärkere Wirkung. In der Gynäkologie wird es häufig zur Behandlung verschiedener entzündlicher Prozesse eingesetzt, die durch Bakterien und Infektionen verursacht werden. Das Medikament ist stark genug - Selbstmedikation ist für sie nicht akzeptabel. Es gibt eine Reihe von Kontraindikationen und Nebenwirkungen. Kann es nicht während der Schwangerschaft und Stillzeit verwenden.

Das Antibiotikum kommt in Pillenform, die zweimal täglich eingenommen werden muss. Laut Gynäkologen ist dies eines der wirksamsten Medikamente - es verbessert sich auch bei schweren Entzündungsprozessen schnell und stabil. Einige Patienten sind mit den hohen Kosten unzufrieden, aber tatsächlich erweist sich dieses Antibiotikum als viel wirksamer als Analoga.

Für Weitere Informationen Über Bronchitis

Wie man einen Honig-Husten-Kuchen für ein Kind macht

Der Honigkuchen wird häufig zur Behandlung von Husten bei Säuglingen und älteren Kindern verwendet. Die Methode ist bei Bronchitis, Erkältungen, Tracheitis sowie Lungenentzündung vorzuziehen, jedoch nur im Anfangsstadium.

Elite Alkohol

Liste der GetränkeAbsinthWhiskeyCognacSambucaTequilaCocktail RezepteStarke CocktailsSchwache CocktailsAlkoholfreie CocktailsZuhause gebrautWein machenÜber die WebsiteHilft Wodka bei Erkältungen?