Anzeichen einer Bronchitis bei einem Kind - wie man die Krankheit erkennt?

Die Statistik besagt, dass Babys im Alter von 2 bis 6 Jahren anfällig für die Entwicklung einer Bronchitis sind, da das Immunsystem unvollkommen ist und sich das Alter von bis zu 3 bis 4 Jahren erst im Stadium der Bildung befindet. Insbesondere die Atemwege sind extrem anfällig für den Ansturm von Infektionen (Viren, Bakterien)..

Für Eltern ist es wichtig, besonders auf die Gesundheit ihrer Kinder zu achten und das Auftreten eines paroxysmalen, häufigen Hustens nicht zu ignorieren. Wenn Bronchitis nicht in einem frühen Stadium (im akuten Verlauf) behandelt wird, sind Komplikationen wie Lungenentzündung, Asthma bronchiale unvermeidlich.

Was ist Bronchitis??

Bronchitis ist eine Atemwegserkrankung mit der Entwicklung eines entzündlichen Verlaufs der Schleimhaut, die die Bronchien auskleidet.

Dies ist eine Folge von Faktoren, die Provokateure dazu befähigen, von außen in den Körper einzudringen, was zu unangenehmen Anzeichen von Vergiftung, Atemnot, Husten mit Schleim, Schwäche, Unwohlsein und erhöhtem Fieber führt.

Ein Merkmal der Bronchitis ist die Niederlage der Bronchien und der Luftröhre, die Manifestation von Husten (Keuchen) in der Lunge, Atemnot in der Nacht. Dies unterscheidet die Pathologie von anderen ähnlichen entzündlichen Erkrankungen mit der Abdeckung der unteren (oberen) Atemwege.

REFERENZ! Der Entzündungsprozess bei Bronchitis breitet sich nicht auf die Lunge aus, so dass es für Ärzte nicht schwierig ist, schnell eine genaue Diagnose zu stellen.

Unter Berücksichtigung der provozierenden Faktoren nach Art der Bronchitis geschieht Folgendes:

  • bakteriell
  • viral
  • allergisch.

Die ersten beiden Formen werden durch eine Infektion verursacht, die sich innerhalb eines Radius von 10 m um den Umfang ausbreiten kann. Daher gelten sie als infektiös. Ein Kind kann beim Niesen krank werden und neben einer kranken (infizierten) Person husten.

Bronchien und ihre Funktionen

Die Bronchien bei Kindern haben einen ziemlich lockeren, nicht geformten Zustand..

Bestehend aus 3 Muscheln:

  1. Schleimhaut mit Ziliarepithel bedeckt
  2. Becherzellen, die ein Schleimgeheimnis bilden
  3. Adventitia mit Bindegewebsbildung.

Die Bronchien erfüllen zwei wichtige Funktionen im Körper:

  1. Transport zur Versorgung der Lunge und der Alveolen mit Sauerstoff aus der Luftröhre
  2. Schutz, um die Lunge vor Schäden durch Bildung eines Hustenreflexes zu schützen, und eine Person zum Zeitpunkt des Hustens kann selbständig Fremdkörper aus der Lunge entfernen.

Risikofaktoren für die Entwicklung einer Bronchitis bei Kindern

Der wichtigste provozierende Faktor sind Mikroben (Bakterienviren), die von außen in den Körper und die Bronchien des Kindes eindringen und einen entzündlichen Verlauf verursachen können.

Babys beginnen Symptome einer Erkältung zu zeigen:

  • Kopfschmerzen
  • schwerer Husten (trocken, nass)
  • hohe Temperatur
  • Rotz.

Andere provozierende Faktoren:

  • Unterkühlung des Körpers
  • langer Aufenthalt im Zimmer bei t - unter 18 Grad
  • Wickeln von Babys bei Bronchialentzündungen vor dem Hintergrund nasser, verschwitzter, schnell geblasener Haut
  • Zahnen mit beginnendem Husten bei Kindern unter 2 Jahren aufgrund unvollkommener Immunmechanismen
  • Infektionen der Atemwege (Adenovirus, Cytomegalievirus, Influenzavirus, Bakterien), die die Bronchialhöhle unnötig verengen, die Atmung behindern, zur Entwicklung einer Sekundärinfektion und zur vollständigen Zerstörung der Epithelwände der Bronchien führen können.

WICHTIG! Unabhängig vom Alter leiden Kinder häufig an einer viralen Bronchitis aufgrund einer Reizung der Bronchialhöhle mit aggressiven Partikeln (chemisch, toxisch). Elemente des Virus oder der Allergene wirken sofort aktiv zerstörerisch, wenn sie in die Bronchien gelangen. Die Behandlung sollte sofort bei den ersten Manifestationen des Entzündungsverlaufs durchgeführt werden..

Es sind Kinder, die schmutzige Hände (Spielzeug, Haushaltsgegenstände) in den Mund ziehen, auf denen sich Mikroben niederlassen. Außerdem tritt beim Kontakt mit kranken Menschen eine Infektion der Atemwege auf..

Weniger häufig, aber die Infektion kann mit dem Blutkreislauf in die Bronchien gelangen, was bei angeborenen Fehlbildungen der Atemwege bei Säuglingen oder beim Einatmen von Nikotindämpfen (Benzin, chemische Lösungsmittel) und anderen reizenden Partikeln (Pappelflocken, Pollen, Tierhaare) zur Entstehung von Allergien führt Formen der Bronchitis.

Symptome einer Bronchitis bei einem Kind

Die Hauptsymptome sind:

  • schwerer Husten, schlimmer nachts
  • Kurzatmigkeit auch bei geringer Belastung des Körpers oder während der Ruhephasen des Kindes
  • Gurgeln, Rascheln in den Bronchien wie Keuchen
  • ein Temperaturanstieg bis zu 38 Grad mit der Entwicklung einer Bronchitis der viralen (bakteriellen) Ätiologie
  • Tachykardie-Anfälle
  • blaue Verfärbung der Haut
  • Verspannungen im Bauch aufgrund des unmöglichen normalen Einatmens von Luft vor dem Hintergrund einer starken Verengung des Bronchallumens.

Akute Bronchitis Symptome

Akute Bronchitis tritt bei Kindern unabhängig vom Alter auf und führt ausschließlich zu einer Schädigung des inneren Epithels der Bronchien.

Die Dauer der akuten Phase beträgt nicht mehr als 3 Wochen.

Der provozierende Faktor ist:

  • unbehandelte bakterielle (virale) Pathologie
  • Unterkühlung.

Die akute Phase der Bronchitis wird häufig begleitet von:

  • störende Schüttelfrost
  • Fieber
  • Temperaturanstieg auf 39 Grad
  • die Schwäche
  • Rausch
  • Ausfluss von Schleim aus der Nase
  • verminderter Appetit
  • Kopfschmerzen.

Besonderheiten der akuten Bronchitis bei Kindern:

  • Das Auftreten eines bellenden trockenen Hustens mit nächtlicher Verschlimmerung und einem Temperaturanstieg bei einer Retention von bis zu 8-10 Tagen.
  • Bei einer Infektion mit Influenzaviren wird ein fieberhafter Zustand beobachtet.
  • Schüttelfrost stört Kinder lange Zeit mit Mycoplasma, Adenovirus.
  • In den ersten 2-3 Tagen beim Hören der Bronchien bei Babys mit akuter Bronchitis wird ein grobes trockenes Keuchen beobachtet, und erst nach 2-3 Tagen treten sie in das feuchte Stadium der groben Blase ein.

Obstruktive Bronchitis Symptome

Diese Form der Bronchitis tritt häufig plötzlich auf, beispielsweise nachdem das Kind während der Reparaturarbeiten zu Hause Nikotindämpfe, -farben und -lacke eingeatmet hat. Normaler Kontakt von Kindern mit Haustieren kann zu Pathologie führen.

Die Symptome einer obstruktiven Bronchitis treten normalerweise am 3. bis 4. Tag auf:

  • Heiserkeit des Atmens mit Verlängerung beim Ausatmen
  • trockener paroxysmaler anhaltender Husten, begleitet von Erbrechen
  • Schwellung der Brust
  • Keuchen Keuchen beim Atmen oder Hören der Lunge
  • Atemnot
  • Abgabe großer Mengen an Auswurf.

Die obstruktive Form wird als schwerwiegend und gefährlich angesehen, da sie zu einer starken Verengung des Lumens in den Bronchien, einer Verstopfung und Ansammlung von Auswurf führt. Wenn die Behandlung nicht rechtzeitig durchgeführt wird, kann sich der Zustand stark verschlechtern, die Entwicklung einer Hypoxie beginnt und Asthmaanfälle treten auf

Die Gefahr einer Bronchialobstruktion besteht in der Entwicklung von Asthma bronchiale. Eltern sollten Anfälle von Atemnot, das Auftreten von Anzeichen von Verstopfung häufiger als 1 Mal pro Jahr, nicht ignorieren. Wenn Kinder vor der Entwicklung von Asthma instabil sind, müssen im Falle einer Bronchialobstruktion dringend therapeutische Maßnahmen ergriffen werden.

Symptome einer einfachen Bronchitis

Einfache Bronchitis - eine Folge der Erkältung.

Haupteigenschaften:

  • trockener Husten bis zu 5-7 Tagen
  • Drainage der Schleimhaut im Hals
  • Heiserkeit der Stimme
  • bellender Husten bei Entzündung der Kehlkopfhöhle
  • Temperaturanstieg auf + 37 + 38 Grad
  • gurgelndes Keuchen in den Bronchien
  • die Schwäche
  • Kopfschmerzen.

Der Grad der Manifestation einer einfachen Bronchitis hängt direkt von der körperlichen Entwicklung, dem allgemeinen Wohlbefinden und dem Alter der Kinder ab. Aber nach ungefähr 7-8 Tagen wird es für Babys normalerweise viel einfacher, wenn die Viren sterben und der Atem freigesetzt wird..

Die Dauer der Pathologie variiert stark - von mehreren Tagen bis zu 2-3 Wochen hintereinander. Wenn es durch Viren verursacht wird, verläuft es etwas anders und ist mit Komplikationen behaftet. Wenn Sie den Prozess nicht starten, ist die Entwicklung von Lungenentzündung und Bronchiolitis wahrscheinlich..

Ein Merkmal der einfachen Bronchitis ist der Übergang der Symptome nach 7-8 Tagen, aber auch eine starke Verschlechterung der Gesundheit, vermehrter Husten und Kopfschmerzen, Fieber. Dies sind Anzeichen dafür, dass sich ein Bakterium der Virusinfektion angeschlossen hat. Sie können also mit der Behandlung, hauptsächlich mit Antibiotika, nicht zögern..

Anzeichen einer Bronchiolitis

Bronchiolitis ist eine Läsion von großen (kleinen) Zweigen des Bronchialbaums und Bronchiolen an der Grenze zu den Alveolen. Diese Form der Krankheit wird häufiger bei Babys unter 1 Jahr beobachtet, da das Immunsystem schwach ist und Viren, die schnell tief in die Atemwege eindringen, nicht unterdrückt werden können.

Symptome einer Bronchiolitis:

  • Blanchieren, Zyanose der Hauthaut
  • erhöhte subfebrile Temperatur
  • verminderter Appetit
  • Mangel an Tränen beim Weinen von Kindern
  • flache Atmung
  • mittel sprudelnde Rassen
  • trockener Mund
  • Atemnot
  • Mangel an Wasserlassen
  • Atembeschwerden
  • die Brust heben
  • Schwellung des Gesichts
  • paroxysmaler trockener Husten ohne Schleim, der nicht zu Linderung führt
  • Brustschmerzen.

Bei der Diagnostik wird die Transparenz des Lungengewebes auf dem Röntgenbild sichtbar und die ESR (Leukozytose) während der Blutuntersuchung erhöht.

Merkmale der Bronchiolitis:

  • Temperaturanstieg auf 39 Grad,
  • Atemnot,
  • Atemstörung,
  • erhöhter Puls,
  • blaues Nasolabialdreieck.

Der Krankheitsverlauf bei Kindern unterschiedlichen Alters

Bronchitis bei Kindern verläuft auf unterschiedliche Weise. Es kommt vor, dass es einen leichten Husten gibt und ohne Temperaturanstieg. Manchmal ist das Kind sehr kalt, es kommt zu Erstickungsattacken und Bronchialkrämpfen aufgrund der Ansammlung von viskosem Auswurf.

Das Auftreten von Keuchen bei Kindern ist ein Zeichen der Genesung. Dies bedeutet, dass das Sputum ausgeschieden wird, die Atmung erleichtert wird und die Bronchien allmählich von Infektionen befreit werden..

Kinder unter 2 Jahren haben jedoch eine schwere Bronchitis, weil sie sich nicht selbst räuspern können. Ältere Kinder tolerieren die Krankheit leichter, weil sie selbst Schleim ausspucken können.

Anzeichen eines Akutverlaufs bei Kindern im Alter von 2-3 Jahren:

  • verminderter Appetit
  • die Schwäche
  • Unwohlsein
  • ein leichter Temperaturanstieg, obwohl er in den ersten Tagen bis zu 38 Grad betragen kann
  • laufende Nase
  • Kopfschmerzen
  • trockener Husten mit einer Dauer von 3-4 Tagen und einem allmählichen Übergang zu nassem oder eitrigem Auswurf
  • Keuchen
  • Verhärtung der Atmung
  • fieberhafter Zustand
  • Kurzatmigkeit während einer Verschlimmerung der Krankheit
  • blaue Verfärbung der Haut
  • vermehrtes Schwitzen

Merkmale des Verlaufs der allergischen Bronchitis:

  • trockener Husten mit klarem Auswurf
  • Asthmaanfälle
  • nasses Keuchen beim Hören
  • Tränenfluss
  • Ausfluss von reichlich Schleim (Rotz) aus der Nase.

Diagnose

Zunächst wird das Kind von einem Kinderarzt visuell untersucht und kann zur Klärung der Diagnose an einen Lungenarzt, Allergologen oder Immunologen überwiesen werden..

Um die Form der Bronchitis festzustellen (von der die anschließende Behandlung abhängt), helfen Laboruntersuchungen (instrumentelle Studien):

  • Blutuntersuchung (klinisch, allgemein, biochemisch)
  • Bakterienkultur, Sputummikroskopie
  • PCR-Analyse
  • oropharyngealer Tupfer
  • Blutgasanalyse
  • Bronchoskopie
  • Röntgenbild
  • Lungenspirographie.

Es werden differenzierte Methoden durchgeführt, um die mögliche Entwicklung anderer symptomähnlicher Krankheiten auszuschließen:

  • Bronchialasthma,
  • Mukoviszidose,
  • Lungenentzündung,
  • Tuberkulose.

Wann ist ein Arzt aufzusuchen??

Es ist notwendig, einen Arzt zu konsultieren oder einen Krankenwagen zu rufen, wenn:

  • Asthmaanfälle
  • starker Husten mit blutigem Auswurf
  • Quetschen, allmählich zunehmende Schmerzen im Brustbein
  • Atembeschwerden auch in Ruhe
  • Pfeifen, Heiserkeit mit Ausfluss von gelbgrünem Schleim
  • hohes Fieber für mehr als 2 Tage hintereinander
  • Übelkeit, Erbrechen mit dem Drang zu husten
  • Brustschmerzen
  • unaufhörliches Fieber.

Komplikationen einer Bronchitis sind bei Kindern häufig. Die akute Phase kann schnell zu einer chronischen oder Lungenentzündung führen.

Wenn die Anfälle durch eine bakterielle (virale) Infektion verursacht werden, können Sie natürlich jederzeit einen Kinderarzt kontaktieren, um die Diagnose zu diagnostizieren, zu identifizieren und zu klären und eine wirksame Behandlung zu vereinbaren.

Warum Bronchitis für Kinder gefährlich ist?

Die Gefahr einer Bronchitis besteht in Komplikationen, wenn sie nicht frühzeitig behandelt werden oder wenn falsche Manipulationen durchgeführt werden. Die Atemwege bei Babys sind eng, daher kann sich innerhalb weniger Tage eine Schwellung der Lunge und der Bronchien entwickeln, die zu Erstickung und sogar zum Tod führen kann.

Wenn eine Bronchitis erneut auftritt, kann sie sich in ein chronisches Stadium verwandeln. Außerdem wird der Entzündungsprozess auf das Lungengewebe übertragen, was zu einer Störung des Gasaustauschs, einer Vergiftung und sogar zur Entwicklung von Tuberkulose führt, wenn in den Blutkreislauf eingedrungen wird - Sepsis.

Mögliche Komplikationen:

  • Bronchialobstruktion
  • Bronchiolitis
  • Meningitis.
  • Glomerulonephritis (mit Schädigung des Nierengewebes)
  • Vaskulitis (mit Schädigung der Herzschleimhaut)
  • Lungenentzündung
  • Bronchialasthma
  • Lungenentzündung
  • Atemstillstand bei Dehnung der Alveolen, Kohlendioxidretention und Lungenstauung.

Behandlung von Bronchitis bei einem Kind

Grundbehandlung ist Medikamente. Es ist wichtig, die Auswahl der Medikamente richtig zu treffen, um den Entzündungsfokus schnell zu unterdrücken, die Entwicklung von Komplikationen zu verhindern und dem Immunsystem zu helfen, wieder normal zu werden.

Wenn die Anzeichen einer Bronchitis gering sind, wird die Behandlung zu Hause durchgeführt. Wenn obstruktive Bronchitis, Bronchiolitis mit hohem Fieber, Atemnot und Krämpfen in den Bronchien festgestellt werden, ist die Behandlung ausschließlich stationär.

Ziele:

  • klare Bronchien
  • beschleunigen die Ausscheidung von infektiösen Ansammlungen und Auswurf
  • die Aktivität des Erregers unterdrücken, dadurch die Therapiezeit verkürzen und eine vollständige Genesung erreichen.

Die Hauptbehandlung sind Medikamente: Antimikrobielle Medikamente sind am anfälligsten für das vermutete Virus. Kindern unter 3 Jahren werden ab dem 3. Lebensjahr Injektionen (intravenös, intramuskulär) verschrieben - häufiger Arzneimittel in Form von Tabletten..

Wenn die Bronchitis schwerwiegend ist und von hohem Fieber begleitet wird, sind Antibiotika angezeigt.

Zusätzlich:

  • Mukolytika zur Ausdünnung des Sputums, zur Verbesserung der Sekreteigenschaften, zur Aktivierung des mukoziliären Inputs und zur entzündungshemmenden Wirkung
  • Ablenkende Verfahren (wärmende Salben, Fußbäder, Kompressen, Senfpflaster) zur Verbesserung des Wohlbefindens und der Drainagefunktion der Bronchien, jedoch in Zeiten ohne Temperatur und bei Anzeichen von Vergiftungserscheinungen
  • Volksheilmittel (Brustgebühren) bei starkem Husten
  • Einatmen, Kräuterkochungen zur Linderung von Entzündungen
  • Physiotherapie
  • Massage
  • Positionsdrainage
  • Viel Flüssigkeit trinken.

REFERENZ! Wenn die Therapie angemessen angegangen wird, kann der akute Verlauf der Bronchitis in 10-12 Tagen unterdrückt werden, und das Kind kann zum Zeitpunkt der Beobachtung durch den örtlichen Kinderarzt als vollständig gesund oder aus dem Krankenhaus entlassen betrachtet werden.

Drogen Therapie

Wenn die Anzeichen einer Bronchitis unbedeutend sind, wird eine Monotherapie mit der Ernennung eines oralen Arzneimittels aus der Gruppe der Penicilline, Makrolide, Cephalosparine bei Kindern durchgeführt.

Wenn die Krankheit fortschreitet oder sich auf dem Höhepunkt der Aktivität befindet, wird eine schrittweise Antibiotikatherapie mit der Einführung einer Reihe von Arzneimitteln in Form von Injektionen bis zur signifikanten Besserung durchgeführt.

Während der Durchführung der Therapie müssen Kinder einen Sputum-Kontrolltest für die Bakterienkultur bestehen, mit dem Ärzte feststellen können, wie sich die Bronchien von serösen Ansammlungen befreit haben und ob es sinnvoll ist, die Antibiotikabehandlung fortzusetzen. Vielleicht ist es Zeit, Medikamente durch leichtere zu ersetzen.

Hauptzwecke:

  • Mukolytika (Ambroxol, Bromhexin) zu dünnem Auswurf
  • Expektorantien (Gedelix, Lazolvan)
  • Immunglobuline (Ribavirin, Remantadin) bei pathologischer Bildung vor dem Hintergrund der Influenza
  • Antipyretika (Nurofen)
  • Hustenpillen (Mukaltin)

Behandlung von Bronchitis bei Kindern zu Hause

Bronchitis ist eine Komplikation von Virusinfektionen der Atemwege, bei denen der Entzündungsprozess in der Schleimhaut des Bronchialbaums lokalisiert ist.

Die Krankheit bei Kindern ist häufig und erfordert nicht immer eine stationäre Behandlung. Dies bedeutet jedoch nicht, dass die Eltern sie loslassen können. Formen der Bronchitis sind gefährliche Komplikationen.

In diesem Artikel erklären wir Ihnen, welche ambulanten Methoden Ihrem Kind helfen, sich zu erholen. Betrachten Sie die gängigen Methoden zur Behandlung von Bronchitis mit Volksheilmitteln bei Kindern.

Beschreibung der Arten von Bronchitis

Die Behandlung der Bronchitis zu Hause bei Kindern erfolgt je nach Art der Symptome und Art der Pathologie.

Entsprechend den funktionellen Zeichen wird die Krankheit in zwei Arten unterteilt: obstruktive und nicht-obstruktive Bronchitis, durch die Art des Verlaufs - in chronische und akute, durch sein Auftreten - in primäre und sekundäre, durch Ätiologie - in bakterielle und virale.

Unabhängig davon klassifizieren Mediziner die Krankheit in Abhängigkeit vom Rückfallfaktor und Allergien als Hauptursache für das Auftreten.

In der akuten Form sind Volksheilmittel gegen Bronchitis und Husten bei Kindern weniger wirksam als Arzneimittel. Während dieser Zeit empfehlen Ärzte nicht, mit der Gesundheit zu experimentieren und keine Hilfe zu suchen. Alternative Mittel können als zusätzliche Immunmodulatoren verwendet werden.

Wo soll die Behandlung beginnen?

Bei den ersten Anzeichen einer Bronchitis (Fieber, qualvoller trockener oder produktiver Husten, Halsschmerzen, erhöhte Müdigkeit) ist es notwendig, das Kind dem Arzt zu zeigen, um eine genaue Diagnose zu stellen, zu konsultieren, wie Bronchitis bei Kindern zu Hause mit Volksheilmitteln behandelt werden kann. Eine solche Technik ist in einem bestimmten Fall zulässig.

Bei einer schweren Form der Pathologie und bei Komplikationen wird die Therapie ausschließlich in einem Krankenhaus durchgeführt. Arzneimittel (Apotheken oder homöopathische Arzneimittel) dürfen dem Kind gemäß den Anweisungen und Empfehlungen des Arztes verabreicht werden.

In den ersten Tagen der Krankheit ist es wichtig, den Patienten mit Ruhe, Bettruhe und warmen Getränken zu versorgen. Es ist notwendig, den Raum zu lüften und die Luftfeuchtigkeit zu überwachen (insbesondere in der kalten Jahreszeit vor dem Hintergrund von Heizgeräten). Es wird empfohlen, den Raum täglich zu befeuchten..

Wenn ein allergischer Faktor als Grundursache identifiziert wird, ist es wichtig, den Kontakt mit einem potenziellen Allergen zu vermeiden, bevor Bronchitis und Husten bei einem Kind zu Hause behandelt werden. Andernfalls ist die Therapie unwirksam und führt zu Komplikationen..

Traditionelle Medizin hilft, die Wirkung traditioneller Medikamente zu festigen und den Heilungsprozess zu beschleunigen.

Was bei Bronchitis nicht erlaubt sein sollte?

Bei akut geäußerten Symptomen einer Bronchitis bei einem Kind wird den Eltern empfohlen, den vollständigen Rest des Patienten zu gewährleisten und das Gehen auf der Straße wie jede Art von körperlicher Aktivität in den ersten Tagen der Krankheit, insbesondere bei hohen Temperaturen, auszuschließen. Im Falle einer chronischen Form ist es im Gegenteil wichtig, mit dem Kind an Orten außerhalb der Autobahnen an der frischen Luft zu gehen. Es ist verboten, den Patienten Wasserverfahren auszusetzen.

Es wird dringend empfohlen, bei Patienten mit produktivem Husten und Kindern mit Bronchitis vor dem Hintergrund von Asthma Inhalationen mit Kochsalzlösung und Sodalösungen sowie pflanzliche Inhaltsstoffe durchzuführen. Verweigern Sie bei hohen Temperaturen das Reiben, Erwärmen des Brust- und Rückenbereichs und das Auftragen von Kompressen mit tierischen Fetten.

Volksheilmittel gegen Bronchitis bei Kindern werden nicht ohne vorherige Vereinbarung mit dem behandelnden Arzt empfohlen.

Wo beginnt die Behandlung?

Wenn eine Bronchitis diagnostiziert wird, koordiniert der Arzt die Behandlung dieser Krankheit bei einem Kind zu Hause. Die therapeutische Methode wird in Abhängigkeit von den Merkmalen des Verlaufs der Pathologie und dem Vorliegen chronischer Erkrankungen gewählt.

Medikamente

Falls erforderlich, ist eine medizinische Behandlung ratsam, um die Symptome zu lindern, nämlich die Häufigkeit von Hustenanfällen zu verringern und den Schleim zu verdünnen. Zu diesem Zweck werden Kindern Sirupe und Lösungen verschrieben..

Das Vorhandensein von Eiter im Sputum eines Kindes ist ein Zeichen für die pathogene Aktivität von Bakterien. In solchen Fällen werden Antibiotika verschrieben..

Hausmittel

Als Ergänzung zur Hauptbehandlung dürfen bei Kindern Volksheilmittel gegen Bronchitis eingesetzt werden. Eine Monotherapie ist bei chronischer Pathologie und bei Vorliegen von Kontraindikationen für einige traditionelle Behandlungsmethoden möglich.

Wie behandelt man Bronchitis zu Hause bei Kindern ab 3 Jahren:

  • Tinkturen und Brühen;
  • Inhalationen;
  • wärmende Kompressen und Reiben;
  • die Verwendung von Bädern;
  • Massagen.

Dachsfett gilt als wirksames Volksheilmittel gegen Bronchitis in jedem Alter sowie als Imkereiprodukte, die in ihrer natürlichen Form oder in Form eines Zusatzes in erwärmter Milch verzehrt werden.

In jeder Apotheke können Sie fertige Kräuterpräparate kaufen und die Komponenten bei Bedarf selbst kombinieren. Ingwer, Zimt und Honig in Tinktur werden nach kochendem Wasser und nach 10-15 Minuten verwendet. Nadelkochungen werden auf der Basis von natürlichen Zedern- und Nadelnadeln hergestellt. Fügen Sie Honig oder Zucker für den Geschmack hinzu..

Wichtig: Honig ist für Kinder unter drei Jahren wegen des Risikos unerwünschter allergischer Reaktionen kontraindiziert. Obstruktive Bronchitis wird zu Hause aufgrund möglicher Komplikationen nicht mit Volksmethoden behandelt.

Ernährung und Diät

Bei entzündlichen Prozessen in den Bronchien wird den Patienten empfohlen, Lebensmittel zu sich zu nehmen, die dazu beitragen, die Vergiftung des Körpers zu verringern. Obst und Gemüse stimulieren das Immunsystem. Diätkost beinhaltet die Normalisierung des Mineral- und Vitaminhaushalts.

Für Kinder mit Bronchitis wird leicht verdauliche Nahrung gezeigt. Die Diät sollte enthalten:

  • Proteinprodukte (Huhn und Rindfleisch, magerer Fisch);
  • kalziumhaltige Produkte (Milchprodukte, einschließlich Käse);
  • an Ascorbinsäure reiches Gemüse und Obst (Kiwi, Paprika, Brokkoli, Zitrone, Grapefruit);
  • Nahrungsergänzungsmittel mit Omega-3.

Es ist wichtig, die Grundsätze einer umfassenden Ernährung zu befolgen. Die tägliche Ernährung des Kindes sollte die zulässige Menge an Vitaminen und Elementen verschiedener Gruppen enthalten.

Reiben

Apothekensalben und hausgemachte Formulierungen sind eine gute Antwort auf die Frage, wie Bronchitis bei einem Kind zu Hause geheilt werden kann.

Wichtig: Das Reiben als therapeutische Wirkungsmethode ist bei Temperatur und individueller Unverträglichkeit gegenüber einer oder mehreren Komponenten einer Apothekensalbe oder eines unabhängig hergestellten Arzneimittels kontraindiziert.

Um die Salbe zuzubereiten, müssen Sie Propolis-Tinktur mit Dachsfett mischen. Die Mischung wird vor Gebrauch in einem Wasserbad erhitzt und dann mit Massagebewegungen auf die Haut aufgetragen.

Auswirkungen von Banken

Banken für Bronchitis bei Kindern sind im oberen und mittleren Teil des Rückens installiert. Mit dieser Methode können Sie die Durchblutung steigern, die Schwellung der Atemwege verringern, die Immunantwort und den dünnen Schleim verbessern und so den Hustenprozess vereinfachen. Es wird angenommen, dass Schröpfen die Schleimhautreparatur fördert und Krämpfe reduziert..

Trotz der Popularität der Technik ist es notwendig, einen Arzt zu konsultieren, bevor sie zur Behandlung von Bronchitis bei einem Kind verwendet wird.

Mit Sahne einmassieren

Während der Massage finden chemische Prozesse statt und es wird Wärme erzeugt. Wenn sich die Durchblutung zu den Orten der Lokalisierung pathogener Prozesse verbessert, nimmt der Transport nützlicher Spurenelemente, die Entzündungen reduzieren, zu. Bei Verwendung von ätherischen Ölen werden die Bahnen in den Bronchien erweitert, der Husten gelindert und die Atemfunktion wiederhergestellt.

Bei Bronchitis werden Terpentincremes, Doctor Mom, Vishnevskys Salbe, goldener Stern, Vicks, Briony und Traumeel gezeigt.

In der Luft gehen

Ein kontinuierlicher Aufenthalt in einem geschlossenen Raum ist für Patienten kontraindiziert. Sauerstoffmangel hemmt den Heilungsprozess.

In den ersten Tagen mit Krankheit wird Bettruhe empfohlen. Nach 4 bis 5 Tagen kann das Kind 15 bis 20 Minuten lang spazieren gehen, sofern keine akuten Symptome (trockener Husten und Fieber) vorliegen.

Frische Luft aktiviert die Durchblutung und die Sonnenstrahlen helfen dem Körper, Vitamin D zu produzieren. Der Stoffwechsel verbessert sich, die Schilddrüse wird stimuliert und das Immunsystem gestärkt.

Bei starkem Frost, Regen, Nebel und Hitze ist es besser, sich zu weigern, an die frische Luft zu gehen (solche Wetterbedingungen können eine Verschlimmerung der Bronchitis und nachfolgende Komplikationen hervorrufen)..

Vorsichtsmaßnahmen

Bei erhöhten Temperaturen sollte das Kind nicht mit einer warmen Decke bedeckt und auf das Trinken beschränkt werden. Es wird nicht empfohlen, Pfefferpflaster, Senfpflaster, UHF und Bewegung zu verwenden.

Es ist verboten, ein Kind ohne Zustimmung des behandelnden Arztes mit Medikamenten und Volksmethoden zu behandeln. Nicht schaden - das Hauptprinzip der Therapie bei verschiedenen Arten von Bronchitis bei Kindern.

Prävention von Bronchitis

Die Prävention von Bronchitis im Kindesalter umfasst:

  • Diagnose und Behandlung von Erkältungen, Beseitigung des Komplikationsrisikos;
  • Mangel an Zugluft im Wohnraum;
  • regelmäßige Spaziergänge an der frischen Luft;
  • Bewegungserziehung, Körpererziehung, Leibeserziehung;
  • Ausschluss von Unterkühlung;
  • Schutz des Kindes vor Tabakrauch.

Ärzte raten davon ab, die Anwesenheit eines Kindes während der Reparaturarbeiten zuzulassen und die Notwendigkeit einer Nassreinigung zu vergessen. Um das Immunsystem zu stärken, wird empfohlen, Kinder ab 5-7 Jahren mit dem Härten vertraut zu machen, um die Richtigkeit der Ernährung zu überwachen.

Wie und wie behandelt man Bronchitis bei einem Kind? Wirksame Behandlung von Bronchitis

Das Kind hustet, seine Nase atmet nicht, es hat hohe Temperaturen. Er konnte sich erkälten und eine Virusinfektion bekommen. Es kann auch Bronchitis sein. Wie kann man diese Krankheit anhand von Symptomen identifizieren? Wie behandelt man Bronchitis bei Kindern und wann muss man einen Arzt aufsuchen, um Komplikationen vorzubeugen? Wir werden uns im Artikel mit all diesen Fragen befassen..

Was ist Bronchitis und wie manifestiert sie sich bei Kindern??

Das Wort "Bronchitis" macht den Eltern Angst. Einfach ausgedrückt ist Bronchitis eine Läsion der Bronchien. Am häufigsten kann eine Bronchitis aufgrund einer Erkältung oder Grippe während der kalten Jahreszeit auftreten, wenn die Immunität des Kindes geschwächt ist. Es ist erwähnenswert, dass die Krankheit bei richtiger Behandlung spurlos verläuft und keine Komplikationen verursacht. Bronchitis kann akut oder chronisch sein. Glücklicherweise ist letzteres bei Kindern selten..

Die primären Symptome einer Bronchitis ähneln denen einer Erkältung. Dies ist eine laufende Nase und ein trockener, hysterischer Husten. Das Baby kann Schwäche entwickeln, die Körpertemperatur erhöhen. Beachten Sie, dass das Kind möglicherweise über Brustschmerzen klagt. Sie müssen darauf achten, ob das Baby Atemnot, Keuchen und Herzklopfen hat. Nach einigen Tagen wird der Husten feucht, Sputum kann beobachtet werden. Durch Sputum wird die Art der Bronchitis bestimmt. Wenn das Sputum transparent ist, handelt es sich um eine akute Form und bei eitrigem Inhalt um eine chronische Form der Bronchitis.

Akute Bronchitis dauert in der Regel 3-4 Tage. Wenn die Behandlung korrekt und rechtzeitig ist, erfolgt nach 10 Tagen eine Erholung. Wenn die Behandlung nicht durchgeführt wird, besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass die Bronchitis chronisch wird..

Daher ist es bei den ersten Symptomen sehr wichtig, einen Arzt zu konsultieren. Sie können sich nicht selbst behandeln. Schließlich kann nur ein qualifizierter Spezialist die Symptome der Krankheit verstehen und die richtige Behandlung verschreiben..

Wie man Bronchitis bei einem Kind behandelt?

Das Kind kann zu Hause behandelt werden, jedoch nur mit Zustimmung des Arztes. Wenn plötzlich die Gefahr besteht, dass Bronchitis chronisch wird, das Kind Fieber hat, ist ein Krankenhausaufenthalt erforderlich. Dies gilt insbesondere für Babys unter 1 Jahr, deren Atmungsorgane noch nicht voll funktionsfähig sind..

In einigen Fällen kann Ihr Arzt bei der Behandlung von Bronchitis Antibiotika verschreiben. Sie sollten in strikter Übereinstimmung mit den Anweisungen und Empfehlungen des Arztes eingenommen werden..

Videobehandlung von Bronchitis bei Kindern

Wenn die Form der Bronchitis nicht kompliziert ist, braucht das Kind Bettruhe, warme Getränke und Antipyretika. Es ist wichtig, die Menge an warmen Getränken nicht zu begrenzen. Nachdem sich die Temperatur wieder normalisiert hat, können zusätzlich zu den Medikamenten Volksheilmittel hinzugefügt werden. Dies kann nur nach Absprache mit dem Arzt erfolgen..

Bei Bronchitis wird dem Kind geholfen:

  • Einatmen von Kräutern oder Soda;
  • Senfpflaster. Für Babys unter 3 Jahren müssen Senfpflaster durch ein Tuch oder eine Windel gelegt werden, um Verbrennungen zu vermeiden. Für Kinder über 3 Jahre können Senfpflaster ohne Stoff platziert werden, sie müssen jedoch mit der Rückseite umgedreht werden.

WICHTIG! Es ist strengstens verboten, Senfpflaster auf den Herzbereich aufzutragen..

  • Wärmebäder;
  • Reiben Sie die Brust oder Fußsohlen. Das Reiben erfolgt normalerweise nachts. Wenn dies der Brustbereich ist, müssen Sie ein T-Shirt oder eine Jacke tragen. Wenn Sie die Fußsohlen reiben, müssen Sie Socken tragen..

Auch bei der Behandlung von Bronchitis können physiotherapeutische Verfahren verschrieben werden. Sehr wichtig für die Erholung und hochwertige Ernährung.

Wie Statistiken zeigen, ist Bronchitis eine Krankheit bei jungen Kindern und Kindern im Vorschulalter. Damit ein Kind seltener krank wird, ist Prävention erforderlich. Daher sollten Eltern diese Richtlinien befolgen:

  • Rechtzeitige Behandlung von Erkältungen. Das Kind sollte keine verlängerte Rhinitis haben, da es sich um eine chronische Rhinitis handelt, die das Auftreten von Erkrankungen der Atemwege hervorrufen kann.
  • Das Kind sollte nicht unterkühlt sein;
  • Der Raum, in dem sich das Kind befindet, muss gut belüftet sein. In keinem Fall sollten Sie darin rauchen;
  • Das Kind sollte gesunde und nahrhafte Nahrung, Vitamine erhalten;
  • Es ist notwendig, dem Kind beizubringen, einen gesunden Lebensstil und Temperament zu führen. Sportunterricht ist wichtig.

Die Erfüllung dieser einfachen Bedingungen hilft Ihrem Baby, gesund zu sein und nicht krank zu werden.!

Beachtung! Die Verwendung von Arzneimitteln und Nahrungsergänzungsmitteln sowie therapeutische Techniken ist nur mit Genehmigung eines Arztes möglich.

Wie man Bronchitis bei Kindern zu Hause effektiv behandelt: Behandlung mit traditionellen und Volksheilmitteln

Die Behandlung von Bronchitis bei Kindern zu Hause ist eine dringende Frage, da diese Krankheit eine der häufigsten Pathologien der menschlichen Atemwege ist, die in allen Altersgruppen auftritt.

Wenn bei einem Kind der Verdacht auf Bronchitis besteht, kann zusätzlich zur physikalischen Diagnostik eine Laboruntersuchung der Blut-, Sputum-, Röntgendiagnostik und Bronchoskopie erforderlich sein, um die Behandlung zu verschreiben.

Wie man Bronchitis bei Kindern zu Hause behandelt

Die Behandlung der Bronchitis erfolgt in der Regel zu Hause und nur bei schwerer und / oder komplizierter Erkrankung - im Krankenhaus. Arzneimittel sollten einem Kind nur nach Rücksprache mit einem Arzt verabreicht werden.

Es wird empfohlen, sich an das Bett zu halten und reichlich zu trinken. Der Raum, in dem sich der Patient befindet, muss regelmäßig belüftet und täglich nass gereinigt werden..

Es ist strengstens verboten, Antitussiva selbst einzunehmen - in einigen Fällen können sie ernsthaften Schaden anrichten.

Die Verschreibung bestimmter Medikamente für Kinder hängt von der Ursache der Krankheit und den vorhandenen klinischen Symptomen ab. Antibakterielle Medikamente werden nur verwendet, wenn Bakterien der Erreger einer Bronchitis sind (oder wenn eine sekundäre bakterielle Infektion vorliegt)..

Um die Abgabe von Sputum zu erleichtern, können dem Kind schleimlösende schleimlösende Medikamente verschrieben werden. Es ist strengstens verboten, Antitussiva selbst einzunehmen - in einigen Fällen können sie ernsthaften Schaden anrichten.

Wenn die Körpertemperatur steigt, können Antipyretika verwendet werden.

Einatmen hilft, Schleim zu verdünnen und zu entfernen, die Schleimhaut mit Feuchtigkeit zu versorgen und die Durchblutung der Lunge zu verbessern, wodurch sich das Gewebe schneller regenerieren kann. Es wird empfohlen, die Inhalation frühestens 1,5 Stunden nach dem Essen 1-2 mal täglich zu beginnen. Heißdampfinhalationen werden für Kinder nicht empfohlen. Sie können Aerosolinhalatoren verwenden und mit einem Vernebler einatmen.

Soda- oder Kochsalzlösungen, aromatische Öle, Infusionen und Abkochungen von Heilkräutern können als Inhalationslösung verwendet werden. Oft verwendete Zubereitungen aus Eukalyptus, Ringelblume, Kamille, Salbei, Eichenrinde, Süßholzwurzel, Johanniskraut, Schafgarbe. Laut Dr. Komarovsky sind Inhalationen aus einer Mischung von Himbeeren, Lindenblüten und Mutter-Stiefmutter bei Bronchitis wirksam. Oft wird Kindern die Inhalation mit Lazolvan verschrieben..

Bei längerer Bronchitis können Kinder Drainage, Vibration, Akupressur, Schröpfmassage sowie medizinische Massage mit Honig erhalten. Eine Massage wird am Morgen vor dem Frühstück empfohlen.

Die therapeutische Wirkung von Senfpflastern bei Bronchitis wird von Fachleuten bestritten, sie sollten auf keinen Fall bei Kindern unter 5 Jahren angewendet werden..

Es wird empfohlen, sich an das Bett zu halten und reichlich zu trinken. Der Raum, in dem sich der Patient befindet, muss regelmäßig belüftet und täglich nass gereinigt werden..

Von den physiotherapeutischen Verfahren für Bronchitis bei Kindern können Elektrophorese, Magnetotherapie und UV-Bestrahlung angewendet werden. Physiotherapie ist im Stadium der Genesung erst nach Abklingen des akuten Prozesses angezeigt.

Wie man Bronchitis und Husten bei Kindern zu Hause mit Volksheilmitteln behandelt

Die Hauptbehandlung der Bronchitis kann mit Erlaubnis eines Arztes durch Volksheilmittel ergänzt werden..

Mischungen zur Einnahme auf Honigbasis sind weit verbreitet. So können Sie Heilmittel aus Honig und frisch gepressten Saft aus Gemüse (Rüben, Karotten), Viburnum, Radieschensaft, frisch zubereitetem Apfelmus und Honig mit immunstimulierenden Eigenschaften zubereiten. Bei Bronchitis erhalten Kinder häufig gekochte Milch mit Salbei und Honig.

Es wird angenommen, dass schwarzer Rettichsaft mit Honig hilft, Bronchitis bei einem Kind schnell zu heilen. Es wird wie folgt zubereitet: Waschen Sie den schwarzen Rettich gründlich mit einer Bürste, aber schälen Sie ihn nicht. Schneiden Sie die Oberseite ab, machen Sie vorsichtig eine Aussparung mit einem Messer, in das Sie einen Teelöffel Honig geben können, und schließen Sie sie mit der Oberseite. Nach einer Weile mischt sich der Honig mit dem freigesetzten Rettichsaft, er wird 2 Esslöffel vor den Mahlzeiten und vor dem Schlafengehen eingenommen..

Beliebte Abkochungen von Salbei, Pfefferminze, Linde, Ingwer, Holunder, Veilchen sowie Brustkollektion. Kindern mit Bronchitis wird empfohlen, Tee mit Himbeeren (getrocknet, mit Zucker oder Himbeermarmelade geschlagen) zu trinken. Danach sollten sie Wollsocken und einen warmen Pullover tragen. Es ist nützlich, in Milch gekochte Feigen sowie warme Molke zu konsumieren. Kohlsaft, Preiselbeersaft hat eine schleimlösende Wirkung..

Sie können ein Mittel aus Pfefferminze (3 Teelöffel) und Weizengras (5 Teelöffel) zubereiten, die in 600 ml Wasser gegossen, zum Kochen gebracht und abkühlen gelassen werden. Filtern Sie das fertige Produkt und trinken Sie dreimal täglich 1/3 Tasse vor den Mahlzeiten.

Die therapeutische Wirkung von Senfpflastern bei Bronchitis wird von Fachleuten bestritten, sie sollten auf keinen Fall bei Kindern unter 5 Jahren angewendet werden..

Bei Bronchitis und Husten bei Kindern können Sie ein Mittel aus Zwiebeln und Knoblauch verwenden. Dazu 1 kleine Zwiebel und 3 Knoblauchzehen hacken, 1 Glas Milch zu der Mischung geben, zum Kochen bringen und kochen, bis Knoblauch und Zwiebel weich sind. Danach wird das Mittel vom Herd genommen, abkühlen gelassen und filtriert. Sie können der Mischung Honig hinzufügen. Das Mittel wird den ganzen Tag über stündlich in 0,5 Esslöffel eingenommen..

Ein wirksames Produkt auf Propolisbasis. Zur Herstellung werden 50 g vorgefrorenes Propolis gerieben, 300 g geschmolzene Butter werden zugegeben, die Mischung wird 20 Minuten in einem Wasserbad gehalten, abkühlen gelassen, durch 2 Schichten Gaze filtriert und 30 Minuten vor den Mahlzeiten in einem Teelöffel mit erwärmter Milch verzehrt.

Nach den Bewertungen von Eltern von Patienten im Kindesalter kann ein anhaltender Husten mit Bronchitis mit einem Mittel aus 1 Teil zerkleinerten Aloe-Blättern, geschmolzenem Schweinefleisch und Dachsfett (je 1 Teil), 2 Teilen Honig und 1 Teil Schokolade beseitigt werden. Alle Zutaten werden in einen Topf gegeben, auf 35-40 ° C erhitzt und gründlich gerührt. 3 mal täglich 1 Esslöffel vor den Mahlzeiten einnehmen. Bei chronischer Bronchitis wird das Mittel zur Vorbeugung im Frühjahr und Herbst eingesetzt..

Zur Behandlung von Bronchitis und Husten können Sie eine Infusion von Süßholzwurzel und Kiefernknospen verwenden. Die Zutaten werden im Verhältnis 1: 1 gemischt, wonach ein Esslöffel der resultierenden Mischung mit einem Glas Wasser gegossen, zum Kochen gebracht und abkühlen gelassen wird. Nehmen Sie dreimal täglich vor den Mahlzeiten eine Infusion von 2 Esslöffeln ein.

Bei Bronchitis helfen Kompressen aus geriebenem Meerrettich oder Salzkartoffeln, denen Sie einige Tropfen Jod-, Oliven-, Leinsamen- oder Sonnenblumenöl hinzufügen können.

Sie können eine Kompresse auf der Brust von Honig, trockenem Senf und Mehl verwenden, die zu gleichen Teilen gemischt werden.

Die Behandlung der Bronchitis erfolgt in der Regel zu Hause und nur bei schwerer und / oder komplizierter Erkrankung - im Krankenhaus.

Zusätzlich können Sie die Brust des Babys mit Honig schmieren und ein mit Wodka getränktes Tuch darauf legen (Wodka sollte im Verhältnis 3: 1 mit Wasser verdünnt werden). Es ist praktisch, die Kompresse nachts zu platzieren und fest am Körper zu befestigen.

Ursachen und Risikofaktoren für die Entwicklung einer Bronchitis bei Kindern

Bronchitis ist eine entzündliche Erkrankung der Bronchialschleimhaut.

Es gibt primäre und sekundäre Bronchitis. Bei der primären Bronchitis beginnt sich der pathologische Prozess direkt in den Bronchien zu entwickeln. Bei sekundärer Bronchitis tritt die Krankheit vor dem Hintergrund einer anderen Pathologie auf (Grippe, Herzkrankheit, chronische Erkrankungen der Atemwege usw.). Normalerweise beginnt die Entzündung im Nasopharynx und geht dann zu den Bronchien, dh Bronchitis ist häufig eine Komplikation einer akuten Atemwegsinfektion.

Darüber hinaus wird Bronchitis als akut und chronisch eingestuft. Akute Bronchitis hat normalerweise eine infektiöse (virale, seltener bakterielle) Ätiologie. Bronchitis durch mikroskopisch kleine Pilze ist selten und tritt bei Kindern mit deutlich geschwächter Immunität auf - sowohl bei Frühgeborenen als auch bei geschwächten Babys, die seit langem mit Antibiotika behandelt werden.

Die chronische Form der Bronchitis entwickelt sich bei unsachgemäßer Therapie (oder ohne Behandlung) der akuten Form infolge eines längeren Aufenthalts des Infektionserregers in den Atemwegen.

Zu den Risikofaktoren für die Entwicklung einer Bronchitis bei Kindern zählen die Exposition gegenüber dem Körper, jedoch ungünstige Umweltfaktoren, häufiger Stress, Unterkühlung, längerer Aufenthalt in feuchten und / oder staubigen Räumen, Einatmen von Tabakrauch, Staub, Allergenen, Chemikalien und Sauerstoffmangel beim Einatmen Luftchirurgie.

Heißdampfinhalationen werden für Kinder nicht empfohlen. Sie können Aerosolinhalatoren verwenden und mit einem Vernebler einatmen.

Anzeichen einer Bronchitis bei Kindern

Bei akuter Bronchitis bei Kindern kommt es zu Halsschmerzen, Ausfluss aus der Nasenhöhle, Kopfschmerzen, Husten (trocken und dann nass zu Beginn der Krankheit), Fieber (normalerweise bis zu 37,5-38 ° C), Lethargie und Appetitlosigkeit. In Abwesenheit von Komplikationen und mit der richtigen Behandlung erfolgt die Erholung normalerweise in 1,5 bis 2 Wochen.

Chronische Bronchitis wird von Verletzungen der Sekretions-, Schutz- und Reinigungsfunktionen der Bronchien begleitet, hat einen langen Verlauf. In diesem Fall steigt die Körpertemperatur in der Regel während der Exazerbationsperiode nicht oder nur geringfügig an. Exazerbationen chronischer Bronchitis treten normalerweise im Winter und außerhalb der Saison auf.

Je nach Art des Entzündungsprozesses und Art des Sputums wird die Bronchitis in folgende Formen unterteilt:

  • katarrhalisch - mit erhöhter Schleimproduktion in den Bronchien;
  • mukopurulent - mit der Freisetzung von mukopurulentem Auswurf;
  • eitrig - die Produktion von eitrigem Auswurf ist charakteristisch;
  • fibrinös - sehr dickes Sputum aufgrund erhöhter Freisetzung von Fibrin;
  • hämorrhagisch - es gibt eine Beimischung von Blut im Sputum aufgrund von Blutungen in der Schleimhaut der Bronchien.

Wenn kleinkalibrige Bronchien blockiert sind, klagen die Patienten über Atemnot.

Auf funktioneller Basis wird Bronchitis in nicht obstruktiv und obstruktiv eingeteilt. Bei nicht obstruktiver (einfacher) Bronchitis kommt es zu einer erhöhten Schleimsekretion in den Bronchien mittleren und großen Kalibers. Das Hauptsymptom einer nicht obstruktiven Bronchitis ist ein Brusthusten mit viel Schleim. Bei obstruktiver Bronchitis hat das Kind Atemnot, Keuchen und zunehmende Schwäche. Im Anfangsstadium der Krankheit sind die Veränderungen reversibel, mit dem Fortschreiten des pathologischen Prozesses können qualitative Veränderungen in den Bronchien auftreten, die ohne Behandlung irreversibel werden..

Die chronische Form der Bronchitis entwickelt sich bei falscher Therapie der akuten Form infolge eines längeren Aufenthalts des Infektionserregers in den Atemwegen.

Vor dem Hintergrund einer Bronchitis bei Kindern, insbesondere bei unsachgemäßer Behandlung der Krankheit, Lungenentzündung, Lungenemphysem, Asthma bronchiale, Herzerkrankungen usw..

Verhütung

Um die Entwicklung einer Bronchitis bei Kindern zu verhindern, wird empfohlen, gegen Influenza zu impfen, sich ausgewogen zu ernähren, die Immunität zu stärken, regelmäßig Sport zu treiben, die Regeln der persönlichen Hygiene einzuhalten, Kindern das Atmen nur durch die Nase beizubringen, körperliche und geistige Überlastung zu vermeiden und akute Atemwegserkrankungen rechtzeitig zu behandeln.

Video

Wir bieten zum Ansehen eines Videos zum Thema des Artikels an.

Wie man Bronchitis bei Kindern zu Hause effektiv behandelt: Empfehlungen

Es ist notwendig zu entscheiden, wie Bronchitis bei Kindern zu Hause zusammen mit einem Arzt am besten behandelt werden soll, da die Krankheit eine komplexe und angemessene Therapie erfordert.

Es ist wichtig, auf die Grundursache der Entzündung einzuwirken, um die Entwicklung von Komplikationen zu verhindern.

Dies kann spezielle Medikamente, Volksheilmittel sowie eine Reihe anderer Maßnahmen zur Bekämpfung des pathologischen Prozesses erfordern.

Merkmale der Bronchitis bei Kindern

In fast jedem Alter kann ein Kind eine Bronchitis entwickeln, selbst Babys sind anfällig für diese Krankheit..

Eine Entzündung der Schleimhäute der Bronchien kann sowohl als Grundpathologie als auch als Komplikation bei Erkrankungen der Atemwege oder anderer Systeme auftreten.

Abhängig vom provozierenden Faktor sowie dem Krankheitsbild wird die Behandlung der Bronchitis bei Kindern mit Medikamenten und Volksheilmitteln gewählt.

Bronchitis bei Kindern hat die gleiche Klassifizierung wie bei Erwachsenen. Unterscheiden Sie zwischen einer akuten Form, chronisch und wiederkehrend. Jeder von ihnen hat charakteristische Merkmale und beinhaltet spezielle therapeutische Maßnahmen..

Häufiger wird eine akute Form diagnostiziert, die sich ohne angemessene Behandlung sowohl in eine wiederkehrende als auch in eine der gefährlichsten - eine chronische - Form verwandeln kann.

Wenn wir die charakteristischen Manifestationen einer Bronchitis bei Kindern betrachten, dann umfassen diese:

  • Tränenfluss, Lethargie, Verweigerung des Essens oder Appetitlosigkeit;
  • Husten. Es kann trocken sein, mit der Zeit nass werden oder produktiv sein, wenn der Schleim abgetrennt wird.
  • Temperaturanstieg. Der Indikator kann 39 ° C erreichen und bei starkem Husten, Entzündungen und höher;
  • Atemstörungen, Keuchen bei Auskultation;
  • Halsschmerzen, hinter dem Brustbein, laufende Nase.

Bronchitis in akuter Form hat ausgeprägte Symptome, aber ähnliche Anzeichen können bei anderen, nicht weniger gefährlichen Krankheiten beobachtet werden.

Daher ist es wichtig, zuerst einen Arzt zu konsultieren oder einen Krankenwagen zu rufen, wenn sich das Wohlbefinden des Kindes schnell verschlechtert.

Allgemeine Empfehlungen zur Behandlung von Bronchitis

Wenn Sie rechtzeitig und korrekt Maßnahmen ergreifen, ist es durchaus möglich, eine wirksame Behandlung der Bronchitis bei Kindern ohne Krankenhausaufenthalt zu Hause zu organisieren.

Es ist nur wichtig, die Pathologie genau zu diagnostizieren, die Ursache der Entzündung (Bakterien, Viren, Allergien, Pilze) zu bestimmen und erst dann Maßnahmen zur Behandlung zu ergreifen. Zu diesem Zweck ist eine ärztliche Beratung erforderlich..

Wenn Anzeichen auftreten, die einer Entzündung der Bronchien oder anderer Organe der Atemwege ähneln, lauten die Empfehlungen wie folgt:

  1. Rufen Sie einen Arzt zu Hause. Wenn es keine hohen Temperaturen gibt, können Sie die Klinik selbst besuchen.
  2. Die Temperatur darf nicht drastisch gesenkt werden, es ist unerwünscht, dies auf 38 ° C zu tun, wenn sich das Baby relativ normal fühlt. Aufwärmen, versuchen, das Kind zum Schwitzen zu bringen, keine Notwendigkeit, dies kann die Temperatur erhöhen.
  3. Husten muss richtig behandelt werden. Für jeden Typ gibt es geeignete Mittel: getrennt für Trocken- und Auswurf. Obwohl es keine genaue Diagnose gibt, ist es besser, ein reichlich warmes Getränk zu geben..
  4. Geben Sie dem Kind Ruhe und lüften Sie den Raum regelmäßig.

Es ist notwendig, Bedingungen für die Behandlung von Bronchitis bei Kindern zu Hause zu schaffen, nachdem eine genaue Diagnose gestellt wurde, und Experimente mit der Gesundheit sind nicht akzeptabel. Die Einnahme von Arzneimitteln, die nicht von einem Arzt verschrieben werden, kann zu einer Verschlechterung des Zustands und zu schwerwiegenden Komplikationen führen.

Behandlung von Bronchitis bei Kindern mit Medikamenten

Medikamente werden fast immer während der Behandlung angenommen, da es notwendig ist, den Fokus der Entzündung zu beseitigen und Erreger zu provozieren. Es gibt spezielle Mittel gegen Bronchitis, die für Kinder angepasst sind.

Wenn das Kind älter als 12 Jahre ist, können auch Medikamente für Erwachsene geeignet sein, jedoch unter strikter Einhaltung der Dosierung, sofern dies in der Anleitung angegeben ist.

Eine Entzündung der Atemwege wird durch verschiedene Faktoren hervorgerufen, und abhängig davon kann Folgendes verschrieben werden:

  1. Antibiotika Wenn Bakterien die Ursache für Bronchitis sind, werden antibakterielle Mittel ausgewählt..
  2. Antivirale Medikamente. Die Pathologie kann sich infolge einer Virusinfektion entwickeln. Bei der Behandlung werden dann antivirale Mittel verwendet.
  3. Entzündungshemmende Medikamente. Sie helfen, den Zustand bei hohen Temperaturen zu lindern, teilweise Schwellungen zu lindern.
  4. Arzneimittel, die Husten, Ausdünnung oder Entwässerung von Schleim lindern.

Das Behandlungsschema kann je nach Art der Erkrankung, ihrer Schwere und den damit verbundenen Störungen im Körper variieren..

Einatmen zu Hause

Die Verwendung von Inhalation ist eine der wirksamen Methoden zur Behandlung von Atemwegserkrankungen zu Hause, einschließlich Bronchitis bei Kindern..

Die Wirkung wirkt sich direkt auf die Atemwege aus, was es ermöglicht, den Zustand zu lindern und die Infektion wirksam zu bekämpfen.

Eine alternative Behandlung der Bronchitis bei Kindern oder Erwachsenen beinhaltet die Verwendung von Abkochungen zum Einatmen, Infusionen aus natürlichen Inhaltsstoffen.

Das Einatmen wird auch auf der Basis von Medikamenten praktiziert, beispielsweise auf der Basis von Kochsalzlösung oder Ambroxol. Zu diesen Zwecken wird ein Zerstäuber verwendet..

Wenn wir eine genau alternative Behandlung mit Inhalation in Betracht ziehen, werden bei Bronchitis bei Kindern folgende Mittel angewendet:

  1. Soda und Salzlösung.
  2. Abkochung von Kartoffeln mit Haut. Sie können auch Salz, Kamille hinzufügen.
  3. Infusion von Kamille, Kräuterhusten. Nun, wenn es Salbei gibt, Ringelblume.
  4. Nadeleinatmung. Es kann ein Abkochen von Fichtennadeln, Kiefern- oder Zedernnadeln sein. Es ist hilfreich, die Dämpfe der in heißem Wasser gelösten ätherischen Öle einzuatmen. Es ist wichtig, die Dosierung zu beachten, um keine Allergien zu verursachen.

Massage gegen Bronchitis bei einem Kind

Es ist schwierig, Bronchitis bei Babys zu Hause zu behandeln, da Kinder den abgetrennten Auswurf nicht schnell loswerden können. Da der Schleim in den Bronchien zurückgehalten wird, ist die Beseitigung von Krankheitserregern langsamer.

Massage hilft, diesen Prozess zu stimulieren, die Hauptsache ist, es richtig zu machen.

Es gibt verschiedene Massagetechniken, die Sie selbst anwenden oder die Dienste eines Spezialisten in Anspruch nehmen können.

Die Drainagemassage kann sorgfältig selbst durchgeführt werden. Dazu wird das Kind so platziert, dass der Kopf etwas tiefer als der Körper liegt.

Sie müssen den Bereich des Rückens in der Projektion der Lunge massieren, Bewegungen - kreisförmige oder leichte Streicheleinheiten. Das Verfahren fördert eine bessere Sputumentladung.

Die Auswirkungen können gezielt sein, aber dazu müssen Sie den Standort biologisch aktiver Zonen kennen. Gibt den Ergebnissen die Vibrationsmethode und die Schröpfmassage.

Physische Übungen

Mäßige Bewegung kann Bronchitis bei Kindern behandeln, und wie man es richtig macht, kann der Arzt sagen.

Es besteht auch die Möglichkeit, Quellen im Internet zu verwenden, die die grundlegenden Übungen zur Förderung der Genesung von Atemwegserkrankungen demonstrieren..

Körperliche Übungen können mit einer stetig positiven Dynamik durchgeführt werden. Das Kind sollte kein Fieber, keine Schwäche, keine Schmerzen und keine anderen Anzeichen einer akuten Form der Krankheit haben.

Volksheilmittel gegen Bronchitis bei Kindern

Es gibt verschiedene Behandlungen für Bronchitis, die bei Kindern keinen Ekel verursachen. Dies ist wichtig für junge Patienten, denen es in einigen Fällen schwer fällt, Medikamente zu verabreichen. Die häufigsten sind:

  1. Dachsfett oder Bär. Das Produkt wird als wirksames Mittel gegen viele Erkrankungen der Atemwege empfohlen. Mit Milch eingenommen, können Sie auch süße Bällchen machen, indem Sie das Fett schmelzen und ein wenig natürliche Schokolade hinzufügen.
  2. Imkereiprodukte. Dies ist nicht nur Honig, sondern auch Propolis, Bienenbrot. Honig wird oft zur Behandlung von Kindern verwendet, da dieses Produkt nützlich ist und gut schmeckt. Das klassische Rezept ist, sich in warmer Milch aufzulösen, man kann Zwiebelsaft hinzufügen. Rettich mit Honig ist auch wirksam. Die Mitte wird aus dem Gemüse herausgeschnitten, Honig hineingelegt und hineingegossen. Eine Mischung aus Propolis und Butter funktioniert auch gut, wenn sie dreimal täglich eingenommen wird..
  3. Kräutertees. Die Apotheke verkauft fertige Präparate, Sie können die Zutaten auch selbst kombinieren, nur Kräuter gegen Bronchitis, insbesondere zur Behandlung von Kleinkindern, sollten sorgfältig ausgewählt werden. Es besteht die Gefahr allergischer Reaktionen.
  4. Aufguss von Ingwer, Zimt und Honig. Die zerkleinerte Wurzel wird mit Honig und anderen Bestandteilen gemischt und 10-15 Minuten lang infundiert. Das Produkt wird vor Gebrauch vorbereitet..
  5. Nadelbrühe. Volksheilmittel auf Basis von Kiefernnadeln gegen Bronchitis bei Kindern werden auf Fichten- oder Zedernnadeln hergestellt. Sie können der Brühe etwas Zucker oder Honig hinzufügen..

Es wird nicht empfohlen, Krümeln bis zu einem Alter von drei Jahren Honig zu geben. Sie müssen Rezepte mit Komponenten auswählen, die keine allergische Reaktion hervorrufen. Auch bei der Auswahl von Produkten, die auf Kräutern oder anderen natürlichen Inhaltsstoffen basieren, ist Vorsicht geboten..

Trotz der Wirksamkeit der Behandlung mit Naturstoffen, Kräutern und anderen nicht medikamentösen Methoden sollte man nicht vergessen, dass die Krankheit eine komplexe Therapie erfordert..

Beispielsweise wird die Behandlung der obstruktiven Bronchitis bei Kindern nur mit Hilfe traditioneller medizinischer Rezepte als gefährlich angesehen, da ein hohes Risiko für Komplikationen in Form von Bronchialödemen und Atemversagen besteht.

Prävention von Bronchitis bei einem Kind

Es ist unmöglich, die Entwicklung einer Bronchitis im Kindesalter vollständig zu verhindern. Mit den folgenden vorbeugenden Maßnahmen können Sie jedoch die Wahrscheinlichkeit einer Krankheit erheblich verringern:

  • Stärkung der Immunität, auch durch Verhärtung, richtige Ernährung und körperliche Aktivität;
  • Ausschluss von Unterkühlung;
  • Behandlung bis zur vollständigen Genesung mit akuten Virusinfektionen der Atemwege oder akuten Infektionen der Atemwege, da sich Bronchitis häufig als Komplikation der Erkältungsvirusinfektion entwickelt;
  • häufige Spaziergänge, systematische Belüftung des Raumes;
  • regelmäßige Reinigung, Spielzeug waschen.

Wenn bei einem Kind bereits Anzeichen einer Bronchitis vorliegen, ist eine Selbstmedikation nicht erforderlich. Pathologie kann durch verschiedene Faktoren ausgelöst werden, und nur ein Arzt kann sie erkennen und eine genaue Diagnose stellen..

Er muss entscheiden, welche Behandlung verschrieben werden soll: Antibiotika, virale, antiallergische oder andere Medikamente.

Vergessen Sie nicht, dass die traditionelle Medizin weitgehend hilfreich ist, deshalb sollten Sie sich nicht vollständig darauf verlassen.

Dies gilt insbesondere für die Gesundheit von Kindern, bei denen eine fortgeschrittene Bronchitis zu Komplikationen und irreversiblen Folgen führen kann..

Für Weitere Informationen Über Bronchitis

MedGlav.com

Medizinisches KrankheitsverzeichnisHalsschmerzen. Laryngitis. Pharyngitis. Angina. Laryngospasmus. Kehlkopfstenose usw..Halskrankheiten.
Dies ist eine Entzündung der Kehlkopfschleimhaut. Kann sein akut und chronisch.

Wird heiß

Der Körper brennt, trockener Mund, schnelles Atmen - buchstäblich jeder hat dies mindestens einmal in seinem Leben erlebt. Wenn Sie jedoch von Zeit zu Zeit Fieber bekommen, kann dieses Symptom ein Symptom für eine schwere Krankheit sein..