Welche Farbe hat Ihr Rotz? Sichere Behandlung einer Erkältung

Verfasser: Maxim Potashev

Wenn ein Kind oder jemand aus der Umgebung anfängt, etwas wirklich Böses zu tun, stellt sich eine vernünftige Frage: Was passiert, wenn es Booger gibt? Vielleicht hat eine Person nach ein paar Jahren ernsthafte Probleme und muss die Sucht so schnell wie möglich loswerden? Oder ist es im Gegenteil ein sehr nützliches, wenn auch ekelhaftes Geschäft? Glücklicherweise ist es nicht notwendig, lange über solche Fragen zu rätseln, die Antworten sind schon lange gefunden worden.

Wie sich Booger in der Nase bilden

Woher kommen Boogers? Die Auskleidung der Nasenhöhle ist mit Flimmerepithel bedeckt. Um die innere Oberfläche der Nase mit Feuchtigkeit zu versorgen, synthetisieren Epithelzellen ein Geheimnis.
Unter dem Einfluss negativer exogener und endogener Faktoren wird die Sekretionsfunktion des Epithels gestört, der synthetisierte Schleim trocknet aus und in den Nasengängen treten trockene Krusten auf. Das getrocknete Sekret verursacht Unbehagen und Juckreiz in der Nasenhöhle, so dass eine Person den Wunsch hat, es aus der Nase zu ziehen. Ärzte nennen die Gewohnheit, Rotz aus den Nasengängen herauszusuchen, Rhinotyllexomanie.

Getrockneter Rotz besteht aus Staubpartikeln, toten Epithelzellen, Mukoprotein, Salzen und Nukleinsäuren. Mukoprotein ist ein Protein, das die Grundlage für Nasenschleim bildet. Seine Konzentration bestimmt den Viskositätsgrad des Geheimnisses. Je mehr Protein, desto schneller trocknet der Schleim..

Die Hauptfunktionen der Nasensekretion bestehen darin, die innere Auskleidung der Nasenhöhle vor schädlichen Faktoren zu schützen, die Nasengänge von Fremdpartikeln zu reinigen und die Schleimhaut zu erweichen.

Wenn die eingeatmete Luft Staub, Ruß, Infektionserreger und reizende Substanzen enthält, nimmt die Schleimproduktion zu, was zu einer übermäßigen Bildung von Boogern führt.

Das Austrocknen des Nasenschleims wird unter dem Einfluss folgender Faktoren beobachtet:

  • zu trockene Luft im Haus;
  • Schädigung der Schleimhaut der Nasenhöhle;
  • Dehydration des Körpers;
  • Funktionsstörung des nasalen Flimmerepithels.

Wenn sich sehr oft Booger bilden, können schwerwiegende Pathologien der Schleimhäute der Nasenhöhle vermutet werden. Bei starker Krustenbildung in der Nase sollten Sie einen HNO-Arzt konsultieren, um eine Diagnose zu stellen und therapeutische Empfehlungen zu erhalten.

Therapie

Um eine positive Dynamik bei der Behandlung von Krusten zu erreichen, ist eine frühzeitige Diagnose der Grunderkrankung erforderlich. Daher sollte die Erkennung von Eiter und vor allem Blut im Nasensekret und den damit verbundenen Symptomen die Person stören und sie zwingen, Hilfe zu suchen. Der HNO-Arzt führt eine Umfrage durch, untersucht, verschreibt die notwendigen Studien. Der Zeitpunkt und die Prognose der Behandlung hängen von der Grunderkrankung ab, deren Symptom eine Veränderung der Funktion der Nasenschleimhaut ist..

In keinem Fall sollten Sie ohne Rücksprache mit Ihrem Arzt mit der Selbstbehandlung beginnen. Die Trennung trockener Krusten von der Schleimhaut und ihre mechanische Schädigung führen zu einer Verschärfung der Situation. Vor dem Entfernen der Krusten müssen diese erweicht werden, was die Schmierung mit Pflanzenölen sehr gut macht. Sie können Sonnenblumen-, Sanddorn-, Oliven- oder Sesamöl verwenden.

Das Befeuchten der Schleimhaut mit Meerwasser oder einer Lösung von gekauften Meersalz (10 Gramm pro 1 Liter Wasser) macht die Krusten ausreichend weich und verlangsamt ihre Bildung. In einer Poliklinik oder zu Hause ist es möglich, die Nebenhöhlen zu waschen und mit medizinischen Sprays zu spülen. Eine gute Wirkung wird bei der Behandlung von Physiotherapie, insbesondere UFO, beobachtet.

Sehr selten wird bei angeborener Pathologie eine radikale Behandlung angewendet. Seine Essenz besteht darin, die Innenwände der Kieferhöhlen näher an der Nasenhöhle zu platzieren und zu fixieren. Dies führt zu einer Vergrößerung des Volumens der Nasennebenhöhlen und zu einer Normalisierung der Funktion der Nasenschleimhaut..

Gründe für die Nase

Das Reinigen der Nase mit einem Finger ist die häufigste Angewohnheit. Laut vielen Wissenschaftlern lernen Kinder beim Nasenpicken etwas über die Welt um sie herum und ihren Körper. Oft verschwindet diese Angewohnheit von selbst, wenn Sie älter werden. In diesem Fall ist das Sammeln und Essen von Insekten aus der Nase keine psychische Störung. Wenn dieser Prozess lange andauert und sich das Kind nicht einmal schämt, dies in der Gesellschaft zu tun, sind psychische Störungen möglich..

Pädiatrische Physiologie

Kinder sind anfälliger für die Wirkung einer Vielzahl neuer Mikroben, und ihre Immunität entwickelt sich immer noch. Aus diesem Grund produzieren Kinder mehr Schleim als Erwachsene. Und die Nebenhöhlen der Kinder sind so aufgebaut, dass der Schleim nirgendwo hingehen kann und in der Nase verbleibt. Daher die reichliche Anzahl von Boogern.

Das Kind weiß nicht, was es mit dem Inhalt der Nase anfangen soll

Haben Sie jemals bemerkt, dass das Kind vor dem Verzehr von getrocknetem Schleim aus der Nase einige Sekunden lang unentschlossen ist? Wisch es weg? Über was? Über Kleidung - Mama wird schimpfen. An der Wand in der Klinik - die Tante eines anderen wird schimpfen. Also "versteckt" er Beweise in seinem Mund.

Psychologische Abweichungen

Einige medizinische Quellen betrachten das Stoßen als ein klares Symptom für psychische Störungen und Abweichungen von der Norm im Verhaltensfaktor von Kindern. Als Sonderfall wird das Heraussuchen und Essen von getrocknetem Rotz als Symptom für das Syndrom mangelnder Aufmerksamkeit und gesteigerter Aktivität angesehen, über das in unserer Zeit so viel gesprochen wird..

Unter einem Gesichtspunkt ist ein natürlicher Prozess auch eines der Symptome einer ernsthaften Krankheit - des Smith-Magenis-Syndroms.

Die Ergebnisse von Umfragen unter zweihundert Schulkindern, die von Wissenschaftlern aus Indien, Srihari und Andrade durchgeführt wurden, schockierten viele. Da fast alle zweihundert Personen als Tatsache erkannt haben, pflücken sie mindestens viermal am Tag die Nase. Ein Fünftel der Befragten gab an, dass dieser Prozess ein ernstes Problem für sie darstellt. Darüber hinaus hatten viele gleichzeitig schlechte Gewohnheiten, die von neurologischen und psychischen Anomalien sprechen..

Lecker?

Eine andere Hypothese ist die Verwendung für den Geschmack. Vielleicht mögen Kinder einfach ihren Geschmack.

Ohne Angabe von Gründen

Manchmal gibt es einfach keinen offensichtlichen Grund, Boogers zu essen. Alles, was weise Ärzte als Motiv betrachten, ist nur eine Hypothese, deren Beweis unrealistisch ist. Eines ist klar: Googeln schadet dem Körper des Kindes nicht und ist nur eine hässliche und unzivilisierte Geste, die nicht den allgemein anerkannten Normen menschlichen Verhaltens entspricht.

Warum kauen Kinder Ziegen??

Fast alle kleinen Kinder nehmen sich trockene Boogers aus der Nase und probieren sie. Dieses Verhalten von Babys ist unangenehm, aber verständlich. Tatsache ist, dass jedes Kind ein aktiver Entdecker der Welt um es herum ist und versucht, so viel wie möglich über neue und ungewöhnliche Phänomene und Objekte herauszufinden. Das Baby erhält einen wesentlichen Teil der Informationen über die Geschmacks- und Berührungsorgane. Daher ist es nichts Seltsames daran, dass ein Kind, das eine getrocknete Schnauze aus der Nase nimmt, sie probieren möchte.

Das Problem ist, dass Ihr Kleinkind sich daran gewöhnen kann, Rotz zu essen. Und dann wird es schwierig sein, ihn von einer hässlichen Angewohnheit abzusetzen. Es sollte auch berücksichtigt werden, dass das Kauen von getrocknetem Nasenschleim ein Symptom für die Entwicklung von neurologischen Störungen und Verhaltensstörungen bei einem Kind ist..

Einige medizinische Experten glauben, dass es nichts Falsches gibt, wenn Kinder trockenen Rotz essen. Angeblich stärken Babys, die ihre eigenen Nasensekrete ausprobieren, ihr Immunsystem, da der Rotz nicht nur eine große Anzahl von Bakterien, sondern auch Immunagenten enthält. Diese Annahme wurde noch nicht bewiesen..

Die meisten Mediziner sagen, dass es für ein Kind nicht gut ist, Nasensekrete zu essen. Wenn das Baby Rotz kaut, muss es ihn sofort von dieser nicht nur hässlichen, sondern auch schlechten Angewohnheit entwöhnen.

Wenn ein Kind während einer Erkältung viskosen grünen Rotz isst, verzögert sich die Genesung um mehrere Tage. Bei Kindern mit geschwächtem Immunsystem kann das Kauen auf Boogern eine Infektion des Verdauungstrakts verursachen. Das Phänomen ist nicht sehr gefährlich, heilbar, aber die Ausbreitung pathogener Bakterien im Körper des Kindes ist nicht angenehm. Es sollte auch berücksichtigt werden, dass sich Wurmeier im Rotz befinden können, die nach dem Eindringen in den Verdauungstrakt eine Helminthiasis verursachen.

Es sollte auch berücksichtigt werden, dass sich eine große Anzahl von Mikroben auf der Schleimhautoberfläche der Nasenhöhle befindet. Ein Kind, das seine Nase pickt, kann die Schleimhaut kratzen. Infolgedessen dringen Krankheitserreger in den Kratzer ein. Kleine Kinder stecken sich oft die Finger in die Nase, befolgen jedoch nicht immer die Regel, ihre Hände mit Wasser und Seife zu waschen. Daher ist die Wahrscheinlichkeit einer Infektion der Schleimhäute der oberen Atemwege bei Säuglingen sehr hoch..

Woraus Rotz besteht

Es wäre notwendig, sich mit der natürlichen Zusammensetzung der "Boogers" zu befassen:

  1. Der flüssige Teil ist das gefilterte Blutplasma. Es tritt durch die Wände der venösen Nebenhöhlen ein und durchläuft viele Filtrationsstufen.
  2. Mucin wird von speziellen Zellen ausgeschieden und gelangt erst danach in den Schleim. Es wirkt adstringierend und reagiert auf Reizstoffe, die das Immunsystem untergraben können.
  3. Andere Glykoproteine ​​sind ebenfalls Teil der Nasensekretion, jedoch nicht in einer so signifikanten Menge.
  4. Im Laufe des Tages eingeatmeter Staub sammelt sich an und konzentriert sich im Schleim, ohne weiter in die unteren Atemwege zu gelangen.
  5. Bakterien, die eine Infektionskrankheit verursachen können. Auf dieser Ebene werden die meisten pathogenen Mikroben gefiltert. Wenn der Schutz nicht regelmäßig aufgrund lokaler Entzündungsreaktionen versagen würde, würde die Menschheit nichts über Atemwegserkrankungen wissen.

Wenn die ersten Punkte für den Körper nicht besonders schädlich erscheinen, werden Staub und Mikroben einer Person mit Sicherheit keine Gesundheit verleihen.

. Es ist schwer, in einer ekelhaften Aktivität etwas Nützliches zu finden, egal wie sehr Sie es versuchen.

Wenn es aus Sicht der Natur vorteilhaft wäre, ihre eigenen "Boogers" zu essen, wären alle Tiere damit beschäftigt. Aber in freier Wildbahn wird dies nicht beobachtet, diese schlechte Angewohnheit ist genau für Menschen festgelegt.

Symptome

Warum treten Blutwanzen in der Nase auf? Das Hauptsymptom einer blutigen Nase ist eine trockene Nasenschleimhaut. Das Blut wird zu einer Kruste gebacken, es riecht unangenehm und die Nase ist vollständig verstopft. Eine Person kann nicht normal atmen und riechen..

Bevor sich die Blutgefäße sammeln, wird die Concha inferior deformiert. Die Höhle der Nasengänge dehnt sich sehr stark aus. Bei der Untersuchung einer Person mit dieser Krankheit führt der Arzt eine Rhinoskopie durch. Es wird deutlich sichtbar, dass die Atrophie der Wände der Passagen weiter in den Nasopharynx hineinreicht. Die die Schleimhaut bedeckende Kruste ist braun oder grün gefärbt. Getrocknete Kruste umhüllt die gesamte Nase von innen.

Wie man mit Boogern mit Medikamenten umgeht

Wenn ständig Boogers in der Nasenhöhle auftreten, muss dieses Problem bekämpft werden! Für diese Zwecke können Sie die Methoden der medikamentösen Therapie anwenden, die darauf abzielen, die Struktur der Nasenbooger zu mildern und die Reinigung der Nasengänge des Patienten zu erleichtern. Medizinische Experten zur Bekämpfung von Nasenwanzen empfehlen die Verwendung der folgenden Medikamente:

  1. Vor dem Schlafengehen können die Nasengänge mit Flemings Salbe oder Rettungsschwimmerbalsam behandelt werden. Der therapeutische Kurs dauert ungefähr eine Woche;
  2. In Lösung hergestellte Nasensprays, Vibrolor-Lösung - verhindert das Auftreten neuer Booger und die Bildung trockener Krusten. Es wird empfohlen, diese Medikamente 2-3 Mal am Tag in die Nasengänge des Patienten zu injizieren.
  3. Aloe-Injektionen - von einem qualifizierten Spezialisten verschrieben, bei übermäßig dichter Struktur von Boogern sowie bei einer großen Anzahl von Boogern;
  4. Nikotinsäure - Die Behandlung der Nasenhöhle mit diesem Medikament bietet eine gute therapeutische Wirkung, hilft, die Nasenhöhle von Boogern zu reinigen und die Bildung neuer Krusten zu vermeiden.

In einigen, besonders schwierigen klinischen Fällen kann der Spezialist dem Patienten die folgenden physiotherapeutischen Verfahren empfehlen:

  1. Photodynamische Therapie - Exposition gegenüber Lichtwellen. Diese Technik zielt darauf ab, die Funktion der Schleimhäute der Nasenmembranen zu normalisieren und die Prozesse des Lymphabflusses zu aktivieren;
  2. Die Ionentherapie ist die Wirkung von Niederspannungsstromimpulsen. Dieses Hardware-Verfahren zeichnet sich durch eine starke therapeutische Wirkung aus und hilft, den Zustand der Gewebestrukturen der Schleimhäute der Nasenmembranen zu verbessern..

Eine gute therapeutische Wirkung erzielen Verfahren wie die UHF-Therapie und die Bestrahlung des Nasenbereichs mit einer therapeutischen blauen Lampe. Bei Krümmung der Nasensepten und pathologischer Verformung der Schleimhäute kann ein chirurgischer Eingriff erforderlich sein..

Zusätzliche Empfehlungen

Um Insekten in der Nase loszuwerden und deren Auftreten in Zukunft zu verhindern, empfehlen medizinische Experten, die Nasengänge morgens regelmäßig mit sauberem Wasser zu spülen. Bei übermäßiger Trockenheit der neuen Schleimhäute die Nasengänge mit Sanddornöl oder pflegender Babycreme schmieren.

Außerdem müssen Sie auf das richtige Mikroklima achten. Lüften Sie den Bereich regelmäßig und wischen Sie mindestens einmal pro Woche feucht, um Staubansammlungen zu vermeiden. Sie können die Luft in der Wohnung mit Hilfe spezieller Luftbefeuchter oder mit Gefäßen mit sauberem Wasser im Raum befeuchten. Im Sommer können Sie die Fenster mit einem feuchten Mulltuch vorhängen - diese Methode erhöht nicht nur die Luftfeuchtigkeit, sondern verhindert auch das Eindringen von Staub und Pollen in den Raum.

Ein Summen in der Nase ist ein unangenehmes Phänomen, das auf das Vorhandensein einer Reihe von Krankheiten hinweisen kann, die eine wirksame und rechtzeitige Behandlung erfordern. Daher wird den Eltern bei häufiger und intensiver Bildung von Boogern in der Nasenhöhle eines Kindes dringend empfohlen, sich von einem qualifizierten Kinderarzt beraten zu lassen! Sie können Ihre Nase mit in Pflanzenöl behandelten Wattestäbchen oder speziellen, von Ihrem Arzt empfohlenen Medikamenten von Boogern reinigen.!

Schlechte Angewohnheit oder Selbsterkenntnis

Fast jeder Elternteil fand, dass sein Kind getrocknete Nasensekrete schmeckte. Die Erklärung, warum das Kind Boogers aus der Nase isst, ist ziemlich logisch. Alle Objekte und Dinge, die das Kind umgeben, werden früher oder später Gegenstand seiner Forschung.

So erhalten Kinder neue Erfahrungen und Kenntnisse. Die Forschungstätigkeit des Kindes basiert auf geschmacklichen und taktilen Erkenntnismethoden. Es ist nicht verwunderlich, dass er, wenn er beginnt, seinen Körper zu studieren und erkennt, dass Sie mit Hilfe einfacher Manipulationen ein "interessantes Objekt" aus Ihrer Nase bekommen können, es sofort schmeckt.

Erfolgreiche erste Erfahrungen können zur Gewohnheitsbildung führen.

Die Extraktion von getrockneten Sekreten aus Kindern kann ein Symptom für eine Aufmerksamkeitsstörung oder ein Zeichen für Hyperaktivität sein..

Exogene und endogene Ursachen

Bedingt können die Gründe für die Verdickung der Nasensekretion in äußere und innere unterteilt werden. In den meisten Fällen treten Krusten in der Nase aufgrund der nachteiligen Auswirkungen exogener Faktoren auf. Die Erkennung und Beseitigung der Hauptgründe für die Verletzung der Sekretionsfunktion der Drüsen im Nasopharynx verhindert die Bildung trockener Krusten auf der Innenfläche der Nasengänge.

Staubigkeit der Luft

Am häufigsten tritt das Problem, das mit der Bildung von Krusten in der Nasenhöhle verbunden ist, bei Menschen auf, die in gefährlichen Industrien arbeiten. Holzpartikel und Moleküle von Farben und Lacken spielen die Rolle von Verdickungsmitteln, die die Konsistenz der Nasensekretion beeinflussen. Ständige Arbeit ohne Atemschutzmaske führt früher oder später dazu, dass der Schleim im Nasopharynx austrocknet und infolgedessen trockene Krusten bildet.

Es versteht sich, dass der Nasenausfluss ausgeprägte antiseptische Eigenschaften aufweist, weshalb ihre Verdickung zu einer Abnahme der lokalen Immunität in den Atemwegen führt. Infolgedessen kann dies die Vermehrung opportunistischer Pilze und Bakterien im Nasopharynx provozieren, was zur Entwicklung von Rhinorrhoe, Nasopharyngitis, bakterieller Rhinitis usw. führen wird..

Die Verwendung von Volksheilmitteln

Die beliebtesten und wirksamsten Volksheilmittel:

  1. Aloe- oder Kalanchoe-Saft. Sie haben ihre Nase begraben. Blätter von Pflanzen werden durch einen Fleischwolf geführt, den Saft durch ein Käsetuch pressen.
  2. Spülen Sie die Nase mit einem Aufguss aus Kamille, Linde, Minze. Um die Lösung herzustellen, müssen Sie 1 TL einnehmen. trockene Pflanzen, gießen Sie 100 ml kochendes Wasser. Lass es brauen. Sobald die resultierende Flüssigkeit abgekühlt ist und Raumtemperatur erreicht hat, wird sie filtriert und zum Spülen der Nase verwendet..
  3. Sanddorn-, Oliven- und Traubenöle. Sie werden empfohlen, um die Schleimhäute der Nase zu behandeln. Sie können Mischungen mit ätherischen Ölen verwenden.
  4. Dampfeinatmung. Sie benötigen einen Vernebler, ätherische Öle und Kochsalzlösung.
  5. Seetangpulver. Es ist einfach vorzubereiten. Die Algen werden getrocknet und zu "Staub" zerkleinert. Das resultierende Pulver wird täglich durch die Nase eingeatmet. Das Verfahren muss sorgfältig durchgeführt werden, da die Mischung nicht in die Bronchien gelangen darf..
  6. Gekochte Kartoffeln. Sie müssen 2 mittelgroße Wurzelgemüse nehmen, sie in ihrer Uniform kochen, abkühlen lassen und an der Nase befestigen. Wenn die Knollen vollständig abgekühlt sind, können Sie Mentholöl abtropfen lassen.
  7. Bereiten Sie Tropfen zu Hause vor. Sie brauchen gehackte Zwiebeln (ein paar Esslöffel), Wasser, Honig. Die Anteile sind wie folgt zu beachten: für ½ TL. Honig, nimm 50 ml reines kochendes Wasser und 3 EL. l. fein gehackte Zwiebeln. Alles gut mischen und abseihen. Die resultierende Flüssigkeit tropft 1 Tropfen in jeden Nasengang.

Bevor Sie Volksheilmittel anwenden, müssen Sie einen Arzt konsultieren. Sie können nur Öle verwenden, um die Schleimhäute selbst zu schmieren..

Behandlung

Ein Booger in der Nase ist keine Pathologie. Es ist einfach, sie im Anfangsstadium loszuwerden. Um den Prozess nicht vor dem Eindringen von Krusten von der Nase in den Pharynx zu starten, müssen Sie die wichtigsten Behandlungsmethoden kennen.

Drogen Therapie

Um Krusten in der Nase zu entfernen, empfehlen Experten die Verwendung spezieller Salben und Öle, die die Schleimhaut erweichen und es den Boogern ermöglichen, die Nasenhöhle ungehindert zu verlassen. Spülen Sie die Nase mit gekochtem Wasser, Infusion oder Abkochung von Heilkräutern.

  1. Sie können die Nasengänge mit Babycreme, Salbe "Rescuer", "Fleming", "Malavit" schmieren..
  2. Die Verwendung eines Sprays auf Meerwasserbasis - "Aqualor", "Aquamaris", "Otrivin", "Humer", "Physiomer", "Quicks".
  3. In schweren Fällen werden Aloe-Injektionen verschrieben, wobei die Schleimhaut mit "Nikotinsäure" gespült wird..
  4. Ein spezieller Nasensauger für Säuglinge hilft dabei, die Boogers aus der Nase des Babys zu bekommen.
  5. Bei Sinusitis, begleitet vom Auftreten grüner Krusten, wird eine Antibiotikatherapie durchgeführt.
  6. Die vasomotorische Rhinitis mit einer großen Ansammlung von klaren oder weißen Boogern wird mit Beruhigungsmitteln, Kräutertees und Kontrastdusche behandelt.

Wenn das Problem weiterhin besteht und die "Ziegen" weiterhin "angreifen", sollten Sie einen HNO-Arzt konsultieren.

Physiotherapie

  • Die photodynamische Therapie ist eine Methode zur Beeinflussung der Schleimhaut von Lichtwellen, zur Normalisierung der Funktionen der Nasenmembranen und zur Stimulierung des Lymphflusses.
  • Die Ionentherapie ist die Einführung in den Körper mit Hilfe eines Gleichstroms von Arzneimitteln, die den Zustand der Gewebestrukturen der Nase verbessern. Dies ist eine Art Elektrophorese von Arzneimitteln mit stationären Elektroden..
  • Die UHF-Therapie hat eine dauerhafte therapeutische Wirkung.

Verhütung

Wir erinnern uns normalerweise an vorbeugende Maßnahmen, wenn sich die Krankheit deutlich manifestierte, aber es ist nie zu spät, sie durchzuführen. Zunächst müssen Sie daran denken, das Feuchtigkeitsregime in der Wohnung zu beachten. Die optimale Luftfeuchtigkeit liegt bei 60%..

Wenn sich in der Nase Krusten bilden, sind folgende vorbeugende Maßnahmen zu treffen:

  • Pflege der Nasenhöhle.
  • Sport und Temperament.
  • Vorbeugung gegen Erkältungen.
  • Richtige Ernährung.
  • Rechtzeitiger Arztbesuch.

Wenn wir uns vorstellen, dass die Nase einer Person ein Tor für das Eindringen einer pathogenen äußeren Umgebung in den Körper ist, dann lassen Sie denjenigen, der sich bereit erklärt, sie zu öffnen, seine Hand heben und alle Viren in seinen ständigen Wohnsitz lassen. Aus irgendeinem Grund gibt es eine feste Überzeugung, dass solche gastfreundlichen Draufgänger nicht gefunden werden. Darüber hinaus ist es so einfach, unsere Tore mit Hilfe grundlegender Dinge zu verschließen - Hygiene und Prävention..

Wie Rotz gut für die Gesundheit und andere unerwartete Tatsachen über die Erkältung ist

Eine laufende Nase oder Rhinitis ist der Menschheit seit prähistorischen Zeiten bekannt. Wissenschaftler entdecken heute jedoch immer mehr neue Fakten über dieses entzündliche Syndrom der Nasenschleimhaut. In jüngerer Zeit haben Experten beispielsweise festgestellt, dass das Schlucken von Rotz und Boogern tatsächlich sehr gesund ist..

Organtransplantations-Rotzprotein

Wenn eine laufende Nase behandelt wird, verschwindet sie in einer Woche, und wenn sie nicht behandelt wird, dann nur in 7 Tagen. Wie sich herausstellte, ist dieses Alltägliche überhaupt kein Scherz. Mitarbeiter der American Johns Hopkins University führten eine Studie durch, deren Ergebnisse in der maßgeblichen Veröffentlichung Nature veröffentlicht wurden, und stellten fest, dass das Carabin-Protein eine wichtige Rolle bei der Produktion von Nasenausfluss spielt. Er ist es, der die Immunantwort auf Viren, die Rhinitis, hemmt. Professor Jun Liu und seine Kollegen fügten Carabin zu Leukozyten hinzu, und deren Aktivität begann vor unseren Augen zu sinken.

Dank des Experiments wurde klar, dass mit einer Immunantwort der Spiegel des genannten Proteins ansteigt, wodurch die laufende Nase stoppt. Die Schleimsekretion wird durch das Enzym Calcinerium erleichtert. Dieses Enzym aktiviert auch die Produktion des Proteins Carabin, das im Gegenteil die Entwicklung von Rhinitis hemmt. Somit ist es die Menge dieses Proteins, die die Dauer der Symptome der Erkältung bestimmt. Daher schließen Wissenschaftler nicht aus, dass bald Carabin, das tatsächlich aus Rotz isoliert wurde, verwendet werden kann, um die Abstoßung transplantierter Organe zu verhindern..

Die Vorteile des Essens von Boogern

In der Zwischenzeit kann der Sinusausfluss mit Rhinitis nicht nur denjenigen dienen, die eine Organtransplantation benötigen. Tatsache ist, dass Rotz nützlich ist und, wie man so sagt, in seiner reinen Form. Zumindest sind dies die Schlussfolgerungen, zu denen Wissenschaftler der kanadischen Universität von Saskatchewan gekommen sind. Der Autor der Studie, Scott Knepper, ist zuversichtlich, dass der Verzehr von Schleim in getrockneter und flüssiger Form zur Erhöhung der Immunität beiträgt. Laut Nepper sind Menschen in letzter Zeit buchstäblich von Sterilität besessen, dank derer pathogene Bakterien nicht in den Körper gelangen, wodurch keine natürliche Immunität entwickelt wird. Und Rotz enthält eine große Anzahl von Mikroben, die das Immunsystem "trainieren".

Aber das ist nicht alles. Es stellt sich heraus, dass die Nasensekrete ein Antibiotikum enthalten, das von Mitarbeitern der Universität Tübingen entdeckt wurde. Laut deutschen Experten ist Staphylococcus aureus vom menschlichen Körper am meisten "geliebt". Trotzdem verweilt dieses Bakterium bei 70% der Bewohner der Erde nicht in den Nebenhöhlen. Und das alles, weil es von anderen "feindlichen" Bakterien Staphylococcus lugdunensis "vertrieben" wird. Sie wurden von Experten der Universität Tübingen untersucht und das Gen isoliert, auf dessen Grundlage sie ein neues Antibiotikum "Lugdunin" entwickelten. Professor Bernhard Krismer berichtete, dass er und seine Kollegen Lugdunin bereits an Tieren getestet haben und dass sie sich erfolgreich von durch Staphylococcus aureus verursachten Krankheiten erholt haben.

Warum fließt es in der Kälte aus der Nase??

Aber es ist eine Sache, wenn der Körper mit einer laufenden Nase auf den Angriff von Bakterien reagiert, und eine ganz andere - wenn die Nase ohne ersichtlichen Grund zu fließen beginnt. Viele werden bestätigen, dass dies meistens bei Umgebungstemperaturen unter Null geschieht. Laut den US National Institutes of Health leiden bis zu 90% der Amerikaner unter dieser "nasalen" Reaktion. Wissenschaftler haben dieses Phänomen mit der Hauptfunktion der Nebenhöhlen in Verbindung gebracht. Tatsache ist, dass in der Nase nicht nur die von einer Person eingeatmete Luft erwärmt oder gekühlt wird, sondern sich auch ständig und nicht nur während einer Krankheit eine große Anzahl aller Arten von Bakterien und Viren ansiedelt.

Wenn der Körper warm ist, "glaubt" er, dass die Bedrohungen von außen minimal sind, aber in der Kälte wird das Immunsystem im Gegenteil aktiviert. In der Kälte beginnen die Zellen, Flüssigkeit in einem erhöhten Volumen zu produzieren, und bemühen sich so, den Körper vor gefährlichen Viren zu schützen und sie zu "waschen". Laut Mitarbeitern des Instituts für Gesundheit produziert ein gesunder Mensch bei kaltem Wetter etwa 300-400 ml. Flüssigkeiten pro Tag.

Eine laufende Nase verursacht Depressionen

Dies bedeutet jedoch nicht, dass eine chronische Rhinitis den Körper stärkt. So fanden koreanische Wissenschaftler, deren Forschungsergebnisse in der Zeitschrift JAMA Otolaryngology veröffentlicht wurden, heraus, dass anhaltende Rhinitis Störungen im emotionalen und mentalen Bereich verursacht. Dem Artikel zufolge haben Experten die Krankengeschichte von mehr als 50.000 Menschen systematisiert und analysiert. Die Koreaner teilten die Patienten in Gruppen ein und verglichen die Häufigkeit von Depressionen und Angstzuständen zwischen Patienten mit chronischer Rhinitis und Patienten ohne Rhinitis. Es stellte sich heraus, dass das Risiko für Depressionen bei ersteren um das 1,5-fache anstieg. Darüber hinaus wird dieser Effekt am häufigsten bei Patienten mit Polypen beobachtet.

Ist es schädlich, Rotz zu essen??

Das Leben ist schädlich, sie sterben daran.

Ist es schädlich, Rotz zu essen??

Was ist Rotz? Dies ist Schleim, der in der Nase einer Person abgesondert wird. Normalerweise ist es nicht sehr viel, aber sobald eine Person krank wird, beginnt die Menge an Rotz dramatisch zuzunehmen. Dies ist eine Schutzreaktion des Körpers, der mit seiner Hilfe versucht, Mikroben und Bakterien, die sich im Nasopharynx niedergelassen haben, loszuwerden..

Viele Kinder lieben es, alles zu probieren, einschließlich dieses Nasenausflusses. Nicht nur das, manche Leute mögen, was sie versucht haben. Allmählich wird die Verwendung von Rotz in Lebensmitteln (hmmm, nicht ganz richtig, kaum jemand isst sie direkt mit Löffeln, aber immer noch) zu einer schlechten Angewohnheit. Sogar Erwachsene erlauben sich manchmal, eine solche "Delikatesse" zu "kauen"..

Ist es schädlich, Rotz zu essen? Für die Psyche anderer ist es schädlich. Der Anblick einer Person, die gerne in die Nase greift und dann ihren "Booger" in den Mund nimmt, ist einfach widerlich!

Ist es medizinisch schädlich, Rotz zu essen? Es gibt einen australischen Arzt, der behauptet, dass dieser Schleim als kostenloser "Impfstoff" gegen viele Krankheiten angesehen werden kann. Vielleicht ist diese Aussage etwas optimistisch, aber es kommt vor, dass Rotz selbst während einer Krankheit den Hals hinunterfließt. Und sie bringen keinen zusätzlichen Schaden.

Was passiert, wenn es Booger gibt und warum die Leute das tun?

Selten bemerkt ein Elternteil nicht, dass ein Kind seine Nase pickt. Dutzende Gedanken gingen mir durch den Kopf, und der Wunsch, scharf Hand anzulegen, hielten nur wenige zurück. Es ist schwierig, ein Kind vom Verzehr von Boogern abzusetzen, aber es lohnt sich, sich mit den Ursprüngen der Sucht zu befassen, da es nach Beseitigung der Ursache einfacher ist, unangenehme Rückfälle auszuschließen.

Gründe, warum Kinder Boogers aus der Nase essen

Erstarrte Klumpen in der Nase bilden sich bei absolut allen Menschen, ob jung oder alt. Die Mischung besteht aus Staub-, Schleim- und Mikroorganismenpartikeln, die zusammen mit der eingeatmeten Luft in die Nase gelangen. Ärzte raten Ihnen, Ihre Nase regelmäßig zu reinigen, um das Atmen zu erleichtern. Es lohnt sich, dies einem Kind von Kindheit an beizubringen, und für Neugeborene werden spezielle Absaugvorrichtungen verkauft. Das Problem des ständigen Nasenkletterns bei Kindern beginnt ziemlich früh.

Ein Zeitraum von bis zu 3 Jahren wird von der Untersuchung Ihres Körpers und der Außenwelt begleitet. Das Kind tastet, schnüffelt und trägt alles, was in sein Sichtfeld kommt, in den Mund. Ihre Auswahl ist von besonderem Interesse. Wenn die Erfahrung positiv ist, wird es zur Gewohnheit. Das Bewusstsein für die Scham eines solchen Prozesses kommt nicht sofort, daher befinden sich Kinder im Alter von 5 bis 7 Jahren meistens in unangenehmen Situationen und sehen lächerlich aus.

Aufgrund von Beschwerden von Eltern oder Betreuern beginnt sich ein Junge oder ein Mädchen später vor Erwachsenen zu verstecken. Dies löst das Problem jedoch in keiner Weise, sondern verschlimmert es nur. Psychologen sind davon überzeugt, dass sich häufige Versuche, etwas aus der Nase zu "fischen", bei Kindern in stressigen und nervösen Situationen manifestieren. Und ständige Kritik startet nur einen solchen Prozess..

Gewohnheitsgefahr

Während einer Verschlimmerung von Erkältungen wird der Ausfluss flüssig. Ärzte warnen davor, dass das Essen von Rotz strengstens verboten ist. Es geht nur um die Infektion in ihnen. Besonders wenn der rutschige Inhalt des Sinus grünlich wird. Wenn Bakterien aufgenommen werden, verursachen sie noch größere Komplikationen für den Körper. Natürlich ist niemand daran gestorben, aber eine Verlängerung der Krankheitsdauer trägt eindeutig nicht zu einer Erhöhung der Immunität bei. Darüber hinaus, wenn es hätte vermieden werden können.

Erwachsene sind auch anfällig für diese Gewohnheit. Verwandte wissen natürlich nichts davon. Selten bemerkte jemand ein Mädchen oder eine Frau hinter diesem nicht ästhetischen Prozess. Auf die eine oder andere Weise gelangt Rotz in den Körper, schon allein aufgrund der Tatsache, dass er den Nasopharynx hinunterfließt.

Um die Gefahr bei laufender Nase zu minimieren, sollten Sie sofort damit beginnen, Vasokonstriktor-Medikamente in die Nase zu tropfen. Und entleeren Sie regelmäßig den Inhalt der Nase mit einer leicht gesalzenen oder Meereslösung.

Wie man Erwachsene vom Nasenpicken entwöhnt

Es scheint einfacher zu sein - Sie müssen einfach damit aufhören. In der Praxis ist es für einen Erwachsenen jedoch sehr schwierig, das Verhalten zu kontrollieren. Meistens gelangen die Finger rein mechanisch in die Nase. Und eine Person bemerkt dies nach einer Weile. Die Ursachen für unkontrolliertes Ziegenfressen sind Stress und ein tief verwurzeltes Ritual. Es gibt allgemeine Richtlinien zum Beenden des Teufelskreises:

  • Reinigen Sie Ihre Nase regelmäßig unmittelbar nach dem Schlafengehen. Während der Nacht sammelt sich genug Inhalt in der Nase an, von dem Sie sicherlich loswerden möchten. Aber was damit zu tun ist, ist manchmal schwer zu finden;
  • Regulieren Sie die Luftfeuchtigkeit im Haus. Übergetrocknete Luft führt zur Bildung von Boogern in der Nase. Ein guter Tipp ist, einen speziellen Luftbefeuchter zu kaufen. Aber nasse Handtücher reichen aus, wenn Sie sie neben die Luftströmungen hängen.
  • Versuche dich zu beherrschen. Es ist manchmal schwierig, dies zu tun, aber bei jedem "Fehler" müssen Sie die Ursache des Verhaltens verfolgen. Und wenn ähnliche Ereignisse auftreten, achten Sie äußerst aufmerksam auf die Reaktionen Ihres Körpers.
  • Spiel mit der Fantasie. Psychologen raten, Bakterien und Infektionen in der Nase sichtbar zu machen. Helle Bilder verursachen Ekel und das Aufgeben der Gewohnheit wird motivierter.
  • Weniger wahrscheinlich allein zu sein. Mädchen sollten mehr Zeit für ihren Ehemann aufwenden, vor dem es sich wahnsinnig schämt, solch ein unansehnliches Bild zu zeigen. Die gleichen Abschiedswörter für das andere Geschlecht.

Für einen bewussten Erwachsenen ist es am besten zu wissen, dass eine völlig harmlose Angewohnheit tatsächlich sehr schädlich ist. Und das nicht nur für die körperliche Gesundheit. Es stellt sich heraus, dass obsessive Gedanken und der Wunsch, einen Finger in die Nase zu stecken, Rinotellexomanie verursachen. Um diese psychische Krankheit zu heilen, müssen Sie auf die Hilfe von Spezialisten zurückgreifen..

Wie man ein Kind davon abhält, seine Nase zu picken

Bei Kindern geht es hauptsächlich nicht darum, Scham zu betonen. Wenn es sich um Teenager handelt - einen Mann oder ein Mädchen, das versehentlich in einen solchen Prozess verwickelt war -, lohnt es sich natürlich, ehrlich über die Schädlichkeit einer vermeintlich sicheren Gewohnheit zu sprechen. Die erwachsene Generation drohte oft mit dem Omen, dass die Nase wie ein Elefant wächst, wenn Sie Ihre Nase picken. Tatsächlich ist die Größe dieses Körperteils ausschließlich auf genetische Faktoren zurückzuführen..

Wenn das Kind noch klein ist und es sich um fünfjährige Mädchen und Jungen handelt, können Sie versuchen, die Situation sorgfältig zu korrigieren, ohne dem Stolz einen Schlag zu versetzen:

  • Erklären Sie dem Kind, dass der Anblick von Ziegen für die Menschen um ihn herum nicht angenehm ist. Es ist nicht notwendig zu betonen, dass er sie isst, sondern mit allgemeinen Tatsachen zu handeln;
  • Versuchen Sie, dem Kind interessante Spiele anzubieten, für die beide Hände gleichzeitig erforderlich sind. Es ist sicher bekannt, dass Kinder Ziegen nicht wegen ihres Geschmacks essen, sondern wegen Langeweile. Je reicher der Tag ist, desto weniger Versuche, tiefer zu graben, werden folgen.
  • Lassen Sie sich ein Märchen mit einem guten Ende einfallen. Zum Beispiel über die Tatsache, dass gefährliche Mikroben in der Nase leben, die nur im Waschbecken sterben und nicht in den Bauch gelangen können. Je mehr Details der Elternteil erfährt, desto glaubwürdiger werden die Informationen sein. Kinder sind leicht zu suggerieren, und vielleicht lehrt dies, den Inhalt in der Nase auf natürliche Weise loszuwerden;
  • Sorgen Sie für ein normales psychologisches Umfeld in der Familie. Viele Gewohnheiten sind psychosomatische Reaktionen auf Stress. Ein ruhiges Mikroklima wird nur dazu beitragen, das übliche Ritual loszuwerden..

Was passiert, wenn ein Booger aus der Nase kommt: eine schlechte Angewohnheit oder Norm?

Lassen Sie uns für einige Momente von den drängenden ernsten Problemen abschweifen und darüber nachdenken, was die meisten Kinder tun, nämlich ihre eigenen Boogers zu essen. Jedes Kind schmeckt eine Ziege, seltene Kinder sind darauf beschränkt, der Rest tut es ständig.

Und dass Kinder, manche Erwachsene, eine solche Aktivität auch nicht vernachlässigen. Daher müssen Sie herausfinden, was passieren wird, wenn ein Booger aus der Nase kommt und ob es möglich ist, diese Gewohnheit zu verlernen?

Woher kommen Boogers??

Absolut alle Menschen treffen sich jeden Tag mit Ziegen, aber nicht jeder versteht, woher sie kommen und was Booger sind. Sie werden aus dem Schutzschleim gebildet, der von der Nasenschleimhaut, Staubpartikeln, organischen Substanzen und Mikroorganismen erzeugt wird, die zusammen mit der eingeatmeten Luft in die Nase gelangt sind und an dieser haften.

Da die Sekretion der Schleimhaut viele Substanzen enthält, die eine bakterizide Wirkung haben, einschließlich Lysozym und Immunglobuline, stirbt etwa die Hälfte der Mikroben, wenn sie darauf gelangen.

So sind Ziegen in der Nase eine Mischung aus getrocknetem Schleim, toten und lebenden Mikroorganismen. Sie sind das Ergebnis eines natürlichen Mechanismus, der die Atemwege vor dem Eindringen von Staub und schädlichen Bakterien schützt. Daher ist es notwendig, regelmäßig Krusten aus der Nase zu entfernen, aber das Essen ist ein kontroverses Thema..

Warum essen Kinder Boogers aus der Nase??

Alle Kinder sind geborene Forscher. Anfangs erleben sie die Welt ausschließlich durch Empfindungen, hauptsächlich taktil und geschmacklich. Deshalb berühren die Kinder alles und versuchen zu schmecken. Es überrascht nicht, dass sie im Laufe der Zeit beginnen, ihren eigenen Körper, einschließlich der Nase, zu untersuchen..

Sobald das Kind erkennt, dass nach einigen einfachen Manipulationen "etwas" aus der Nase extrahiert werden kann, wird es versuchen, es zu probieren. Wenn die erste Erfahrung erfolgreich ist, kann das Nasenpicken zur Gewohnheit werden..

Wenn ein Kind Boogers isst, sollten Sie versuchen, es davon abzusetzen, da die Gewohnheit auch bei Erkältungen, die von einer laufenden Nase begleitet werden, nirgendwo verschwindet. Und wenn Kinder grünen Rotz essen, was ein Zeichen für eine bakterielle Infektion ist, trägt dies nach Ansicht vieler Ärzte zu einer Verlängerung der Krankheitsdauer um mehrere Tage bei..

Versteckte Gefahren

Einige Autoren argumentieren, dass die Verwendung von grünem Rotz zur Ausbreitung von Infektionen im gesamten Körper beiträgt, was bei einem schwachen Immunsystem zur Entwicklung von Komplikationen und Infektionen von Organen, einschließlich des Magen-Darm-Trakts, führen kann..

Natürlich ist ein solches Szenario extrem und niemand ist direkt an Ziegen gestorben, aber vielleicht besteht tatsächlich ein Zusammenhang zwischen einer schlechten Angewohnheit und dem Auftreten von Problemen mit Darm, Nieren, Bauchspeicheldrüse, Leber und anderen Organen aus heiterem Himmel. Ärzte müssen dieses Problem noch herausfinden..

Darüber hinaus können Boogers Helmintheneier enthalten, von denen einige Arten gegen die Einwirkung von Salzsäure resistent sind. Daher dringen sie frei in den Darm ein, wo sie Wurzeln schlagen..

Beachtung!

In einigen seltenen Fällen, in denen das Nasenpicken nicht mehr zur Gewohnheit geworden ist und süchtig macht, können Ärzte eine psychische Störung diagnostizieren - Rhinotyllexomanie, für die bereits Psychiater und Psychoanalytiker eingreifen müssen.

Warum essen Erwachsene Boogers aus der Nase??

Erwachsene, die Boogers essen, sind ziemlich selten, da mit zunehmendem Alter Ekel entsteht und sie gezwungen werden, sich zu weigern, ihre eigenen Sekrete zu verwenden. Erwachsene können jedoch auch wie Kinder sein und dieses zweifelhafte Vergnügen nicht vernachlässigen..

Die meisten von ihnen fressen die extrahierten Ziegen nur, weil sie nicht wissen, wo sie sie ablegen sollen oder mechanisch. Normalerweise verstecken Erwachsene die unansehnliche Angewohnheit sorgfältig und versuchen, einen Weg zu finden, ihre Nase nicht mehr zu picken..

Es scheint, dass alles einfach ist. Sie müssen nur aufhören, Ihre Nase zu picken und den Ausfluss zu essen. In Wirklichkeit ist alles etwas komplizierter. Eine Person kann unwillkürlich immer wieder ihren Finger in die Nase stecken, sich in einer stressigen Situation befinden oder umgekehrt Routinearbeiten ausführen.

Um dies zu beenden, ist es für ein paar Wochen, weniger als einen Monat, notwendig, sich selbst mit Ihren Händen ständig zu überwachen und zu versuchen, sich jeder Bewegung bewusst zu sein. Natürlich ist es unwahrscheinlich, dass Sie sofort aufhören, Ihre Nase zu picken..

Unbewusst kann eine Person aus Gewohnheit wieder einen Finger in die Nase stecken. Sie sollten sich nicht für solche "Pannen" schelten, sondern nur nachverfolgen, unter welchen Umständen dies passiert ist, und wenn sich eine ähnliche Situation wiederholt, kontrollieren Sie sich noch mehr.

Einige Experten empfehlen den Kauf eines Rosenkranzes. Dieses einfache Gerät hilft Ihnen, Ihre Hände beschäftigt zu halten und unbewusste Versuche, Ihre Nase zu stechen, zu stoppen.

Es gibt auch Empfehlungen, sich vorzustellen, dass alle Arten von Mikroben an den Fingerspitzen gesammelt werden, die sicherlich durch die Schleimhaut in den Körper eindringen und schreckliche Krankheiten verursachen. Es wird nützlich sein, überfüllte Orte öfter zu besuchen, da sich die meisten Menschen genau dann einer schlechten Angewohnheit hingeben, wenn sie völlig alleine sind..

Ist es nützlich, Boogers aus der Nase zu essen? Und wofür..

Können Boogers gegessen werden? Höchstwahrscheinlich ja, wenn die Person dadurch keine ästhetischen Unannehmlichkeiten hat. Darüber hinaus schluckt jeden Tag, vielleicht ohne es überhaupt zu merken, eine bestimmte Menge Nasenschleim, der über den Nasopharynx in den Hals fließt. Unnötig zu sagen, wenn Menschen ständig mit laufender Nase schnüffeln und nicht zögern, Rotz zu schlucken?

Der kanadische Wissenschaftler S. Napper schlug sogar vor, dass das Essen von Rotz ein instinktiver Prozess ist, der auf die Stärkung des Immunsystems abzielt. Seiner Meinung nach zwingen Mikroorganismen und Viren, die sich in Boogern ansammeln, wenn sie in den Mund gelangen, den Körper, Antikörper gegen sie zu synthetisieren, was in Aktion einer Impfung entspricht.

Wie man ein Kind davon abhält, seine Nase zu picken und Boogers zu essen?

Die Gewohnheit, ständig an der Nase zu picken, ist möglicherweise nicht so harmlos, wie es scheint. In der Tat zieht eine Person zusammen mit den ausgetrockneten Ziegen winzige Haare heraus, die den Rand der inneren Oberfläche der Nase bedecken. Sie dienen als natürliche Barriere, um große Staubpartikel zu stoppen.

Daher kann ihre regelmäßige Entfernung dazu führen, dass mehr Staub in die Atemwege gelangt. Darüber hinaus ist diese Angewohnheit mit einem hohen Risiko einer Schädigung der Schleimhaut und einer Infektion der Wunde verbunden, da Mikroorganismen nicht nur ständig an den Händen vorhanden sind, sondern auch immer in der Nase leben. Wenn also ein Kind seine Nase pickt, sollten Sie trotzdem versuchen, es davon abzusetzen.

Der Krume sollte erklärt werden, dass es nicht notwendig ist, in der Öffentlichkeit die Finger in die Nase zu stecken, und noch mehr, Boogers zu essen, zum Beispiel in einem Kindergarten, in einem Geschäft oder auf der Straße, da es für andere unangenehm ist, solche Manipulationen zu beobachten.

Die Praxis zeigt jedoch, dass solche Handlungen normalerweise nicht ausreichen. Dennoch gibt es keinen universellen Weg, ein Kind vom Ziegenessen abzusetzen. Die Eltern müssen unabhängig nach einem Ansatz für ihr eigenes Baby suchen.

Oft ist die Gewohnheit, die Nase zu picken, nicht mit einer Abhängigkeit vom Rotzgeschmack verbunden, sondern mit Langeweile. Das Kind kann automatisch einen Finger in die Nase stecken, wenn es nichts zu tun hat oder Cartoons anschaut.

Aus diesem Grund empfehlen wir, mehr mit Kindern zu spielen, insbesondere bei aktiven Spielen und solchen, die zwei Krümel von Händen benötigen: Sammeln Sie Rätsel, alle Arten von Konstrukteuren usw. Gleichzeitig wird dringend empfohlen, das Kind nicht zu schelten, sobald sich sein Finger in der Nase befindet. Dies wird das Problem nicht lösen, sondern nur die Beziehung zwischen dem Baby und den Eltern beeinträchtigen..

Beachtung! Sobald bemerkt wird, dass die Krume in der Nase pickt, müssen Sie überprüfen, ob sich ein Fremdkörper darin befindet. Wenn es gefunden wird, lohnt es sich nicht, unabhängige Versuche zu unternehmen, um es zu extrahieren. Es ist viel besser, sich an einen HNO-Spezialisten zu wenden, um die Situation nicht zu verschlimmern.

Damit sich Booger bei einem Kind in kleineren Mengen bilden und daher die Anzahl der Episoden, in denen es gegessen wird, verringert werden sollte, sollten eine Reihe von Maßnahmen ergriffen werden, darunter:

  • die Möglichkeit einer allergischen Rhinitis ausschließen;
  • Befeuchten Sie die Luft im Kinderzimmer zu 45-60%, damit der Schleim nicht austrocknet.
  • regelmäßig Nassreinigung im Haus durchführen;
  • eine psychologische Atmosphäre in der Familie zu schaffen, da zwanghaftes Nasenpicken eine Folge von Stress, ständigem psychischen Unbehagen usw. sein kann..

Wenn es blutige Insekten in der Nase gibt: mögliche Ursachen

Bussarde mit Blut sind meist das Ergebnis einer mechanischen Schädigung der Schleimhaut. Da sie sehr dünn ist, ist es extrem leicht, sie zu verletzen. Außerdem befinden sich die kleinsten Kapillaren, die die Schleimhaut mit Blut versorgen, nahe ihrer Oberfläche. Daher reicht schon eine ungenaue Fingerbewegung beim Entfernen von Rotz aus, um leichte Blutungen zu verursachen..

Es bilden sich jedoch blutige Krusten in der Nase und unter einer Reihe von Bedingungen, einschließlich:

Chronische Rhinitis: Bei verschiedenen Formen der chronischen Rhinitis verursacht anhaltender Juckreiz und Trockenheit in der Nase einen unwiderstehlichen Drang, angesammelten Schleim zu entfernen. Daher können Patienten die Schleimhaut unmerklich schädigen und dadurch das Auftreten von Blutspuren in den Boogern hervorrufen..

Wegener-Granulomatose Diese Krankheit gehört zur systemischen Vaskulitis. Es betrifft die oberen Atemwege, Nieren und Lungen. Anfangs ähnelt die Krankheit einem normalen Schnupfen, aber blutige Ziegen und Atembeschwerden treten nur in einer der Nasenhälften auf..

Mit fortschreitender Pathologie wächst die Anzahl der Krusten, sie beginnen sich mit ganzen Abgüssen zu trennen und es entsteht ein charakteristischer fauliger Geruch. Die Krankheit erfordert eine sofortige Behandlung, da sich sonst eine Perforation des Septums und Komplikationen entwickeln können.

Polyposis und das Vorhandensein gutartiger Neoplasien. Neoplasmen können sich in verschiedenen Teilen der Nase befinden, während sie bluten können, was das Auftreten von Blutverunreinigungen im Rotz erklärt.

In seltenen Fällen sind Blutkrusten das Ergebnis von:

  • Atherosklerose;
  • arterieller Hypertonie;
  • Masern;
  • Brucellose;
  • adenovirale Erkrankungen;
  • Scharlach;
  • Einnahme von Glukokortikoiden;
  • Hypovitaminose usw..

Daher ist ein periodisches Nasenpicken ein physiologisches Bedürfnis, um die Nasenhöhle von angesammeltem Schleim zu reinigen. Ob es jedoch notwendig ist, Boogers aus der Nase zu essen, ist eine Privatsache aller. Diese Beschäftigung schadet dem Körper jedoch nicht sehr, kann aber unter anderem Verwirrung und sogar Ekel hervorrufen, da dieser Prozess unparteiisch aussieht.

Daher ist es besser, es vor neugierigen Blicken zu trainieren. Wenn Kinder unter einer so schlechten Angewohnheit leiden, lohnt es sich, ihnen zu erklären, wie hässlich ein solches Verhalten aussehen kann, und zu versuchen, sie davon abzusetzen, bis die schlechte Angewohnheit endlich Wurzeln geschlagen hat.

Für Weitere Informationen Über Bronchitis

Erkältung bei Babys - Symptome, Manifestationen, Behandlung

Eine Erkältung ist eine Krankheit, die von Husten, laufender Nase und Fieber begleitet wird, dh Symptomen, die für ARVI typisch sind. Aus medizinischer Sicht ist eine Erkältung eine durch Unterkühlung verursachte Krankheit, und ARVI ist eine durch ein Virus verursachte Infektionskrankheit.