Schutz von Kindern vor Erkältungen: Eine Liste wirksamer Medikamente zur Erhöhung der Immunität

Bei kaltem und matschigem Wetter ist es für unsere Kinder sehr leicht, sich zu erkälten. Jeder hat seine eigenen Möglichkeiten, um Erkältungen vorzubeugen. Jemand temperiert die Kinder im Voraus, jemand hängt Knoblauch in der Wohnung herum und lässt das Kind ihn in Kilogramm essen.

Hallo meine lieben Leser!

In diesem Artikel möchte ich Ihnen mitteilen, wie Sie die Gesundheit im Sommer stärken, dem Angriff einer Virusinfektion standhalten und die Immunität eines Kindes mithilfe von Arzneimitteln und Nahrungsergänzungsmitteln erhöhen können.

3 Hauptvorbeugungsregeln

Um zu verhindern, dass Ihre geliebten Kinder durch eine Erkältung überrascht werden, gibt es drei einfache Möglichkeiten, sie zu schützen..
Das:

  1. Vermeiden Sie es, Viren zu treffen, was natürlich unmöglich ist. Sie können Ihr Baby nicht vollständig von der Gesellschaft isolieren..
    Versuchen Sie jedoch während einer Epidemie, keine überfüllten Orte zu besuchen:
    - die Geschäfte
    - Kinos
    - Spielplätze und Feiertage.
  2. Beeinträchtigung der Übertragung von Viren. Dazu ist es notwendig, die lokale Immunität zu erhöhen, dh die Schleimhaut der Mundhöhle und der Nase zu schützen..
    Schleim - enthält in seiner Zusammensetzung Substanzen, die die Aktivität von Viren und Bakterien neutralisieren. Jeder kennt eine einfache Wahrheit - es reicht aus, einmal zu niesen, um Menschen zu infizieren, die am anderen Ende des geschlossenen Raums stehen..
    Daher wird durch die Belüftung und Nassreinigung des Raums mit Desinfektionsmitteln und die persönliche Hygiene des Babys das Krankheitsrisiko erheblich verringert. Vergessen Sie nicht, Nase und Rachen mit Meerwasserlösungen zu spülen und die Nasengänge mit Oxolinsalbe zu schmieren..

Guter Rat: Halten Sie die Schleimhäute Ihres Babys feucht und halten Sie die Luft in Räumen trocken, in denen es lange bleibt, insbesondere im Schlaf..

Darüber möchte ich sprechen.

BWD-Tisch (häufig kranke Kinder)

Lesen Sie zunächst die Tabelle zur Inzidenz akuter Atemwegsinfektionen oder akuter Virusinfektionen der Atemwege bei Kindern.

Wenn Ihr Baby nach Alter in diese Zone fällt, müssen Sie sein Immunsystem stärken..

Das Immunsystem ist unser persönlicher Leibwächter

Vitamine zur Unterstützung der Immunität

Damit das Immunsystem den Angriff von Viren abwehren kann, muss es sich mit Vitaminen und Mineralstoffen versorgen.
Denken Sie zunächst daran, dass Mineralien und Vitamine nicht im menschlichen Körper gebildet werden, sondern von außen aufgenommen werden.
Zu den Vitaminen, die die Immunfunktion direkt beeinflussen, gehören:
Vitamine C, A, E, D und Gruppe B..
Es wurden viele Studien zu diesen Vitaminen durchgeführt und ihre Rolle bei der Verbesserung der Funktion des Immunsystems wurde nachgewiesen..
Die Rolle von Mineralien ist ebenso wichtig.
Es gibt 5 essentielle Mineralien für die Immunität:

  • Zink
  • Eisen
  • Selen
  • Magnesium
  • Kupfer

Kinder brauchen diese Substanzen besonders in der Phase des aktiven Wachstums..
Es ist daher äußerst schwierig, all diese Sorten in der richtigen Menge aus Lebensmitteln zu gewinnen
Im Sortiment jeder Apotheke gibt es viele Komplexe, die speziell für Kinder für jeden Geschmack und jede Farbe entwickelt wurden.

Dies sind Sirupe, Gummis, Dragees, Tabletten, Tropfen usw..

Ein Vitaminkomplex zur Erhöhung der Immunität je nach Alter

Hier habe ich ein Beispiel gegeben, nur einen Teil des Sortiments. Ich möchte Ihre Aufmerksamkeit auf die ersten drei Positionen lenken, die den gesamten Komplex von Mineralien und Vitaminen enthalten, die für die korrekte Bildung der Immunität notwendig sind. Der Rest, obwohl sie das Präfix "immuno" in ihren Namen schreiben, fehlen einige der Elemente in ihrer Zusammensetzung.

Sie haben die Wahl, aber achten Sie beim Kauf auf die Zusammensetzung und denken Sie daran, dass gute Vitamine nicht billig sein können.

Phytopräparationen mit immunmodulierender und adaptogener Aktivität

Wenn Sie es nicht mögen, Ihr Kind mit Vitaminen zu überfüttern, und es eine Vielzahl nahrhafter Lebensmittel erhält, können Sie zur Wiederherstellung des Immunsystems Phytopräparate mit immunmodulierender und adaptogener Aktivität wählen.

Ihre Verwendung erfordert keine vorläufige immunologische Untersuchung und zeichnet sich durch eine gute Verträglichkeit aus..
Sanddornfrüchte enthalten beispielsweise B-Vitamine, Vitamin C, A..

Immunstimulierende und Adaptogene umfassen Präparate auf der Basis von Echinacea, Ginseng, Eleutherococcus, Zitronengras, Rhodiola Rosea, Sanddorn, Hagebutten und Aloe.

Tisch mit Kräuterpräparaten.

Darmpflege

Wie sonst können Sie den Körper von Kindern vor Infektionen schützen??

Es wurde nachgewiesen, dass der Darm eines der Hauptorgane des Immunsystems ist, da er bis zu 80% der Immunzellen enthält. Daher ist der sanfteste und sicherste Weg, dies zu tun, Probiotika..

Und je mehr Arten von ihnen in der Zubereitung enthalten sind, desto effektiver werden die Immunantworten des Kindes aktiviert..

Aufgrund ihrer Aufnahme ist es weniger wahrscheinlich, dass Kinder krank werden und sich schnell erholen..
In Apotheken gibt es heutzutage eine Vielzahl von Komplexen für Kinder, die ausgewogene Kombinationen probiotischer Mikroorganismen enthalten.
Alle von ihnen werden verwendet, um den Körper vor Infektionen mit geringer Immunität zu schützen..

Probiotisches Diagramm für Kinder

So können wir zu dem Schluss kommen, dass es unter modernen Bedingungen notwendig ist, probiotikahaltige Präparate einzunehmen, damit die Immunität des Babys angemessen funktioniert.

Wichtig!! Wenn Sie das Immunsystem im Voraus stärken, sparen Sie Medikamente und Ihr Kind wird während massiver Epidemien nicht an ARVI erkranken.
Zusätzlich zu allem wird er sich leicht, schnell und ohne Komplikationen erholen..
Stellt das Immunsystem nach einer Krankheit wieder her und stärkt es.

P.S. Wenn mein Material für Sie nützlich war, teilen Sie es mit Ihren Freunden in sozialen Netzwerken! Klicken Sie auf die sozialen Schaltflächen. Netzwerke jetzt und nach einer Weile werden Ihre Freunde von diesem nützlichen Material erfahren!
Bis bald !

Die Autorin des Artikels ist eine Apothekerin mit Erfahrung Irina Voitova

Wie man die Immunität bei einem Kind oder Erwachsenen stärkt

Allgemeine Information

Fast jeder weiß, dass das Immunsystem gestärkt und aufrechterhalten werden muss. Glücklicherweise wird dies in Fernsehwerbung für eine Vielzahl von Arzneimitteln ständig angegeben, und Apotheker bieten an, solche Arzneimittel in Apotheken zu kaufen. Oft versuchen "Immunmedikamente", Patienten und behandelnde Ärzte zu "schubsen". Aus diesem Grund haben viele Menschen den Eindruck, dass die Sorge um ihre eigene Gesundheit und die Gesundheit ihrer Kinder den obligatorischen Einsatz einer Vielzahl von Mitteln zur Stärkung der Immunität voraussetzt. Es versteht sich von selbst, dass die Herstellung einer Vielzahl von modulierenden Arzneimitteln ein großes Einkommen für die Landwirtschaft darstellt. Produzenten.

In diesem Fall ist die entscheidende Frage, ob das Immunsystem wirklich Medikamente benötigt.?

Die Immunologie wurde im 19. Jahrhundert vom französischen Wissenschaftler Louis Pasteur gegründet. Er bemerkte zuerst, dass während schwerer Epidemien schrecklicher Krankheiten - Pest, Cholera usw. - einige Menschen vollkommen gesund blieben. Ausgehend von dieser Tatsache schlug der Wissenschaftler vor, dass es im menschlichen Körper einen bestimmten Mechanismus gibt, der vor Infektionen schützen kann.

Später wurde eine allgemeine Theorie der Immunität geboren, die aus einem ernsthaften "Kampf der Geister" hervorging. Ende des 19. Jahrhunderts stellten die Wissenschaftler Paul Ehrlich und Ilya Mechnikov ihre eigenen Theorien über die Immunität auf. Laut Ehrlich wird der Hauptabwehrmechanismus des Körpers durch Antikörper bereitgestellt - Chemikalien, die alle Fremdstoffe, die dorthin gelangen, im Körper blockieren.

Laut Mechnikov ist der Körper durch spezielle Zellen vor Mikroben geschützt - Phagozyten, die pathogene Mikroorganismen fressen. Es war Mechnikov, der zu seiner Zeit die Phagozytose entdeckte. Jeder der Wissenschaftler glaubte, dass der andere zutiefst falsch lag. Aber es wurde schnell klar, dass beide Recht hatten, es kam einfach vor, dass jeder von ihnen einen der Mechanismen des Immunsystems bestimmte. Infolgedessen erhielten beide Titanen der Wissenschaft den Nobelpreis für Biologie, und der Mechanismus der Immunität wurde für die Menschheit entdeckt..

Was ist Immunität und wie "funktioniert" sie??

Immunität ist eine Reihe von Reaktionen der Interaktion zwischen dem Immunsystem und Antigenen (Wirkstoffe, die aus biologischer Sicht aktiv sind), deren Zweck es ist, die Konstanz der Umgebung im Körper aufrechtzuerhalten. Wenn ein Antigen in den Körper gelangt, interagiert es mit Immunzellen. In ihrem Verlauf bestimmen diese Zellen, um welche Art von Antigen es sich handelt - "unser" oder "fremdes". Die Reaktion auf die Einführung von Fremdstoffen ist die Produktion von Antikörpern, die Antigene zerstören. Diese Reaktion wurde vom Wissenschaftler Ehrlich entdeckt, sein Name ist humorale Immunität.

Eine Reihe von biologischen Wirkstoffen im Körper kann direkt eliminiert werden. Das heißt, Krebszellen, Bakterien usw. werden durch Phagozyten zerstört. Dieser Prozess wird als von Mechnikov entdeckte zelluläre Immunität definiert.

Diese beiden Arten der Immunität hängen zusammen. In der Tat stimulieren Phagozyten nach der Absorption von Bakterien die Produktion von Antikörpern dagegen.

Die folgenden Arten der Immunität werden bestimmt:

Angeboren und erworben

Angeboren (erblich) - Eine Person wird geboren, die bereits über einen bestimmten Satz genetisch bedingter Antikörper verfügt.

Erworben (adaptiv) - wird in Abhängigkeit von der Umgebung gebildet, in der eine Person lebt. Wenn der Körper von einer bestimmten Infektion angegriffen wird, produziert er Antikörper, die den Erreger bekämpfen können, wenn er wieder in den Körper eindringt.

Die Impfung wird als Sonderfall der erworbenen Immunität bezeichnet..

Aktiv und passiv

Aktiv - seine Essenz liegt in der Produktion von Antikörpern aufgrund äußerer Einflüsse. Die Nachimpfung und die postinfektiöse Immunität sind immer aktiv..

Passiv - produziert, wenn Antikörper von außen injiziert werden. Dies geschieht beispielsweise, wenn Serum mit Spenderantikörpern injiziert wird oder wenn das Baby Muttermilch erhält, die auch Antikörper enthält, die das Baby vor Infektionen schützen können..

Spezifisch und unspezifisch

Unspezifisch - wir sprechen von einem Komplex verschiedener Mechanismen, die den Körper vor jeder Invasion von außen schützen. Zum Beispiel finden sich antibakterielle Komponenten in Tränen und Speichel. Menschliches Blut enthält Interferon, das Virusangriffe überwindet.

Spezifisch - Der Körper produziert Antikörper gegen einen bestimmten Erreger. Um die Grippe zu bekämpfen, werden einige Antikörper produziert, Keuchhusten - andere usw..

Die menschliche Immunität kann nicht nur Viren oder pathogenen Mikroorganismen widerstehen. Es schützt den Körper auch vor Krebszellen. Das Immunsystem identifiziert solche Zellen als fremd und eliminiert sie unter Verwendung spezifischer und unspezifischer Mechanismen. Deshalb gibt es eine Theorie, dass sich onkologische Prozesse im Körper vor dem Hintergrund einer Funktionsstörung des Immunsystems entwickeln..

Pathologien des Immunsystems

Autoimmunerkrankungen

Die normale Funktion des Immunsystems wird durch seine Fähigkeit bestimmt, "fremde" Wirkstoffe im Körper zu "erkennen". Wenn diese Funktion versagt, werden "eigene" Zellen als "fremd" wahrgenommen, was zu ihrer Zerstörung durch das Immunsystem führt. Dieser Prozess ist das Herzstück von Autoimmunerkrankungen. Mit der Entwicklung solcher Krankheiten beginnt das Immunsystem, einzelne Zellen und Gewebe abzutöten und sie als fremd wahrzunehmen.

Immunschwäche

Eine weitere Störung ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass das Immunsystem nicht richtig funktioniert. Dieser Zustand wird als Immundefekt definiert, er kann sowohl primär (angeboren) als auch sekundär (erworben) sein..

  • Primärer Immundefekt ist eine Folge genetischer Störungen, aufgrund derer spezifische und unspezifische Abwehrmechanismen im Körper nicht ausreichend funktionieren.
  • Sekundärer Immundefekt ist eine Folge des Einflusses externer Faktoren. Es kann durch Schwangerschaft, starken Stress, schlechte Ernährung, Viren (bei AIDS-Patienten), Strahlenexposition, Verwendung bestimmter Medikamente usw. ausgelöst werden..

Außerdem schwächt sich die Immunität ab, wenn das System gezwungen ist, sehr aktiv zu funktionieren. Daher ist nach längeren Infektionskrankheiten garantiert, dass sich ein Immundefekt entwickelt..

Die Immunantwort ist ein sehr wichtiges Konzept auf dem Gebiet der Transplantation. Trotz der Tatsache, dass sich die Transplantologie in der modernen Medizin aktiv entwickelt und Ärzte viele Organe transplantieren können, hängt der Erfolg einer solchen Operation direkt vom richtigen Schema der postoperativen Therapie ab. Schließlich versucht das Immunsystem, das transplantierte Organ zu zerstören und es als fremd wahrzunehmen.

Anzeichen eines geschwächten Immunsystems

Viele Menschen nehmen aktiv Immunsuppressiva ein und glauben, dass ihr Immunsystem nicht gut funktioniert. Es ist jedoch fast unmöglich, unabhängig zu verstehen, ob es wirklich Probleme gibt. Schließlich kann nur ein Arzt - ein Immunologe oder ein Allergologe - genau feststellen, ob im Körper eine Funktionsstörung dieses Systems vorliegt. Das Vorhandensein einer Immunschwäche kann erst nach einer speziellen immunologischen Laboruntersuchung festgestellt oder geleugnet werden.

Sie können einen solchen Zustand unabhängig vermuten, wenn folgende Anzeichen festgestellt werden:

  • Häufige Erkältungen, Viruserkrankungen, traten mehr als fünfmal im Jahr auf. Für Kinder im Vorschulalter ist eine solche Häufigkeit von Erkältungen die Norm, für ältere Kinder und Erwachsene ist eine solche Anzahl von Erkältungen bereits abnormal.
  • Starke Müdigkeit, ständiges Gefühl der Schwäche, blaue Flecken unter den Augen, blasse Haut, Kopfschmerzen. Solche Anzeichen können aber auch Hinweise auf andere pathologische Zustände sein, insbesondere auf Blutkrankheiten. Daher ist es besser, sofort einen Arzt zu konsultieren und sich einer Untersuchung zu unterziehen, um solche Beschwerden auszuschließen..
  • Schlaflosigkeit, extreme Schläfrigkeit.
  • Geschwollene Lymphknoten, zervikal und axillär, ohne Schmerzen.
  • Vergrößerte Milz.
  • Verschlechterung von Haaren, brüchigen Nägeln, Peeling und trockener Haut.
  • Allergische Manifestationen - Reaktionen im Zusammenhang mit Nahrungsmittel- oder Erkältungsallergien, Rhinitis oder Husten allergischen Ursprungs können auf ein Versagen der Immunität hinweisen.
  • Anzeichen einer Darmdysbiose - Blähungen, Appetitlosigkeit, Gewichtsverlust.

Wie man die Immunität ohne Pillen verbessert?

Die Frage, wie die Immunität eines Erwachsenen oder eines Babys erhöht werden kann, stellt sich nicht nur in der Zeit nach der Krankheit. Tatsächlich ist die Antwort auf die Frage, wie das Immunsystem eines Erwachsenen ohne Pillen gestärkt werden kann, einfach: Sie müssen einige einfache Regeln einhalten, die zur Verbesserung der Erkrankung beitragen.

Die Stärkung der Immunität bei Erwachsenen und Kindern beginnt mit der richtigen Ernährung. Eine ausgewogene Ernährung hilft dabei, das normale Funktionieren des Immunsystems wiederherzustellen, in dem täglich frisches Obst und Gemüse, Hülsenfrüchte, Milchprodukte und Fisch enthalten sein sollten.

Fast Food, ungesunde Lebensmittel wie Pommes oder Cracker müssen komplett aufgegeben werden. Das Frühstück ist am besten mit Brei, es ist ratsam, Abkochungen von Kräutern, Hagebutten zu trinken, Honig zu essen. Die Stärkung des Körpers auf diese Weise ist auch für Kinder notwendig, denen bereits in jungen Jahren die Regeln einer rationalen Ernährung beigebracht werden sollten.

Wenn Sie sich der Frage stellen, wie Sie die Immunität eines Erwachsenen erhöhen können, müssen Sie auf den Zustand des Darms achten. Immerhin ist der Zusammenhang zwischen den Schutzfunktionen des Körpers und der Darmdysbiose bereits nachgewiesen..

Was Sie trinken müssen, um die Darmflora wiederherzustellen, wird Ihnen der Arzt sagen. In einer solchen Situation sind Probiotika wirksam. Oft sagen Ärzte, dass man Joghurt aus einem Probiotikum trinken kann. Um es zuzubereiten, müssen Sie eine Kapsel eines probiotischen Präparats oder ein spezielles Ferment zu gekochter Milch geben und ein solches Getränk jeden Tag nach einer 12-stündigen Infusion trinken. Zur Wiederherstellung der Mikroflora sind auch hochwertige fermentierte Milchprodukte wirksam..

Manchmal ist die Antwort auf die Frage, wie das Immunsystem eines Erwachsenen und eines Kindes, die Schutzfunktionen des Körpers, gestärkt werden kann, sehr einfach: Es reicht aus, um den Fokus einer chronischen Infektion zu beseitigen. Karies, Sinusitis, Mandelentzündung sollten unverzüglich behandelt werden.

Oft merken Eltern, die sich Sorgen darüber machen, wie die Immunität des Kindes erhöht werden kann, nicht, dass die Schutzfunktionen aufgrund einer helminthischen Invasion abgenommen haben. Es ist wichtig zu bedenken, dass ein einmal durchgeführter Stuhltest möglicherweise nicht korrekt ist. Wenn Sie eine Infektion mit Würmern vermuten, muss diese daher mindestens dreimal durchgeführt werden.

Viele Eltern, für die die Frage, wie die Immunität eines Kindes erhöht werden kann, relevant ist, praktizieren keine sehr wichtige Methode - das Härten. Und vergebens, denn das ist sehr wichtig. Sie müssen es schrittweise starten, am besten im Sommer. An warmen Tagen können Sie barfuß im Gras laufen, was übrigens für Erwachsene nützlich ist. Später können Sie das Kind allmählich an tägliche Duschen gewöhnen, die in kaltem Wasser schwimmen.

Um Ihren Körper gesund zu halten, müssen Sie so wenig nervös wie möglich sein. Es ist ratsam, das Leben leichter zu machen, Stress und nervöse Spannungen zu vermeiden. Yoga, Meditation und sogar Bewegung können helfen, das Nervensystem zu beruhigen..

In der kalten Jahreszeit ist es nützlich, regelmäßig eine Mischung aus Walnüssen, Rosinen, Honig und Zitrone zu gleichen Anteilen zu konsumieren. Morgens und abends sollten Sie 1-2 EL essen. l. so eine leckere Mischung.

Es ist sehr nützlich, an der frischen Luft zu gehen, noch besser - viel im Garten oder im Garten zu arbeiten.

Ist es notwendig, nach perfekter Sauberkeit zu streben?

Viele Menschen glauben, dass viele Gesundheitsprobleme mit der Unsterilität der Welt um sie herum zusammenhängen und dass ein Kind eine Infektion "fangen" kann, indem es im Schlamm spielt oder ungewaschene Früchte direkt aus dem Garten isst. Darin liegt natürlich etwas Wahres. Dennoch muss das Abwehrsystem des Körpers wie alle anderen effektiv trainieren, um effektiv zu funktionieren. In der Medizin wird ein solches "Training" als Antigenstimulation bezeichnet..

Im Mutterleib bleibt der Fötus unter sterilen Bedingungen. Nach der Geburt des Kindes wird sein Schutz durch mütterliche Antikörper gewährleistet, die er über die Plazenta erhalten hat und weiterhin mit Muttermilch erhält. In einer Umgebung mit vielen Viren und Mikroben wird das Kind durch mütterliche Antikörper geschützt und entwickelt in dieser Zeit aktiv seine eigene Immunität.

Wenn die Umgebung so steril wie möglich ist, ist die Antigenstimulation nicht so aktiv wie nötig und die Immunität des Babys entwickelt sich dadurch nicht. Wenn mütterliche Antikörper keinen Schutz mehr bieten, wird der Körper des Babys anfällig für Infektionsangriffe. Daher ist sterile Sauberkeit in diesem Fall nicht der beste "Verbündete".

Darüber hinaus entwickeln pathogene Mikroben im Vergleich zu nützlichen eher Resistenzen gegen Antiseptika. Unter sterilen Bedingungen ist es viel einfacher, sich mit antibiotikaresistenten Mikroben zu infizieren.

Unter Berücksichtigung all dieser Punkte wird in vielen europäischen Ländern in Entbindungskliniken und in Krankenhäusern für Kleinkinder keine vollständige Sterilität mehr praktiziert..

Ist es notwendig, die Schutzfunktionen zu stärken?

Nun sollten Sie die Frage zur wichtigsten Frage herausfinden: Ist es notwendig, eine Vielzahl von Medikamenten zu trinken, um die Immunität zu erhöhen??

Laut medizinischer Statistik haben Menschen aus der Stadt dreimal häufiger Allergien als Landbewohner. Gleichzeitig leben die Menschen in der Stadt unter sterileren Bedingungen..

Eine weitere interessante Tatsache: Menschen, die in entwickelten europäischen Ländern leben, leiden dreimal häufiger an allergischen Manifestationen als Einwohner afrikanischer Länder.

Diese Tatsachen beweisen, dass die Immunität trainiert werden muss. Tatsächlich müssen die Einwohner von Städten dafür keine immunstimulierenden Medikamente trinken und verwenden seltener antiseptische Seife und Antiseptika.

Aber es ist immer noch sehr schwer zu widerstehen, wenn in der allgegenwärtigen Werbung ständig berichtet wird, dass Medikamente, die die Immunität erhöhen, von fast jedem eingenommen werden sollten. In keinem Fall sollten solche Einsprüche geglaubt werden. In der Tat benötigt das körpereigene Abwehrsystem keine zusätzlichen Stimulanzien. Es ist wichtig, optimale Bedingungen für das Immunsystem zu schaffen, um Krankheitserreger zu bekämpfen.

Ein Kind mit Husten, Fieber und laufender Nase benötigt keine Immuntherapie. Immerhin deuten solche Symptome darauf hin, dass der Körper gegen einen pathogenen "Außerirdischen" kämpft..

Für junge Mütter, deren Kinder häufig an Erkältungen leiden, ist es besonders wichtig, sich so kühl wie möglich zu verhalten. Tatsächlich kann der Kleinste ziemlich oft Erkältungen bekommen - 5-6 Mal im Jahr, und das ist ganz normal..

Es ist wichtig zu verstehen, dass solche Krankheiten eine Art Training für das Immunsystem darstellen und es nicht notwendig ist, immunstimulierende Medikamente zu missbrauchen.

Natürlich müssen Sie manchmal immer noch Immunstimulanzien einnehmen. Manchmal muss dem Körper geholfen werden, Krankheiten aktiver zu bekämpfen.

So ist es ratsam, immunstimulierende Mittel einzunehmen, zum Beispiel in solchen Fällen:

  • mit einem Anfall der H1N1-Grippe oder einer anderen Art davon;
  • während der Erholungsphase nach dem Betrieb;
  • Sportler während der Genesung.

Aber auch in diesen Situationen können diese Medikamente nur nach Rücksprache mit einem Arzt eingenommen werden. In einer bestimmten Situation müssen Sie bestimmte Mittel auswählen, die effektiv funktionieren.

Vorbereitungen zur Erhöhung der Immunität

Arzneimittel gegen Immunität werden sowohl nach Herkunft als auch nach Wirkmechanismus klassifiziert. Solche Medikamente zur Stärkung der Abwehr werden in sehr großen Mengen hergestellt. Daher ist es wichtig zu wissen, was ein Medikament zur Erhöhung der Immunität ist, bevor Sie mit der Einnahme beginnen..

Kräuterpräparate

Dies sind pflanzliche Heilmittel zur Verbesserung der Immunität bei Kindern und Erwachsenen. Die Liste der Kräutertabletten für Kinder ist breit.

Echinacea

Echinacea gehört zur Familie der Aster. Die beliebteste der zehn Pflanzenarten dieser Gattung ist Echinacea purpurea.

Diese Pflanze enthält eine sehr große Menge einer Vielzahl von Vitaminen, ätherischen Ölen. Es hat eine antivirale und antimikrobielle Wirkung, stimuliert aktiv die zelluläre Immunität und erhöht die Anzahl der Leukozyten im Blut.

Echinacea ist in vielen Arzneimitteln enthalten, einschließlich Immun-, Echinacea-Tropfen, Dr. Theiss Echinacea, Echinacea-Vilar usw. Viele von ihnen verwenden häufig immunstimulierende Arzneimittel für Kinder.

Eleutherococcus

Die Pflanze gehört zur Familie der Araliaceae, zu der 30 Pflanzenarten gehören. Präparate für die Immunität von Kindern und Erwachsenen werden aus den Wurzeln und Rhizomen von Eleutherococcus hergestellt.

Die häufigste Medizin ist Eleutherococcus-Extrakt. Die Zusammensetzung enthält viele nützliche Substanzen. Dank Koffein verbessern Präparate auf Basis von Eleutherococcus die Leistung. Wird häufig zur Stärkung der Immunität bei Kindern und Erwachsenen eingesetzt.

Ginseng

Diese Wurzel enthält auch eine große Anzahl sehr nützlicher Substanzen für den Körper. Es enthält auch Koffein. Wenn ein Kind also Medikamente mit Ginseng einnimmt, müssen Sie sicherstellen, dass keine Überdosierung auftritt und dementsprechend eine Überstimulation auftritt. Vorsichtig müssen Sie Geld mit Ginseng für Menschen mit Herzerkrankungen und Bluthochdruckpatienten nehmen.

Schisandra chinensis

Eine mehrjährige Pflanze, aus deren Blättern Tee gebraut wird und deren Früchte gegessen werden. Diese Pflanze ist reich an Vitamin C, erhöht die Stressresistenz und steigert die Leistung. Dies ist der beste Weg, um zu beleben. Bei übermäßigem Verzehr kann es jedoch zu Schlaflosigkeit kommen. Schisandra sollte von Menschen mit Bluthochdruck und Herzerkrankungen sehr sorgfältig eingenommen werden..

Bakterien

Diese Tropfen, Zäpfchen, Pillen zur Stärkung der Immunität, die Bestandteile einer Bakterienzelle enthalten. Wenn sich Bakterienproteine ​​im Körper befinden, lösen sie eine Immunantwort gegen den Mikroorganismus aus. Wenn es also an der Zeit ist, die echte Mikrobe zu besiegen, hat das Immunsystem bereits eine „Waffe“ parat. Das heißt, Injektionen und Immunitätstabletten aus dieser Gruppe wirken tatsächlich wie Impfstoffe.

Beispielsweise umfasst die Zusammensetzung der Mittel Imudon, Ribomunil, IRS-19, Likopid Bestandteile von Bakterien, die bei Infektionen der oberen Atemwege und der oberen Atemwege häufig sind.

Interferonpräparate

Diese Mittel zur Erhöhung der Immunität sind in zwei große Gruppen unterteilt:

  • Menschliches Interferon - Interferone im menschlichen Körper werden in drei Untergruppen unterteilt (Alpha, Beta und Gamma). Arzneimittel können beide Interferone getrennt und ihre Mischungen enthalten: Viferon, Grippferon, Velferon, Laferoni usw. Diese Arzneimittel werden aus gespendetem Blut oder unter Verwendung gentechnischer Methoden hergestellt. Wenn das Immunsystem gestärkt werden muss, werden auch Immunitätsinjektionen mit Interferon angewendet.
  • Stimulanzien der endogenen Interferonproduktion sind Arzneimittel, die Viren, insbesondere Influenza, bekämpfen. Dies sind die Fonds Arbidol, Anaferon, Amiksin usw..

Nukleinsäurepräparate

Diese Medikamente zur Erhöhung der Immunität bei Erwachsenen und Kindern stimulieren die zelluläre und etwas weniger humorale Immunität. Sie werden bei bakteriellen Infektionen (insbesondere Tuberkulose) eingesetzt, um die Wirksamkeit der Wirkung bestimmter Impfstoffe zu erhöhen. Diese Medikamente sind sehr wirksam bei der Wundheilung, daher werden sie bei schweren Verbrennungen und eitrigen Wunden eingesetzt..

Bestimmte Medikamente werden als Stimulanzien für die Interferonproduktion bei Virusinfektionen verwendet.

Azoximerbromid

Dies ist ein relativ neues Medikament zur Erhöhung der Immunität, das als Antioxidans, immunstimulierendes, entgiftendes und membranstabilisierendes Mittel verwendet wird. Es hat auch hepatoprotektive Eigenschaften. Um die Bioverfügbarkeit dieses Wirkstoffs zu erhöhen, wird Longidaza verwendet. Aber intern anwenden, Injektionen und auch Zäpfchen nur nach Anweisung eines Arztes verwenden.

Biogene Stimulanzien

Diese Gruppe umfasst Arzneimittel, die die Immunität bei Erwachsenen und Kindern erhöhen und auf der Grundlage von tierischen oder pflanzlichen Geweben hergestellt werden. Dies sind Actovegin, Aloe-Extrakt, Gumisol, FiBS, Biosed.

Trotz der Tatsache, dass diese Medikamente zur Immunität gegen Erwachsene und Kinder häufig verschrieben werden, ist ihr Einflussmechanismus nicht vollständig verstanden. Viele Quellen haben Beweise dafür, dass die Wirksamkeit solcher Medikamente fraglich ist..

Thymuspräparate

Diese Medikamente werden auch als immunregulatorische Peptide bezeichnet. Dies sind Fonds Timaktid, Timalin, Timogen, Thymosin usw. Die Medikamente dieser Gruppe sind Extrakte der Thymusdrüse von Tieren. Solche Pillen zur Immunität gegen Erwachsene und Kinder werden in der Regel bei chronischen Infektionen - Tuberkulose, trophischen Geschwüren usw. - verschrieben..

Vitamine

Hochwertige Vitamine zur Erhöhung der Immunität bei Erwachsenen tragen zur Normalisierung des Stoffwechsels bei, einschließlich der Wiederherstellung der normalen Funktion des Immunsystems. Ein guter Arzt wird jedoch empfehlen, keine Vitamine oder homöopathischen Mittel zu trinken, sondern regelmäßig natürliche, hochwertige Lebensmittel zu sich zu nehmen, die natürliche Vitamine enthalten. Zuallererst ist es wichtig, Fisch, Gemüse, Obst, Nüsse usw. häufiger in das Menü aufzunehmen. Einige Volksheilmittel zur Erhöhung der Immunität bei Erwachsenen und Kindern enthalten auch eine große Menge an Vitaminen. Dies ist ein Sud aus wilder Rose und einer Mischung aus Honig, Zitrone und getrockneten Früchten usw..

Derzeit können Sie die Forschungsergebnisse sehen, die bestätigen, dass der Körper erkennen kann, welche Vitamine er erhält - synthetisch oder natürlich. Darüber hinaus wurde in einigen Studien nachgewiesen, dass der gleichzeitige Verzehr bestimmter Vitamine, insbesondere E und C, die Gesundheit negativ beeinflussen kann..

Apotheken bieten jedoch große Mengen sowohl teurer als auch billiger Vitamine an, die Substanzkomplexe enthalten. Sehr oft können bei Verwendung solcher Mittel allergische Reaktionen auftreten. Daher sollte man nicht davon ausgehen, dass Vitamine unkontrolliert getrunken werden können. Sie müssen sehr vorsichtig und nur nach Anweisung eines Arztes angewendet werden. Es ist am besten, kein Multivitaminpräparat zu wählen, sondern ein Medikament mit 1 oder 2 Komponenten. Und natürlich sollte es kein Feedback als Leitfaden für die Einnahme von Vitaminen geben: Nur ein Spezialist kann gute Vitamine individuell auswählen.

Übertragungsfaktor

In den 50er Jahren des 20. Jahrhunderts entdeckten Wissenschaftler spezielle Proteine, die Informationen zwischen zellulärer und humoraler Immunität übertragen..

Die Kombination dieser Proteine ​​wurde als Transferfaktor bezeichnet. Später, in den 80er Jahren, lernten Wissenschaftler, wie man den Transferfaktor aus dem Eigelb von Hühnereiern und Kuhkolostrum extrahiert. Im Laufe der Forschung haben Wissenschaftler festgestellt, dass Kuhtransferfaktoren dieselben sind wie menschliche. Dies wurde zur Grundlage für die anschließende Stimulierung der Produktion von Antikörpern im menschlichen Körper bei deren Verwendung..

Der Transferfaktor wird als Nahrungsergänzungsmittel hergestellt, das als Mittel ohne Nebenwirkungen und Kontraindikationen positioniert ist. Das Unternehmen, das dieses Präparat herstellt, kann es jedoch seit vielen Jahren nicht mehr als Arzneimittel registrieren..

Schlussfolgerungen

So Landwirtschaft heute. Hersteller bieten eine sehr große Liste von Medikamenten an, die das Immunsystem stimulieren. Sie sollten sie jedoch nicht verwenden, wenn Sie Anzeigen oder Ratschläge von jemandem hören. Wenn Sie sich Ihrer Gesundheit bewusst sind, versuchen Sie niemals, das Immunsystem zu "stärken", geleitet von der Position: "Je mehr Medikamente, desto besser." Um die Funktion des Immunsystems wiederherzustellen, benötigen Sie das richtige Behandlungsschema. Daher ist es bei Bedarf besser, sofort einen guten Spezialisten zu konsultieren und seinen Rat zu befolgen..

Ausbildung: Absolvierte das Rivne State Basic Medical College mit einem Abschluss in Pharmazie. Abschluss an der Vinnitsa State Medical University, benannt nach M. I. Pirogov und Praktikum an seiner Basis.

Berufserfahrung: Von 2003 bis 2013 - als Apotheker und Leiter eines Apothekenkiosks tätig. Sie wurde mit Zertifikaten und Auszeichnungen für viele Jahre und gewissenhafte Arbeit ausgezeichnet. Artikel zu medizinischen Themen wurden in lokalen Publikationen (Zeitungen) und auf verschiedenen Internetportalen veröffentlicht.

Bemerkungen

Mein Mann und ich stärken das Immunsystem mit Tinktur aus Echinacea und geben dem Kind Vitamine. + Jeden Morgen temperieren wir alle zusammen und abends ist es Tradition, Tee mit Marmelade zu trinken. Ich glaube, dass wir dank alledem Immunität haben wow) Wir werden kaum krank)

Vorbereitungen für die Immunität von Kindern: Medikamente und Volksheilmittel

Einige Kinder tolerieren leicht Erkältungen und Viruserkrankungen, andere werden häufig und länger als vorgeschrieben vorgeschrieben. Viele Eltern sind besorgt über das geschwächte Abwehrsystem des Babys und suchen nach Wegen, um das Immunsystem zu stärken. Dies kann auf verschiedene Arten erfolgen. Unter anderem: ein Kind verhärten, Vitamine einnehmen, einen gesunden Lebensstil pflegen. Viele Ärzte raten zur Einnahme von Medikamenten gegen Immunität - Immunmodulatoren zur Vorbeugung von Krankheiten. Dies gilt insbesondere in der kalten Jahreszeit..

Ursachen für geringe Immunität

  1. Schaffung von Gewächshausbedingungen - Eltern schützen Kinder übermäßig und schaffen unnatürliche Bedingungen für sie. Es kann zu warme Kleidung und Räume sein, in denen das Baby lebt, warmes Wasser und Essen, nur bei gutem Wetter laufen, Zugluft vermeiden usw. Wenn ein Kind jedoch in reale Verhältnisse gerät, wird es sofort krank (z. B. werden seine Füße nass oder es fängt sich im Regen)..
  2. Exposition gegenüber ungünstigen Umweltbedingungen - Wenn die Familie in einem Industriegebiet lebt, atmet das Kind ständig verschmutzte Luft. Infolgedessen verschlechtert sich die Schutzbarriere der Schleimhäute und die Immunität nimmt ab..
  3. Erbliche Veranlagung - In Familien, in denen Eltern im Kindesalter Erkältungen und Viruserkrankungen ausgesetzt waren, werden auch Kinder häufig krank. Daher müssen Maßnahmen zur Verbesserung der Immunität ergriffen werden..
  4. Mangel an Vitaminen - mit einem Mangel an Mineralstoffen und anderen nützlichen Substanzen ist das Kind weniger resistent gegen Infektionen. Auch Kinder, die irrational essen, werden häufiger krank, da ihr Vitaminstoffwechsel beeinträchtigt ist.
  5. Emotionale Überlastung und Stress - oft sind sie mit dem Besuch des Kindergartens verbunden. Einige Kinder sind möglicherweise nicht bereit für einen kollektiven Zeitvertreib und die Trennung von der Familie, so dass sie unter psychischem Stress leiden. Dies führt zu einer Beeinträchtigung des Immunsystems. Infolgedessen führt ein banaler Entwurf oder eine Kommunikation mit anderen Kindern, die die Krankheit tragen, zu Erkältungen oder SARS.

Wann soll die Immunität gestärkt werden?

Ärzte identifizieren eine Reihe von Situationen, in denen Eltern sich um das Immunsystem der Kinder kümmern und es stärken sollten. Unter ihnen sind die folgenden:

  • Wenn das Kind häufiger als fünf- bis sechsmal im Jahr Erkältungen oder Virusinfektionen hat;
  • In Situationen, in denen es dem Baby schwer fällt, die Krankheit zu tolerieren, dauert es 3-4 Wochen, dh länger als die vorgeschriebene Zeit. Normalerweise erholt sich das Kind vollständig und innerhalb von 7 bis 10 Tagen ab dem Moment, an dem die ersten Symptome auftreten.
  • Wenn eine Blutuntersuchung einen niedrigen Leukozytenspiegel zeigt, werden in diesen Fällen Medikamente benötigt, um das Immunsystem zu stärken.

Beachtung! Eine Reihe von Experten empfehlen die Einnahme homöopathischer Arzneimittel zur Stärkung des Immunsystems. Lassen Sie sich jedoch von Ihrem Arzt beraten..

Möglichkeiten zur natürlichen Stärkung der Immunität

Regelmäßige Verhärtung des Babys hilft, die Immunität während der Erkältungs- und Virusinfektionssaison aufrechtzuerhalten. Bewertungen zahlreicher Mütter belegen die Wirksamkeit der Methode. Ärzte empfehlen die folgenden Härtungsverfahren:

  • Gießen Sie kaltes Wasser über die Füße - es ist ratsam, diesen Vorgang vor dem Schlafengehen durchzuführen. Für die ersten Sitzungen müssen die Beine 30 Sekunden lang geduscht werden, die Wassertemperatur beträgt 20 Grad. Verringern Sie die Temperatur alle 3 Verfahren um ein Grad. Erhöhen Sie die Dauer der Dusche schrittweise auf zwei Minuten.
  • Das Gehen an der frischen Luft ist das beste Härtungsmittel. Es ist notwendig, jeden Tag mit dem Baby nach draußen zu gehen, unabhängig von den Wetterbedingungen. Optimale Gehzeit: 30 - 40 Minuten pro Tag. Im Sommer können Sie öfter und länger laufen..
  • Gurgeln - Es wird empfohlen, zweimal täglich mit kaltem Wasser (Temperatur 22 Grad) zu gurgeln. Sie können die Temperatur jede Woche um ein Grad senken.
  • Kontrastfußbäder sind ein wirksamer Weg, um die Immunität zu stärken. Bereiten Sie zwei Wasserbecken bei einer Temperatur von 37 Grad und einer Temperatur von 22 Grad vor. Senken Sie alternativ die Füße Ihres Babys in das eine und das andere Bad. Machen Sie vier Sätze, trocknen Sie dann die Füße Ihres Kindes und ziehen Sie warme Socken an. Bringen Sie nach und nach kaltes Wasser auf 15 Grad und heißes Wasser auf 42 Grad.
  • Barfuß gehen - Ermutigen Sie Ihr Kleinkind, barfuß auf dem Boden zu gehen, und verlängern Sie so die tägliche Zeit. Im Sommer können Sie barfuß auf dem Rasen laufen, aber nur an sauberen und sicheren Orten, weit weg von der Stadt.

Diese Maßnahmen zur Stärkung des Immunsystems werden allmählich erste Ergebnisse zeigen. Das Baby wird viel seltener an Virusinfektionen erkranken. Reagiert nicht mehr auf Zugluft, Wetteränderungen und andere klimatische Merkmale.

Wie man die Immunität mit Gemischen stärkt

Vitaminmischungen stärken das Immunsystem. Die effektivsten Rezepte für Kinder sind:

  • Zu gleichen Teilen getrocknete Aprikosen, Rosinen, Pflaumen, Walnüsse und Zitrone mischen. Führen Sie zuerst alle Komponenten durch einen Fleischwolf. Fügen Sie Honig der Mischung hinzu, mischen Sie alles gründlich. Geben Sie Ihrem Baby zweimal täglich einen Dessertlöffel..
  • Nehmen Sie eine Zitrone und ein halbes Kilo Preiselbeeren, drehen Sie sie in einem Fleischwolf oder Mixer. Fügen Sie zwei große Löffel Honig hinzu. Fügen Sie zwei Teelöffel der Mischung zweimal täglich zum warmen Tee hinzu.
  • Nehmen Sie jeweils ein Glas Rosinen, Datteln und Walnüsse, ein halbes Glas Mandeln, zwei Zitronen und einhundert Gramm Aloe-Blätter. Scrollen Sie alle Zutaten durch einen Fleischwolf und fügen Sie einen halben Liter Honig hinzu. Die Mischung gilt als das beste Mittel zur Erhöhung des Abwehrsystems. Geben Sie dreimal täglich einen Teelöffel..

Vorbereitungen zur Erhöhung der Immunität von Kindern

In der Medizin gibt es mehrere Gruppen von Immunmodulatoren, die das Immunsystem stärken. Unter ihnen:

  • Arzneimittel, die die Immunität bei Viruserkrankungen erhöhen;
  • Immunmodulatoren, die bei bakteriellen Infektionen helfen;
  • Kräuterpräparate.

Vorbereitungen zur Vorbeugung von Virusinfektionen

Um eine von einem Arzt verschriebene ARVI zu vermeiden, müssen Immunmodulatoren eingenommen werden. Die Medikamente dieser Gruppe stärken das Immunsystem lange Zeit. Immunstimulanzien wirken dagegen schnell, aber nur für kurze Zeit..

Antivirale Medikamente gibt es in verschiedenen Formen (rektale Zäpfchen, Tabletten, Sirupe). Sie können Medikamente nur nach ärztlicher Empfehlung einnehmen. Der Kinderarzt kann je nach Alter und Allgemeinzustand des Patienten das optimale Arzneimittel auswählen. Unter den häufigsten Immunmodulatoren:

  • Viferon ist ein Mittel zur Aufrechterhaltung der Immunität. Erhältlich in Form von rektalen Zäpfchen oder Salben. Sein Wirkstoff ist Interferon. Das Medikament kann von Geburt an angewendet werden. Erhöhen Sie die lokale und allgemeine Immunität.
  • Anaferon ist ein inländischer Immunmodulator, der für Kinder über einem Monat zugelassen ist. Stärkt die schützenden Eigenschaften des Körpers, aber um die Wirkung zu erzielen, muss es bei den ersten Anzeichen einer Krankheit eingenommen werden. Zur Vorbeugung von Viruserkrankungen wird empfohlen, täglich eine Tablette einzunehmen..
  • Arbidol ist ein Medikament zur Stärkung der Immunität. Es kann bei Kindern über drei Monaten angewendet werden. Es wird sowohl zur Behandlung als auch zur Vorbeugung der Krankheit verschrieben..
  • Grippferon - das Medikament stimuliert die Produktion von Interferon im Körper. Es stärkt das Immunsystem und hilft bei der Behandlung von Viruserkrankungen.
  • Cycloferon - für Kinder über vier Jahre bestimmt - wird zur Vorbeugung und Behandlung von Virusinfektionen eingesetzt. Die Dosierung wird vom behandelnden Arzt verschrieben, sie hängt vom Alter des Babys ab.

Beachtung! Mit vorbeugenden Maßnahmen wird empfohlen, Immunmodulatoren in Kursen einzunehmen. Bei einer einzelnen oder unregelmäßigen Aufnahme gibt es keine positiven Eigenschaften und die gewünschten Ergebnisse.

Einnahme von Medikamenten gegen bakterielle Infektionen

Die Gruppe der Arzneimittel enthält die Bestandteile einer Bakterienzelle. Infolgedessen stimuliert das Medikament die Immunantwort, wenn es in den Körper gelangt. Daher wird der Körper geschützt, wenn er auf einen echten Krankheitserreger trifft..

Unter den bakteriellen Immunmodulatoren sind:

  • Immudon - hilft bei der Bekämpfung von Streptokokken und Staphylokokken;
  • IRS 19 - Spray zur Genesung nach Krankheit. Es kann auch zur Vorbeugung verwendet werden;

Wie Kräutermedizin hilft

Typischerweise wirken Phytotherapeutika als Immunstimulanzien. Sie stärken die Immunität für kurze Zeit und wirken kurzfristig. Die beliebtesten sind:

  • Echinacea ist eine Pflanze der Familie Aster. Für medizinische Zwecke werden die Blätter, Stängel und Echinacea-Körbe verwendet. Ätherische Öle haben antimikrobielle Eigenschaften und stimulieren das Immunsystem. Immunal ist ein bekanntes Echinacea-Medikament zur Immunstimulation.
  • Ginseng - Wurzel und Rhizom der Pflanze wirken heilend. Daraus wird ein Extrakt hergestellt. Ginseng stimuliert die Immunität, macht aber süchtig.
  • Chinesische Magnolienrebe - die Früchte der Pflanze werden als Heilmittel verwendet. Sie enthalten eine hohe Dosis an Vitamin C. Medikamente können bei Überdosierung Schlaflosigkeit verursachen.
  • Eleutherococcus ist ein wirksames Mittel. Es ist ein Extrakt aus den Wurzeln und Rhizomen des dornigen Busches. Erhöht die Immunität, wirkt gegen Stress auf den Körper.

Fazit

Das Immunsystem von Babys ist anfälliger als das von Erwachsenen. Während Epidemien und Erkältungen werden Kinder oft krank. Wenn die Krankheit länger andauert oder kompliziert ist, sollten die Eltern beginnen, die Immunität des Kindes zu stärken. Es wird empfohlen, das Baby zu temperieren, seine Ernährung auszugleichen und mit ihm Sport zu treiben. Falls erforderlich, verschreiben die Ärzte die Einnahme von Medikamenten, die die Immunität erhöhen.

Vorbereitungen zur Stärkung des Immunsystems für Kinder - Tabletten und Volksheilmittel

Die Hauptfunktion des menschlichen Immunsystems besteht darin, den Körper vor den Auswirkungen negativer Faktoren und pathogener Mikroorganismen zu schützen.

Bei Kindern funktioniert die Immunität aufgrund von Altersmerkmalen nicht sehr gut und benötigt ständige Unterstützung und Stärkung.

Zu diesem Zweck können Sie spezielle Arzneimittel und Volksheilmittel mit immunmodulatorischer Wirkung verwenden..

Welche Medikamente werden von Experten empfohlen, um das Immunsystem von Kindern zu stärken, und wie man sie richtig anwendet?

Wie man die Immunität eines Kindes stärkt?

Die beste Vorbeugung gegen Krankheiten bei Säuglingen ist das Stillen - Muttermilch enthält alle notwendigen Substanzen, Vitamine und Spurenelemente, die für das normale Funktionieren des Körpers notwendig sind.

Nachdem das Baby zu normaler Nahrung übergegangen ist, müssen Sie sicherstellen, dass frisches Gemüse und Obst, magerer Fisch und Fleisch sowie Milchprodukte in seiner Ernährung enthalten sind. Alle Lebensmittel sollten frisch und natürlich sein und mindestens viermal täglich zur gleichen Zeit eingenommen werden..

Eine wichtige Rolle spielen das tägliche Programm, die gute Erholung, das Gehen an der frischen Luft und die persönliche Hygiene. Der Raum, in dem das Kind schläft, sollte dort regelmäßig belüftet und gereinigt sowie Temperatur und Luftfeuchtigkeit überwacht werden - die optimalen Indikatoren sind 20-22 Grad und 40-60%.

Vitamine für die Immunität

Um die Immunität zu erhöhen und den Körper zu stärken, wird ein ganzer Komplex von Vitaminen und Mikroelementen benötigt, einschließlich:

  • A - schützt den Körper vor Bakterien und Viren;
  • Gruppe B (B.2, BEIM6, BEIM12) an den Prozessen des Stoffwechsels und der Hämatopoese teilnehmen;
  • C und B helfen, die Abwehrkräfte des Körpers zu stärken.
  • E entfernt Toxine und verhindert die Zerstörung von Zellen;
  • Kalzium ist wichtig für Verdauungsprozesse und Knochenbildung;
  • Eisen fördert den Sauerstoffstoffwechsel im Gewebe und erhöht den Hämoglobinspiegel.
  • Selen unterstützt das Immunsystem;
  • Zink aktiviert Regenerationsprozesse im Körper;
  • Omega-3-Fettsäuren verbessern die Funktion des Gehirns und des Nervensystems und verringern die Anfälligkeit des Körpers für Infektionen.

Die meisten Vitamine und Mikroelemente sind in frischem Gemüse und Obst, Meeresfrüchten, magerem Fleisch, Getreide und Milchprodukten enthalten. Bei der Zusammenstellung der Ernährung eines Kindes sollte man sich nicht nur an den Nährstoffgehalt erinnern, sondern auch an deren Verträglichkeit. Beispielsweise wird Vitamin D für die Aufnahme von Kalzium benötigt, und Eisen verhindert im Gegenteil dessen Aufnahme..

Apothekenpräparate für die Immunität

Es ist bei weitem nicht immer möglich, Kinder zum Verzehr von Gemüse und Obst zu zwingen, und nicht alle Vitamine werden gut aus der Nahrung aufgenommen. Daher wird empfohlen, spezielle Präparate zu verwenden, um die Immunität der Kinder zu stärken..

Apothekenvitamine werden in einer Vielzahl und in verschiedenen Formen (Tropfen, Sirupe, Tabletten, Lutschtabletten usw.) angeboten. Die Hauptsache ist, je nach Alter des Kindes und seinem Bedarf an Vitaminen und Spurenelementen das richtige Mittel auszuwählen..

  1. Neugeborene benötigen in der Regel keine Vitamine in der Apotheke, da sie nützliche Substanzen aus Muttermilch oder Nährstoffmischungen erhalten. Die Ausnahme bilden die Vitamine D und A, die in den Zubereitungen Aquadetrim, Multi-Tabs Baby, Vigantol enthalten sind.
  2. Babys im Alter von einem bis drei Jahren können bereits Vitamine nicht nur aus der Muttermilch, sondern auch aus der Nahrung erhalten. Um die Immunität aufrechtzuerhalten, können Sie Pikovit-Sirup, Multi-Tabs-Babyprodukte, Alphabet "Unser Baby" und Vitrum Baby verwenden.
  3. Fast alle Vitamine großer Pharmaunternehmen stehen Kindern ab 3 Jahren zur Verfügung: Pikovit, Supradin, Complivit, Vitrum, Multi-Tabs usw..

Es ist am besten, die Einnahme von Vitaminen am Ende des Winters oder Sommers vor den Jahreszeiten von Erkältungen und Allergien zu beginnen. Sie müssen nicht ständig Medikamente einnehmen - sie werden in Kursen von 14 bis 30 Tagen getrunken. Danach ist eine Pause von 2-3 Monaten erforderlich und der Kurs wird bei Bedarf wiederholt.

Immunitätspillen

Die meisten Vitamine für Kinder sind in Apotheken in Form von Tabletten erhältlich - kaubare, lösliche oder normale Kapseln zur oralen Verabreichung. Sie können Kindern im Alter von 3 bis 4 Jahren gegeben werden (Sie können die Informationen in den offiziellen Anweisungen erläutern), und die Liste der häufigsten Mittel enthält:

  • Alphabet. Eine Produktlinie für Babys unterschiedlichen Alters, die 11 Vitamine und 5 Spurenelemente enthält und in Form von Kaugummi erhältlich ist;
  • Vitrum. Vitamine in Form von Kaufiguren für Kinder über 4 Jahre mit 12 Vitaminen und 10 Mikroelementen;
  • Multi-Tabs. Tabletten, die 13 Vitamine, 6 Mikroelemente und Laktobazillen enthalten, sind für Kinder im Alter von 3 bis 11 Jahren angezeigt.
  • Supradine Kids. Das Medikament wird in Form von Kaufiguren für Babys ab 3 Jahren hergestellt und umfasst die gesamte Palette essentieller Nährstoffe, einschließlich Lecithin;
  • Komplivit. Kautabletten und Kapseln zum Einnehmen für Kinder von 3 bis 10 bzw. 7 bis 12 Jahren.

Nicht alle Kinder brauchen Medikamente, um das Immunsystem zu stärken. Wenn sich ein Kind weniger als 3-4 Mal im Jahr erkältet, sich normal entwickelt und keine chronischen Krankheiten hat, werden keine Vitamine in der Apotheke benötigt - das Immunsystem kann mit Hilfe der richtigen Ernährung, Temperierung und Sport aufrechterhalten werden.

Pharmazie-Vitamine für Kinder sind medizinische Präparate, haben Kontraindikationen und Nebenwirkungen. Daher sollten Sie bei der Auswahl eines Arzneimittels einen Arzt konsultieren.

Volksheilmittel zur Erhöhung der Immunität

Volksrezepte zur Stärkung des Immunsystems sind nicht weniger wirksam als pharmazeutische Präparate, haben jedoch praktisch keine Kontraindikationen und Nebenwirkungen. Bei der Herstellung von hausgemachten immunmodulatorischen Mitteln werden Zitronen, Honig, Trockenfrüchte, Zwiebeln, Knoblauch, Preiselbeeren, Himbeeren usw. verwendet..

  1. 500 g Preiselbeeren und eine Zitrone durch einen Fleischwolf geben, einen Teelöffel Honig in die Mischung geben, mischen und 1-2 EL einnehmen. l. 2-3 mal am Tag.
  2. Kochen Sie 2-3 Feigenbeeren in einem Glas Milch, essen Sie sie und trinken Sie die Brühe.
  3. Schneiden Sie 2 mittelgroße Zwiebeln, gießen Sie 0,5 l Wasser und fügen Sie 200 g Zucker hinzu. Kochen Sie dann alles bei schwacher Hitze zusammen, bis die Konsistenz eines Sirups erreicht ist. Nehmen Sie dreimal täglich einen Teelöffel.

Kompotte, Fruchtgetränke und Säfte aus frischem Gemüse und Obst, Tees aus Kamille, Linde, Johannisbeerblättern und Erdbeeren sowie Huflattich sind sehr nützlich für das Immunsystem.

Wie man die Immunität nach einer Krankheit wiederherstellt?

Um die Immunität zu erhöhen, müssen Sie das tägliche Regime und die Ernährung des Babys richtig organisieren, mit ihm so oft wie möglich an die frische Luft gehen und das Mikroklima im Kinderzimmer überwachen.

Die Verwendung von Apothekenvitaminen ist in diesem Fall durchaus gerechtfertigt - um das optimale Medikament auszuwählen, sollten Sie einen Arzt konsultieren.

Eine wichtige Rolle spielen dabei Wasserprozeduren, spielerisch durchzuführende therapeutische Übungen sowie positive Emotionen, elterliche Aufmerksamkeit und Liebe..

Bei richtiger Einnahme sind Vitamine in der Apotheke der beste Weg, um die Immunität von Kindern zu stärken. In Kombination mit einem gesunden Lebensstil helfen sie einem Kind, gesund, stark und kräftig aufzuwachsen.

Vorbereitungen zur Erhöhung der Immunität von Kindern

Viele Eltern sind mit häufigen Infektionskrankheiten bei Kindern sowie ihrer Chronizität konfrontiert - zum Beispiel mit Mandelentzündung, Sinusitis usw. Nach akuten Virusinfektionen der Atemwege sowie in der Nebensaison mit erhöhter Krankheitswahrscheinlichkeit und im Kontakt mit Kranken stellt sich die Frage, wie man sich schneller erholen oder vor Infektionen schützen kann. Wählen Sie ein wirksames Medikament, um die Immunität des Kindes zu erhöhen. Nicht alles, was mit 2 Jahren passt, ist nach 3 Jahren einsatzbereit.

Obwohl in vielen Fällen die Rolle von Immunmodulatoren und Adaptogenen schwer zu überschätzen ist, ist es nicht einfach, bei all der Vielfalt solcher Medikamente auf dem Pharmamarkt eine Wahl zu treffen. Medikamente, die das Immunsystem regulieren, sind keine "Vitamine" und werden wie von einem Arzt verschrieben eingenommen. In einigen Fällen kann die Einnahme von Immunmodulatoren sogar die Gesundheit schädigen und zur Entwicklung von Autoimmunerkrankungen in den folgenden Jahren beitragen. Daher ist es sinnlos, Medikamente zu kaufen, um die Immunität und Resistenz von Kindern zu erhöhen. Das heißt, Sie sollten nicht an einem Kind experimentieren.

So wählen Sie eine Methode zur Stärkung des Immunsystems, die zu Ihrem Kind passt?

Das beste Mittel zur Verbesserung der Immunität gesunder Kinder ist die Verhärtung. Als unterstützendes, adaptogenes Mittel nach einer Krankheit können Sie jedoch Medikamente (Kapseln, Tabletten) zur Aufrechterhaltung der Immunität verabreichen, um die Gesundheit zu stärken und die Vitalität zu aktivieren.

Zunächst muss angegeben werden, welche gängigen und bekannten Medikamente dem Baby definitiv nicht verabreicht werden sollten. Dies sind Anaferon, Kagocel, Arbidol sowie Oscillococcinum, Stodal, Viburkol und andere, die viele Kindern bei den ersten Symptomen der Krankheit geben.

Viele Experten sagen sogar, dass Medikamente, die in den postsowjetischen Ländern als Immunmodulatoren und "immunitätsverbessernde Medikamente" positioniert sind, zu überschätzt werden.

Unter den Mitteln zur Erhöhung der Immunität bei kleinen Kindern:

  • pflanzliche Heilmittel;
  • Interferonpräparate;
  • Thymuspräparate;
  • Bakterienpräparate;
  • Homöopathie;
  • Vitaminkomplexe;
  • Nukleinsäureprodukte.

Es ist jedoch nicht ratsam, alle Gruppen von Geldern zu spenden, und vieles hängt von seinem Alter, dem Vorliegen chronischer Krankheiten usw. ab..

Für Säuglinge ist Aquadetrim das wirksamste Medikament, ein Vitaminpräparat in Form von Tropfen, das nicht nur den Calcium-Phosphor-Stoffwechsel positiv beeinflusst, sondern auch eine allgemein stärkende Wirkung hat. Das Medikament sollte jedoch nur nach Rücksprache mit einem Arzt verabreicht werden. Wie jedes andere auch, besonders wenn es um sehr kleine Kinder geht. Kinder über 2 Jahre sowie Kinder ab 3 Jahren erhalten Medikamente zur Erhöhung der Immunität in Pulverform, verdünnt in Wasser. Babys über 5 Jahre können zur Immunität in Tablettenform verabreicht werden.

Die Wahl eines wirksamen Arzneimittels zur Erhöhung der Immunität von Kindern

Unter den Medikamenten zur Erhöhung und Stärkung der Immunität gibt es solche, deren Einnahme sinnlos ist, aber jede Gruppe von Medikamenten wird nachstehend ausführlich erörtert. Mit ARVI beträgt die Behandlungsdauer 5 Tage oder etwas mehr, aber Kinder, die an häufigen und anhaltenden Erkältungen leiden, sind länger krankgeschrieben.

Kräuterpräparate

Sie können Tinkturen, medizinische Gebühren, in Kombination mit Grundmedikamenten verwenden.

Präparate für die Immunität von Kindern auf pflanzlicher Basis - Immun, Tinktur aus Ginseng und Zitronengras, Tinktur aus Echinacea, Tinktur aus Eleutherococcus-Extrakt. Sie können Tinkturen selbst herstellen:

  • Immunal. Ein Mittel, dem viele Mütter vertrauen, basierend auf Echinacea, einer Heilpflanze, die für ihre immunmodulatorischen Eigenschaften und adaptogenen Wirkungen bekannt ist. Es wird häufig als Prophylaxe in der Nebensaison verschrieben, wenn die Inzidenz höher ist, insbesondere bei Kindern, die häufig akute Virusinfektionen der Atemwege erleiden. Sie können Immunal nicht länger als zwei Monate einnehmen.
  • Es ist jedoch unerwünscht, Kindern unter 12 Jahren wie allen Tinkturen Tinkturen mit Ginsengwurzel zu geben. Für den Empfang ist es notwendig, die Tinktur mit Wasser zu verdünnen. Das Tool ist hochwirksam zur Vorbeugung von Infektionskrankheiten der Atemwege.
  • Die Tinktur aus Eleutherococcus-Extrakt tonisiert, hat eine starke belebende Wirkung, wird daher nur morgens angewendet und die Behandlung wird nicht länger als einen Monat durchgeführt.

Alle aufgeführten Fonds weisen Kontraindikationen auf. Lesen Sie daher die Anweisungen für die Medikamente sorgfältig durch.

Bakterielle Medikamente

Liste der Immunitätspillen:

  • Imudon;
  • Ribomunil;
  • Bronchomunal.

Dies sind immunsupportive Medikamente für Kinder bakteriellen Ursprungs, deren Wirkung dem Impfprozess etwas ähnlich ist. Der Punkt ist, dass, wenn Fragmente streng in einer bestimmten Konzentration und einem genau definierten Aktivitätsgrad in den Körper verschiedener Krankheitserreger eindringen, das Baby nicht krank wird, weil es in geringen Konzentrationen und in einem inaktiven Zustand keine Kinder schädigen kann. Der Körper produziert jedoch die notwendigen Antikörper und erhält anschließend Schutz vor diesen Krankheitserregern.

Solche Arzneimittel werden in Fällen angewendet, in denen Kinder extrem häufig an akuten Atemwegsviren leiden und an chronischen Krankheiten leiden - Mandelentzündung, Rhinitis, Sinusitis, Sinusitis, Mittelohrentzündung.
Es gibt auch Informationen, dass die Einnahme solcher Medikamente die Wirksamkeit der Impfung erhöht. Ein solches Medikament sollte jedoch streng nach Anweisung eines Arztes verabreicht werden.

Interferon Medikamente

Die Einnahme solcher Medikamente sollte sehr vorsichtig sein. Diese schließen ein:

  • Grippferon;
  • Altevir;
  • Algeron;
  • Ingaron;
  • Betaferon;
  • Avonex;
  • Interal;
  • Roferon und viele andere.

Synthetische Drogen

Synthetische Arzneimittel für die Immunität von Kindern:

  • Thymogen;
  • Imunofan;
  • Polyoxidonium;
  • Glutoxim;
  • Likopid;
  • Gepon;
  • Galavit.

Solche Medikamente sind für sekundäre Immundefekte indiziert, wobei Komplikationen bei Erkrankungen sowohl der bakteriellen als auch der viralen Ätiologie auftreten..
Bei individueller Unverträglichkeit sollte der Wirkstoff nicht eingenommen werden. Unter den möglichen Nebenwirkungen sind Hautreaktionen häufiger..

Thymuspräparate

Immunverstärkende Medikamente für Kinder - Thymuspräparate. Der Thymus ist die Thymusdrüse, das Organ der Lymphopoese. Dies bedeutet, dass der Thymus für die Bildung von Lymphozyten verantwortlich ist, den wichtigsten Zellen des Immunsystems. Sie werden aus der Thymusdrüse von Rindern gewonnen. Diese Gruppe von Medikamenten umfasst:

  • Vilozen;
  • Timoptin;
  • Taktivin;
  • Timostimulin;
  • Timogen und viele andere.

Arzneimittel auf Nukleinsäurebasis umfassen Derinat, Kavesan, Ridostin. Sie gewannen das Vertrauen von Müttern und Ärzten für die Korrektur von Immundefizienzzuständen..

Solche Medikamente sind wirksam zur Stimulierung der Immunität und zur allgemeinen Stärkung. Thymuspräparate werden nicht länger als eineinhalb Monate eingenommen, und wenn es keine Besserung gibt, wird der Kurs erneut verschrieben.

Homöopathische Mittel

Es macht keinen Sinn, solche Mittel für die Immunität kleiner Kinder einzusetzen, da sie absolut unwirksam sind. Eine "Behandlung" auf diese Weise bedroht die Gesundheit nur, wenn das Budget verschwendet wird. Wenn das Baby jedoch krank ist, werden antibakterielle Mittel verschrieben, und die Mutter ignoriert die Empfehlungen des Arztes und bevorzugt eine "natürliche und harmlose Homöopathie". Die Wahrscheinlichkeit von Komplikationen, einschließlich systemischer, ist hoch. Eitrige Halsschmerzen erfordern beispielsweise immer Antibiotika, und die Folgen einer Nichtbehandlung solcher Krankheiten sind bedauerlich - Komplikationen an den Gelenken, am Herzen usw..

Es sollte daran erinnert werden, dass Nahrungsergänzungsmittel keine Drogen sind. Dies bedeutet, dass sie keine heilende Wirkung haben und daher der kranken Person nicht helfen. Sie können zu Präventionszwecken eingesetzt werden, aber selbst diese Option wird von einigen Experten in Frage gestellt..

Gleichzeitig sollte man nicht leichtfertig mit Nahrungsergänzungsmitteln umgehen und Kindern das erste geben, was ihnen begegnet. Solche Medikamente sind oft Vitamin- und Mineralkomplexe, die das Gleichgewicht von Substanzen und Stoffwechselprozessen beeinflussen, und daher ist eine übermäßige Aufnahme nicht nur nicht vorteilhaft, sondern kann auch schaden.

Dies ist besonders wichtig für Mütter, deren Kinder anfällig für Allergien sind und auch an Hypervitaminose leiden. Bei der Auswahl eines Produkts müssen nur Komplexe für kleine Produkte berücksichtigt werden - sie funktionieren nicht für Erwachsene.

Biologisch aktive Zusatzstoffe werden normalerweise in zwei Typen unterteilt:

  • Nutraceuticals.
  • Parapharmazeutika.

Wie oben erwähnt, sind Nahrungsergänzungsmittel keine Medikamente. Wichtig: Arzneimittel werden derzeit klinisch getestet, und Spezialisten verfügen über echte Informationen über die Wirkungsweise des Arzneimittels. Das Gleiche gilt nicht für Nahrungsergänzungsmittel - sie werden keinen klinischen Studien unterzogen, und dies spielt leider unehrlichen Unternehmern in die Hände, die ungetestete, unwirksame und manchmal gefährliche Produkte an leichtgläubige Menschen verkaufen. In den letzten Jahren werden solche Nahrungsergänzungsmittel zunehmend auf farbenfrohen, einseitigen Websites verkauft, und Werbung verspricht, störende Krankheiten schnell loszuwerden. Solche Mittel sollten auf keinen Fall bestellt werden, insbesondere nicht für Kinder.

Nahrungsergänzungsmittel sollten auf keinen Fall "in der Hand" oder über das Internet gekauft werden (mit Ausnahme von Online-Apotheken, denen jeder vertraut)..

Sie sollten auch nicht auf den Rat von Freunden hören - die Zweckmäßigkeit der Verwendung dieses oder jenes Mittels wird nur von einem Arzt bestimmt..

Welche Vitaminkomplexe zu wählen, Vergleich

Obwohl Vitaminpräparate keine immunstimulierenden Eigenschaften haben, spielen sie eine wichtige Rolle und sind in einigen Fällen einfach notwendig, um den allgemeinen Tonus wiederherzustellen, das Wohlbefinden zu verbessern. Sie werden nicht nur nach akuten Virusinfektionen der Atemwege und anderen Infektionskrankheiten verschrieben, sondern auch während der Rekonvaleszenz, beispielsweise bei neurologischen Erkrankungen, aktiv eingesetzt sowie bei der Genesung von Verletzungen.

Vitamine sind an allen Stoffwechselprozessen beteiligt, und ein Mangel an mindestens einem wirkt sich ernsthaft auf das Ansehen nicht nur des Körpers des wachsenden Babys, sondern auch des Erwachsenen aus. Es gibt viele Multivitaminkomplexe auf dem Pharmamarkt, und die Auswahl des am besten geeigneten kann zu einer Sackgasse führen. Es ist jedoch wichtig zu wissen, dass eine falsche, übermäßige Aufnahme von Vitaminen für Babys zu schwerwiegenden Veränderungen und zur Entwicklung von Krankheiten führen kann. Daher sollten solche Komplexe streng nach den Anweisungen und nach Rücksprache mit einem Arzt eingenommen werden. Sehr beliebt ist beispielsweise Multitabs Immuno Plus, das viele notwendige Elemente enthält.

Wie wähle ich den richtigen aus? Es ist notwendig, das Alter, das Vorhandensein chronischer Krankheiten, Hypo-, Hypervitaminose sowie die Zuverlässigkeit des Herstellers zu berücksichtigen.

Komplexe Multitabs in folgenden Versionen:

  • Multitabs Baby. Multivitaminkomplex, einschließlich Vitamin A, C, D. Ein ausgezeichnetes Mittel zur Vorbeugung von Hypovitaminose, beugt Rachitis und Anämie vor. Ermöglicht die schnelle Wiederherstellung der Aktivität nach einer Krankheit. Erhältlich in Form von Tropfen. Zugewiesen an Babys, um die Immunität zu stärken.
  • Multitables Immuno Kids. Erhältlich in Pillenform und zugelassen für Kinder ab 4 Jahren.

Pikovit. Kindern unterschiedlichen Alters werden verschiedene Medikamente verschrieben, nämlich:

AlterÜber den Komplex
Über ein JahrSirupformulierung.
Über 3 Jahre altEs können sowohl Kautabletten als auch Sirup gegeben werden. Dies sind Pikovit Omega 3, Pikovit Prebiotic und andere Komplexe.
Über 4 Jahre altKinder erhalten Lutschtabletten und Kautabletten - Pikovit D und Pikovit +.
Ab 7 JahrenKinder im schulpflichtigen Alter erhalten Vitamine in Form von Tabletten - Pikovit Forte.

Pikovit wird normalerweise bis zu 13-15 Jahre eingenommen.

Sanasol ist ein weniger beliebtes Präparat mit zehn Vitaminen, das Kindern unter einem Jahr verabreicht werden kann. Sanasol wird in Sirupform hergestellt. Es sollte bedacht werden, dass die Zusammensetzung Sorbit enthält, und wenn zuvor Reaktionen darauf aufgetreten sind, muss Sanasol aufgegeben werden..

Komplexe Alphabet werden auch unter Berücksichtigung des Alters des Kindes ausgewählt:

  • "Unser Baby" ist seit anderthalb Jahren ein Vitamin- und Mineralstoffkomplex. In Pulverform erhältlich, in ausreichend Wasser auflösen.
  • "Kindergarten". Dies sind süße Fruchtdragees, die Kindern über drei Jahren gegeben werden.
  • "Schüler". Erhältlich in Tablettenform. Schulkindern geben.

Vitrum Kids werden zur Immunität gegen ein Kind in Form von Kautabletten verschrieben, die Kinder aufgrund ihres süßen Geschmacks sehr mögen. Akzeptiert ab 5 Jahren. Der Komplex enthält eine große Menge an Vitaminen und Mineralstoffen.

Kinder Biovital wird in Form eines Gels und in Form von Kautabletten angeboten. Das Gel kann von Kindern über einem Jahr eingenommen werden, und Tabletten können Kindern über drei Jahren verabreicht werden. Neben Vitaminen und Mineralstoffen enthält die Zusammensetzung Folsäure.

Wichtig: Sie sollten nicht regelmäßig Vitaminkomplexe trinken - 1-2 Gänge pro Jahr im Frühjahr und Herbst reichen nicht mehr aus.

Preise für Kinderimmunmedikamente

Die Preise für Arzneimittel zur Stärkung der Immunität von Kindern variieren stark, aber der hohe Preis des Arzneimittels bedeutet nicht seine bedingungslose Wirksamkeit.

Die Preise für Tinkturen für die Immunität liegen zwischen 20 und 150 Rubel.

Die beliebtesten Mittel:

  • Derinat (für lokale und externe Produkte für Kinder über drei Monate) - bis zu 450 Rubel.
  • Ribomunil (in Granulat zur Lösungszubereitung) - bis zu 350 Rubel.
  • Immun (in Tabletten) - bis zu 400 Rubel.
  • Imudon (in Tabletten) - bis zu 600 Rubel.
  • Isoprinosin (Tabletten) - bis zu 1500 Rubel.

Bewertungen

Mittel zur Verbesserung der Immunität von Kindern haben immer gemischte Bewertungen, und Maßnahmen zur Stärkung der Immunität werden individuell ausgewählt - eine ist für einige geeignet, eine andere für andere. Mütter vertrauen Kräutertinkturen von Echinacea, Eleutherococcus mehr.

Wenn viele Medikamente ohne Rezept abgegeben werden, bedeutet dies nicht, dass Sie das erste Medikament geben können, das nach dem Studium von Artikeln im Internet auftaucht. Wenn sich die Frage nach der Stärkung der Immunität stellt, sollten Sie zunächst einen Arzt konsultieren.

In keinem Fall sollten Sie mit der Gesundheit experimentieren, daher müssen Sie bewährte Heilmittel auswählen, einen Arzt konsultieren und sich nicht von Volksheilmitteln, zweifelhaften Drogen, mitreißen lassen.

Für Weitere Informationen Über Bronchitis