Medikamente gegen Tracheitis

Die Entzündung der Luftröhre ist eine Infektionskrankheit der Atemwege, die am häufigsten in der Nebensaison oder während einer Influenza-Epidemie auftritt. In 90% der Fälle ist Tracheitis eine Komplikation von ARVI, in anderen Fällen sind pathogene Bakterien oder Pilze der Erreger der Infektion.

Bei der Behandlung der Tracheitis bei Erwachsenen und Kindern wird ein Wirkstoffkomplex verschrieben, um Entzündungen der Trachealschleimhaut und die Infektionsquelle zu beseitigen.

Expektorantien und Mukolytika

Eine Besonderheit der Tracheitis ist ein trockener, schwächender Husten. Die qualvollen Anfälle sind nachts oder vor dem Aufwachen schlimmer. Für den Übergang eines trockenen Hustens zu einem produktiven Husten werden Expektorantien und Mukolytika verschrieben, um das viskose Sputum zu verdünnen und seine Trennung von der Lunge zu erleichtern.

Acetylcystein gilt als die wirksamste und sicherste Substanz in Expektorantien..

Darauf basierende Expektorantien werden zur Behandlung von Husten bei Erwachsenen und Kindern eingesetzt. Handelsmarken für Arzneimittel:

  • ACC,
  • Fluimucil,
  • Vicks Aktiv,
  • Asibrox,
  • Bronchodilatator,
  • Mukomist,
  • Mukonex,
  • Acystein,
  • Acetal,
  • Acetin.

Es wird nicht empfohlen, Acetylcystein-Medikamente länger als eine Woche einzunehmen. Darüber hinaus sind sie bei Kindern unter 2 Jahren und während der Schwangerschaft kontraindiziert.

Medikamente auf Ambroxolbasis haben gute schleimlösende Eigenschaften:

  • Ambrosan,
  • Flavamed,
  • Lazolvan,
  • Ambrobene,
  • Haliksol.

Sirupe und Tabletten mit Ambroxol werden bei Erkrankungen der oberen Atemwege mit dickem, schlecht abgetrenntem Auswurf verschrieben. Schwangere Frauen im 2. und 3. Trimester sowie Babys bis 2 Jahre dürfen behandelt werden.

Zur Behandlung der durch Bronchitis hervorgerufenen Tracheitis werden Arzneimittel mit kombinierter Wirkung empfohlen. Sie haben beide eine schwache Eigenschaft, das Hustenzentrum zu hemmen und den Auswurf zu stimulieren. Liste der Medikamente:

  • Bromhexin,
  • Ascoril,
  • Kashnol,
  • Jocet,
  • Bronhosan,
  • Solvin,
  • Bronchicum,
  • Eukabal.

Bei Überdosierung oder Überschreitung der Behandlungsdauer sind folgende Nebenwirkungen möglich:

  1. Schwindel.
  2. Kopfschmerzen.
  3. Allergische Hautausschläge.
  4. Krämpfe.
  5. Durchfall.
  6. Tachykardie.
  7. Schläfrigkeit.

Unter den Mukolytika haben pflanzliche Arzneimittel eine gute Wirkung. Unter ihnen:

  • Kräuter gegen trockenen Husten mit Kochbananen,
  • Huflattich und Wegerichsirup,
  • Codelac Broncho mit Thymianextrakt,
  • Tabletten Thermopsol,
  • Alteika Sirup,
  • Mucaltin,
  • Mukaltin forte,
  • Stopussin Phyto,
  • Prospan,
  • Bronchicum,
  • Pertussin.

Husten mit Tracheitis sollte nicht länger als 2 Wochen dauern. Expektorantien werden nur für 3 oder 4 Tage verschrieben, da im normalen unkomplizierten Krankheitsverlauf der Husten ohne den Einsatz von Medikamenten feucht wird.

Wenn Eiter im Ausfluss aus der Lunge auftritt, beim Husten Pfeifgeräusche zu hören sind, ist die Infektion bereits in die Bronchien eingedrungen und es besteht die Notwendigkeit, Antibiotika zu verwenden.

Lutschtabletten und Tabletten gegen Halsschmerzen

Die medikamentöse Behandlung der Tracheitis umfasst notwendigerweise topische Präparate, um die Schleimhaut des Rachens zu erweichen. Zu Beginn der Krankheit ist der Hals ständig wund, der Husten ist trocken, hackt und reizt den Kehlkopf. In diesem Zusammenhang empfehlen HNO-Ärzte, Lutschtabletten, Lutschtabletten oder Tabletten gegen Halsschmerzen in die komplexe Therapie einzubeziehen..

Die Medikamente umhüllen und erweichen die Schleimhäute von Hals und Luftröhre und lindern Schweiß und Reizungen. Die meisten Lutschtabletten enthalten ein Antiseptikum oder Desinfektionsmittel. Zu den Halspräparaten gehören:

  • Phenol (tötet Bakterien ab),
  • Flurbiprofen (Schmerzmittel),
  • Hexetidin,
  • Benzalkoniumchlorid,
  • Ambazon,
  • Chlorhexidin.

Fast alle entzündungshemmenden Hustenpillen enthalten pflanzliche Inhaltsstoffe:

  • Salbei-Extrakt,
  • Isländisches Moos,
  • Menthol,
  • Zitrusextrakte,
  • Eukalyptusöl.

Vor der Verwendung solcher Medikamente zur Behandlung der Tracheitis bei Kindern ist es jedoch ratsam, einen Kinderarzt zu konsultieren..

Halsschmerzen Lutschtabletten enthalten Aromen und Farbstoffe, so dass sich Allergien gegen die Bestandteile von Arzneimitteln entwickeln können. Darüber hinaus sind Halspillen für ein Kind unter 3 Jahren kontraindiziert, und Lutscher dürfen nicht früher als 5 Jahre eingenommen werden..

Beliebte Mittel zur Erweichung und Befeuchtung des Rachens bei Tracheitis:

  1. Strepsils.
  2. Septolett.
  3. Orasept.
  4. Linkas Lor.
  5. Travisil.
  6. Dr. Mom.
  7. Faringosept.
  8. Lizak.
  9. Famidin.
  10. Decatilen.
  11. Falimint.
  12. Sebidine.
  13. Lisobakt.
  14. Proposol.

Um das Beste aus den Drogen herauszuholen, müssen Sie die folgenden Zulassungsregeln befolgen:

  • Tabletten lösen sich nach dem Essen auf,
  • Lutschtabletten oder Lutschtabletten werden immer im Mund aufbewahrt, bis sie vollständig aufgelöst sind,
  • Die Anweisungen für die Medikamente geben an, wie viele Stunden nach Einnahme der Pillen Sie nicht essen oder trinken können (von 1 Stunde bis 3).,
  • Maximale Dosierung: bis zu 6 Tabletten pro Tag (Erwachsene).

In keinem Fall dürfen Säuglingen Lutschtabletten gegeben werden: Das Kind kann ersticken. Kinder nach 3 Jahren dürfen mit Tracheitis geben: Neo Angin, Faringosept, Septefril. Bei Bedarf wird die Tablette pulverförmig zerkleinert.

Es sollte darauf geachtet werden, Zubereitungen auf der Basis von Bienenprodukten (Propolis, Gelée Royale) und Menthol zu treffen. Diese Komponenten verursachen schwere Allergien bei Menschen mit individueller Unverträglichkeit gegenüber den aufgeführten Substanzen.

Entzündungshemmende Aerosole gegen Tracheitis

Eine alternative topische Behandlung für Tracheitis: ein Halsspray mit entzündungshemmender, einhüllender Wirkung. Insbesondere ein solches Arzneimittel gegen Tracheitis wird für die akute Form der durch eine bakterielle oder Pilzinfektion verursachten Krankheit empfohlen..

Wenn der Täter der Tracheitis ein Virus ist, werden Sprays und Aerosole ausgewählt, um Schwellungen und Reizungen zu lindern und die entzündete Trachealschleimhaut abzukühlen. Bei der Behandlung der Tracheitis bei Kindern werden Sprays erst nach 3 Jahren angewendet.

Laut Kinderärzten kann die Verwendung einer Aerosolform des Arzneimittels bei einem Kind einen Trachealkrampf (Tracheospasmus) entwickeln, was einen scharfen Erstickungsanfall bedeutet. Aus dem gleichen Grund sind Sprays bei Patienten mit obstruktiver Lungenerkrankung kontraindiziert..

Antiseptische Aerosole und Antibiotika werden ebenfalls nach einem bestimmten Schema eingenommen:

  1. Vor der Injektion des Arzneimittels in die Schleimhaut des Rachens muss es gründlich gespült werden, um überschüssigen Schleim oder Eiter zu entfernen.
  2. Zuvor müssen Sie die Sprühdose zweimal drücken, damit die Lösung in das Sprühgerät gelangt.
  3. Führen Sie die Sprühdüse in die Mundhöhle ein und drücken Sie zweimal nach rechts und links, während Sie den Atem anhalten.
  4. In den ersten 5 Minuten nach Einnahme des Arzneimittels ist es ratsam, Speichel so selten wie möglich zu schlucken..
  5. Es wird empfohlen, nach der Injektion der Lösung 40 Minuten lang auf Nahrung und Wasser zu verzichten.

In der komplexen Therapie der Tracheitis darf man nehmen:

    Hexasprey. Antiseptischer Wirkstoff: Biclotamol. Es hat entzündungshemmende Eigenschaften, beseitigt Reizungen der Luftröhrenschleimhaut. Dosierung des Arzneimittels: 3 mal täglich, 2 Dosen. Hexaprey und seine Analoga sind für die Behandlung von Tracheitis bei schwangeren Frauen zugelassen.

Tantum verde. Dosiertes Spray auf Benzydaminbasis. Erweicht und befeuchtet den Hals perfekt mit viraler Tracheitis bei Kindern. Hat eine milde Wirkung von Anelgesie.

Dosierung: 4 bis 8 Dosen alle 3 Stunden.

  • Ingalipt. Reduziert Brennen und Halsschmerzen aufgrund des Gehalts an Thymol und pflanzlichen Inhaltsstoffen: Eukalyptus- und Pfefferminzöle. Sulfanilamid in der Zusammensetzung des Arzneimittels wirkt entzündungshemmend. Dosierung: 2 Dosen dreimal täglich. Für Kinder unter 3 Jahren, stillende und schwangere Frauen ist das Medikament kontraindiziert.
  • Cameton. Ein Teil von Menthol erleichtert das Atmen bei trockenem, schmerzhaftem Husten. Das Medikament wirkt als Antiseptikum, die heilende Wirkung hält bis zu 6 Stunden an. Dosierung: 4 Sprays 3 mal täglich für Erwachsene und Kinder nach 5 Jahren.
  • Die Behandlung der akuten Tracheitis ist effektiver, wenn der Patient die Nase mit Kochsalzlösung spült: Eine geringe Salzkonzentration verlangsamt die Ausbreitung der Infektion und macht das Sputum dünner.

    Verwandte Arzneimittel: Homöopathie, Antibiotika, Antihistaminika

    Die Grundbehandlung der Tracheitis bei Kindern und Erwachsenen basiert auf der Beseitigung des Erregers der Krankheit. Wenn die Art der Tracheitis viral ist, werden dem Patienten antivirale Mittel verschrieben. Dies können Präparate von Interferon sein (ein Protein, das der Körper im Kampf gegen fremde Viren produziert):

    • Interferon,
    • Viferon.

    Unter antiviralen Medikamenten sind folgende beliebt: Groprinosin, Arbidol, Remantadin, Amiksin, Inoprinosin.

    Wenn die bakterielle Tracheitis in akuter Form auftritt, sind Antibiotika mit schweren Symptomen erforderlich. Grundsätzlich werden Medikamente einer Reihe von Makroliden verschrieben:

    • Sumamed,
    • Crixan,
    • Klacid,
    • Azimed,
    • Azitrox,
    • Azithromycin.

    Bei Tracheitis pilzlichen Ursprungs verschreibt der Arzt eine Behandlung mit Antimykotika. Meistens - Fluconazol oder sein analoges Fucis.

    Tracheitis ist häufig das Ergebnis einer schweren allergischen Reaktion. In diesem Fall können Sie nicht auf Antihistaminika verzichten:

    • Claritin,
    • Suprastin,
    • Loratadin,
    • Cetrin,
    • Zyrtec,
    • Tavegil.

    Separat wird das Medikament Erespal isoliert, das Krämpfe der Bronchien lindert, die Manifestation von Allergien reduziert und auch eine starke entzündungshemmende Wirkung auf die Schleimhaut der Luftröhre hat. Erespal wird in Sirup und Tabletten hergestellt und zur Behandlung der Tracheitis bei Kindern und schwangeren Frauen (außer 1 Trimester) verwendet..

    Nach einer Krankheit wird die Homöopathie wirksam sein, um die verbleibenden Manifestationen der Tracheitis zu beseitigen. Der Verlauf der Homöopathie dauert in der Regel mindestens 2-3 Monate, da die Wirkung der Behandlung kumulativ ist. Wenn Tracheitis angewendet wird:

    • Aconitum,
    • Pulsatilla,
    • Bryony,
    • Drozera.

    Trotz der pflanzlichen Inhaltsstoffe ist es verboten, homöopathische Tabletten selbst zu verschreiben. Das Schema wird für jeden Patienten individuell unterzeichnet, insbesondere wenn es sich um eine träge chronische Krankheit handelt.

    Während der Behandlung wird den Patienten empfohlen, ein bestimmtes Schema einzuhalten:

    • Überwachen Sie die Luftfeuchtigkeit im Raum: Der Pegel sollte nicht unter 55% liegen,
    • verbrauchen viel Flüssigkeit (Wasser, Kompotte, Säfte, Tee),
    • Schlafen Sie auf einem hohen Kissen,
    • zumindest vorübergehend mit dem Rauchen aufhören,
    • würzige, salzige, eingelegte Gerichte ausschließen, um den Hals nicht zu reizen,
    • Begrenzen Sie die Belastung der Stimmbänder und halten Sie die Gespräche auf ein Minimum.

    Mit einer kompetenten und rechtzeitigen Therapie verbessert sich der Zustand des Patienten bis zum Ende des 7. Tages nach seinem Beginn.

    Tracheitis gilt nicht als lebensbedrohliche Krankheit. Aber eine Kinderkrankheit kann eine Komplikation in Form einer Kruppe verursachen. Daher ist es bei den ersten Symptomen einer Trachealentzündung erforderlich, einen HNO-Arzt aufzusuchen.

    Mit welchen Mitteln kann die Tracheitis geheilt werden??

    Entzündungshemmende Medikamente

    Diese Kategorie von Arzneimitteln wird benötigt, um den Entzündungsprozess in den Atemwegen zu stoppen. Sie reduzieren die Manifestation von Symptomen, haben fiebersenkende und milde analgetische Wirkungen..

    Bei Entzündungen des Kehlkopfes und des Rachens wird ein Arzneimittel namens Erespal angewendet. Seine Wirkung zielt nicht nur darauf ab, Entzündungen zu lindern, sondern auch einen Hustenanfall zu stoppen. Das Arzneimittel wirkt antiallergisch und beugt so Krämpfen in Bronchien und Luftröhre vor.

    Erespal wird zur Behandlung von Kindern und Erwachsenen angewendet. Es entspannt die Muskeln des Bronchialbaums, reduziert die Menge des abgesonderten Schleims und die Häufigkeit des Hustens. Es wird in zwei Formen verkauft: Tablette und Flüssigkeit. Die Behandlungsdauer beträgt 10 bis 14 Tage.

    Tantum Verde gehört zur Gruppe der entzündungshemmenden Medikamente. Erhältlich in Tabletten und Sprays. Hat einen ausgeprägten Minzgeruch. Für Kinder unter 6 Jahren ist es jedoch verboten, da es schwere Bronchospasmen verursacht. Die Behandlung mit einem solchen Medikament dauert nicht länger als 5 Tage.

    Behandlungsempfehlungen

    Verwenden Sie unbedingt Medikamente mit schleimlösender Wirkung. Sie erleichtern die Ausscheidung von Schleim, indem sie ihn verdünnen.

    Als Expektorantien können Medikamente wie:

    Lazolvan (wie man mit Lazolvan eine Lösung für die Inhalation herstellt, können Sie diesem Artikel entnehmen);

    Lasolvan zum Abhusten von Schleim

    gedelix (aber wie man Gedelix für Babys verwendet, dieser Artikel hilft Ihnen zu verstehen).

    Sie entfernen sanft Schleim und sind sicher..

    Wenn der Husten trocken ist, nehmen Sie Medikamente wie:

    Libexin-Tabletten

  • Glaucin;
  • Sinuscode (was bei trockenem Husten Sinekod oder Ascoril verwendet werden sollte und welches Mittel das beste ist, wird in diesem Artikel beschrieben)
  • Diese Medikamente machen einen trockenen Husten produktiv, lindern Beschwerden im Hals, Schweiß und Schmerzen beim Schlucken.

    Wenn Ihre Tracheitis durch Bakterien und nicht durch Viren verursacht wird, müssen Sie dennoch Antibiotika einnehmen.

    Medikamente wie:

    Clarithromycin Tablette

  • Amoxicillin (aber ist es möglich, Amoxicillin gegen eine Erkältung einzunehmen, wird in diesem Artikel beschrieben);
  • Flemoxin (hilft Flemoxin Solutab bei Angina und wie es angewendet wird, wird in diesem Artikel beschrieben);
  • Azithromycin.
  • Achtung: Antibiotika werden nur mit vorheriger Genehmigung Ihres Arztes empfohlen. Darüber hinaus kann die Tatsache, dass die Tracheitis durch Bakterien und nicht durch Viren verursacht wird, auch zu Hause nicht festgestellt werden.

    Dies erfordert eine spezielle Labordiagnostik..

    Antihistaminika werden häufig verschrieben, um die Schwellung der Luftröhre zu verringern. Bei hohen Temperaturen helfen Standard-Antipyretika. Zum Beispiel Ibuprofen oder Paracetamol.

    Pulmicort ist ein Inhalationsprodukt für Erwachsene, das sich hervorragend für die Tracheitis eignet..

    Allgemeine Prinzipien der medikamentösen Behandlung von Tracheitis

    Bei der Behandlung jeglicher Form von Tracheitis sollten die Behandlungsverfahren auf einer Reihe wichtiger Grundsätze beruhen:

    • Diätnahrung mit dünnem Getreide, Brühen. Im akuten Krankheitsverlauf müssen scharfe, saure, kalte und warme Speisen ausgeschlossen werden. Um Intoxikationssyndrome zu reduzieren, müssen Sie eine große Menge Flüssigkeit konsumieren.
    • Spülen Sie Ihren Hals mindestens dreimal täglich mit einer Lösung aus Eukalyptus, Kräutern und Meersalz aus.
    • Die Spülung des Pharynx mit antiseptischen, antibakteriellen Mitteln und Aerosolen wird mindestens dreimal täglich durchgeführt.
    • Resorption von Lutschtabletten, Tabletten mit erweichender, analgetischer, antiseptischer Wirkung;
    • Bei nachgewiesener bakterieller Tracheitis mittlerer und schwerer Schwere wird die Verwendung systemischer Antibiotika empfohlen. Umhüllende, schleimlösende Antitussiva werden in einer Situation verschrieben, in der die Krankheit mit einem unproduktiven schmerzhaften, schmerzhaften Husten fortschreitet. Expektorantien sind nur angezeigt, wenn kein dicker Auswurf beobachtet wird. Schwerwiegende klinische Studien und Wirkmechanismen dieser Arzneimittelgruppe wurden nicht durchgeführt, obwohl sie überall angewendet werden.
    • Gleichzeitig mit Medikamenten werden elektrische Verfahren verschrieben - Diathermie, Ultrahochfrequenztherapie;
    • Das Aufwärmen der Brust wird bei unkomplizierter Tracheitis empfohlen.
    • Die Verwendung von Senfpflastern, Pflastern, Dosen wird von der modernen Medizin aufgrund von Schmerzen und geringer Effizienz nicht empfohlen.

    Bei der Behandlung der Tracheitis wird das Stadium des Entzündungsprozesses berücksichtigt:

    1. Reizung (trocken);
    2. Seröse Entladung;
    3. Auflösung (mukopurulenter Ausfluss).

    In der ersten Phase der Krankheit werden Ölpräparate empfohlen, die in die Nasenhöhle injiziert werden. Aerosole, antivirale Immunmittel werden in die Nasenhöhle eingeatmet. Die Spülung der Nasenschleimhaut mit Interferon verhindert die Virusreproduktion. Reiben, thermische Eingriffe und heiße Bäder sind nur für ein mildes Stadium der Krankheit angezeigt.

    Das Spülen der Nasenhöhle mit Kochsalzlösung hilft, Schleim zu verdünnen und das Virus aus dem Körper zu entfernen. Eine Steigerung der motorischen Aktivität der Zilien wird durch die Verwendung eines großen Komplexes von Spurenelementen (Kupfer, Magnesium, Kalium, Eisen, Kalzium) erreicht..

    Wenn Tracheitis bei Kindern mit Rhinopharyngitis kombiniert wird, wird empfohlen, adstringierende Medikamente (Protargol, Collargol) zu verwenden.

    Zum Spülen der Nase können Sie isotonische Lösungen, Tropfen von abschwellenden Mitteln (mit Vorsicht) verwenden.

    Vasodilatatoren werden aufgrund des Rückpralleffekts nicht länger als 5 Tage empfohlen. Bei längerer Anwendung von Vasokonstriktor-Tropfen tritt ein anhaltender Krampf kleiner Nasengefäße auf, der die Symptome der Tracheitis verstärkt.

    Bei Komplikationen wie Tracheitis, Pharyngitis, Sinusitis ist eine symptomatische Behandlung erforderlich. Alle oben genannten Faktoren sollten vom Arzt bei der Auswahl der Taktik zur Behandlung von Entzündungen der Luftröhre berücksichtigt werden..

    Hausmittel

    Überlegen Sie, mit welchen Methoden zu Hause Sie die Tracheitis schneller loswerden können.

    Das Einatmen mit Kartoffeldampf ist ein wunderbares Mittel gegen starken Husten, den viele von Kindheit an kennen. Dies ist ein elementares einfaches Mittel, das aber gleichzeitig eine gute Wirkung hat. Kartoffeldampf erwärmt sanft die Atemwege, befreit sie von Schleim und entfernt Viren.

    Die traditionelle Medizin empfiehlt, beim Husten Abkochungen mit Heilkräutern zu nehmen.

    Marshmallow zur Behandlung von Trancheitis

  • Kamille;
  • Eichenrinde;
  • Ringelblume.
  • Diese Kräuter (insbesondere Marshmallow) haben eine ausgeprägte schleimlösende Wirkung, töten Bakterien ab und wirken abschwellend..

    Ein Fußbad mit heißem Wasser hilft Ihnen, einen Husten schneller zu husten. Es wird nicht bei hohen Temperaturen und mit Krampfadern empfohlen. Wenn Sie dem Wasser Senf hinzufügen, erhöht sich die Wirkung des Verfahrens.

    Sirup oder Tabletten - das ist besser für Tracheitis

    Viele Patienten wissen nicht, welche Tabletten oder Sirup besser sind. Bei der Tracheitis wird jedoch am häufigsten die flüssige Form des Arzneimittels verschrieben. Dies liegt daran, dass der Sirup in alle Teile der Luftröhre und der Bronchien gelangt und einen Schutzfilm bildet.

    Wenn wir über Pillen sprechen, dann betreffen sie nur die oberen Atemwege und bewegen sich nur in geringer Menge nach unten. Somit ist der Effekt unzureichend.

    Die Wahl für Sirupe fällt auch bei der Behandlung von Kindern unter 6 Jahren. Es ist für sie einfacher, eine schmackhafte Suspension zu geben als für eine Tablette, deren Auflösung lange dauert..

    Wenn das Kind die Verwendung des Arzneimittels verweigert, kann der Sirup mit Kochsalzlösung verdünnt und durch Inhalation verwendet werden. Somit lagern sich die Partikel des Arzneimittels auf den Geweben ab und behalten ihre therapeutische Wirkung für eine lange Zeit bei..

    Vorsichtsmaßnahmen

    Menschen mit schwachen Atemwegen müssen mit dem Rauchen aufhören. Vermeiden Sie überfüllte Orte, insbesondere im Frühjahr und Herbst, während Epidemien von Viruserkrankungen. Achten Sie zu Hause auf Sauberkeit, Temperatur und Luftfeuchtigkeit. Räume regelmäßig lüften, Nassreinigung durchführen.

    Führen Sie einfache Atemübungen durch. Atmen Sie dazu langsam und tief ein und sprechen Sie lange Zeit Vokale aus. Nachdem Sie sich daran gewöhnt haben, komplizieren Sie die Übungen, fügen Sie Körperbeugungen, Arm- und Beinbewegungen hinzu.

    Die effektivsten Techniken umfassen:

    • Opernsängerin Strelnikova;
    • Kliniker Buteyko;
    • Psychologin Marina Korpan.

    Um Husten vorzubeugen und die Atemwege von Kindern zu stärken, müssen sie so schnell wie möglich an mögliche körperliche Aktivitäten gewöhnt werden. Melden Sie dazu die Kinder in der Sportabteilung, beim Tanzen und im Schwimmbad an. Erlauben Sie Fahrrad fahren, Rollerblades, Skates, lernen Sie, Musikinstrumente zu spielen

    Während dieser Aktivität gewöhnt sich das Kind an tiefes Atmen, was für die Gesundheit der Bronchien und Lungen wichtig ist.

    Wie man ein Kind behandelt

    Der erste Rat für die Mutter eines kranken Kindes ist, einen Arzt aufzusuchen. Diese Krankheit ist für Kinder gefährlicher als für Erwachsene. Darüber hinaus können viele Medikamente im Säuglingsalter und im jungen Alter kontraindiziert sein..

    Es gibt eine Reihe von Feinheiten, die im Behandlungsschema für Kinder vorhanden sein sollten:

    • die Verwendung von Antitussiva in Form von Sirupen;
    • rechtzeitige antivirale Therapie;
    • Wenn eine bakterielle Infektion vorliegt, müssen Antibiotika verschrieben werden.
    • Wärmesalben und Kompressen können nur verwendet werden, wenn die Temperatur nicht steigt.

    Wenn ein Kind krank ist, ist eine umfassende Unterstützung des Körpers besonders wichtig. Daher ist es sehr wünschenswert, ihm nicht nur Antitussiva zu geben, sondern auch Kräutermedizin zu verwenden. Das Einatmen wird von Kinderärzten dringend empfohlen. Im Falle einer Erkrankung von Säuglingen wird empfohlen, sich in einem Raum zu befinden, in dem ein Behälter mit einer großen Menge heißem Wasser und ätherischen Ölen installiert ist, da diese dieses Verfahren nicht alleine durchführen können. Sie können es auch im Badezimmer tun.

    Die Hauptunterschiede bei der Behandlung eines Kindes:

    • die Notwendigkeit, Sirupe und Tabletten auszuwählen, die für die Verwendung in seinem Alter akzeptabel sind;
    • hohe Wahrscheinlichkeit von Komplikationen bei vorzeitiger Therapie.

    Tracheidenhusten bei Kindern

    Tracheidenhusten bei Kindern beginnt aufgrund des Entzündungsprozesses in den Atemwegen. Wenn ein Kind einen scharfen Husten hat, ist es ratsam, einen Arzt aufzusuchen, der eine Diagnose zur Bestimmung der Art des Hustens verschreibt:

    1. Auskultation zur Überprüfung auf Keuchen.
    2. Röntgenaufnahme des Brustbereichs.
    3. Blut Analyse.
    4. Einen Tupfer aus dem Oropharynx nehmen.

    Husten mit Tracheitis bei Kindern äußert sich in Viren, Streptokokken und Staphylokokken. Die Gründe für sein Auftreten können sein:

    • Unterkühlung;
    • langer Kontakt mit Chemikalien;
    • schwaches Immunsystem.

    Kleinkinder haben ein höheres Krankheitsrisiko, da die Schleimhaut der Atemwege empfindlicher ist.

    Sie können die folgenden Anzeichen von Tracheidenhusten bei einem Kind unterscheiden:

    1. Trocken und paroxysmal beim Einatmen, Lachen, Weinen mit starker Temperaturänderung in der Nacht.
    2. Nach einigen Tagen wird Husten beobachtet.
    3. Die Stimme wird heiser.
    4. Schmerzen im Kehlkopf- und Brustbereich.

    Die Dauer der Therapie hängt von der Richtigkeit der verschriebenen Behandlung ab, aber man kann kein schnelles Ergebnis erwarten. Zunächst werden Kindern antivirale Medikamente und eine Reihe von Antibiotika verschrieben: Amoxil, Azithromycin, Amoxicillin, Doxycyclin.

    Wenn das Auftreten eines Symptoms auf einer Allergie beruht, werden Antihistaminika verschrieben: Suprastin, Fenistil, Loratadin; Antitussivum: Codelak, Stopussin, Kofanol.

    Sehr gute Ergebnisse werden mit der Verwendung von Dachs und Fischöl erzielt. Anstelle von Tee können Sie Ihrem Kind Kräuterkochungen wie Lakritz, Huflattich oder Oregano geben. Abends Milch mit Honig und Butter.

    • Therapie beim geringsten Husten beginnen;
    • gesunde und gesunde Ernährung, Vitamine;
    • nicht überkühlen.

    Schwache Immunität, schlechte Ökologie, Allergien können eine zweite Krankheit verursachen. Um dies zu vermeiden, muss das Kind temperiert werden. Bei Allergien ist es notwendig, den Kontakt mit Allergenen zu vermeiden, das Haus sauber zu halten und regelmäßig eine Nassreinigung durchzuführen. Und vergessen Sie nicht, dass eine unzureichende Behandlung zur Entwicklung einer chronischen Form der Krankheit führen kann..

    Beseitigung der Obstruktion bei Tracheitis

    Tracheitis wird von einem trockenen Husten begleitet. Dies bedeutet, dass sich in den unteren Teilen des Atmungssystems trockener Schleim angesammelt hat, der das Lumen des Bronchialbaums verengt und die Atmungsfunktion stört. Um dieses Symptom zu beseitigen, werden mukolytische (schleimlösende) Medikamente gegen Tracheitis verschrieben.

    Diese Medikamente verdünnen trockenen und viskosen Schleim und machen ihn dünner. Dies erleichtert das schnelle und einfache Husten. So wird aus einem trockenen Husten ein feuchter, produktiver Husten. Die Besonderheit von Mukolytika besteht darin, dass sie den Schleim verdünnen, so dass sein Volumen nicht zunimmt und keine Gefahr für eine vollständige Verstopfung (Blockade) der Atemwege darstellt.

    Lazolvan

    Indikationen - akute Tracheitis bei Erwachsenen und Kindern ab 2 Jahren. Das Medikament ist bei schwangeren und stillenden Frauen mit erhöhter Empfindlichkeit gegenüber Komponenten kontraindiziert.

    Die Lösung wird oral eingenommen, die Anzahl der Tropfen für eine Einzeldosis wird vom Arzt verschrieben. Erwachsene und Kinder ab 7 Jahren trinken das Medikament in seiner reinen Form, unabhängig von der Nahrungsaufnahme. Für Kinder kann es mit Saft, Tee, Kompott, Milchmischung verdünnt werden. Behandlungsdauer durchschnittlich 4-5 Tage.

    Lazolvan gegen Tracheitis wird zur Inhalation in einem Vernebler verschrieben. Während des Eingriffs müssen Sie das Arzneimittel wie gewohnt einatmen. Tiefes Atmen kann einen heftigen Husten hervorrufen, bei dem der Patient aufgrund von Luftmangel erstickt.

    • trockener Mund, Übelkeit, Dyspepsie, Bauchschmerzen;
    • Hautausschlag, Juckreiz, Nesselsucht, Schwellung;
    • verminderte Empfindlichkeit der Geschmacksknospen.

    Fälle von Überdosierung wurden nicht registriert. Wenn eine Person überempfindlich ist, kann Lazolvan während des Einatmens Bronchospasmus verursachen.

    Ascoril

    Der Mechanismus des Übergangs von einem unproduktiven Husten zu einem produktiven Husten unter dem Einfluss von Ascoril:

    1. Schleimhautspannung reduzieren.
    2. Stimulation von Schleim produzierenden Zellen.
    3. Verminderte Viskosität des Schleims.
    4. Entfernung von Schleim aus den Bronchien und der Luftröhre.

    Das Medikament wird gegen akute Tracheitis und Tracheobronchitis bei Erwachsenen und Kindern jeden Alters verschrieben. Kontraindikationen von Ascoril - schwere Erkrankungen des Herzens und des endokrinen Systems, Bluthochdruck, Nieren- und Leberversagen, Magen-Darm-Geschwüre während einer Exazerbation, Glaukom.

    Kindern unter 6 Jahren wird Tracheitis-Sirup ab 6 Jahren und Erwachsenen - Tabletten gezeigt. Einem Kind werden dreimal täglich nicht mehr als 5 ml Medikamente verschrieben, bei Erwachsenen 10 ml. Tabletten werden in 1 Stück gezeigt. 3 mal täglich.

    Nebenwirkungen sind selten - Kopfschmerzen, Schlafstörungen, Schläfrigkeit während des Tages, häufiger Herzschlag, erhöhte Erregbarkeit des Nervensystems, Krämpfe, Zittern.

    Erespal

    Erespal ist ein Medikament, das die Bildung von Schleim in den Atmungsorganen verhindert, Entzündungen lindert und die Entwicklung von Krämpfen verhindert. Es wird für Tracheitis und Tracheobronchitis der infektiösen Ätiologie verschrieben..

    Erespal mit Tracheitis kann folgende Nebenwirkungen verursachen:

    • Kardiopalmus;
    • gastrointestinale Störungen;
    • Schläfrigkeit, erhöhte Müdigkeit, Impotenz, schwere allgemeine Schwäche;
    • Pruritus, Urtikaria, Erythem, Angioödem.

    ACC - mukolytisch, reduziert die Viskosität der Sekrete der Atemwege. Darreichungsform - Brausetabletten, Pulver zur Herstellung einer Lösung im Inneren und ein heißes Getränk.

    Gegenanzeigen - Hämoptyse, Magengeschwür, Hepatitis im Kindesalter.

    Behandlung der akuten Tracheitis bei Erwachsenen mit Antihistaminika, antiviralen Expektorantien

    Die Behandlung der Tracheitis umfasst nicht nur die Verwendung von antibakteriellen Arzneimitteln. Gleichzeitig verschreibt der Arzt Expektorantien, Antihistaminika und antivirale Mittel, die in Form von Inhalationen, Sirupen, Tabletten und Aerosolen eingenommen werden müssen. Bei einem milden Verlauf der Tracheitis ist der Einsatz von Antibiotika nicht rational. In den meisten Fällen können die Manifestationen der Pathologie durch eine Kombination der folgenden Medikamente beseitigt werden:

    • Berodual - um Trachealkrämpfe zu beseitigen;
    • Bioparox ist ein Antiseptikum mit antiviraler, antibakterieller und antimykotischer Wirkung. Erhältlich in Aerosolform;
    • Lazolvan - Expektorans;
    • Sinekod - Antitussivum;
    • Erespal - ein Medikament zur Verbesserung des lokalen Schutzes bei Atemwegserkrankungen.

    Die Kombination untereinander und die Dosierung von Arzneimitteln kann nur von einem Arzt ausgewählt werden.

    Betrachten Sie den Wirkungsmechanismus der oben genannten Medikamente.

    Sinekod ist ein Medikament mit entzündungshemmender, antitussiver Wirkung. Erhältlich in Form von Tabletten, Sirup, Aerosol. Kann zur Behandlung von Trachealentzündungen bei kleinen Kindern verwendet werden. Empfohlen für ein Kind ab 3 Monaten. Für kleine Patienten wird es in Form von Tropfen oder Sirup empfohlen. Sinecode ist schwangeren Frauen nicht zugeordnet.

    Lazolvan ist ein Stimulans der Motilität von Bronchialbäumen. Hilft bei der Behandlung von Tracheitis durch Stimulierung der Sputumsekretion. Es wird bei Pharyngitis und Laryngitis verschrieben. Wenn ein Spezialist eine Behandlung mit diesem Mittel verschrieben hat, ist es unmöglich, Antitussiva (einschließlich Sinuscode) zu verwenden..

    Lazolvan kann Tracheitis bei Schwangeren, Magengeschwüren und Stillen nicht behandeln.

    Welche Sirupe werden für die Tracheitis verwendet?

    Zur Behandlung von Husten werden Medikamente verwendet mit:

    1. antitussive Wirkung. Es ist besser, sie in den ersten Krankheitstagen einzunehmen, um einen Angriff zu stoppen. Die Medikamente wirken direkt auf Rezeptoren, die sich im Gehirn oder in den Atemwegen befinden. Selten für Kinder unter 3 Jahren verschrieben;
    2. mukolytische Wirkung. Werden Patienten 3-4 Tage nach Beginn der Sputumbildung verschrieben. Sie helfen, das Geheimnis zu verraten, dass es für ihn einfacher war, herauszukommen. Es ist auch für Kinder unter drei Jahren erlaubt, aber nur ein Arzt verschreibt die Dosierung;
    3. schleimlösende Eigenschaften. Sie werden bei Tracheitis verschrieben, wenn der Husten eine produktive Form angenommen hat. Förderung der Aktivierung des Hustenreflexes und der Beseitigung einer großen Menge an Sekret;
    4. Kombinierter Effekt. Solche Medikamente werden bei Kindern von Geburt an zur Tracheitis eingesetzt. Dazu gehören Heilkräuter. Sie haben eine ausgeprägte entzündungshemmende Eigenschaft. Bei trockenem Husten dämpfen sie den Reflex und tragen zur Bildung eines Schutzfilms bei.

    Welches Arzneimittel besser anzuwenden ist, kann nur der Arzt anhand des Krankheitsbildes und des Alters des Patienten beurteilen. Selbstmedikation lohnt sich nicht, da viele Medikamente Kontraindikationen und Nebenwirkungen haben.

    Kontraindikationen für Pilze und Viren

    Infektionen der Atemwege verursachen eine plötzliche Verschlechterung der Lungenfunktion und Symptome einer COPD. Bei Patienten mit COPD sind akute Exazerbationen möglicherweise lebensbedrohlich und führen häufig zum Tod. Moderate Krisen erfordern eine Behandlung im Krankenhaus. Nach Abklingen einer akuten Exazerbation können viele Patienten häufig nicht zu ihrem ursprünglichen Gesundheitszustand zurückkehren..

    Etwa 50% der akuten COPD-Exazerbationen - nach Ansicht einiger Experten sogar noch mehr - sind mit einer Infektion verbunden. Erfolgreiche Behandlungsstrategien umfassen die Impfung gegen Virusinfektionen, die medikamentöse Behandlung von Bakterien- und Pilzinvasionen

    Es ist wichtig, die Ursache der Infektion zu ermitteln und Vorsichtsmaßnahmen zu treffen. Infektionen mit Viren und Bakterien oder Pilzen treten häufig zusammen auf, sodass das eine das andere nicht ausschließt

    Bei Virus- und Pilzkrankheiten ist es trotz eines ähnlichen klinischen Verlaufs mit Bakterien verboten, Antibiotika zu verschreiben

    Bei Virus- und Pilzkrankheiten ist es trotz eines ähnlichen klinischen Verlaufs mit Bakterien verboten, Antibiotika zu verschreiben.

    Viruserkrankungen sind so häufig, dass sie schwer zu vermeiden sind. Infizierte Patienten verbreiten die Krankheitserreger durch Tröpfchen in der Luft. Insbesondere in der kalten Jahreszeit steigt die Gesamtzahl der Infektionen in der Bevölkerung.

    Im Gegensatz zu Bakterien sind Viren nicht nur lebensfähig, sondern dringen auch in vorhandene Zellen ein, in denen sie sich vermehren. Daher ist die Entwicklung von Arzneimitteln gegen Viren eine relativ schwierige Aufgabe. Die erfolgreichsten Methoden sind jährliche Impfungen gegen einen bestimmten Erregerstamm..

    Viruserkrankungen werden durch bakterielle Infektionen kompliziert, weil sie die infizierten Wirtszellen zerstören und so den Weg für Bakterien frei machen. Auf eine Virusinfektion folgt eine bakterielle Infektion. Auch bei Asthmatikern sind Virusinfektionen problematisch, da sie Asthmaanfälle mit Entzündungen der Atemwege hervorrufen können..

    Der beste Weg zur Bekämpfung viraler Atemwegserkrankungen ist die Verwendung von Impfstoffen und allgemeinen Hygienemaßnahmen zur Vorbeugung von Infektionen. Das Immunsystem kann durch bewusstes Verhalten gestärkt werden - Sauna, Dusche, Bewegung im Freien, angemessene Kleidung. Inwieweit Nahrungsergänzungsmittel (Vitamin C, Selen), Antibiotika oder Aspirin zur Vorbeugung von Infektionen beitragen, ist umstritten..

    Die klassischen Krankheitserreger der Lungenentzündung sind für Patienten besonders gefährlich. Streptococcus pneumoniae ist die häufigste bakterielle Ursache für Lungenentzündung. Obwohl sogenannte Problemmikroben nur eine kleine Gruppe von Patienten betreffen, hat die Anzahl der Krankheiten dennoch zugenommen..

    Die Diagnose pathogener Mikroorganismen erfolgt hauptsächlich durch Untersuchung des Sputums

    Die Zeit zwischen Sputumsammlung und Labortests ist jedoch für die Beurteilung wichtig.

    Wenn eine Sputumprobe längere Zeit gelagert wird, vermehren sich Bakterien, die nicht für die Krankheit verantwortlich sind. Im Blut können Entzündungsmarker nachgewiesen werden, und auf einer Röntgenaufnahme kann eine Lungenentzündung festgestellt werden. Klinisch erscheint das Sputum gelb oder grünlich und die Körpertemperatur steigt an.

    Liste der Antibiotika

      "Amoxicillin". Die Behandlung dauert bis zu zwölf Tage. Die übliche Dosierung des Arzneimittels für Kinder und Erwachsene beträgt dreimal täglich jeweils 500 Milligramm. Kinder unter zwei Jahren - 20 Milligramm pro Kilogramm Körpergewicht pro Tag.

    "Azithromycin". Der Behandlungskurs dauert fünf Tage. Kindern ab zwölf Jahren und Erwachsenen wird einmal täglich ein Antibiotikum in Höhe von 500 Milligramm pro Tag verschrieben.

    "Rulid". Der Arzt bestimmt die Behandlungsdauer nach den Tests. Normalerweise sind es 150 Milligramm des Arzneimittels mit einer Pause von zwölf Stunden. Kindern mit einem Gewicht von mehr als 40 Kilogramm werden intern auch 150 Milligramm verschrieben.

    Welche Antibiotika eignen sich am besten für die Tracheitis bei einem Kind??

    Merkmale der Behandlung während der Schwangerschaft

    Die Schwangerschaft ist eine besondere Erkrankung, bei der der Körper einer Frau geschwächt wird. Der Fötus ist auch sehr anfällig für negative Faktoren. Eine davon ist die teratogene Wirkung von Medikamenten, die von der Mutter eingenommen werden. Daher ist eine Frau, die ein Kind trägt, bei der Verwendung einer großen Anzahl von Medikamenten, die normalerweise zur Behandlung der Tracheitis verwendet werden, kontraindiziert..

    Informationen über die Zulässigkeit der Verschreibung eines Arzneimittels während eines solchen Zeitraums werden vom Hersteller in den Anweisungen unbedingt angegeben. Eine Reihe von Herstellern hat keine klinischen Studien zur Wirkung ihrer Arzneimittel auf die Entwicklung des Fötus durchgeführt. Solche Arzneimittel sollten auch nur angewendet werden, wenn das Fehlen einer Behandlung zu schlimmeren Folgen führt. Der zweite der Faktoren, die das Kind bedrohen, wenn die Mutter an Tracheitis erkrankt ist, ist das Infektionsrisiko durch die Plazenta.

    Während der Schwangerschaft werden vor allem Volksrezepte empfohlen, die die Manifestationen der Tracheitis bekämpfen können:

    • Abkochungen von Kräutern oder Sirupen, zum Beispiel aus Süßholzwurzel;
    • das Auferlegen von Senfpflastern und Kompressen;
    • Einatmen mit ätherischen Ölen.

    Vor Beginn der Therapie müssen Sie jedoch Ihren Arzt konsultieren..

    Assoziierte Symptome und Diagnose

    In den Anfangsstadien der Entwicklung der Pathologie verspürt der Patient Beschwerden im Hals. Patienten vergleichen ihre Empfindungen mit Kitzeln, Kratzen, Brennen. Wenn sich die Entzündung ausbreitet, sinken diese Gefühle und stören auf der Höhe der Schlüsselbeine. An den Tagen 2-3 berichten alle Patienten über Schmerzen und Druck im retrosternalen Raum.

    Husten mit Tracheitis kann von Niesen, laufender Nase, Atemstörungen und Schmerzen im Bereich der Schulterblätter begleitet sein (wenn die Lunge am Infektionsprozess beteiligt ist). Mit der Niederlage der Bronchien kommt es zu tiefen und lauten Hustenanfällen.

    Die Entzündung geht mit einem Anstieg der Körpertemperatur einher. Indikatoren hängen von der Intensität des pathologischen Prozesses ab. In den ersten Tagen erreichen sie 38 ° C und fallen dann auf subfebrile Werte ab. Mit Anzeichen von Tracheitis und schmerzhaftem Husten sehen sie normalerweise einen Therapeuten. Der Spezialist überweist den HNO.

    Die Diagnose lautet wie folgt:

    • der Arzt befragt den Patienten (sammelt Anamnese);
    • untersucht den Nasopharynx, die Mundhöhle;
    • verschreibt Laryngoskopie;
    • Bei Verdacht auf eine Ausbreitung der Entzündung der Lunge wird empfohlen, sich einer Tracheobronchoskopie und Röntgenuntersuchung zu unterziehen.
    • empfiehlt, Tests zu bestehen (allgemeine und Biochemie von Blut, Urin, Bakterienkultur von Inhalten aus dem Hals oder Auswurf).

    Die Behandlung wird sofort verschrieben. Sie kann nach Erhalt aller Ergebnisse von Analysen und Diagnoseverfahren korrigiert werden. In den meisten Fällen wird die Tracheitis ambulant behandelt..

    Antiseptika und Anästhetika

    Der Hauptvorteil dieser Medikamente besteht darin, dass sie lokal wirken, da selbst Medikamente mit Antibiotika die Mikroflora nicht wirklich verletzen und die Immunität nicht unterdrücken. Die Präparate haben eine einhüllende und weichmachende Wirkung auf die Schleimhäute im Kehlkopf, in der Luftröhre und beseitigen Schweiß und Reizungen. Viele Lutschtabletten enthalten antiseptische oder anästhetische Bestandteile.

    Die Wirkung ihrer Verwendung wird 3-5 Minuten nach der Resorption festgestellt und dauert bis zu 3-5 Stunden. Die häufigsten Medikamente bei Tracheitis:

    • "Doktor IOM". Kräuterpastillen. Wird bei Tracheitis angewendet, die durch anhaltende Halsreizungen verursacht wird.
    • "Lazolvan". Entfernt effektiv alle entzündlichen Phänomene in den Atemwegen, entfernt in kürzester Zeit Husten und erleichtert die Ausscheidung von Schleim. Wirksam bei Pharyngo- und Laryngotracheitis.
    • "Alex Plus". Ein kombiniertes Mittel, das eine Komponente enthält, die auf das Hustenzentrum wirkt. Beseitigt schnell Anfälle von trockenem Husten, verdünnt Schleim und beseitigt Krämpfe in den Bronchien.
    • "Mukaltin". Das wirksamste Mittel aus natürlichen Inhaltsstoffen. Es wird bei unproduktivem Husten angewendet. Die Hauptkontraindikation dafür ist Überempfindlichkeit..
    • "Neo-Angin". Ein wirksames Medikament gegen Husten und Schmerzen im Kehlkopf pflanzlichen Ursprungs. Gibt gute Ergebnisse bei der Behandlung von Entzündungen des Rachens und Tracheitis der nicht-viralen Genese.
    • Strepsils. Kombiniertes Produkt, das umfangreiche antibakterielle Inhaltsstoffe und ätherische Öle kombiniert. Wirksam für die virale Natur der Krankheit und andere akute Infektionen der Atemwege.
    • "Faringosept". Ein Arzneimittel, das speziell zur wirksamen Beseitigung von Pharyngitis und Pharyngotracheitis entwickelt wurde. Es enthält eine antimikrobielle Komponente mit entzündungshemmenden Eigenschaften, die Halsbeschwerden schnell lindert.
    • "Decatilen". Ein lokaler komplexer Wirkstoff, der pathogener Mikroflora und einigen Arten von Pilzinfektionen wirksam entgegenwirkt. Verboten für die Anwendung während der Schwangerschaft.

    Die Auswahl an Medikamenten ist ziemlich groß. Sie sind auch rezeptfrei erhältlich. Daher können sie verwendet werden, wenn die primären Symptome von ARVI auftreten, wodurch die Bildung von Tracheitis verhindert wird. Es ist zu beachten, dass es sich um vollwertige Arzneimittel handelt, die nur für den vorgesehenen Zweck und unter strikter Einhaltung der Anweisungen verwendet werden dürfen. Wenn eine Überdosierung aufgetreten ist, können Nebenwirkungen auftreten, wie bei der Verwendung anderer Medikamente..

    Welche Medikamente sind für die Tracheitis bei der Behandlung von Erwachsenen und Kindern am wirksamsten??

    Tracheitis - eine Erkrankung der Luftröhre, bei der eine Entzündung des Gewebes beginnt.

    Eine solche Pathologie wird mit einem Medikament behandelt, und abhängig von der Schwere der Krankheit, dem Alter des Patienten und dem Erreger, der die Krankheit verursacht hat, können bestimmte Medikamente verschrieben werden..

    Was ist Tracheitis??

    Tracheitis bezieht sich auf entzündliche Pathologien und betrifft das Gewebe der Luftröhre als Grunderkrankung oder entwickelt sich vor dem Hintergrund entzündlicher Prozesse des Kehlkopfes oder Pharynx.

    In einigen Fällen entwickelt sich die Pathologie ohne das Vorhandensein einer pathogenen Mikroflora infolge von Unterkühlung oder unter der Bedingung, dass verschiedene Reizstoffe den oberen Atemwegen ausgesetzt werden.

    Diese Krankheit ist durch folgende Symptome gekennzeichnet:

    • Schmerzen im Brustbein und im Hals;
    • ein leichter Temperaturanstieg (bis zu 37 Grad);
    • trockener Husten, nachts und morgens schlimmer;
    • allgemeines Unwohlsein.

    In den frühen Stadien ist die Krankheit leicht zu behandeln, daher ist es wichtig, bei den ersten Symptomen einen Arzt zu konsultieren.

    Allgemeiner Ansatz zur Behandlung der Tracheitis

    Je nach Erreger wird die Tracheitis mit unterschiedlichen Medikamenten behandelt..

    Die virale Form ist mit antiviralen Medikamenten behandelbar, Antibiotika bringen in diesem Fall keine Ergebnisse.

    Für jede Form von Pathologie muss eine Reihe von Regeln in Bezug auf allgemeine Maßnahmen befolgt werden, die zur Beschleunigung der Behandlung beitragen:

    1. Raucher sollten auf Zigaretten verzichten (zumindest für die Dauer der Behandlung), da Tabakrauch die Atemwege insgesamt stark reizt.
    2. Während der Behandlung müssen mehr warme Flüssigkeiten getrunken werden, vorzugsweise Kräutertees, Tee oder Kompotte (Getränke müssen vor dem Trinken aufgewärmt werden)..
      Gleichzeitig müssen Kaffee, Alkohol, Mineralwasser mit Gas und alkoholfreie Getränke ausgeschlossen werden.
    3. Die Temperatur sollte nicht gesenkt werden, wenn sie nicht auf Werte ab 38 steigt.
    4. In dem Raum, in dem sich der Patient befindet, muss 2-3 Mal pro Woche eine Nassreinigung durchgeführt werden.
    5. Der Raum muss einmal täglich belüftet werden..

    Arzneimittel zur Behandlung der Tracheitis

    Es gibt verschiedene Arten von Medikamenten in verschiedenen Formen, die zur Behandlung der Tracheitis eingesetzt werden müssen.

    Dies ist der Allgemeinzustand des Patienten, Testindikationen, Alter des Patienten, Toleranz und Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Medikamenten und vieles mehr..

    Medikamente zur Beseitigung der Krankheitsursache

    Bei jeder Form der Tracheitis sollte die Behandlung darauf abzielen, die Hauptursache zu beseitigen, und die symptomatische Behandlung ist in diesem Fall von untergeordneter Bedeutung.

    Im Falle einer Krankheit bakteriellen Ursprungs kann die Behandlung mit Antibiotika durchgeführt werden:

    1. Amoxiclav.
      Penicillin vom halbsynthetischen Typ, basierend auf der Substanz Amoxicillin und Clavulansäure.
      Ein solches Antibiotikum ist ein Breitbandmittel und wirkt sogar gegen Mikroorganismen, die Beta-Lactamasen produzieren..
      Einige Antibiotika verlieren bei Kontakt mit dieser Substanz ihre heilenden Eigenschaften, bei Amoxiclav jedoch nicht.
    2. Avelox.
      Ein Antibiotikum aus der Kategorie der Fluorchinolone auf Basis des Wirkstoffs Moxifloxacin.
      Dies ist ein antibakterielles Medikament, das direkt auf die Zellen von Krankheitserregern wirkt und die Prozesse der DNA-Reproduktion in diesen Zellen stört, wodurch Bakterien sterben.
      Das Medikament gehört zu wenig toxischen Medikamenten, daher hat es fast keine Nebenwirkungen.

    Symptomatische Behandlung zur Linderung des Zustands des Patienten

    Eines dieser Symptome ist Husten. Wenn es während der Tracheitis mehrere Tage trocken bleibt, wird das Sputum nicht aus den Atemwegen ausgeschieden, die nicht nur pathogene Mikroflora enthalten, sondern auch das Atmen erschweren können.

    In diesem Fall können Sie das Expektorans Mukaltin verwenden, das auch bei komplizierten Formen der Tracheitis und bei Bronchitis gut hilft.

    Das Tool weist eine Mindestanzahl von Kontraindikationen auf und kann von schwangeren Frauen und Kindern ab zwei Jahren verwendet werden..

    Ein weiteres Antitussivum ist der Sinuscode. Grundlage des Arzneimittels ist die Substanz Butamirat, die die Entwicklung eines produktiven Hustens hervorruft, wodurch der Auswurf aus dem Körper ausgeschieden wird.

    • 3 Teelöffel - für Kinder ab 12 Jahren und Erwachsene;
    • 2 Teelöffel - Alter 6-12
    • 1 Teelöffel - 3-6 Jahre alt.

    Pillen

    Lutschtabletten und Lutschtabletten können vor allem in den frühen Stadien der Krankheit von Vorteil sein..

    Aber selbst bei komplizierten Formen der Tracheitis können solche Mittel mit stärkeren Medikamenten kombiniert werden, ohne negative Ergebnisse zu befürchten, wenn verschiedene Wirkstoffe interagieren..

    Die häufigsten Pillen sind:

    1. Lazolvan.
      Das Medikament bekämpft nicht nur die pathogene Mikroflora, sondern lindert auch die Krankheitssymptome und erleichtert die Ausscheidung von Sputum.
      Das Mittel kann auch bei kombinierten Erkrankungen (Pharyngotracheitis, Laryngotracheitis) eingenommen werden..
    2. Doktor IOM.
      Das Produkt enthält keine künstlichen Bestandteile und wird auf Basis von Heilpflanzen hergestellt.
      Gut bei Halsreizungen durch starken und anhaltenden Husten.
    3. Alex Plus.
      Das Medikament hat eine teilweise krampflösende Wirkung, beruhigt die Bronchien und beugt Bronchospasmus vor und beseitigt auch einen trockenen, unproduktiven Husten.

    Bewässerungssprays

    Sprays können im Anfangsstadium auch zu milden Formen der Tracheitis führen..

    Eines dieser Sprays ist Hexaspray, das auf der Basis von Biclotamol hergestellt wird. Das Produkt neutralisiert Entzündungen und lindert Reizungen der Luftröhre.

    Das Arzneimittel kann auch zur Behandlung von Kindern und schwangeren Frauen eingesetzt werden. Unabhängig vom Alter ist die Dosierung des Produkts gleich (zwei Sprayinjektionen dreimal täglich)..

    Ein anderes Medikament - Inhalation - kann auch zur Behandlung von Kindern verwendet werden, ist jedoch während der Schwangerschaft und Stillzeit kontraindiziert.

    Es besteht aus natürlichen Inhaltsstoffen (Pfefferminze und Eukalyptusöl) und wirkt entzündungshemmend und beruhigend, wodurch Halsreizungen beseitigt werden.

    Welche Medikamente zur Behandlung von Kindern verwenden?

    Zur Behandlung von Kindern können Sie das Antibiotikum Sumamed verwenden. Es kommt in Form einer Suspension, die Kindern in einer Menge von 10 Milligramm des Arzneimittels pro Kilogramm des Gewichts des Kindes verabreicht werden kann..

    Die Behandlung dauert nicht länger als drei Tage, die Suspension wird einmal täglich eingenommen.

    Als Expektorans können Sie das Medikament ACC verwenden, das hilft, Schleim zu verdünnen und seine Ausscheidung zu fördern..

    Das Arzneimittel wird in Form von Tabletten verkauft, die in Wasser gelöst sind (eine Tablette für ein halbes Glas Wasser). Für Kinder im Alter von zwei bis fünf Jahren kann diese Portion zweimal täglich im Alter von 6 bis 14 Jahren gegeben werden - dreimal.

    Nützliches Video

    In diesem Video erfahren Sie, was Tracheitis ist und wie man sie behandelt:

    Bei der Behandlung von Tracheitis wird nicht empfohlen, Medikamente selbst auszuwählen: Nur ein Spezialist sollte Medikamente verschreiben.

    Andernfalls kann die Behandlung entweder unwirksam sein oder einen bereits geschwächten Körper schädigen..

    Welche Pillen werden für die Tracheitis empfohlen??

    Tracheitis ist eine pathologische Erkrankung, die durch einen entzündlichen Prozess gekennzeichnet ist, der die Schleimhäute des Nasopharynx, der Luftröhre, betrifft. Am häufigsten geht das klinische Syndrom mit dem Auftreten und der Entwicklung von Pharyngitis, Laryngitis, Bronchitis und anderen Erkrankungen der Atemwege einher. Die Behandlung der Krankheit (Pillen, Physiotherapie) wird nach Diagnose und Ermittlung der genauen Ursache für reizenden Husten, Fieber, Brustschmerzen und Atemnot verschrieben.

    Die Wahl der Tabletten gegen Tracheitis hängt direkt von der Schwere der Symptome und den Ursachen des Entzündungsprozesses ab.

    Vor der Verschreibung einer Pharmakotherapie empfiehlt der Arzt die Durchführung von Labortests (Blut- und Urintests), bakteriologischer Kultur für Mikroflora und Allergietests. Bei einem hohen Komplikationsrisiko (geschwächte Immunität) werden eine zusätzliche Röntgenaufnahme des Brustkorbs, Rhinoskopie und Pharyngoskopie verschrieben.

    Es ist wichtig, die Wahrscheinlichkeit von Keuchhusten, Diphtherie, Lungenentzündung und Tuberkulose auszuschließen.

    Die besten Tabletten und Sirupe gegen Tracheitis:

    • Antibiotika ("Flemoxin", "Amoxiclav", "Avelox");
    • mündliche Lösungen ("Doctor IOM", "Lazolvan");
    • Halsspülungssprays (Ingalipt, Berodual).

    Einatmen (Vernebler) hilft, Husten gut loszuwerden. Die folgenden Medikamente werden verwendet - "Sumamed", "ACC", "Fluimucil". Wenn eine symptomatische Behandlung keine Ergebnisse bringt, müssen Sie die Klinik um Hilfe bitten.

    Tracheitis-Behandlung

    Medizinische Fachartikel

    In der Regel wird eine unkomplizierte Tracheitis zu Hause behandelt, eine stationäre Behandlung der Tracheitis wird äußerst selten angewendet, wenn die Symptome bedrohlich werden - Asthmaanfälle, Asthma, hohes Fieber und andere Komplikationen, die eher mit einer Entzündung der Bronchien und der Lunge verbunden sind.

    Tracheitis ist keine schwere, gefährliche Krankheit, aber Sie sollten sie ernst nehmen, da sie mit Komplikationen behaftet sein kann - Tracheobronchitis, Bronchopneumonie. Darüber hinaus kann die Krankheit sehr langwierig sein, insbesondere wenn sie chronisch und wiederkehrend wird. Aus diesem Grund beunruhigt die Frage, wie Tracheitis behandelt werden soll, viele Menschen, bei denen diese Krankheit diagnostiziert wurde. Es wird nach Form und Schwere der Symptome behandelt..

    Die virale Form der Krankheit wird ohne den Einsatz von Antibiotika behandelt. Wenn die Krankheit durch Bakterien verursacht wird, ist eine Antibiotikatherapie unabdingbar. Die Ernennung von Amoxicillin, Clarithromycin, Azithromycin wird gezeigt - die Wahl des Arzneimittels, die Dosis und das Verabreichungsschema hängen von der Art des Infektionserregers, der Form und dem Schweregrad des Entzündungsprozesses ab. Die Behandlung der Tracheitis umfasst viele Aktivitäten, Regeln, deren Einhaltung nicht schwierig ist. Zu den wichtigsten Empfehlungen gehören:

    1. Der gesamte Behandlungsprozess sollte von viel Alkohol begleitet sein. Warme Kräutertees, Vitamin-Fruchtgetränke und Tees sowie Mineralwasser ohne Gas bei Raumtemperatur eignen sich als Getränke..
    2. Der Raum, in dem sich der Patient befindet, sollte häufig belüftet und nass gereinigt werden. Die Luftfeuchtigkeit ist besonders bei trockenem Husten wichtig.
    3. Trockener Husten wird mit Antitussiva behandelt - Sinuscode, Lazolvan, Libexin und anderen von einem Arzt verschriebenen Medikamenten.
    4. Wenn der Husten unproduktiv ist, verlässt der Auswurf schwer, die Verwendung von Medikamenten, die sich verflüssigen und die Viskosität von Sekreten verringern können, ist angezeigt. Es kann Ambroxol, Acetylcystein und andere Medikamente sein.
    5. Wenn die Krankheit von einer hohen Temperatur (über 37,5 Grad) begleitet wird, beinhaltet die Behandlung der Tracheitis die Einnahme von Antipyretika - Paracetamol, Ibuprofen.
    6. Während des gesamten Behandlungsprozesses müssen alkalische Inhalationen durchgeführt werden.

    Medikamente gegen Tracheitis

    Eine medizinische Behandlung der Tracheitis ist nur angezeigt, wenn die Krankheit durch eine bakterielle Infektion hervorgerufen wird. Um die Grundursache der Krankheit zu beseitigen, werden Breitbandantibiotika verwendet, üblicherweise in Aerosolform, seltener in Tablettenform. In der Regel versuchen Ärzte, antibakterielle Wirkstoffe aus der Kategorie der natürlichen Penicilline zu verschreiben. Wenn die Krankheit durch Bronchitis kompliziert wird, ist es möglich, die neueste Generation von halbsynthetischen Antibiotika zu verschreiben.

    Eine akute Form der Krankheit, die ohne Komplikationen verläuft und durch ein Virus hervorgerufen wird, wird mit Antitussiva, antiviralen und immunmodulatorischen Arzneimitteln behandelt, seltener mit Antihistaminika.

    Eine wirksame medikamentöse Behandlung der Tracheitis umfasst die Verwendung von Aerosolen, da diese Form des Medikaments in alle Teile der Luftröhre und des Bronchialbaums eindringen kann. Das Einatmen mit Hilfe von Ultraschallgeräten und Antiseptika ist ebenfalls wirksam. Die am häufigsten verschriebenen Medikamente, von denen gezeigt wurde, dass sie bei der Behandlung von Tracheitis wirksam sind, sind folgende:

    • Bioparox-Aerosol.
    • Sinuscode, der eine ausgeprägte antitussive Wirkung hat.
    • Lazolvan, sowohl in Tablettenform als auch in Sirup.
    • Erespal, das ein breites Wirkungsspektrum hat - entzündungshemmende, antitussive und antihistaminische Medikamente.
    • Berodual ist eine wirksame Lösung für die Inhalation durch einen Zerstäuber.
    • Sumamed ist ein Medikament der Makrolidgruppe, das auf alle Arten von Krankheitserregern bei Infektionen der Atemwege wirkt.

    Die medikamentöse Behandlung wird für Indikationen angewendet, die die Verwendung anderer sanfterer Mittel, einschließlich Rezepte der traditionellen Medizin, ausschließen, sowie für komplizierte Formen der Krankheit.

    Medikamente gegen Tracheitis

    Medikamente gegen Tracheitis werden nach einer gründlichen ärztlichen Untersuchung verschrieben, daher ist eine Selbstmedikation, insbesondere im Falle einer Kinderkrankheit, nicht akzeptabel. Wenn sich die Krankheit aufgrund einer bakteriellen Infektion entwickelt, werden Medikamente der Penicillin-Gruppe verschrieben. Sie werden meistens intramuskulär in Form von Injektionen 4-6 mal täglich verschrieben, abhängig von der Schwere der Erkrankung. Bevorzugt werden Arzneimittel der neuesten Generation, die sogenannten geschützten Penicilline, die ein breites Wirkungsspektrum aufweisen. Das beliebteste in diesem Sinne ist Augmentin, das auch in Tablettenform erhältlich ist.

    Wenn ein Patient eine Unverträglichkeit gegenüber Penicillin-Medikamenten hat, sind Medikamente gegen Tracheitis eine Gruppe von Cephalosporinen oder Medikamenten aus der Makrolid-Gruppe. Diese Mittel können sowohl in Tablettenform als auch in injizierbarer Form verschrieben werden. Sowohl Cephalosporine als auch Makrolide sind insofern praktisch, als sie meistens einmal, dh einmal täglich eingenommen werden müssen. Makrolide sind besonders wirksam in der Mykoplasmen-Ätiologie. Wenn die Krankheit mit einer häufig auftretenden Viruskomplikation einhergeht, ist die Ernennung von Azithromycin angezeigt, die ebenfalls einmal für 3-5 Tage eingenommen wird. Azithromycin gilt als wirksames antivirales Mittel, das sowohl für Kinder als auch für schwangere Frauen geeignet ist..

    Medikamente werden bewusst mit größter Sorgfalt verschrieben, wobei alle Merkmale des Krankheitsverlaufs und des Zustands des Patienten berücksichtigt werden.

    Bioparox

    Bioparox gegen Tracheitis gilt als eines der wirksamsten Aerosolprodukte, die eine Komponente enthalten - Fusafungin. Fusafungin hat eine ausgeprägte antibakterielle Wirkung, lindert auch Entzündungen und wirkt gegen Staphylokokkeninfektionen. Darüber hinaus bekämpft Fusafungin als Substanz pilzlichen Ursprungs wirksam intrazelluläre Parasiten - Legionellen und Mykoplasmen. Ein derart breites Wirkungsspektrum, das Bioparox bei der Tracheitis besitzt, ermöglicht es, fast alle entzündlichen Prozesse in den Organen der Atemwege zu stoppen.

    Das Aerosol-Sprühen mit Bioparox wird für 7-10 Tage gezeigt, es wird alle vier Stunden für 4 Atemzüge angewendet. Es gibt eine Behandlungsoption für erwachsene Patienten, wenn Bioparox nur nasal injiziert wird - viermal täglich zwei Inhalationen in jedes Nasenloch. Bei Kindern wechseln sich Inhalationssprays ab - von zwei bis vier Atemzügen in den Mund und von zwei bis vier Atemzügen nasal (1/2 in jeder Nasenöffnung).

    Bioparox wird streng nach dem vom Arzt verordneten Schema angewendet. Selbst wenn am zweiten oder dritten Tag eine Linderung eintritt und der Husten weniger intensiv wird, sollte die Behandlung bis zum festgelegten Zeitpunkt fortgesetzt werden.

    Sinekod

    Sinekod ist ein wirksames Antitussivum, das das Hustenzentrum beeinflusst und unterdrückt. Zusätzlich wird der Sinuscode für Tracheitis verschrieben, wenn die Krankheit von einer Entzündung der Bronchien begleitet wird, da das Medikament eine bronchodilatierende Wirkung hat. Die Atmung des Patienten ist spürbar leichter, das Blut ist mit Sauerstoff gesättigt, der Allgemeinzustand verbessert sich.

    Der Hauptwirkstoff des Arzneimittels ist Butamirat, das bei unproduktivem Husten wirksam ist. Sinekod wird sogar Babys in Form von Sirup oder speziellen Tropfen verschrieben, aber das Mittel kann erst ab dem dritten Lebensmonat eines Kindes angewendet werden. Sie versuchen, schwangeren Frauen und stillenden Frauen Sinekod nicht zu verschreiben.

    Sinekod kann einige Nebenwirkungen wie Durchfall, Nesselsucht, Schwindel oder Erbrechen verursachen. Dies kann natürlich nur in Ausnahmefällen geschehen - dies sind die Folgen einer Überdosierung von Medikamenten oder Selbstmedikation.

    Folgende Dosen werden normalerweise für die Behandlung mit Sinuscode verschrieben:

    • Kinder von sechs Monaten bis zu einem Jahr (Körpergewicht bis zu 8 kg) - 8-10 Tropfen viermal täglich.
    • Kinder unter drei Jahren (Körpergewicht bis zu 15 kg) - 12-15 Tropfen viermal täglich.
    • Kinder ab drei Jahren - 20 Tropfen viermal am Tag.
    • Kinder von sechs bis neun Jahren - dreimal täglich 10 ml Sirup.
    • Kinder von 9 bis 15 Jahren - dreimal täglich 15 ml Sirup.
    • Erwachsene Patienten - drei- bis viermal täglich 15 ml Sirup.
    • Tablettenform für Erwachsene - 10 mg dreimal täglich.

    Sinekod gegen Tracheitis eignet sich auch zur Behandlung von Diabetikern, da sowohl Tropfen als auch Sirup Sorbit anstelle von Zucker enthalten. Patienten mit Laktoseintoleranz wird kein Sinuscode verschrieben, ebenso Patienten, die Arbeiten ausführen, die Konzentration erfordern.

    Lazolvan

    Lazolvan wird als Stimulans für die motorischen Eigenschaften der Atemwege und als Sekretolytikum verschrieben.

    Lazolvan ist sowohl bei der Behandlung von Tracheitis als auch bei der Behandlung von Pharyngitis, akuter Laryngitis sowie bei der Behandlung von akuter Bronchitis und Lungenentzündung mit einer nicht spezifizierten Ätiologie wirksam. Der Wirkstoff von Lazolvan ist Ambroxol.

    Lazolvan gegen Tracheitis wird sowohl für Kinder als auch für Erwachsene in der folgenden Dosierung verschrieben:

    • Kapseln - nur für Erwachsene und Kinder über 12 Jahre, einmal wird die Dauer des Kurses vom Arzt festgelegt, in der Regel wird Lazolvan jedoch mindestens fünf Tage lang eingenommen.
    • Tablettenform. Erwachsene - eine Tablette dreimal täglich in den ersten drei Tagen der Krankheit, dann wird das Prima-Regime reduziert - zwei Tabletten (eine zweimal) für drei Tage und die Hälfte dreimal täglich. Kindern im Alter von 6 bis 12 Jahren wird dreimal täglich eine halbe Tablette verschrieben..
    • Lazolvan ist in Sirupform wirksam. Erwachsene sollten dreimal täglich 10 ml Sirup, drei Tage später 10 ml Sirup zweimal täglich einnehmen. Für Kinder unter zwei Jahren wird Sirup zweimal täglich 2,5 ml verschrieben, von zwei bis fünf Jahren - 2,5 ml dreimal täglich, Kinder von 5 bis 12 Jahren - fünf Milliliter dreimal täglich.

    Lazolvan sollte nicht mit anderen Hustenmitteln kombiniert werden. Es ist auch im ersten Schwangerschaftstrimester kontraindiziert, wenn eine Frau ein Baby stillt und wenn Magen- oder Zwölffingerdarmgeschwüre auftreten.

    Erespal

    Erespal bei Tracheitis wird verschrieben, wenn nicht nur das Hustensymptom gestoppt, sondern auch die Entzündung der Schleimhaut der Trachealwand beseitigt werden muss. Erespal gilt als Mehrkomponenten-Medikament, da es eine Antihistamin-Wirkung hat, Bronchospasmus verhindert und auch ein entzündungshemmendes Mittel ist. Erespal wird erfolgreich bei der Behandlung von Erkrankungen der oberen Atemwege bei Erwachsenen und Kindern eingesetzt. Das Medikament blockiert Histamin-H1-Rezeptoren sowie adrenerge Rezeptoren, wodurch die Muskeln des Bronchialbaums entspannt werden, die Freisetzung von Entzündungsmediatoren verringert und die Menge an Schleim verringert wird. Das Medikament wird in einer für die Verwendung geeigneten Form hergestellt - in Tabletten und in Sirup.

    Erespal gegen Tracheitis wird in folgenden Dosierungen angewendet:

    • Erwachsene Patienten - je nach Symptomen zweimal oder dreimal täglich eine Tablette
    • Kinder unter 14 Jahren - Sirup, Berechnung - 4 Milligramm pro Kilogramm Gewicht einmal täglich vor den Mahlzeiten.

    Erespal wird meistens innerhalb von 10 bis 15 Tagen verschrieben, seltener länger bei wiederkehrenden chronischen Erkrankungen. Gegenanzeigen - Überempfindlichkeit gegen Fenspirid - der Hauptwirkstoff, das erste Trimester von Schwangerschaft und Stillzeit.

    Sumamed

    Sumamed wird für eine akute Form der Krankheit verschrieben, die durch eine bakterielle Infektion verursacht wird, oder für einen chronischen, wiederkehrenden Krankheitsverlauf, der von Komplikationen in Form von Bronchitis, Mittelohrentzündung und anderen Entzündungen begleitet wird.

    Sumamed (Azithromycin) gehört zur Gruppe der Breitbandmakrolide, die gegen alle Hauptverursacher einer infektiösen Entzündung der oberen Atemwege wirksam sind. Es wird angenommen, dass die Behandlung mit Sumamed gegen einen ziemlich häufigen hämophilen Bazillus wirksam ist. Darüber hinaus hat das Medikament eine lange Eliminationszeit, was bedeutet, dass es einmal (einmal täglich) eingenommen werden kann. In buchstäblich drei Tagen ergibt sich eine infektiöse Tracheitis sowie andere bakterielle Infektionen zu einem greifbaren therapeutischen Ergebnis.

    Das Medikament ist in Form einer Suspension, Tabletten und Kapseln erhältlich. Bei der Behandlung der Tracheitis wird Sumamed am häufigsten in Form eines Pulvers für Sirupe oder Suspensionen verschrieben, was bei der Behandlung der Krankheit bei kleinen Kindern sehr praktisch ist.

    Berodual

    Berodual ist ein kombiniertes Medikament mit ausgeprägter bronchodilatatorischer Wirkung, das aus Ipratropiumbromid und Fenoterolhydrobromid besteht.

    Berodual ist in erster Linie ein wirksames Mittel gegen Inhalationen, die Erstickungsattacken vorbeugen, die Bronchien erweitern, Krämpfe lindern und die Bildung von Schleimsekreten normalisieren. Das Medikament wird in Form eines speziellen Kanisters oder in Form einer Inhalationslösung hergestellt. Die Wirkung tritt innerhalb von 10-15 Minuten auf und dauert bis zu zehn Stunden.

    Berodual wird in Form einer Inhalation durch einen Zerstäuber in den folgenden Dosierungen verwendet:

    • Kinder unter sechs Jahren - 10 Tropfen pro Eingriff, nicht mehr als dreimal täglich.
    • Kinder von 6 bis 12 Jahren - 3-4 mal täglich 20 Tropfen pro Eingriff.
    • Erwachsene Patienten - 40 Tropfen pro Eingriff nicht mehr als 4 Mal pro Tag.

    Um Komplikationen (Tachykardie und übermäßig aktive Expansion der Bronchien) zu vermeiden, wird das Medikament ab der niedrigsten therapeutischen Dosis angewendet. Die angegebene Menge an Berodual wird in Kochsalzlösung verdünnt und durch Inhalation mit einem speziellen Zerstäuber verwendet.

    Berodual für Tracheitis wird nicht verschrieben, wenn die Patientin während des ersten und dritten Schwangerschaftstrimesters an Kardiomyopathie, Tachykardie, mit Unverträglichkeit gegenüber Arzneimitteln der Atropin-Gruppe und Kindern unter sechs Jahren leidet.

    Antibiotika gegen Tracheitis

    Antibiotika gegen Tracheitis werden selten verschrieben. Wenn die Krankheit jedoch erneut auftritt und eine infektiöse, bakterielle Ätiologie aufweist, ist eine ernsthafte Behandlung unabdingbar. Für Infektionskrankheiten der oberen Atemwege werden folgende Antibiotika verschrieben:

    1. Penicillin-Gruppe - Augmentin, Amoxicillin, Flemoxin Solutab, Ampicillin, Amoxiclav und andere Arzneimittel in dieser Kategorie.
    2. Die Gruppe der Fluorchinolone - Moximak, Avelox, Levofloxacin, die im Falle einer Unwirksamkeit der Behandlung mit der Penicillin-Gruppe von Arzneimitteln verschrieben werden.
    3. Die Gruppe der Cephalosporine - Zinacef, Zinnat, Aksetin, Cefixim und andere Wirkstoffe in dieser Kategorie. Die Medikamente werden im Falle einer durch Bronchitis oder Lungenentzündung komplizierten Krankheit mit schweren Symptomen wie hohem Fieber, unproduktivem Husten und allgemeiner Schwäche verschrieben.
    4. Die Makrolidgruppe, die am häufigsten für die infektiöse Form der Krankheit verschrieben wird. Am häufigsten wird Sumamed (Azithromycin) verschrieben, das gegen die meisten Entzündungserreger wirksam wirkt und einmal täglich eingenommen wird.

    Antibiotika gegen Tracheitis versuchen, Kindern, älteren Patienten und schwangeren Frauen im ersten und dritten Trimester keine Medikamente zu verschreiben.

    Massage gegen Tracheitis

    Neben medikamentösen Behandlungen gibt es zusätzliche Methoden, die sowohl zur Unterdrückung von Husten als auch zur Aktivierung des Immunsystems hochwirksam sind. Diese Methoden umfassen Akupressur für Tracheitis. Sie sollten die Akupunkturpunkte kennen, da sie die Hauptzonen sind, die die Schutzeigenschaften des Körpers für andere Krankheiten aktivieren. Die Massage wird mit Druck oder vibrierenden Nonstop-Bewegungen durchgeführt. Wie bei allen anderen Massageverfahren kann die Aktivierung biologisch aktiver Punkte nicht bei erhöhter Körpertemperatur, Blutkrankheiten und in komplizierten Schwangerschaften durchgeführt werden..

    Die Massage wird in folgenden aktiven Bereichen des Körpers durchgeführt:

    1. Ein Punkt, der als Punkt von 100 Krankheiten oder Hegu bezeichnet wird. Es befindet sich im fleischigen Bereich zwischen dem Zeigefinger und der Daumenbasis. Es muss regelmäßig mit Rotationsbewegungen massiert werden, es ist ziemlich schmerzhaft, aber die Massage wird effektiv sein.
    2. Der Punkt unter dem siebten Wirbel am Hals ist Datschhui. Die Massage wird mit Hilfe von Druck 10-15 mal mit Pausen angezeigt.
    3. Der Punkt über der Mitte der Jugularvertiefung, genau in der Mitte der Vertiefung, ist der Zugpunkt. Die Massage wird mit sanften Rotationsbewegungen für eine Minute mit Pausen durchgeführt.
    4. Der Punkt in der Mitte zwischen dem Knieschoner und der Querlinie des Sprunggelenks ist fenglong. Sie kann mit drei Fingern der Hand vom Ende (Rand) der Tibia entfernt gemessen werden. Die Massage wird sowohl mit Hilfe von rhythmischem Druck als auch mit Hilfe von Rotationsbewegungen durchgeführt.
    5. Der Punkt, der sich in der Mitte des sechsten Interkostalraums befindet, vertikal durch die rechte oder linke Brustwarze. Die Massage wird mit rhythmischem Druck durchgeführt.

    Die Massage gegen Tracheitis wird auch mit einfachen Streichbewegungen durchgeführt, die von der Brustmitte nach oben gerichtet sind, während mit wärmenden Salben gerieben wird. Eine solche Massage ist besonders effektiv bei der Behandlung von kleinen Kindern. Die Bewegungen sollten sanft und vorsichtig in Form kreisförmiger Spiralbewegungen von der Brustmitte bis zum Hals sein.

    Behandlung der Tracheitis zu Hause

    Tracheitis wird nicht als lebensbedrohliche Krankheit angesehen. Die Behandlung erfolgt in der Regel ambulant zu Hause. Die virale Form der Krankheit beinhaltet eine strenge Bettruhe und eine maximale Einschränkung des Kontakts mit anderen. Ein solches Regime diktiert die hohe Ansteckungsgefahr von Viruserkrankungen. Erstens kann der Patient eine zusätzliche Infektion erhalten, und zweitens kann es eine Infektionsquelle für Verwandte und Freunde sein.

    Bei der Behandlung der Tracheitis zu Hause müssen die folgenden Regeln und Empfehlungen eingehalten werden:

    • Bettruhe für 5-7 Tage, möglicherweise länger, alles hängt von der Schwere der Krankheit ab.
    • Reichlich vorhandenes, häufiges Trinken - Tees, Abkochungen, Fruchtgetränke. Je mehr der Patient trinkt und je aktiver das Harnsystem arbeitet, desto schneller wird das Virus oder die bakterielle Infektion aus dem Körper ausgeschieden.
    • Es ist unbedingt erforderlich, dass die Pflegekräfte den Raum regelmäßig nass reinigen. Die Luftfeuchtigkeit wirkt sich direkt auf die Art des Hustens aus, der normalerweise trocken und häufig ist.
    • Da Anfälle eines schwächenden Hustens dem Patienten am häufigsten nachts folgen, sollte ein Teil des Antitussivums (Sirup, Tablette) vor dem Schlafengehen eingenommen werden. Es können Lazolvan, Sinekod oder andere von einem Arzt verschriebene Medikamente sein.
    • Regelmäßige Inhalationen, die mindestens zwei und vorzugsweise dreimal täglich durchgeführt werden müssen.
    • Wenn der Patient keine Temperatur hat, kann täglich mit wärmenden Salben gerieben werden, Senfpflaster können eine Stunde vor dem Schlafengehen aufgetragen werden.

    Die Behandlung der Tracheitis zu Hause entspricht der Einhaltung aller medizinischen Empfehlungen, auch wenn der Husten oder das Fieber einige Tage nach Ausbruch der Krankheit verschwindet. Die Unterbrechung des Therapieverlaufs ist mit Komplikationen und einem Rückfall der Krankheit behaftet..

    Einatmen mit Tracheitis

    Das Einatmen mit Tracheitis ist eines der wichtigsten Mittel zur Linderung eines schwächenden Hustens und zur Verbesserung des Allgemeinzustands des Patienten. Alle Pflanzen, pharmazeutischen Präparate, die Phytoncide oder flüchtige ätherische entzündungshemmende Öle enthalten, wirken sich sowohl auf das Hustenzentrum als auch auf die Bronchien aus. Die Liste der inhalativen Heilpflanzen umfasst Eukalyptus, Tanne, Wacholder, Kiefer und Ingwer. Das Einatmen kann mit Hilfe spezieller Geräte erfolgen, oder Sie können traditionelle Methoden zu Hause anwenden - Einatmen von Dämpfen über einem Topf mit einer Heilbrühe. Die Inhalation für Babys bis zu drei Jahren erfolgt folgendermaßen: Erhitzen Sie einen Topf mit Wasser und einer ätherhaltigen Pflanze, schließen Sie die Fenster und die Tür in diesem Raum fest und atmen Sie mit dem Baby mindestens 10 Minuten lang Dämpfe ein. Es kann auch als Mini-Inhalation verwendet werden, ähnlich wie Aromatherapie, Aromalampen. Es gibt eine andere sehr beliebte und einfache Möglichkeit, die notwendigen nützlichen Dämpfe bereitzustellen: Aromatisches Öl (Eukalyptus, Tanne, Kiefer, Fichte) auf ein feuchtes Tuch tropfen und das Tuch in der Nähe einer warmen Batterie aufhängen. Der Äther verdunstet von der Hitze und sättigt den Raum mit nützlichen bakteriziden Komponenten.

    Das Einatmen mit einem Dampfinhalator ist ebenfalls wirksam. Die Mischung dafür kann folgendermaßen hergestellt werden: Geben Sie ätherisches Öl (3-5 Tropfen) in heißes Wasser, fügen Sie dort einen Teelöffel Soda und 2-3 Tropfen Jod hinzu (kontraindiziert für Allergiker). Sie sollten sich über einen Behälter mit verdunstendem Wasser beugen, sich mit einem Handtuch abdecken und den Dampf mindestens 5 Minuten lang tief einatmen.

    Inhalationen lassen sich natürlich leichter mit Hilfe von Industrieinhalatoren durchführen, die heute in großer Vielfalt hergestellt werden. Der am einfachsten zu verwendende Vernebler, der ein zuverlässiges Eindringen von Phytonciden in die Atemwege gewährleistet.

    Alternative Behandlung der Tracheitis

    Eine alternative Behandlung der Tracheitis ist wirklich effektiv, vorausgesetzt, die Krankheit ist relativ mild und weist keine Komplikationen auf, die eine Antibiotikatherapie erfordern. Phytopräparate für eine bakterielle oder allergische Variante der Krankheit können die Basistherapie nicht ersetzen, dies muss verstanden und berücksichtigt werden.

    Hier sind einige Rezepte, die eine alternative Behandlung der Tracheitis bieten:

    • Eine Form der Krankheit, die nicht mit hohem Fieber einhergeht, kann mit Senffußbädern behandelt werden. Eine Handvoll trockener Senf wird in ziemlich heißes Wasser gegossen, umrühren und die Beine 10-15 Minuten lang schweben lassen, bis das Wasser warm wird.
    • Trockener Senf kann in Baumwollsocken gegossen werden, die über Nacht getragen werden..
    • Regelmäßige Einnahme von grünem Tee mit Himbeeren und Honig hilft Ihnen, Ihren Husten schneller zu heilen. Für ein Glas heißen grünen Tee - einen halben Teelöffel geriebene Himbeeren und Honig.
    • Trockene Viburnum-Beeren (50 Gramm) gießen einen Liter kochendes Wasser, kochen für 5 Minuten. Abseihen und heiß trinken.
    • Drücken Sie auf der Brust aus heiß gekochten (in der Haut) Kartoffeln. Heiß gekochte Kartoffeln werden direkt mit der Schale geknetet, in ein Tuch gelegt und in die Mitte der Brust gelegt, bis sie abkühlen.
    • Das Reiben der Brust mit einer Mischung aus Honig und Propolis im Verhältnis 1/1 ist bei trockenem Husten wirksam.

    Eine alternative Behandlung sollte sinnvoll sein, Sie sollten keine nicht verifizierten Rezepte verwenden, da viele pflanzliche Substanzen Allergien auslösen können. Außerdem sind nicht alle Kräuter für trockenen Husten indiziert.

    Verneblerbehandlung der Tracheitis

    Nebel ist ein lateinisches Wort für Wolke, Dampf, Nebel. Dies ist genau das, was sie als spezielles Gerät bezeichneten, mit dem Inhalationen durchgeführt werden. Die Behandlung der Tracheitis mit einem Vernebler ist eine moderne Inhalation, die praktisch und sehr effektiv ist und sich deutlich von den sogenannten Heimmethoden unterscheidet, wenn sich eine Person über einen dampfenden Topf beugt..

    Der Zerstäuber wurde so hergestellt, dass kein einziges verdunstetes Heiltröpfchen durch die Atemwege einer kranken Person gelangt. Die moderne Behandlung der Tracheitis mit einem Vernebler ist eine der Haupttherapiemethoden bei Erkrankungen der oberen Atemwege. Inhalationsmischungen können unterschiedlich sein, einschließlich Berodual, wodurch Erstickungsattacken wirksam gestoppt werden. Darüber hinaus können Sie mit der heute verfügbaren großen Auswahl das Gerät auswählen, das Ihren Anforderungen am besten entspricht - Ultraschall oder elektronisches Netz, mit denen Sie schnell und effizient einatmen können..

    Senfpflaster gegen Tracheitis

    Senfpflaster gegen Tracheitis sind eine traditionelle, sogenannte Ablenkungsmethode, die durch Reizung der Hautrezeptoren dazu beiträgt, die Häufigkeit von Hustenanfällen zu verringern. Senf enthält ätherisches Öl, Phytoncide, die Hautrötungen verursachen, Blutgefäße erweitern und den Blutfluss in den Bereich aktivieren, in dem Senfpflaster angewendet werden. Der Reflexton nimmt zu, die Freisetzung von Noradrenalin und Adrenalin wird angeregt, wodurch die Schutzfunktion des Körpers "geweckt" wird.

    Senfpflaster werden gleichzeitig auf Brust und Rücken gelegt, näher an der Mitte des Brustbeins (in der Nähe der Halshöhle). Sie können auch Senfpflaster auf die Waden der Beine legen, sie können nicht auf den Herzbereich und auf die Mitte des Rückens im Wirbelsäulenbereich gelegt werden. Die maximale Expositionszeit beträgt 20 Minuten für Erwachsene und 5-10 Minuten für Kinder.

    Tracheitis-Sirup

    Bevor Sie einen Sirup für die Tracheitis auswählen, müssen Sie die Art des Hustens mithilfe des folgenden Algorithmus bestimmen:

    • Die Manifestationen des Hustens und seine Natur werden bewertet: Intensität, Produktivität, wie häufig und schmerzhaft der Husten ist.
    • Die Ursache des Hustens und die Struktur des Auswurfs werden bestimmt: wie dick es ist, ob es Eiter, Farbe, Beweglichkeit gibt und wie oft es freigesetzt wird. Das Vorhandensein oder Fehlen von Krämpfen (Bronchospasmen) wird bestimmt.
    • Die Übereinstimmung des Antitussivumsirups mit der Symptomatik, seinen pharmakologischen Eigenschaften, Indikationen und Kontraindikationen wird bewertet.

    Der Sirup sollte der Art des Hustens entsprechen:

    • Bei einem trockenen, unproduktiven Husten werden Sirupe gezeigt, die das Hustenzentrum unterdrücken - Stoptussin, Sinekod, Falimint.
    • Sirupe, die bei dünnem Schleim helfen, sind Hustenmittel - Gedelix, Doktor IOM, Folipil.

    Der Sirup wird auch in der folgenden Reihenfolge verwendet: Tagsüber werden Sirupe verschrieben, um die Abgabe von Schleim zu unterstützen, die Produktivität des Hustens zu steigern, und nachts solche Sirupe, die den Hustenreflex blockieren und nächtliche Anfälle lindern.

    Kompressen für Tracheitis

    Kompressen sollen die Blutgefäße erwärmen und erweitern, um den Auswurffluss zu beschleunigen und die Intensität des Hustens zu verringern. Es sollte beachtet werden, dass ein zu trockener Husten eine direkte Kontraindikation für das Anwenden von Kompressen ist, da das Aufwärmen eine plötzliche Schwellung der entzündeten Schleimhaut hervorrufen kann. Kompressen werden drei bis vier Tage nach Beginn der Basistherapie platziert, wenn sich die Art des Hustens in Richtung Produktivität ändert.

    Kompressen für Tracheitis sind eine Mischung aus Kampferalkohol und Honig. Sie können Kompressen aus heiß gekochten Kartoffeln und Honig verwenden, geriebener Meerrettich mit Honig gemischt ist auch mit seiner lokalen Reizwirkung wirksam. Kompressen mit ätherischen Ölen haben eine doppelte Wirkung - Erwärmung und Einatmen. Für eine solche Mischung 2-3 Tropfen Eukalyptusöl zu einem Esslöffel Honig geben, mischen und mit einer Mullserviette auf die Brust auftragen. Von oben sollte die Kompresse mit einem warmen Tuch, Schal oder Handtuch bedeckt werden. Ein weiteres Rezept, das die Abgabe von Sputum beschleunigt: 2 Esslöffel Senf mit einem Esslöffel Honig, 50 ml Pflanzenöl und 5 Tropfen ätherisches Tannenöl umrühren. Die Mischung kann in mehrere Teile geteilt werden. Verwenden Sie eine als Heizung, lagern Sie den Rest an einem kühlen Ort in einem geschlossenen Behälter, bevor Sie die Mischung erhitzen.

    Es ist besser, eine Stunde vor dem Schlafengehen Kompressen anzubringen, um nächtlichen Hustenanfall zu lindern.

    Behandlung von Husten mit Tracheitis

    Die Behandlung beinhaltet die Lösung der Hauptaufgabe: das charakteristische Symptom der Krankheit zu beseitigen - einen trockenen, regelmäßigen und schmerzhaften Husten. Angriffe sind nicht nur unangenehm, sie erschöpfen die Person buchstäblich, da der Husten nicht mit der Abgabe von Schleim und Schleim einhergeht. Manchmal führen solche paroxysmalen Anfälle zu Erbrechen und sogar zu Bewusstlosigkeit. Hustenanfälle sind nachts besonders schmerzhaft, wenn eine Person eine horizontale Position einnimmt. Wenn die Behandlung der Tracheitis nicht rechtzeitig beginnt, treten neurologische Symptome auf - Reizbarkeit, allgemeine Schwäche, Kopfschmerzen, Zittern der Gliedmaßen. Sehr oft wird ein trockener Husten auch tagsüber durch den Verzehr von allergieauslösenden Lebensmitteln ausgelöst - Zitronen, Orangen (Zitrusfrüchte), Honig und Produkte, die Honig, Schokolade oder Nüsse enthalten. Heiße oder zu kalte Luft, Zigarettenrauch oder das Einatmen bestimmter ätherischer Öle können ebenfalls einen Angriff verursachen..

    Die Hustenbehandlung ist die Hauptaufgabe der therapeutischen Wirkung, da Husten das Hauptsymptom ist, das Beschwerden verursacht und den Zustand der kranken Person verschlechtert.

    Die Hustenbehandlung sollte der Art des Hustensymptoms und der Struktur des abgesonderten Sputums angemessen sein:

    1. Erweichungsmittel oder Beschichtungen sind bei trockenem, schwächendem Husten angezeigt. Dies sind Sirupe mit Marshmallow, Malvenpflanzen, Angelika, blauer Zyanose sowie alle Zubereitungen und Pflanzen mit schleimiger Struktur, beispielsweise ein Abkochen von Flachs.
    2. Das Stoppen von Hustenanfällen sind zentral wirkende Medikamente, die auf das Hustenzentrum wirken und es unterdrücken. Dies ist Sinecod und alle Medikamente, die Codein enthalten.

    Die Behandlung von Husten mit Tracheitis ist Einatmen und Reiben, Kompressen und reichlich heiße Getränke. Wenn ein Husten umfassend behandelt wird, ändert er seinen Charakter und seine Produktivität innerhalb von 5-7 Tagen. Ein Husten kann in 10 Tagen vollständig geheilt werden, aber alles hängt von den damit verbundenen Komplikationen und der Ätiologie der Krankheit selbst ab.

    Behandlung der Tracheitis mit Homöopathie

    Die Behandlung der Tracheitis mit Homöopathie ist eine Therapie der verbleibenden Auswirkungen der Krankheit oder eine Unterstützung bei der Behandlung eines trägen chronischen Prozesses.

    Die folgenden Medikamente sind am wirksamsten:

    • Pulsatilla - eine Tinktur aus einer Pflanze, die die venöse Stase beseitigen und die Schleimtrennung aktivieren kann.
    • Nux vomica ist ein kombiniertes Mittel mit milder entzündungshemmender und krampflösender Wirkung.
    • Aconit - eine Mikrodosis einer giftigen Pflanze, die Entzündungen und Bronchospasmen lindert.
    • Bryony ist ein entzündungshemmendes homöopathisches Mittel gegen trockenen Husten.
    • Drosera ist ein pflanzliches homöopathisches Mittel gegen Krämpfe der Atemwege.

    Die Behandlung der Tracheitis mit Homöopathie wird über einen langen Zeitraum durchgeführt und impliziert keine Selbstmedikation, da alle homöopathischen Mittel bei unkontrollierter Anwendung ziemlich gefährlich sind.

    Behandlung der Tracheitis mit Kräutern

    Die Behandlung der Tracheitis mit Kräutern ist eines der Hauptinstrumente bei der Behandlung unkomplizierter Erkrankungen. Eine solche Behandlung ist besonders wirksam für Kinder, ältere Menschen und schwangere Frauen..

    Folgende Pflanzen und Komponenten werden in der Phytotherapie eingesetzt:

    • Eibischwurzel - in Form von Abkochungen, Sirupen, Infusionen.
    • Rettichsaft mit Honig gemischt.
    • Abkochung von Brennnesselblüten.
    • Oregano Abkochung kombiniert mit Minze.
    • Wegerichblätter - sowohl in Brühe als auch in Sirup.
    • Abkochung von Blättern von Mutter und Stiefmutter.
    • Süßholzwurzel.
    • Salbeiblätter - Abkochen, Aufgießen, Einatmen.
    • Kiefernknospen.
    • Schwarze Johannisbeerblätter - Tees, Abkochungen.
    • Trockene Himbeeren, geriebene Himbeeren ohne Zucker.
    • Lindenblumen.
    • Birkenknospen - Infusion.
    • Holunderblüten - Abkochung oder Aufguss.
    • Leinsamen Abkochung.
    • Ringelblumenblüten - Abkochung, Aufguss.
    • Eukalyptus - ätherisches Öl, Abkochung, Sirup, Einatmen.
    • Kamillenblüten - Abkochung.
    • Elecampanwurzel - Infusion oder Abkochung.

    Die Behandlung der Tracheitis mit Kräutern erfolgt am besten unter ärztlicher Aufsicht, da nicht alle Kräuter sicher sind. Außerdem haben sie unterschiedliche Auswirkungen auf den Husten, der in der Regel die Hauptaufgabe bei der Behandlung der Krankheit ist.

    Wie man akute Tracheitis behandelt?

    Im akuten Krankheitsverlauf zielt die Therapie darauf ab, die Ursachen (sowohl virale als auch bakterielle Infektionen) zu neutralisieren und schwere Symptome zu lindern, die sich hauptsächlich in Form eines schmerzhaften Hustens manifestieren. Mit der bakteriellen Natur der Krankheit, der Ernennung von Sulfonamiden, in der Regel in Aerosolform, Antitussiva, viel Flüssigkeit trinken und ablenkende Verfahren - Senfpflaster, Aufwärmen, Einatmen.

    In der viralen Variante der Krankheit werden antivirale Medikamente verschrieben - Remantadin, Arbidol, Amizon, Interferon. Diese Medikamente sind besonders wirksam in den ersten zwei bis drei Tagen nach der Entwicklung der Krankheit. Als antivirales Mittel zur Neutralisierung von Influenzaviren vom Typ A und B werden in den ersten drei Tagen Medikamente - Remantadin (Flumadin) - verschrieben, Isoprinosin als aktives immunmodulatorisches Mittel, Altevir. Nach den neuesten Informationen aus der klinischen HNO-Praxis ist Tamiflu im Kampf gegen Viren wirksam, wodurch das Eindringen des Virus in die Zellstruktur blockiert wird. Wenn die Art des Virus aus irgendeinem Grund nicht bestimmt wird, wird Interferon verschrieben, mit dessen Hilfe eine reichliche Spülung des Nasopharynx durchgeführt wird, um das Arzneimittel in die Luftröhre einzuführen.

    Als symptomatische Maßnahmen werden lokale Verfahren gezeigt - Senfpflaster (ohne erhöhte Temperatur) im Brustbeinbereich, Inhalationen werden verschrieben. Zum Einatmen wird die Verwendung von antiviralen Aromaölen empfohlen - Eukalyptus, Kiefer, Tanne.

    Eukalyptusblätter enthalten eine geringe Menge an essentiellen Verbindungen (bis zu 3%), die die Freisetzung von Schleim und Schleim aktivieren. Die gleichen Eigenschaften sind ätherischen Ölen aus Kiefer oder Fichte eigen. Das Einatmen mit Pfefferminzöl, das als lokales krampflösendes Mittel wirkt, ist ebenfalls wirksam..

    Als Mukolytika werden Medikamente verschrieben - ACC, Ambroben, Ambrohexal, Lazolvan. Wenn der Husten von der Abgabe von Eiter enthaltendem Sputum begleitet wird, ist die Verabreichung von antibakteriellen Arzneimitteln der Cephalosporin-Gruppe angezeigt - Cefazolin, Cefamizin, Suprax (Granulat für Suspension oder Tabletten). Am wirksamsten sind antimikrobielle Mittel, die von der pharmazeutischen Industrie in Form von Aerosolen für die HNO-Spülung hergestellt werden - Givalex, Bioparox, Jocks. Die Behandlung der akuten Tracheitis umfasst auch die Verwendung von Vitaminkomplexen in Tablettenform oder in Form von intramuskulären Injektionen.

    Ein warmes Getränk hilft auch, die Manifestation der viralen Form der Krankheit zu reduzieren, insbesondere wenn es sich um eine Hagebuttenkochung handelt, die das Immunsystem stärkt..

    Wie man chronische Tracheitis behandelt?

    Die Therapieprinzipien sind identisch mit der Behandlung der Tracheitis in akuter Form, im Gegensatz zur akuten Form geht die chronische Form jedoch häufig mit einem Auswurf mit Eiter einher, was darauf hinweist, dass zunächst eine antibakterielle Behandlung der Tracheitis durchgeführt werden muss. Dargestellt ist die Verwendung von Mitteln der Cephalosporin-Gruppe - Cephalexin, Cefazolin (Arzneimittel der ersten Generation). Ebenfalls wirksam sind antibakterielle Arzneimittel in Form von Aerosolen und die Spülung des Nasopharynx mit Chlorophyllipt.

    Wenn eitriger Auswurf freigesetzt wird, ist die Ernennung von Breitbandantibiotika, Inhalationen mit Arzneimitteln oder Produkten, die Phytoncide enthalten, angezeigt - Novocain wird mit Zwiebel oder Knoblauchsaft im Verhältnis 3/1 gemischt. Chlorophyllipt ist auch ein ausgezeichnetes Phytoncid. Expektorantien und Abkochungen von Kräutern, reichliches und häufiges Trinken sind wirksam.

    Reflexmedikamente werden als Expektorantien verschrieben, um die Abgabe von Schleim und Eiter zu aktivieren. Häufiges und reichliches Trinken wird gezeigt, vorzugsweise in Form von Abkochungen von Heilkräutern - Kamille, Eibischwurzel, Mutter und Stiefmutter, Oregano. Brühen sollten ziemlich lange verwendet werden, bis eine stabile Remission auftritt. Es wird empfohlen, folgende Pflanzen als Rohstoffe für Kräutertees zu verwenden:

    • Brennnesselblüten - 1 Esslöffel wird mit einem Glas kochendem Wasser gegossen, 20 Minuten lang hineingegossen, zweimal täglich ein halbes Glas trinken;
    • Oregano - 1 Teelöffel wird mit einem Glas kochendem Wasser gegossen, das nicht länger als 15 Minuten hineingegossen wird. Nehmen Sie dreimal täglich ein Viertel Glas;
    • Süßholzwurzel - 1 Teelöffel Trockenmischung wird 20 Minuten lang in ein Glas kochendes Wasser gegeben. 5-6 mal täglich einen Esslöffel trinken;
    • Wegerichblätter - 1 Teelöffel wird mit einem Glas kochendem Wasser gegossen und 20 Minuten lang hineingegossen, 4-5 mal täglich in einem Esslöffel eingenommen;
    • eine Mischung aus Holunder-, Salbei-, Süßholzwurzel- und Kiefernknospen, jeweils 1 Teelöffel, gegossen mit einem Liter kochendem Wasser, 30 Minuten lang infundiert, alle zwei Stunden in ein Viertelglas gegeben;
    • eine Mischung aus Eukalyptusblättern, Salbei, Kamille, Lindenblüten, Ringelblumenblüten, eingenommen in 1 Teelöffel, gegossen mit einem Liter kochendem Wasser, 10-15 Minuten lang aufgegossen, stündlich in einem Esslöffel in warmer Form eingenommen (in einer Thermoskanne aufbewahren).

    Die Behandlung der chronischen Tracheitis ist durch einen langen Zeitraum gekennzeichnet, der manchmal mehrere Monate dauert, da der Prozess nicht nur die Luftröhre, sondern meistens die Spitze des Bronchialbaums betrifft.

    Behandlung der Tracheitis während der Schwangerschaft

    Die Behandlung der Tracheitis während der Schwangerschaft ist keine leichte Aufgabe, da viele Medikamente, einschließlich pflanzlicher Heilmittel sowie Erwärmungsverfahren, für die werdende Mutter kontraindiziert sind. Darüber hinaus kann die Krankheit durch eine bakterielle Infektion kompliziert werden, dann können Antibiotika einfach nicht verabreicht werden.

    Das erste Stadium, in dem Tracheitis bei schwangeren Frauen behandelt wird, besteht darin, die Ursache der Krankheit zu bestimmen. Wenn die Krankheit durch ein Virus verursacht wird, reichen eine schonende immunmodulatorische Therapie, reichlich alkalisches Trinken, Bettruhe und dosierte Inhalationen aus. Das Aufwärmen der Beine und sogar Senfpflaster für schwangere Frauen stellen eine erhebliche Bedrohung dar. Das Reiben des Brustbeins sollte ebenfalls so sorgfältig wie möglich erfolgen, hauptsächlich durch Erwärmen des oberen Brustbeins.

    Die Behandlung der Tracheitis während der Schwangerschaft im Falle einer bakteriellen Infektion beinhaltet die Einnahme relativ sicherer Makrolide. Unter den Medikamenten, die keinen schädlichen Einfluss auf den Zustand der schwangeren Frau und des Fötus haben, kann man Sumamed oder Medikamente der Cephalosporin-Gruppe nennen. Es ist ratsam, Antibiotika nach dem ersten Schwangerschaftstrimester zu verschreiben, wenn sich der Körper der Mutter bereits an den neuen Zustand angepasst hat und viele der Schutzfunktionen des Fötus ebenfalls stark sind. Im ersten Trimester kann der Einsatz von Antibiotika eine embryotoxische Wirkung auf die sich entwickelnden Organe und Systeme des Babys haben..

    Die Behandlung der Tracheitis während der Schwangerschaft ist nur unter ärztlicher Aufsicht möglich. Selbst bei einer leichten Krankheit ist eine Selbstmedikation nicht akzeptabel.

    Behandlung der Tracheitis bei Kindern

    Die Behandlung der Tracheitis bei Kindern sollte so sanft wie möglich und gleichzeitig komplex sein, da die Tatsache der Krankheit von einer geschwächten Immunität eines Kindes spricht. Die Krankheit bei Kindern wird meistens durch Virusinfektionen verursacht, die Therapie sollte antiviral sein. Die Hauptaufgabe, die die Behandlung der Tracheitis bei Kindern löst, besteht darin, die anstrengenden Anfälle von nächtlichem Husten zu stoppen. Ferner ist das Problem der Aktivierung der Schutzeigenschaften des Körpers und der Entgiftung gelöst, da der Behandlungseffekt umso schneller eintritt, je schneller das Virus entfernt wird.

    1. Husten. Kindern wird die Verwendung von Antitussivum-Sirupen gezeigt, die die Pharmaindustrie jetzt in ausreichenden Mengen anbietet. Natürlich ist es besser, wenn der Termin von einem Arzt vereinbart wird, da der Husten anderer Natur sein kann - trocken, mit teilweisem Auswurf von Sputum.
    2. Antivirale Medikamente für Kinder wie Interferon sind nur angezeigt, wenn das virale Phosphat langwierig wird.
    3. Antibiotika werden in extremen Fällen für bakterielle Infektionen verschrieben. Sumamed ist wirksam, ohne Kontraindikationen, für Kinder wird es in einer bequemen Form hergestellt - in Form einer Suspension.
    4. Das Einatmen ist wirksam - zwei- oder dreimal täglich.
    5. Zur Linderung von Entzündungen in Kehlkopf, Luftröhre und Bronchien wird eine Spülung mit Bioparox verschrieben.
    6. Die Behandlung der Tracheitis bei Kindern ist ohne reichlich warme Getränke nicht möglich. Es kann ein Sud aus schleimlösenden Kräutern (es ist bequemer, eine fertige Brustkollektion zu kaufen), warmen Tees und Vitamin-Fruchtgetränken sein.
    7. Das Reiben des oberen Teils der Brust ist effektiv - Doktor MOM Salbe, Senfpflaster, vorausgesetzt, das Kind hat kein Fieber.

    Die Behandlung der Tracheitis bei Kindern dauert in der Regel nicht länger als zwei Wochen, wenn die Krankheit rechtzeitig diagnostiziert und unter ärztlicher Aufsicht behandelt wird.

    Effektive Behandlung der Tracheitis

    Eine wirksame Behandlung der Tracheitis besteht in folgenden Bereichen:

    1. Allgemeine alarmierende Symptome werden gelindert, in der Regel handelt es sich um Husten. Verschriebene Medikamente, die tagsüber die Umwandlung eines unproduktiven trockenen Hustens in einen produktiven sicherstellen, nachts werden Wirkstoffe gezeigt, die den Hustenreflex unterdrücken und die Häufigkeit von Hustenanfällen verringern.
    2. Giftstoffe neutralisieren und durch viel Flüssigkeit aus dem Körper entfernen.
    3. Entzündungshemmende Therapie (antiviral).
    4. Antibakterielle Therapie.
    5. Antihistamin-Therapie für allergische Ätiologie.
    6. Linderung von Bronchospasmus mit Komplikationen.
    7. Therapie, die die Struktur der Trachealschleimhaut wiederherstellt.
    8. Immunmodulatorische Therapie, die die Abwehrkräfte des Körpers aktiviert.
    9. Verhütung

    Eine wirksame Behandlung der Tracheitis ist immer ein Komplex von Maßnahmen, einschließlich Physiotherapie, Einatmen, Aufwärmen, Bettruhe und Nassreinigung..

    Für Weitere Informationen Über Bronchitis